Neuerungen in SharePoint Workspace 2010

Microsoft SharePoint Workspace ist der Nachfolger von Microsoft Office Groove. Die Benutzer können jedoch sicher sein, dass die meisten der grundlegenden Tools und Funktionen der Vorversion von der aktuellen Version weiterhin unterstützt werden. So können die Benutzer weiterhin spontan Arbeitsbereiche für die Zusammenarbeit erstellen und für andere freigeben, die eine Vielzahl von Produktivitätstools enthalten.

Das primäre Ziel dieser Version besteht jedoch darin, der SharePoint-Technologie von Microsoft mehr Gewicht zu verleihen. Daher erhalten die Benutzer mit Microsoft SharePoint Workspace weitere leistungsfähige neue Tools, die es ihnen ermöglichen, auf die Inhalte von SharePoint-Websites zuzugreifen und diese gemeinsam zu nutzen, auch wenn keine Verbindung mit dem Unternehmensnetzwerk besteht.

Inhalt dieses Artikels:


SharePoint-Arbeitsbereiche

Mit Microsoft SharePoint Workspace 2010 wird eine neue Art von Arbeitsbereich eingeführt, die als "SharePoint-Arbeitsbereich" bezeichnet wird. Mithilfe eines SharePoint-Arbeitsbereichs können Sie auf dem lokalen Computer auf den Inhalt von SharePoint-Websites zugreifen. Dies umfasst Inhalt aus Dokumentbibliotheken sowie eine Reihe von Listentypen.

Ein SharePoint-Arbeitsbereich ist Ihre eigene, persönliche Kopie einer SharePoint-Website. Im Gegensatz zu anderen Arbeitsbereichstypen ist die Mitgliedschaft in einem SharePoint-Arbeitsbereich ausschließlich auf die einzelnen Benutzer beschränkt, die die Inhalte der SharePoint-Website mit ihrem lokalen Computer synchronisieren.

Es gibt zwei Möglichkeiten zum Erstellen eines SharePoint-Arbeitsbereichs. In der Regel beginnen Sie direkt auf der SharePoint-Website, deren Inhalt Sie mit dem lokalen Computer synchronisieren möchten. Auf der SharePoint-Website klicken Sie auf Websiteaktionen und anschließend auf Mit SharePoint Workspace synchronisieren.

Alternativ können Sie auch vom Startbereich aus einen SharePoint-Arbeitsbereich erstellen. In diesem Fall müssen Sie die Webadresse der SharePoint-Website angeben, deren Inhalt Sie mit dem lokalen Computer synchronisieren möchten.

Die in einem SharePoint-Arbeitsbereich vorgenommenen Inhaltsaktualisierungen werden automatisch und entsprechend einem Zeitplan mit der SharePoint-Website synchronisiert. Sie können auch jederzeit eine manuelle Synchronisierung zwischen dem SharePoint-Arbeitsbereich und der SharePoint-Website erzwingen. Darüber hinaus können Sie Inhalt optional in einen SharePoint-Arbeitsbereich auschecken, um Bearbeitungskonflikte mit anderen Personen zu vermeiden, die ggf. Zugriff auf denselben Inhalt auf der SharePoint-Website haben.

Seitenanfang Seitenanfang

Groove-Arbeitsbereiche

Groove-Arbeitsbereiche sind "Partner"-Arbeitsbereiche für die Zusammenarbeit, wie die Benutzer von Microsoft Office Groove sie kennen. Wie zuvor können Groove-Arbeitsbereiche ein oder mehrere Mitglieder haben, und sie bieten eine Vielzahl von Produktivitätstools wie die Tools für Diskussion, Kalender und Dokumente.

Bei der Erstellung eines neuen Groove-Arbeitsbereichs können die Benutzer unter zwei Versionen wählen: 2010 (die Standardversion) und 2007. Jede Arbeitsbereichsversion ermöglicht das Hinzufügen einer jeweils anderen Sammlung von Tools, wobei sich die Arbeitsbereichsversionen gegenseitig ausschließen. Dies bedeutet, dass alle Mitglieder eines 2010-Arbeitsbereichs Microsoft SharePoint Workspace 2010 ausführen müssen, und alle Mitglieder eines 2007-Arbeitsbereichs müssen Microsoft Office Groove 2007 oder Microsoft SharePoint Workspace 2010 ausführen.

Seitenanfang Seitenanfang

Tool für benutzerdefinierte Listen

Mit SharePoint Workspace 2010 wird das Listentool eingeführt, mit dem benutzerdefinierte Datensammlungstools entwickelt und bereitgestellt werden können. Alle Formularvorlagen im Listentool werden in Microsoft Office InfoPath entworfen und aktualisiert und anschließend importiert. Nach dem Import erledigen Toolentwickler im Listentool-Designer weitere Entwurfsaufgaben wie das Erstellen von Ansichten und das Einrichten von Sortierungen und Filtern.

Seitenanfang Seitenanfang

Was ist mit den Groove 2007- und den InfoPath-Formulartools geschehen?

Alle benutzerdefinierten Tools, die mithilfe der Groove 2007- und der InfoPath-Formulartools erstellt wurden, können in Microsoft SharePoint Workspace 2010 weiterhin genutzt werden. Allerdings dient das neue Listentool als standardmäßiger Ersatz für diese Tools, wenn es um die Entwicklung neuer benutzerdefinierter Tools geht. Dementsprechend ist der Formular-Designer in den Groove 2007- und InfoPath-Formulartools deaktiviert. Alle Entwurfsaktualisierungen an vorhandenen Groove 2007- oder InfoPath-Formulartools müssen von Arbeitsbereichsmitgliedern vorgenommen werden, die noch mit Groove 2007 arbeiten.

Seitenanfang Seitenanfang

Kalendertool

Mit SharePoint Workspace 2010 wird ein neues Kalendertool eingeführt. Benutzer, die auf SharePoint Workspace 2010 aktualisiert haben und mit dem Groove 2007-Kalendertool und den Groove 2007-Besprechungstools vertraut sind, erkennen schnell, dass das neue Kalendertool Konzepte und Features aus beiden Tools in sich vereint.

Mithilfe des Kalendertools können Arbeitsbereichsmitglieder den Lebenszyklus einer Besprechung von der Planung einzelner Besprechungen oder Besprechungsserien über das Einrichten von Tagesordnungen für Besprechungen und das Verwalten der Besprechungsteilnehmer bis hin zur Erstellung von Besprechungsnotizen und der Aufzeichnung einer Besprechungszusammenfassung verwalten.

Seitenanfang Seitenanfang

Windows-Suche

SharePoint Workspace unterstützt nun Windows-Suche, Version 4.0, um das Suchen nach Inhalt in den Arbeitsbereichen zu vereinfachen. Sie können nun in den meisten SharePoint Workspace 2010-Arbeitsbereichstools sowie in einigen Groove 2007-Arbeitsbereichstools nach Inhalt suchen. Weitere Informationen finden Sie unter Suchen nach Inhalt in SharePoint Workspace.

Seitenanfang Seitenanfang

Nachrichtenübermittlung mit Microsoft Office Communicator

In SharePoint Workspace wird Microsoft Office Communicator als Nachrichtenübermittlungssystem verwendet. Zum Starten einer Office Communicator-Unterhaltung doppelklicken Sie im Startbereich auf einen beliebigen Kontakt in der Kontaktliste oder auf ein beliebiges Mitglied in der Liste der Arbeitsbereichsmitglieder.

Auch das Groove 2007-Nachrichtenübermittlungssystem ist weiterhin verfügbar. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Kontakt oder ein Arbeitsbereichsmitglied, und klicken Sie dann auf Mitgliedernachricht senden.

Seitenanfang Seitenanfang

Vereinfachte Anmeldung

Beim Start des Programms werden Sie automatisch bei Ihrem SharePoint Workspace-Konto angemeldet. Sie werden nicht mehr aufgefordert, Anmeldeinformationen wie Benutzername und Kennwort zusätzlich zu denen anzugeben, die Sie beim Start des Computers und bei der Anmeldung bei Windows bereits eingegeben haben.

Seitenanfang Seitenanfang

Microsoft Office-Menübandtechnologie

Für SharePoint Workspace wurde die Menüband-Technologie übernommen, die nun auch in anderen Microsoft Office-Produkten Standard ist. Damit können Sie nun die meisten Aufgaben ausführen, indem Sie auf den unterschiedlichen Registerkarten des Menübands auf das entsprechende Befehlssymbol klicken. Das Menüband ist so ausgelegt, dass es die Befehle für die am häufigsten verwendeten Aufgaben enthält; auf der Menüleiste für den Schnellzugriff finden Sie zusätzliche Optionen.

Seitenanfang Seitenanfang

Backstage-Ansicht

Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Datei, um die Backstage-Ansicht zu öffnen. Wie in anderen Microsoft Office-Anwendungen ist auch hier die Backstage-Ansicht die Position, an der Sie sämtliche Verwaltungsaufgaben ausführen. Bei SharePoint Workspace umfasst dies Aufgaben wie das Ändern der Verbindungseinstellungen, das Festlegen von Benachrichtigungen, das Verwalten von Kontoeinstellungen, das Anzeigen und Verwalten des Nachrichtenverlaufs, das Erstellen von Arbeitsbereichen, das Drucken und das Erstellen von Arbeitsbereichsvorlagen und -archiven.

Seitenanfang Seitenanfang

SharePoint Workspace Mobile 2010 für Windows Phone 7

Wenn Sie über Windows Phone 7 verfügen, können Sie Ihre Dateien mithilfe von Microsoft Office Mobile 2010 von jedem beliebigen Ort aus bearbeiten – sowohl am Arbeitsplatz als auch von zuhause oder unterwegs. Da SharePoint Workspace Mobile 2010 in Office Mobile enthalten ist und sich bereits auf Ihrem Telefon im Office-Hub befindet, müssen Sie nichts anderes herunterladen oder installieren, um beginnen zu können.

Mit SharePoint Workspace Mobile wird sichergestellt, dass die neuesten Versionen Ihrer Dokumente, die auf einer SharePoint-Website gespeichert sind, auch auf dem Telefon zur Verfügung stehen. Wenn eine Verbindung mit dem Internet besteht, können Sie folgende Aufgaben ausführen:

  • Inhalte anzeigen, die auf einer SharePoint 2010-Website gehostet werden.
  • Word-, Excel-, PowerPoint- und OneNote-Dateien öffnen und bearbeiten, die auf einer SharePoint 2010-Website gehostet werden.
  • SharePoint 2010-Websites, -Listen und -Dokumentbibliotheken durchsuchen.
  • Sicheren Remotezugriff auf Unternehmensressourcen über ein Forefront Unified Access Gateway (UAG) erhalten, wenn es in Ihrem Unternehmen verwendet wird.

Darüber hinaus können Sie Ihre SharePoint 2010-Dateien mithilfe von SharePoint Workspace Mobile offline nutzen und auf Ihr Telefon übertragen. Sie können die Dokumente öffnen, bearbeiten und dann auf der SharePoint-Website speichern, sobald Sie wieder online sind.

Weitere Informationen finden Sie unter Office Mobile 2010 für Windows Phone 7.

Wenn Sie über Windows Phone 7 verfügen, erhalten Sie hier schrittweise Anleitungen zur Verwendung Ihres Telefons.

Seitenanfang Seitenanfang

Abgesicherter Modus

Wenn Probleme mit dem SharePoint Workspace-Konto oder der Installation auftreten, wenn also SharePoint Workspace aus irgendeinem Grund abstürzt, können Sie das Programm im abgesicherten Modus neu starten. Bei der Ausführung von SharePoint Workspace im abgesicherten Modus haben Sie ggf. die Möglichkeit, Kontoprobleme zu beheben. Wenn Sie beispielsweise ein Problem im Zusammenhang mit einem beschädigten Arbeitsbereich haben, können Sie SharePoint Workspace im abgesicherten Modus ausführen, den fehlerhaften Arbeitsbereich löschen und SharePoint Workspace dann wieder im normalen Modus starten.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
SharePoint Workspace 2010