Seite 5 von 9ZURÜCKWEITER

Einführung in Word 2007 I: Erstellen eines ersten Dokuments

Klicken Sie auf Wiedergabe, um eine Animation wiederzugeben, in der Ihnen gezeigt wird, wie Sie mit der rechten Maustaste auf rote, grüne oder blaue Unterstreichungen klicken, um Korrekturvorschläge zu erhalten.


Bei der Eingabe fügt Word möglicherweise eine wellenförmige rote, grüne oder blaue Unterstreichung unter dem Text ein.

  • Rote Unterstreichung     Dies weist entweder auf einen möglichen Rechtschreibfehler hin, oder Word kennt ein Wort nicht, so z. B. bei Eigennamen oder Ortsnamen. Wenn Sie ein Wort korrekt geschrieben eingeben, Word es jedoch nicht kennt, können Sie es dem Wörterbuch von Word hinzufügen, damit es künftig nicht mehr unterstrichen wird. Dies wird im Übungsbeispiel genauer erläutert.
  • Bei einer grünen Unterstreichung nimmt Word an, dass ein Grammatikfehler korrigiert werden muss.
  • Blaue Unterstreichung     In diesem Fall ist das Wort zwar fehlerfrei geschrieben, aber es scheint nicht das richtige Wort in diesem Satz zu sein. Sie schreiben beispielsweise „fasst“, aber das Wort müsste „fast“ lauten.

Was fangen Sie mit diesen Unterstreichungen an? Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein unterstrichenes Wort, um die Korrekturvorschläge anzuzeigen (gelegentlich kann Word keine andere Schreibweise vorschlagen). Klicken Sie auf einen Korrekturvorschlag, um das Wort im Dokument zu ersetzen und damit die Unterstreichung zu beseitigen. Wenn ein Dokument mit solchen Unterstreichungen gedruckt wird, sind sie auf den gedruckten Seiten nicht zu sehen.

Vorsicht bei grünen und blauen Unterstreichungen: Word ist wirklich gut, was Rechtschreibung angeht. Das ist (meistens) ziemlich unkompliziert. Aber bei Grammatik und korrektem Wortgebrauch müssen Sie mit Bedacht vorgehen. Wenn Sie meinen, dass Sie recht haben und Word unrecht hat, können Sie die Korrekturvorschläge ignorieren und werden so die Unterstreichungen los. Dies wird im Übungsbeispiel genauer erläutert.

Tipp     Wenn Sie lieber nicht bei jeder Unterstreichung anhalten möchten, können Sie sie während des Schreibens einfach ignorieren. Wenn Sie mit der Texteingabe fertig sind, können Sie Word mitteilen, dass Rechtschreibung und Grammatik gleichzeitig geprüft werden sollen. Wie das geht, erfahren Sie im Übungsbeispiel.

Klicken Sie auf Wiedergabe, um zu sehen, wie Korrekturvorschläge für unterstrichene Wörter akzeptiert werden.

Seite 5 von 9ZURÜCKWEITER