Anwenden oder Ändern einer Schnellformatvorlage für Formen

Mithilfe einer Schnellformatvorlage (Schnellformatvorlagen: Auflistungen von Formatierungsoptionen, mit denen das Formatieren von Dokumenten erleichtert wird.) können Sie einer SmartArt-Grafik oder einzelnen Formen einen professionellen Anstrich verleihen. Sie können die Schnellformatvorlage auf alle oder auf einige Formen einer SmartArt-Grafik anwenden oder auf Formen, die Sie einem Dokument hinzugefügt haben.

Inhalt dieses Artikels


Schnellformatvorlagen (Übersicht)

Schnellformatvorlagen sind Kombinationen mehrerer Formatierungsoptionen. Sie werden in verschiedenen Schnellformatvorlagenkatalogen als Miniaturansicht angezeigt. Wenn Sie den Mauszeiger auf der Miniaturansicht einer Schnellformatvorlage platzieren, sehen Sie, wie sich die Schnellformatvorlage auf Ihre SmartArt-Grafik oder -Form auswirkt.

Für SmartArt-Grafiken (SmartArt-Formatvorlagen) gibt es Schnellformatvorlagen, die Ränder, Schatten, Linienarten, Farbverläufe und dreidimensionale (3D) Perspektiven umfassen. Probieren Sie verschiedene Kombinationen aus SmartArt-Formatvorlagen und verschiedene Farben aus, bis Sie die Einstellung finden, die am besten zu Ihrer Botschaft passt. Sie können auch ein Layout, eine SmartArt-Formatvorlage und Farben auswählen und dann das Layout wieder ändern. Ihre SmartArt-Formatvorlage und Farben ändern sich dadurch nicht und müssen nicht neu definiert werden.

SmartArt-Formatvorlagen ordnen die Designeffekte (Effektdesign: Eine Gruppe von visuellen Attributen, die auf Elemente in einer Datei angewendet werden. Ein Effektdesign, ein Farbdesign und ein Schriftartendesign bilden ein Design.) des Dokumentdesigns (Design: Eine Gruppe von einheitlichen Gestaltungselementen, die Ihren Dokumenten mithilfe von Farben, Schriftarten und Grafiken ein bestimmtes Aussehen verleihen.) den Formen in der SmartArt-Grafik zu. Formen können z. B. dicke Linien oder Kanten aufweisen, während Pfeilen ein anderer Stil zugewiesen wird. Auf unterschiedliche Weise können Sie auch die Farben anwenden, die den Designfarben (Farbdesign: Eine Gruppe von Farben, die in einer Datei verwendet werden. Ein Farbdesign, ein Schriftartendesign und ein Effektdesign bilden ein Design.) des Dokuments entstammen, wie z. B. das Ändern der Farbe des Formrandes. Wenn Sie mehrere SmartArt-Grafiken erstellen und diese einheitlich aussehen sollen, können Sie dieselben Farben und dieselbe SmartArt-Formatvorlage anwenden, um ein einheitliches, professionell erstelltes Aussehen zu erzielen.

Sie können Formen erstellen, die mit Rändern und Tiefe angezeigt und dreidimensional gedreht werden. Um eine dreidimensionale SmartArt-Grafik zu erstellen, wenden Sie eine 3D-SmartArt-Formatvorlage an, oder wenden Sie manuell eine 3D-Drehung auf jede Form an. Wenn die gesamte SmartArt-Grafik dreidimensional ist (kohärente 3D-Szene (Szenenkonforme 3D-Darstellung: Mit diesen Kamerawinkeln und Lichteinstellungen können Sie die Ausrichtung, den Schattenwurf und die Perspektive gruppierter Shapes steuern.)), können Sie mit dem Bearbeiten des Texts und dem Formatieren jeder einzelnen Form fortfahren. Das Ändern der Größe einer Form oder deren Neupositionierung ist nur im zweidimensionalen Modus möglich. Zum Wechseln zwischen 2D und 3D klicken Sie unter SmartArt-Tools auf der Registerkarte Format in der Gruppe Formen auf In 2D bearbeiten. Mit der Schaltfläche In 2D bearbeiten wird vorübergehend die Bearbeitungssperre der SmartArt-Grafik aufgehoben, sodass Sie Formen verschieben und ihre Größe ändern können – jedoch wird die 3D-SmartArt-Formatvorlage auf Ihre SmartArt-Grafik angewendet. Sie wird dann wieder angezeigt, wenn Sie erneut auf In 2D bearbeiten klicken. Wenn Ihre SmartArt-Grafik im 3D-Modus angezeigt wird, können Sie diese drehen und Lichtquellen und die Perspektive so anordnen, dass es wirkt, als würde die gesamte SmartArt-Grafik aus dem Bildschirm herausragen.

SmartArt-Formatvorlagen wirken sich auf die gesamte SmartArt-Grafik aus, während sich Schnellformatvorlagen für Formen (Formenarten) lediglich auf die ausgewählte Form auswirken. Sie können eine Form manuell anpassen, indem Sie die Farbe, Effekte oder Kontur ändern oder diese durch eine andere Form ersetzen. Es wird empfohlen, dass Sie Ihre SmartArt-Grafik erst dann anpassen, wenn Sie sich über den Inhalt und das Layout im Klaren sind. Einige Anpassungen werden nicht übernommen, wenn sie nicht zu dem neuen Layout passen. Weitere Informationen zum Wechseln des Layouts für SmartArt-Grafiken finden Sie unter Wechseln des Layouts oder des Typs einer SmartArt-Grafik.

Seitenanfang Seitenanfang

Anwenden oder Ändern einer Schnellformatvorlage für eine SmartArt-Grafik

  1. Klicken Sie auf die SmartArt-Grafik, auf die Sie eine andere SmartArt-Formatvorlage anwenden möchten.
  2. Klicken Sie unter SmartArt-Tools auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe SmartArt-Formatvorlagen auf die gewünschte SmartArt-Formatvorlage.

Registerkarte SmartArt-Tools entwerfen (Symbol)

Weitere SmartArt-Formatvorlagen werden angezeigt, wenn Sie auf die Schaltfläche Weitere Schaltflächensymbol klicken.

Tipps    

  • Abhängig von dem Design (Design: Eine Gruppe von einheitlichen Gestaltungselementen, die Ihren Dokumenten mithilfe von Farben, Schriftarten und Grafiken ein bestimmtes Aussehen verleihen.), das dem Dokument zugrunde liegt, sind jeweils unterschiedliche SmartArt-Formatvorlagen verfügbar. Wenn Sie z. B. eine SmartArt-Grafik, die in Microsoft Office PowerPoint 2007 in einer Präsentation mit dem Design "A" erstellt wurde, in Microsoft Office Word 2007 in ein Dokument mit dem Design "B" einfügen, dann wird für die SmartArt-Grafik das Design "B" anstelle von "A" verwendet.
  • Wenn Sie Ihre SmartArt-Grafik anpassen und dann eine SmartArt-Formatvorlage mit ähnlichen Anpassungen auswählen, geht Ihre Anpassung verloren. Wenn Sie z. B. die 3D-Drehung der SmartArt-Grafik ändern und dann eine andere 3D-SmartArt-Formatvorlage anwenden, überschreibt die SmartArt-Formatvorlage die vorgenommenen Änderungen.
  • Wenn Sie eine SmartArt-Formatvorlage auf eine SmartArt-Grafik anwenden und dann die SmartArt-Grafik anpassen, können Sie eine andere SmartArt-Formatvorlage anwenden, um schnell wieder ein professionelles Erscheinungsbild zu erhalten.
  • Wenn Sie die gleiche Schnellformatvorlage sowohl für eine SmartArt-Grafik als auch für eine Form verwenden möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf die SmartArt-Grafik. Klicken Sie dann unter SmartArt-Tools auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe SmartArt-Formatvorlagen auf eine der ersten fünf Formatvorlagen.
    2. Klicken Sie auf die Form. Klicken Sie dann auf der Registerkarte Format in der Gruppe Formenarten auf die gleiche Formatvorlage, auf die Sie im ersten Schritt geklickt haben.
  • Um zu verhindern, dass die SmartArt-Grafik mehr Aufmerksamkeit auf sich zieht als Ihre Botschaft, sollten Sie 3D-SmartArt-Formatvorlagen eher selten anwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Anwenden oder Ändern einer Schnellformatvorlage für eine Form

  1. Klicken Sie auf die Form, auf die Sie eine neue oder andere Formenart anwenden möchten.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Wenn die Form Teil einer SmartArt-Grafik ist, klicken Sie unter SmartArt-Tools auf der Registerkarte Format in der Gruppe Formenarten auf die gewünschte Formenart.

Registerkarte SmartArt-Tools formatieren (Symbol)

Weitere Formenarten werden angezeigt, wenn Sie auf die Schaltfläche Weitere Schaltflächensymbol klicken.

  • Wenn die Form nicht Teil einer SmartArt-Grafik ist, klicken Sie unter Zeichentools auf der Registerkarte Format in der Gruppe Formenarten auf die gewünschte Formenart.

Registerkarte Zeichentools formatieren (Symbol)

Weitere Formenarten werden angezeigt, wenn Sie auf die Schaltfläche Weitere Schaltflächensymbol klicken.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2007, PowerPoint 2007, Word 2007