Seite 15 von 23ZURÜCKWEITER

Grundlagen von XML

Bestandteile einer Schemadatei

Bestandteile eines XML-Schemas
Legende 1 Deklarationen
Legende 2 Optionale Sequenzdeklaration (steuert die Reihenfolge der Tags in der Datendatei)
Legende 3 Datentyp

Schemas können äußerst komplex sein. Aus diesem Grund wird nach Absprache über die Art der gewünschten Daten und die beabsichtigte Funktionsweise des XML-Systems sicherlich Ihre IT-Abteilung die benötigten Schemas für Sie erstellen. Kenntnisse über den Aufbau von Schemas könnten Ihnen jedoch bei dem diesbezüglichen Gespräch mit der IT-Abteilung von Nutzen sein. Die Abbildung zeigt ein Schema, das die Regeln für das bereits aus der vorangegangenen Lektion bekannte Tag <KATZE> ... </KATZE> festlegt.

Das Schema enthält eine Reihe von Deklarationen. Die Deklarationen steuern, welche Art von Informationen in den einzelnen Tags enthalten sein darf. In diesem Fall wird über eine Sequenzdeklaration auch die Reihenfolge der Tags festgelegt, die sich innerhalb des Stammelements <KATZE> befinden. In jeder Datendatei, in der dieses Schema verwendet wird, müssen die Tags in der angegebenen Reihenfolge vorliegen. An anderer Stelle in der Abbildung wird über Datentypdeklarationen die Art der Daten gesteuert, die in den einzelnen Tags einer Datendatei enthalten sein dürfen: eine Buchstabenfolge, eine Zahl, eine Ja/Nein-Auswahl. Wie Sie sicher bereits angenommen haben, dürfen Tags in einer Datendatei nur Datentypen enthalten, die im Schema festgelegt sind. Auf diese Weise können Sie mithilfe eines Schemas Ihre XML-Daten validieren.

(Sie erinnern sich vielleicht, dass Deklarationen im Abschnitt über den Aufbau einer XML-Datendatei bereits erwähnt wurden. Eine dieser Deklarationen gab an, welches Schema den Inhalt der Datendatei regeln soll. Also sind die beiden Deklarationsgruppen logisch und funktional miteinander verknüpft.)

Welche Bedeutung hat das alles nun für Sie? Wenn Sie beispielsweise als Tierarzt in Ihre Dateien zusätzliche Informationen über Ihre vierbeinigen Patienten aufnehmen möchten, beispielsweise Farbe oder spezielle Erkennungsmerkmale, müssen Sie die für das XML-System verantwortliche Person veranlassen, entsprechende Tags für diese Daten hinzuzufügen. Das Hinzufügen der Tags erfordert außerdem eine Änderung des Schemas für die Datei. Wenn Sie nicht auch das Schema ändern, werden die neuen Tags als ungültig betrachtet, und das System stellt die Arbeit ein. Einfache Schemaänderungen erscheinen Ihnen möglicherweise als sehr gering. Jede Schemaänderung ist jedoch von Bedeutung, weil durch sie auch jedes Mal eine neue Regel für die Daten erstellt wird.

Da Sie die Schemas entsprechend der fortlaufenden Entwicklung Ihres Computersystems und Ihres Datenbedarfs ändern können, sind Sie in der Lage, XML-Dateien an neue Situationen und Anforderungen anzupassen, ohne dass die Dateien ganz neu aufgebaut werden müssen. Ebenso wie Tags sind Schemas erweiterbar.

Prüfen Sie mit dem folgenden Test, ob Sie die bisherigen Erörterungen verstanden haben.


Ein Schema erzwingt Regeln für wohlgeformtes XML.

Wahr

Falsch

Ein Schema enthält :

Formatvorlagen

Knoten

Deklarationen

Alle XML-Systeme müssen XSD-Dateien verwenden.

Wahr

Falsch

Seite 15 von 23ZURÜCKWEITER