Erstellen von originellen ClipArts in Publisher

Von Mary Sauer, Microsoft MVP und Erstellerin der Clip Art & Media Help Web site (nur auf Englisch verfügbar)

Anwendbar unter
Microsoft® Office Publisher 2003
Microsoft Office Small Business Edition 2003

Auf der Microsoft Office Online ClipArt und Medien-Website gibt es Tausende von ClipArts. Eine große Auswahl! Wenn Sie kein Künstler sind, finden Sie hier ClipArts, mit denen Sie Flugblätter, Broschüren, Newsletter und andere Publikationen durch Bilder interessanter gestalten können. Natürlich sollen Ihre Publikationen dabei nicht vorgefertigt oder langweilig aussehen. In diesem Artikel lernen Sie Folgendes:

  • Was Sie bei der Suche nach einem Bild beachten sollten, und wie Sie die richtigen ClipArts für Ihre Anforderungen finden.
  • Wie Sie ClipArts mit den Publisher-Zeichentools ändern können, damit sie einzigartig aussehen, die richtige Aussage übermitteln und zu Ihrer Publikation passen. Sie erfahren, wie Sie die Zeichentools für die folgenden Aufgaben einsetzen können:
    • Aufheben der Gruppierung von ClipArts und Löschen von unerwünschten Linien und anderen Elementen
    • Ändern der Größe eines Clips
    • Neueinfärben eines Clips
    • Hinzufügen eines Schattens
    • Drehen eines Clips
    • Anordnen von Clips in Schichten
    • Hinzufügen von 3D-Effekten

Verwenden des richtigen Bildes

Bilder und Text ergänzen sich gegenseitig. Durch den Text werden die Leser informiert, Bilder hingegen vermitteln eine Stimmung.

Sie wählen die Schriftart für eine Publikation aus, um ein gewisses Gefühl zu vermitteln. Die entsprechenden ClipArts sollten Sie genauso sorgfältig auswählen, denn durch ein falsches Bild kann schnell eine unerwünschte Aussage getroffen werden, wie in diesem Beispiel eines Flugblatts für die Mitgliederwerbung bei einer Theatergruppe.

Die Masken in dem ersten Flugblatt sind einfache, aber effektive Symbole für das Theater. Sie sind unkompliziert und unbedenklich.

Flugblatt für Theatergruppe mit Theatermasken

Die Geldsäcke im zweiten Flugblatt hingegen sind eine schlechte Wahl. Auch wenn es bei der Mitgliederwerbung um Spenden geht, möchten die meisten Leser nicht durch derartig offensichtliche Aufforderungen angesprochen werden.

Flugblatt für Theatergruppe mit Geldsäcken

Suchen nach dem perfekten Clip

Auf der ClipArt und Medien-Website finden Sie leicht den perfekten Clip, wenn Sie bereits eine bestimmte Vorstellung haben. Sie können die Website in Publisher mithilfe des Aufgabenbereichs ClipArt durchsuchen, oder Sie navigieren direkt zur Homepage der Website.

  • Zeigen Sie zum Anzeigen des Aufgabenbereichs ClipArt in Publisher im Menü Einfügen auf Grafik, und klicken Sie dann auf ClipArt.

Aufgabenbereich 'ClipArt'

Wenn Sie im Feld Suchen nach einen Suchbegriff eingeben und auf OK klicken, werden im Aufgabenbereich Clips angezeigt, die den Suchkriterien entsprechen. Klicken Sie auf einen Clip im Aufgabenbereich, um ihn in der Publikation einzufügen.

 Tipp   Sie können die Suchergebnisse einschränken, sodass nur ClipArts und keine Fotos oder anderen Medientypen angezeigt werden. Wählen Sie unter Ergebnisse die Option ClipArt aus, und deaktivieren Sie alle anderen Kontrollkästchen.

Wenn Sie mehr Suchoptionen benötigen, klicken Sie unten im Aufgabenbereich auf ClipArt auf Office Online, um die ClipArt und Medien-Website zu öffnen. Auf der Website können Sie die Suche auf bestimmte Kategorien oder Stile einschränken, und Sie können mehrere Clips gleichzeitig downloaden und für die weitere Verwendung in Microsoft Clip Organizer speichern.

 Tipp   Um schnell nur einen Clip von der Website in der Publikation einzufügen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Miniaturansicht des Clips, klicken Sie auf Kopieren, und fügen Sie ihn in der Publikation ein.

Suchen nach Kategorie

Eine der effizientesten Möglichkeiten zum Durchsuchen der Website ist das Suchen nach Kategorie. Einfache Grafiken mit Personen sind z. B. gut als Illustrationen für geschäftliche Artikel geeignet. Hierfür klicken Sie auf der ClipArt und Medien-Homepage unter Kategorien für ClipArt und Medien durchsuchen auf die Kategorie Menschen.

Kategorien auf der ClipArt und Medien-Website

Oben auf der Homepage können Sie Begriffe wie Frau, Schreibtisch, Computer oder Besprechung eingeben und dann auf Go klicken.

Suchleiste auf der ClipArt und Medien-Website

Wenn Sie nicht wissen, welche Kategorie Sie durchsuchen möchten, verwenden Sie Schlüsselwörter aus der Publikation, und geben Sie sie im Suchfeld ein. Wenn es in Ihrem Artikel z. B. um Catering geht, geben Sie Begriffe wie Essen, Küchengeräte oder Kellner ein. So finden Sie den perfekten Clip!

Suchen nach Medientypen

Sie können die Suche auch auf bestimmte Medientypen einschränken (z. B. ClipArt, Fotos oder Animationen), bevor Sie die Suchbegriffe eingeben. Klicken Sie auf den Pfeil rechts neben dem Feld Suchen, und wählen Sie in der Liste ClipArt aus. Geben Sie dann die gesuchten Begriffe ein.

Suchleiste auf der ClipArt und Medien-Website

Sie finden die im Flugblatt für die Theatergruppe verwendeten Clips, indem Sie im Feld Suchen die Option ClipArt auswählen und dann Theater oder Geld eingeben.

Wenn Sie weitere Informationen zur ClipArt und Medien-Website benötigen, klicken Sie auf eine Verknüpfung im Feld Siehe auch.

Suchen nach Stil

Den meisten Clips ist eine Stilnummer zugeordnet. Um eine Publikation einheitlich zu gestalten, sollten Sie Clips mit der gleichen Stilnummer auswählen.

  • Klicken Sie zum Anzeigen der Stilnummer für einen Clip auf der ClipArt und Medien-Website mit der rechten Maustaste auf den Clip, und klicken Sie dann auf Eigenschaften. Es wird ein Vorschaufenster geöffnet, das ungefähr folgendermaßen aussieht:

Vorschaufenster für ClipArt

Wenn Sie auf die Stilnummer klicken (in diesem Fall 436) werden auf der ClipArt und Medien-Website andere Clips in einem ähnlichen Stil angezeigt.

 Tipp   Um Probleme beim Downloaden von Clips zu vermeiden, sollten Sie den Internet-Cache regelmäßig leeren. Auf einen vollen Cache weisen u. a. die folgenden Symptome hin:

  • Es werden generische Clips mit Namen wie Dglxasset.aspx angezeigt, wenn Sie in Clip Organizer oder in einem Office-Programm im Aufgabenbereich ClipArt nach ClipArts suchen.
  • In Clip Organizer wird eine Meldung angezeigt, dass die Datei nicht gefunden werden kann, nachdem Sie einen Clip von der Website gedownloadet haben.

So löschen Sie den Cache:

  1. Klicken Sie in Microsoft Internet Explorer im Menü Extras auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie unter Temporäre Internetdateien auf Dateien löschen.

Teil der Registerkarte 'Allgemein' im Dialogfeld 'Internetoptionen'

Bearbeiten von Clips

Mit den Zeichentools in Publisher können Sie ClipArt bearbeiten und so eigene, auffällige Illustrationen erstellen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 Tipp   Wenn Sie einen Clip geändert haben, sollten Sie ihn speichern, um ihn später wiederverwenden zu können. Klicken Sie zum Speichern eines Clips mit der rechten Maustaste darauf, und klicken Sie dann auf Als Grafik speichern. Wählen Sie im Dialogfeld Speichern unter unter Dateityp ein Dateiformat aus. Wenn Sie den geänderten Clip in Druckpublikationen verwenden möchten, speichern Sie ihn im WMF-Format (Microsoft Windows® Metafile). Wenn Sie den Clip in einer Webpublikation einfügen möchten, klicken Sie rechts neben Auflösung auf die Schaltfläche Ändern, und wählen Sie die Option Web (96 dpi) aus. Speichern Sie den Clip dann als GIF-Datei (Graphics Interchange Format). Wählen Sie unter Speichern in einen Speicherort aus, und klicken Sie auf Speichern.

Aufheben der Gruppierung, Ändern der Größe und Farbe und Drehen der Clips für das Theater

Bei dem Flugblatt für die örtliche Theatergruppe soll in der Anfahrtsskizze zum Theater ein Bild von einem Theater eingefügt werden. Auf der Website finden Sie eine große Grafik, die jedoch zu farbig und groß für Ihre Vorstellungen ist.

ClipArt mit Theater

Jetzt würde die Grafik zu sehr von dem Inhalt ablenken, Sie können sie aber trotzdem verwenden. Sie haben die Möglichkeit, die Größe zu ändern, die Gruppierung aufzuheben, unerwünschte Teile zu löschen, die Farbe zu ändern und die Grafik horizontal zu kippen, damit Sie perfekt zu Ihrer Publikation passt.

Aufheben der Gruppierung

Wenn Sie den Clip in der Publikation eingefügt haben, müssen Sie zunächst die Gruppierung aufheben. Dabei werden ClipArts in einzelne Elemente aufgeteilt. So können Sie die Elemente löschen, die Sie nicht benötigen, und die verbleibenden Elemente zu einem einfacheren Bild gruppieren.

 Hinweis   Ein Clip, bei dem die Gruppierung aufgehoben und dann wiederhergestellt wurde, wird in der Publikation abgeblendet angezeigt, beim Drucken sind die Farben jedoch normal.

So heben Sie die Gruppierung auf, löschen einzelne Elemente und stellen die Gruppierung wieder her

  1. Wenn um den Clip keine runden Ziehpunkte angezeigt werden, klicken Sie auf den Clip, um ihn zu markieren.
  2. Klicken Sie im Menü Anordnen auf Gruppierung aufheben.
  3. Wenn eine Meldung zum Konvertieren von importierten Bildern angezeigt wird, klicken Sie auf Ja.
  4. Unter dem Clip, dessen Gruppierung aufgehoben wurde, wird das Symbol Objektgruppierung aufhebenSymbol 'Objektgruppierung aufheben' angezeigt. Klicken Sie auf dieses Symbol.

ClipArt mit aufgehobener Gruppierung

Auf dem Clip, bei dem die Gruppierung aufgehoben wurde, werden nun viele kleine runde Auswahlpunkte angezeigt. Das liegt daran, dass Sie den Clip in seine Einzelteile zerlegt haben und diese einzelnen Elemente nun markiert sind.

  1. Sie können nun nicht gewünschte Elemente löschen. Wählen Sie auf der Standardsymbolleiste im Feld ZoomFeld 'Zoom' den Wert 200% aus, um die Anzeige des Clips zu vergrößern. Klicken Sie an eine Stelle außerhalb des Clips, um die Auswahl aufzuheben.
  2. Markieren Sie nur das zu löschende Element, und drücken Sie dann ENTF.

In dem Clip könnten Sie z. B. die Sterne auf dem gelben Schild, die farbigen Fensterflächen und den Rahmen um den Clip entfernen (bei den meisten ClipArts ist der Rahmen transparent).

Clip, bei dem Elemente gelöscht wurden

Tipp     Sie können mehrere Elemente gleichzeitig markieren, indem Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten und auf die gewünschten Elemente klicken.

  1. Wenn Sie alle nicht gewünschten Teile gelöscht haben, ziehen Sie ein Markierungsrechteck um den Clip, sodass alle verbleibenden Elemente markiert werden.
  2. Klicken Sie auf das Symbol Objekte gruppierenSymbol 'Objekte gruppieren'.

Tipp     Wenn nach dem Löschen der nicht gewünschten Objekte nur ein Element übrig ist, wird das Symbol Objekte gruppierenSymbol 'Objekte gruppieren' nicht angezeigt.

Ein weiteres Beispiel zum Aufheben der Gruppierung

Die Masken in dem Flugblatt für die Theatergruppe sind ein gutes Beispiel für die Vorteile vom Aufheben der Gruppierung und Löschen einzelner Elemente. Der ursprünglich von der ClipArt und Medien-Website gedownloadete Clip enthält zwei Masken. Sie möchten diese beiden Masken jedoch einzeln verwenden.

Zunächst müssen Sie den Clip duplizieren.

  • Markieren Sie ihn hierzu, und halten Sie STRG gedrückt. Neben dem Mauszeiger wird ein Pluszeichen (+) angezeigt. Halten Sie STRG gedrückt, und ziehen Sie, bis eine Kopie des Clips angezeigt wird.

Duplizieren eines Clips

Sie verfügen nun über zwei Clips. So können Sie bei beiden die Gruppierung aufheben und jeweils eine der beiden Masken löschen. Auf diese Weise erhalten Sie zwei Masken zum Einfügen im Flugblatt (die abgeblendeten Masken in den Clips auf der rechten Seite).

Zwei Kopien der Masken, wobei jeweils eine Maske gelöscht wurde

Ändern der Größe

Sie können bei einem Clip auch die Größe ändern, um ihn an Ihre Publikation anzupassen.

Clip, bei dem die Größe geändert wird

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt.
  2. Positionieren Sie den Mauszeiger über einem der Eckziehpunkte (der Mauszeiger wird als Pfeil mit zwei Spitzen angezeigt), und ziehen Sie.
  3. Lassen Sie zunächst die Maustaste und dann die UMSCHALTTASTE los.
Ändern der Farbe

Sie haben den Clip vereinfacht und seine Größe geändert. Nun können Sie die Farben so anpassen, dass sie nicht mehr vom Text ablenken.

Clip, der nun im Hinblick auf die Farben bearbeitet werden kann

Um einen Clip neu einzufärben, müssen Sie ihn zunächst markieren. Klicken Sie auf den Clip und dann auf den Teil, der neu eingefärbt werden soll (um den ausgewählten Teil werden graue Kreise angezeigt).

 Tipp   Wenn die grauen Kreise nur schwer vor dem Hintergrund erkennbar sind, können Sie die Gruppierung des Clips aufheben, damit Sie die einzelnen Elemente besser sehen können. Markierte Elemente in Clips mit aufgehobener Gruppierung werden mit weißen Auswahlpunkten angezeigt und heben sich so besser ab. Wenn Sie die Gruppierung zum Neueinfärben aufheben, müssen Sie sie wiederherstellen, wenn Sie alle Farben geändert haben.

Im Folgenden werden einige Aktionen beschrieben, durch die Sie Teile eines Clips neu einfärben können. Alle unten aufgeführten Schaltflächen befinden sich auf der Symbolleiste Format. Zeigen Sie zum Anzeigen der Symbolleiste Format im Menü Ansicht auf Symbolleisten, und klicken Sie dann auf Format.

  • Ändern Sie die Füllfarbe mithilfe der Schaltfläche FüllfarbeSchaltfläche 'Füllfarbe'.
  • Mit der Schaltfläche LinienfarbeSchaltfläche 'Linienfarbe' können Sie die Linienfarbe ändern.
  • Wenn Sie die Stärke oder die Art einer Linie ändern möchten, klicken Sie auf die Schaltfläche Linienart/RahmenartSchaltfläche 'Linienart/Rahmenart'.
Kippen

Sie können den Clip nun horizontal kippen, damit er besser in den verfügbaren Platz passt.

Horizontal gekippter Clip

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf den Clip, um ihn zu markieren.
  2. Zeigen Sie im Menü Anordnen auf Drehen oder kippen, und klicken Sie dann auf Horizontal kippen (oder Vertikal kippen, abhängig von dem Clip, den Sie kippen möchten).

Neueinfärben, Drehen und Hinzufügen von Schatten und 3D-Effekten bei Clips mit Buchstaben

Wenn Sie ClipArts mit einzelnen Buchstaben suchen, aus denen Sie Wörter zusammensetzen möchten, sollten Sie auf der ClipArt und Medien-Website nach den Suchbegriffen Alphabet oder Buchstaben suchen.

ClipArt mit Buchstaben

Häufig werden Sie die gefundenen Buchstaben nicht ohne Änderungen verwenden möchten. Um z. B. die Rahmen um diese Buchstaben zu entfernen, können Sie die Gruppierung aufheben und die Rahmen entfernen.

Buchstabenclips nach Entfernen der unerwünschten Elemente

Eine detaillierte Beschreibung zum Aufheben der Gruppierung und zum Löschen der unerwünschten Elemente finden Sie in diesem Artikel im vorhergehenden Abschnitt.

Neueinfärben und Hinzufügen eines Schattens

Nun sind die Buchstaben so schlicht, wie Sie sich das vorgestellt haben. Jetzt können Sie sie neu einfärben, die Stärke der Linien ändern und einen Schatten hinzufügen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf einen Buchstaben, um ihn auszuwählen.
  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste Format auf die Schaltfläche FüllfarbeSchaltfläche 'Füllfarbe', und wählen Sie die gewünschte Farbe aus.

 Hinweis   Wenn die Symbolleiste Format nicht angezeigt wird, zeigen Sie im Menü Ansicht auf Symbolleisten, und klicken Sie dann auf Format.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Linienart/RahmenartSchaltfläche 'Linienart/Rahmenart', und klicken Sie auf 1/4 Pt.
  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche LinienfarbeSchaltfläche 'Linienfarbe', und wählen Sie die gleiche Farbe wie für die Füllfarbe aus.
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche SchattenartSchaltfläche 'Schattenart' und dann auf Schatteneinstellungen, um die Symbolleiste Schatteneinstellungen anzuzeigen. Klicken Sie auf die erste Schaltfläche links auf der Symbolleiste, um dem Buchstaben einen Schatten hinzuzufügen. Mithilfe der anderen Schaltflächen können Sie die Position der Schatten festlegen.
  4. Führen Sie die beschriebenen Schritte für die anderen Buchstaben durch.

Die Buchstaben sollten nun wie folgt aussehen:

Buchstabenclips mit Schatten

 Tipp   Um die Buchstaben oben oder unten auszurichten, ziehen Sie ein Markierungsrechteck um alle Buchstaben. Klicken Sie dann im Menü Anordnen auf Ausrichten oder verteilen, und klicken Sie dann auf die gewünschte Ausrichtung.

Drehen

Sie können die Buchstaben (wie auch andere Clips und Grafiken) drehen, damit sie besser in eine Publikation passen oder um einen bestimmten Effekt zu erzielen.

Gedrehte Buchstabenclips

Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf den Clip, um ihn zu markieren.
  2. Platzieren Sie den Mauszeiger über dem runden grünen Punkt oben am Objekt. Wenn um den grünen Punkt ein Kreis angezeigt wird, ziehen Sie ihn, bis das Objekt die gewünschte Position erreicht hat.

Gedrehter Clip mit einer Uhr

Tipp     Um nur die Zeiger der Uhr zu drehen, heben Sie zunächst die Gruppierung des Clips auf, markieren Sie dann nur die Zeiger, und drehen Sie sie.

Stapeln

Sie können Buchstaben (und andere Clips) stapeln und so einige Buchstaben im Vordergrund und andere im Hintergrund anzeigen.

Gestapelte Buchstabenclips

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Positionieren Sie die Clips, die Sie stapeln möchten, sodass sie einander überlappen.
  2. Klicken Sie auf einen Clip, der im Vordergrund angezeigt werden soll.
  3. Zeigen Sie im Menü Anordnen auf Reihenfolge, und klicken Sie anschließend auf In den Vordergrund.
  4. Klicken Sie auf einen Clip, der im Hintergrund angezeigt werden soll.
  5. Zeigen Sie im Menü Anordnen auf Reihenfolge, und klicken Sie anschließend auf In den Hintergrund.
3D-Effekte

Sie können mit 3D-Effekten experimentieren, um Lichteinfall, Perspektive, Farbe und Oberflächenstruktur zu ändern.

Buchstabenclips mit 3D-Effekten

Gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Wählen Sie den Buchstaben bzw. Clip aus, auf den 3D-Effekte angewendet werden sollen.
  2. Klicken Sie auf der Symbolleiste Format auf die Schaltfläche 3D-ArtSchaltfläche '3D-Art'. Klicken Sie dann auf 3D-Einstellungen.
  3. Wählen Sie auf der Symbolleiste 3D-Einstellungen die gewünschten Optionen für Neigung, Tiefe, Richtung, Beleuchtung, Oberfläche und Farbe aus.

 Hinweis   Microsoft stellt Ihnen Kontaktinformationen über Drittanbieter zur Verfügung, um Ihnen bei der Suche nach technischem Support zu helfen. Diese Kontaktinformationen können ohne Vorankündigung geändert werden. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Kontaktinformationen von Drittanbietern.

Informationen über die Autorin

Mary Sauer ist Microsoft Publisher MVP und verbringt viel Zeit mit dem Lösen von Problemen mit ClipArt in den Publisher-Diskussionsgruppen. Sie hat Ihre Publisher-Kenntnisse durch das Erstellen von Flugblättern und Broschüren für verschiedene Vereine und Organisationen erworben. Weitere Informationen finden Sie auf ihrer Website (Clip Art & Media Help Web site, nur auf Englisch verfügbar).

 
 
Zutreffend für:
Publisher 2003