Verschieben einer Form

  1. Klicken Sie auf die Form, die Sie verschieben möchten.

Wenn Sie mehrere Formen verschieben möchten, klicken Sie auf die erste Form, drücken Sie STRG, und halten Sie die Taste gedrückt, während Sie auf weitere Formen klicken.

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Ziehen Sie die Form auf die neue Position.
    • Mit der NACH-OBEN-, der NACH-UNTEN-, der NACH-RECHTS- oder der NACH-LINKS-TASTE können Sie die Form in die gewünschte Richtung ziehen.
    • Wenn Sie die Form nur in sehr kleinen Schritten verschieben möchten (Präzisionsausrichtung), halten Sie STRG gedrückt, während Sie die Form mit der NACH-OBEN-, der NACH-UNTEN-, der NACH-RECHTS- oder der NACH-LINKS-TASTE bewegen.

Wenn Sie eine Form auf diese Weise präzise ausrichten, wird sie um einen Schritt im Raster (Raster: Eine Gruppe von Linien, die sich schneiden und zur Ausrichtung von Objekten verwendet werden.) bewegt. Ein Raster wird in der Präsentation nicht angezeigt, und die Rasterlinien werden nicht gedruckt. Wenn die Option Am Raster ausr. deaktiviert ist, wird die Form bei der Präzisionsausrichtung um ein Pixel (Pixel: Eine Maßeinheit auf dem Bildschirm, die von der Anzeigehardware des Computers zum Darstellen von Bildern auf dem Bildschirm verwendet wird. Aus diesen Einheiten, die oft als winzige Punkte angezeigt werden, setzt sich das auf dem Bildschirm angezeigte Bild zusammen.) bewegt. Wenn die Option Am Raster ausr. aktiviert ist, werden die Objekte am nächsten Rasterschnittpunkt ausgerichtet. Diese Option ist standardmäßig aktiviert und ist auch dann funktionsfähig, wenn das Raster nicht angezeigt wird. Zum Aktivieren oder Deaktivieren der Option Objekte am Raster ausrichten oder zum Ändern des Rasterabstands klicken Sie unter SmartArt-Tools auf der Registerkarte Format auf Anordnen, und klicken Sie dann auf Ausrichten. Klicken Sie auf Rastereinstellungen, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Objekte am Raster ausrichten, oder ändern Sie unter Rastereinstellungen den Wert im Feld Abstand.

Einfache Blockliste mit Raster

Abb. 1  SmartArt-Grafik Einfache Blockliste, Layout mit Rasteranzeige

 Hinweise 

  • Abhängig vom Layout der verwendeten SmartArt-Grafik wird beim Verschieben einer Form, für die eine dazugehörige Form vorhanden ist, wie z. B. ein Pfeil oder eine Linie, die dazugehörige Form mit verschoben.
  • Wenn Sie eine dreidimensionale SmartArt-Grafik mithilfe einer 3D-Schnellformatvorlage mit einer perspektivischen Ansicht erstellt haben, müssen Sie zuerst in den 2D-Modus wechseln, bevor Sie Formen verschieben können. Klicken Sie dazu auf der Registerkarte Format unter SmartArt-Tools in der Gruppe Formen auf In 2D bearbeiten. Verschieben Sie die Form, und klicken Sie dann erneut auf In 2D bearbeiten. Zum Wechseln zwischen 2D und 3D klicken Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Formen auf In 2D bearbeiten. Die Option In 2D bearbeiten hat also die Funktion eines Schlüssels, der vorübergehend Ihre SmartArt-Grafik für die Bearbeitung entsperrt, sodass Sie Formen verschieben und deren Größe ändern können. Dabei bleibt jedoch das 3D-Format der SmartArt-Grafik erhalten und wird wieder angezeigt, wenn Sie erneut auf In 2D bearbeiten klicken. 
  • Sie können zwar das Kontrollkästchen Objekte an anderen Objekten ausrichten aktivieren oder deaktivieren, es wirkt sich jedoch nicht auf Formen in einer SmartArt-Grafik aus. Mit der Option Objekte an anderen Objekten ausrichten können Sie automatisch Formen, die Sie verschieben, an den Rändern der benachbarten Formen ausrichten.
  • Außerdem können Sie eine Form drehen oder die gesamte SmartArt-Grafik verschieben.
 
 
Zutreffend für:
Excel 2007, Outlook 2007, PowerPoint 2007, Word 2007