Aktivieren oder Deaktivieren des Überschreibmodus

Wenn Sie Text im Überschreibmodus bearbeiten, wird durch die Eingabe von neuen Zeichen jedes bereits vorhandene Zeichen auf der rechten Seite der Einfügemarke ersetzt.

Führen Sie in diesen Microsoft Office-Programmen die folgenden Aktionen aus:

Word
  1. Klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Schaltflächensymbol, und dann auf Word-Optionen.
  2. Klicken Sie auf Erweitert.
  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie unter Bearbeitungsoptionen das Kontrollkästchen Überschreibmodus verwenden.
Excel
  • Doppelklicken Sie auf die Zelle, in der Sie Text überschreiben möchten, und drücken Sie dann EINFG, um den Überschreibmodus zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.

 Hinweis   Das Kontrollkästchen Ermöglicht die direkte Bearbeitung in der ausgewählten Zelle muss aktiviert sein (was standardmäßig der Fall ist). Wenn Sie dieses Kontrollkästchen aktivieren oder deaktivieren möchten, klicken Sie auf die Microsoft Office-SchaltflächeSchaltflächensymbol, dann auf Excel-Optionen und anschließend auf Erweitert.

Outlook
  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Optionen.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Optionen auf die Registerkarte E-Mail-Format.
  3. Klicken Sie unter Editor-Optionen auf Editor-Optionen.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Editor-Optionen auf Erweitert.
  5. Aktivieren oder deaktivieren Sie unter Bearbeitungsoptionen das Kontrollkästchen Überschreibmodus verwenden.
Access
  • Klicken Sie auf die Zelle, in der Sie Text überschreiben möchten, und drücken Sie dann EINFG, um den Überschreibmodus zu aktivieren bzw. zu deaktivieren.
Project
  1. Markieren Sie die Zelle, in der Sie Text überschreiben möchten, und drücken Sie dann F2.
  2. Drücken Sie EINFG, um den Überschreibmodus zu aktivieren oder zu deaktivieren.
 
 
Zutreffend für:
Access 2007, Excel 2007, Outlook 2007, Project 2007, Word 2007