Verwenden von Bausteinen zum schnellen Erstellen einer Publikation

Bei Bausteinen handelt es sich um wiederverwendbare Inhalte wie Unternehmensinformationen, Überschriften, Kalender, Rahmen und Anzeigen, die in Katalogen gespeichert sind. Sie können die Bausteine jederzeit wiederverwenden. Darüber hinaus können Sie eigene Bausteine erstellen und speichern, sie kategorisieren, eine Beschreibung dazu erstellen sowie Bausteine mit Schlüsselwörtern versehen, damit sie mühelos gefunden werden können. Diese benutzerdefinierten Bausteine können eine Kombination aus Grafiken, Text und sogar anderen Bausteinen sein.

Inhalt dieses Artikels


Bausteinkataloge

Vier der fünf Bausteinkataloge sind auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Bausteine zu finden; der fünfte Katalog, Unternehmensinformationen, befindet sich in der Gruppe Text.
 Gruppe 'Bausteine' in Publisher 2010

Die fünf Kataloge enthalten Folgendes:

  • Seitenbestandteile: Dieser Katalog ist für vorformatierte Strukturelemente für Veröffentlichungen vorgesehen, z. B. Überschriften, Randleisten und Textabschnitte.
  • Kalender: Dieser Katalog ist für vorformatierte Monatskalender vorgesehen. Sie können in der Bausteinbibliothek aus dem Katalog den aktuellen oder den nächsten Monat oder aber den Monat und das Jahr auswählen.
  • Rahmen & Akzente: Dieser Katalog ist für Grafikelemente vorgesehen, z. B. zum Hinzufügen von Rahmen, Hervorhebung und Positionsrahmen.
  • Anzeigen: Dieser Katalog ist für vorformatierte Anzeigenelemente vorgesehen, einschließlich Coupons.
  • Unternehmensinformationen: Dieser Katalog enthält Ihre Unternehmensinformationssätze. Weitere Informationen zu Unternehmensinformationen finden Sie unter Unternehmensinformationen, Designdetektiv und Einstellungen für professionellen Druck.

Einfügen eines Bausteins aus einem Katalog

  1. Wählen Sie im Bereich Seitennavigation die Seite der Publikation aus, auf der Sie den Baustein einfügen möchten.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Bausteine auf den entsprechenden Bausteinkatalog.
  3. Führen Sie einen Bildlauf aus, um einen Baustein zu finden, oder klicken Sie auf Weitere <Katalogname>, um den Bausteinkatalog zu öffnen.
  4. Klicken Sie, um den gewünschten Baustein einzufügen. Verschieben Sie dann den Baustein, und ändern Sie seine Größe, um ihn an Ihre Anforderungen anzupassen.

Erstellen eines Bausteins

Sie können zusätzlich zu den in Publisher integrierten Bausteinen eigene Bausteine erstellen.

  1. Erstellen Sie ein Element oder eine Gruppe von Elementen, die Sie wiederverwenden möchten, z. B. ein Bild oder einen Rahmen.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Element, und wählen Sie Als Baustein speichern aus.
  3. Geben Sie im Dialogfeld Neuen Baustein erstellen die Informationen zum Baustein ein:
  • Titel: Ein Name für den Baustein.
  • Beschreibung: Optionale Beschreibung zum Zweck des Bausteins.
  • Gallery: Wählen Sie aus, in welchem der fünf Kataloge Ihr Baustein gespeichert werden soll.
  • In der Gallery anzeigen: Über dieses Kontrollkästchen bestimmen Sie, ob der Baustein im Katalog zur Verfügung steht. Es ist standardmäßig aktiviert; bei deaktiviertem Kontrollkästchen ist der Baustein im Bausteinkatalog zwar vorhanden, wird im Katalog aber nicht angezeigt.
  • Kategorie: Sie können eine der vordefinierten Kategorien für den Katalog auswählen oder einen neuen Kategorienamen eingeben.
  • Schlüsselwörter: Sie können eigene Schlüsselwörter eingeben, um die Suche nach Bausteinen zu vereinfachen.
  1. Klicken Sie auf OK, um den Baustein zu speichern.

 Tipp    Benutzerdefinierte Bausteine werden in \Benutzer\<Benutzername>\AppData\Roaming\Microsoft\Publisher Building Blocks als PBB-Datei gespeichert. Der Ordner AppData ist standardmäßig ausgeblendet.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Publisher 2013, Publisher 2010