Erstellen von Dashboards mithilfe von PerformancePoint Dashboard-Designer

Mithilfe von PerformancePoint Dashboard-Designer können Sie Dashboards für Ihr Unternehmen erstellen. Bei einem Dashboard handelt es sich im Wesentlichen um eine Sammlung von Scorecard- und Berichtsansichten, die von Dashboardbenutzern in einem Webbrowser angezeigt werden können. Lesen Sie diesen Artikel, um einen Überblick über PerformancePoint-Dashboards zu erhalten und Links zu zusätzlichen Informationen zu finden.

 Tipp    Ausführlichere Informationen zum Erstellen und Implementieren eines Dashboards finden Sie unter Planen, Entwerfen und Implementieren eines PerformancePoint-Dashboards zur Anzeige der Unternehmensleistung.

Inhalt dieses Artikels


Was ist ein PerformancePoint-Dashboard?

Ein Dashboard besteht aus einer Sammlung von Ansichten, die in einem Webbrowser angezeigt werden und dazu gedacht sind, den Benutzern auf einen Blick die erforderlichen Informationen bereitzustellen. Mithilfe von Dashboards können Sie einfach auf aktuellste Informationen zugreifen und diese erkunden. Dashboards variieren hinsichtlich Komplexität und Zweck. Einige Dashboards enthalten einen oder zwei einfache Berichte, die zum Anzeigen einfacher Informationen gedacht sind. Andere Dashboards enthalten eine Vielzahl von Berichten und Scorecards, damit sich die Benutzer in die Daten vertiefen können und alle Transaktionen anzeigen, die bestimmte Berichtswerte bilden.

PerformancePoint-Dashboards sind Dashboards, die mithilfe von PerformancePoint Services erstellt wurden. PerformancePoint-Dashboards umfassen häufig Features und Funktionen, die sie von vielen anderen Dashboardarten abheben. Sie können z. B. ein PerformancePoint-Dashboard so konfigurieren, dass Informationen in Abhängigkeit davon angezeigt werden, worauf ein Benutzer im Dashboard klickt. Sie können Scorecardelemente mit anderen Berichten verbinden. Und Sie können außerdem Dashboardfilter konfigurieren, die in mehreren Dashboards sowie auf mehreren Seiten in einem Dashboard wieder verwendet werden können. Vor allem aber können Sie Dashboards erstellen, die Informationen aus verschiedenen Quellen anzeigen, einschließlich Berichten, die auf anderen Servern gehostet werden, und Scorecards, die mehr als eine Datenquelle abrufen, um Informationen anzuzeigen.

Seitenanfang Seitenanfang

Einige Features von PerformancePoint-Dashboards

PerformancePoint-Dashboards sind häufig hochgradig interaktiv und zeigen ständig aktuelle Daten dynamisch an. Es gibt bestimmte andere Features, die PerformancePoint-Dashboards beinhalten können. In der folgenden Tabelle werden einige der verfügbaren Features beschrieben:

Feature/Element Beschreibung
Wiederverwendbare Dashboardelemente

Sie können wiederverwendbare Elemente auf unterschiedliche Weise in Dashboards einbeziehen:

  • Sie und andere Dashboardautoren können PerformancePoint-Dashboardelemente erstellen, z. B. Ansichten, Filter und Dashboards, die in SharePoint-Listen und Dokumentbibliotheken gespeichert werden. Dann können Sie und andere Dashboardautoren diese Elemente ganz einfach in einem oder mehreren Dashboards wiederverwenden.
  • Sie können einen Dashboardfilter für ein Dashboard erstellen und dann denselben Filter auf mehreren Seiten verwenden. Wenn die Dashboardbenutzer dann ein Element im Filter auswählen, wird die Auswahl auf alle Seiten angewendet, die diesen Filter verwenden.
  • Sie können Ansichten einbeziehen, die auf anderen Servern gehostet werden, z. B. SQL Server Reporting Services-Berichte und Excel Services-Berichte.
Erweiterte Filterfunktionen

Sie können eine Vielzahl unterschiedlicher Dashboardfilter erstellen, wie Filter, in denen MDX-Abfragen (Multidimensional Expression), Zeitintelligenzausdrücke oder benannte Menge verwendet werden, die in einer Datenquelle definiert wurden.

Sie können auch eine Verbindungsformel für die Konfiguration angeben, wie diese Filter in Ihrem Dashboard arbeiten werden. Sie können z. B. einen Filter konfigurieren, um nur die 10 oberen Elemente in einer Gruppe anzuzeigen, sobald ein Dashboardbenutzer diesen Filter auf einen Bericht oder eine Scorecard anwendet.

Zeitintelligenz

Sie können Zeitintelligenzfunktionen auf unterschiedliche Weise in Dashboards einbeziehen:

Sie können dynamische Zeitfilter erstellen, die relativ zum aktuellen Datum für das Dashboard sind. Sie können z. B. einen Filter erstellen, um Ergebnisse für fließende Zeiträume anzuzeigen, z. B. "Letzte sechs Monate" oder "Letzte Woche". Sie können auch einen Filter erstellen, der ein Kalendersteuerelement verwendet, um Ergebnisse als bestimmtes Datum anzuzeigen.

Sie können Scorecards erstellen, die dynamische Zeiträume einbeziehen, z. B. "Aktuelles Jahr" und "Vorheriges Jahr".

Fortgeschrittene Scorecards

Sie können Scorecards mithilfe verschiedener Methoden erstellen, die erweiterte Funktionen einbeziehen:

  • Sie können KPIs erstellen, die über mehrere tatsächliche Werte verfügen. Dies bedeutet, dass Sie über mehr als eine Metrik für jeden KPI verfügen, die sich alle in der gleichen Zeile befinden.
  • Sie können KPIs erstellen, die auf berechneten Metriken basieren. Sie können beispielsweise Zielwerte konfigurieren, die auf einer Berechnung basieren, z. B. ein vorheriger Wert, der mit einer Zahl multipliziert wird.
  • Sie können eine Dimensionshierarchie in Ihre Scorecard aufnehmen, sodass automatisch Funktionen zum Erweitern oder Reduzieren zur Verfügung stehen.
Als Filter für andere Berichte verwendete Scorecard-KPIs Sie können in einer Scorecard enthaltene KPIs (Key Performance Indicators) mit anderen Berichten auf der Dashboardseite verbinden. Wenn die Dashboardbenutzer dann auf einen KPI klicken, werden die damit verbundenen Berichte automatisch aktualisiert, um die für diesen KPI relevanten Informationen anzuzeigen.
Berichte zu KPI-Details Sie können einen Bericht zu KPI-Details erstellen und ihn mit Ihrer Scorecard verbinden, um Dashboardbenutzern zusätzliche Informationen zu den KPIs in einer Scorecard bereitzustellen. Wenn die Dashboardbenutzer auf eine Zelle in einer Scorecard klicken, wird der Bericht zu den KPI-Details automatisch aktualisiert, um weitere Details zum Scorecardwert anzuzeigen.
Hochgradig interaktive Berichte

Sie können hochgradig interaktive Berichte erstellen, z. B. Analyseansichten (einschließlich Kreisdiagrammen, Balkendiagrammen, Liniendiagrammen und Rastern), Scorecards, Strategiekarten und mehr. Mithilfe dieser Ansichten können die Dashboardbenutzer Folgendes ausführen:

  • Daten ganz einfach untersuchen, um höhere oder niedrigere Datenebenen anzuzeigen
  • Filter anwenden, um bestimmte Daten anzuzeigen
  • Eine Ansicht in einem neuen Browserfenster öffnen
  • Eine Ansicht für Microsoft PowerPoint oder Microsoft Excel exportieren
  • Über ein Analysediagramm, ein Raster oder eine Scorecard, die in SQL Server Analysis Services gespeicherte Daten verwendet, einen Analysebaum in einem neuen Browserfenster starten, um anzuzeigen, wie die Mitglieder in einer Gruppe zu einem Berichtswert beitragen
Anpassbare Dashboardseiten Sie können Ihr Dashboard anpassen, indem Sie bestimmte Größen Ihrer Dashboardzonen konfigurieren und die zu verwendende Gestaltungsvorlage angeben.
Dashboardseiten, die PerformancePoint-Elemente zusammen mit anderen Arten von SharePoint-Elementen enthalten Sie können Dashboards erstellen, die von Ihnen mit Dashboard-Designer erstellte Berichte, Scorecards und Filter mit anderen Elementen kombinieren, die Sie mithilfe des Bearbeitungsmodus auf einer SharePoint-Website oder mithilfe von SharePoint Designer erstellen.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellungsprozess von PerformancePoint-Dashboards

Wenn Sie ein PerformancePoint-Dashboard erstellen, verwenden Sie normalerweise Dashboard-Designer. Auf hoher Ebene sieht der von Ihnen verwendete Prozess wie folgt aus:

  1. Planen des Dashboards. Bedenken Sie die Art der Informationen, die Sie anzeigen möchten, wo die Daten gespeichert werden, wer die Benutzer sind und wie diesen Benutzern die erforderlichen Informationen optimal bereitgestellt werden. Weitere Informationen finden Sie unter Planen des Dashboards.
  2. Erstellen der Dashboardelemente, einschließlich der Verbindungen zur Datenquelle, der Scorecards, Berichte, Filter und Dashboardseiten. Stellen Sie sicher, dass Sie jedes Element nach dem Erstellen speichern. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Ressourcen:
  1. Einrichten und Zusammenstellen der Dashboardseiten. Konfigurieren Sie das Seitenlayout, das Sie für die einzelnen Seiten verwenden möchten, und fügen Sie die Elemente zu den Dashboardzonen hinzu, die sich auf der Seite befinden. Weitere Informationen finden Sie unter Zusammenstellen von Dashboardseiten und Verknüpfen von Elementen mithilfe von Dashboard-Designer.
  2. Verbinden von Filtern mit Scorecards und Berichten. Sie müssen einen Filter zwar nicht mit jedem Element auf der Seite verbinden, dies ist aber bei Bedarf durchaus möglich. Darüber hinaus können Sie mehr als einen Filter mit einem Element verbinden, vorausgesetzt, der zu verwendende Filter funktioniert mit diesem Element. Weitere Informationen finden Sie unter Verbinden eines Filters mit einem Bericht oder einer Scorecard.
  3. Bereitstellen des Dashboards in SharePoint Server. Weitere Informationen finden Sie unter Bereitstellen eines PerformancePoint-Dashboards.
  4. Anzeigen und Testen des Dashboards, um sicherzustellen, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.
  5. Bei Bedarf können Sie Änderungen an Ihren Dashboardelementen vornehmen und das Dashboard dann erneut bereitstellen. Denken Sie daran, andere Benutzer über das Dashboard zu informieren und in Hinsicht auf die Verwendung des Dashboards zu schulen.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
SharePoint Server 2013 Enterprise, PerformancePoint Dashboard Designer, SharePoint Server 2010