Neuerungen in Microsoft Project 2010

Microsoft Project 2010 hat neben der aufpolierten, neuen Benutzeroberfläche noch weitere Verbesserungen zu bieten. Auch unter der Haube wurden zahlreiche Verbesserungen an den Planungsfunktionen, der Vorgangsverwaltung und den Ansichten vorgenommen, die dafür sorgen, dass Sie die Verwaltung und Präsentation Ihrer Projekte nun noch besser steuern können.

Wenn Sie unterwegs jedoch das Gefühl haben, dass Sie langsam den Überblick verlieren, empfiehlt sich ein Blick in den Projektwegweiser für 2010. Hierin werden die Grundbegriffe des Projektmanagements auf der Basis von Microsoft Project vermittelt.

Auch die neue Version von Project Web Access bietet eine verbesserte Oberfläche und viele neue Funktionen, die bei der Zusammenarbeit im Team hilfreich sind.

Neuerungen in Project 2010


Verbesserte Benutzeroberfläche

Mit Project 2010 werden mehrere neue Features eingeführt, mit denen sich die Art und Weise, wie Sie Ihr Projekt anzeigen und bearbeiten können, grundlegend ändert.

Einführung in das Menüband

Wenn Sie Project 2010 zum ersten Mal starten, werden Sie gegebenenfalls überrascht sein, eine vollkommen neue Benutzeroberfläche vorzufinden. Die Menüs und Symbolleisten wurden durch das Menüband ersetzt, welches Ihnen hilft, im Handumdrehen genau die Befehle zu finden, die Sie für den Abschluss eines Vorgangs benötigen. Die Befehle sind in logischen Gruppen angeordnet, die auf Registerkarten zusammengefasst sind.

Project-Menüband

In Project 2010 können alle Registerkarten und Gruppen im Menüband vollständig angepasst werden. Wenn in Ihrem Unternehmen mit Features gearbeitet wird, die nicht dem Standard entsprechen, können Sie diese auf einer eigenen Registerkarte im Menüband gruppieren.

Kurz vorgestellt: die Backstage-Ansicht

Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, und schon befinden Sie sich in der Backstage-Ansicht, einer grafischen Ansicht, in der Sie alle Befehle für die Verwaltung Ihrer Projektdateien finden. Die Backstage-Ansicht enthält dieselben Befehle, die sich in den älteren Versionen von Microsoft Project im Menü Datei befunden haben, also die Befehle zum Öffnen, Speichern und Drucken von Projektdateien. Die Benutzer von Project Professional 2010 können mithilfe der Backstage-Ansicht zudem die Verbindungen zu Project Server verwalten und Projekte auschecken und veröffentlichen.

Backstage-Ansicht von Project

Der Befehl Optionen, der sich vormals im Menü Extras befand, wurde ebenfalls in die Backstage-Ansicht verschoben. Mit diesem Befehl wird das Dialogfeld Project-Optionen geöffnet, in dem Sie Einstellungen eingeben, überprüfen oder ändern können, mit denen die Funktionsweise und das Erscheinungsbild von Microsoft Project gesteuert werden.

Befehle schnell finden

Auf die am häufigsten verwendeten Befehle kann nun mit einem einzigen Klick zugegriffen werden, einem Klick mit der rechten Maustaste, um genau zu sein. Wenn Sie in einer Ansicht mit der rechten Maustaste auf ein beliebiges Objekt wie einen Balken, eine Tabellenzelle oder ein Diagramm klicken, wird eine Minisymbolleiste mit einer Liste der am häufigsten verwendeten Befehle angezeigt. Gerade wenn Sie es eilig haben, können Sie in Project auf diese Weise eine Menge Zeit sparen.

Abbildung der Minisymbolleiste

Seitenanfang Seitenanfang

Neue Ansichtsoptionen

Dank der neuen Ansichtsoptionen können Sie die Leistung des Teams besser überblicken und sehen, welche Ressourcen überlastet sind. Darüber hinaus kann die Zeitachsenansicht von Project Ihnen und anderen Personen im Unternehmen helfen, den Überblick zu behalten sowie potenzielle Probleme mit den wichtigsten Ressourcen zu erkennen.

Der Teamplaner

Den Benutzern von Project Professional 2010 steht nun der Teamplaner zur Verfügung. Der Teamplaner ist eine Ansicht für die Ressourcenplanung, die im Vergleich zu älteren Versionen von Project einen wesentlich interaktiveren Umgang mit der Planung ermöglicht. In der Teamplaner-Ansicht können Sie auf den ersten Blick sehen, an was die Teammitglieder gerade arbeiten und Vorgänge von einer Person auf eine andere übertragen. Darüber hinaus können Sie noch nicht zugeordnete Arbeiten anzeigen und zuordnen, sehen, welche Ressourcen derzeit überlastet sind, sowie die Namen von Vorgängen und Ressourcen anzeigen, und das alles in einer effizienten Ansicht. Die Verwaltung von Vorgängen und Aufgaben war noch nie so einfach. Wenn eine Ressource zum Beispiel überlastet ist, müssen Sie lediglich einen Vorgang von dieser Ressource auf eine andere übertragen, und schon ist die Überlastung verschwunden.

Abbildung des Teamplaners

Abb. 1  Ein Vorgang, bei dem der Terminplan nicht eingehalten wird. Dieser Vorgang kann auf Tim oder Christa gezogen werden, die gegenwärtig nichts zu tun haben.
Abb. 2  Ein Vorgang, bei dem der Terminplan eingehalten wird.
Abb. 3  Vorgänge, die noch nicht zugeordnet wurden. Diese Vorgänge können ebenfalls auf Tim oder Christa gezogen werden, die gegenwärtig nichts zu tun haben.

Die Zeitachse

Project 2010 stellt eine Zeitachsenansicht bereit, die automatisch oberhalb von anderen Ansichten angezeigt wird und eine kurz gefasste Übersicht über den gesamten Terminplan bietet. Sie können der Zeitachse Vorgänge hinzufügen und sie sogar drucken, um eine übersichtliche Zusammenfassung des gesamten Projekts zu erhalten. Alternativ können Sie die Zeitachsenansicht auch in eine E-Mail-Nachricht einfügen, um so mühelos einen kurzen Bericht zu übermitteln.

Abbildung der Zeitachse

Seitenanfang Seitenanfang

Vereinfachte Anpassung der Ansicht

Die Zeiten, in denen das Anpassen von Ansichten eine Herausforderung darstellte, sind endgültig vorüber. Informieren Sie sich hier zu den neuen Möglichkeiten, wie Projekte präsentiert und gesteuert werden können.

Schnelles Hinzufügen neuer Spalten

Das Hinzufügen von neuen Spalten in Project wurde wesentlich vereinfacht. Klicken Sie einfach auf der rechten Seite des Tabellenbereichs auf die Spaltenüberschrift Neue Spalte hinzufügen, und geben Sie dann einen neuen Namen für die Spalte ein, oder wählen Sie ihn aus. Eine vorhandene Spalte kann ebenso schnell umbenannt werden, indem Sie auf die Überschrift klicken und einen anderen Spaltennamen eingeben. Das Anpassen von Spalten war noch nie so einfach.

Abbildung: Hinzufügen einer Spalte

Der Zoomregler

In Project 2010 können Sie den Zeitphasenbereich einer Ansicht schnell mit dem Zoomregler in der Statusleiste vergrößern oder verkleinern. Verschieben Sie den Regler einfach nach rechts, um die Terminplanansicht zu vergrößern (und damit kürzere Zeitintervalle wie Tage oder Stunden anzuzeigen), oder verschieben Sie ihn nach links, um die Ansicht zu verkleinern (und damit längere Zeitintervalle wie Wochen oder Monate anzuzeigen). Der Zoomregler steht für Gantt-Diagramme, Netzplandiagramme und Kalenderansichten sowie in allen Grafikansichten zur Verfügung.

Zoomregler

Seitenanfang Seitenanfang

Benutzergesteuerte Planung

In Project 2010 wurden die Planungsfunktionen erweitert, um die Steuerungsmöglichkeiten des Benutzers zu verbessern. Außerdem können Sie nun in Microsoft Excel oder Word erste Vorgangslisten erstellen und diese dann in Project einfügen, ohne sie neu formatieren zu müssen.

Manuelle Planung

Mit Project 2010 wird eine wesentliche Änderung bei der Projektplanung eingeführt. Wenn Sie nun Faktoren wie Anordnungsbeziehungen (Anordnungsbeziehung: Eine Beziehung zwischen zwei verknüpften Vorgängen. Verknüpft durch eine Beziehung zwischen deren End- und Anfangsterminen. Vier Arten von Anordnungsbeziehungen sind vorhanden: Ende-Anfang [EA], Ende-Ende [EE], Anfang-Anfang [AA] und Anfang-Ende [AE].) und den Projektkalender (Kalender: Das Planungselement, in dem Arbeitszeiten für Ressourcen und Vorgänge festgelegt werden. Project verwendet vier Arten von Kalendern: den Basiskalender, den Projektkalender, den Ressourcenkalender und den Vorgangskalender.) ändern, werden die Vorgangsdaten nicht mehr automatisch angepasst, wenn ein Vorgang manuell geplant wird.

Sie können einen manuell geplanten Vorgang in Ihrem Terminplan beliebig platzieren; Project behält diese Position dann bei.

Projektmanager, die mit der automatischen Planungsfunktion aus älteren Versionen von Project vertraut sind, können die neue manuelle Planungsfunktion für bestimmte Vorgänge oder für das gesamte Projekt deaktivieren. Für einige Projekte, insbesondere für komplexere Projekte, ist möglicherweise das leistungsfähige Planungsmodul von Project erforderlich, um die Planung für Sie zu überwachen.

Inaktive Vorgänge

Mit Microsoft Project Professional 2010 können Sie Vorgänge deaktivieren und trotzdem im Projekt beibehalten. Inaktive Vorgänge enthalten oftmals wichtige Informationen (wie aktuelle Werte und Kosteninformationen), die für die Archivierung bedeutsam sein können.

Top-Down-Sammelvorgänge

Projektmanager sind nicht mehr auf das Erstellen von Teilvorgängen beschränkt, die dann zu Sammelvorgängen zusammengefasst werden müssen. In Project 2010 können Sie zuerst die Sammelvorgänge erstellen, und deren Daten müssen nicht genau den Rollup-Daten der Teilvorgänge entsprechen.

Zu Beginn der Planungsphase verfügen Projektmanager möglicherweise nur über einige allgemeine Informationen zu wichtigen Lieferungen (Lieferumfang: Ein greifbares und messbares Resultat, Ergebnis oder Element, das erstellt werden muss, um ein Projekt oder einen Teil eines Projekts abzuschließen. Normalerweise einigen sich vor dem Projektbeginn das Projektteam und die Projektbeteiligten auf den Projektlieferumfang.) und Meilensteinen (Meilenstein: Ein Referenzpunkt, der ein wichtiges Ereignis in einem Projekt markiert und zum Überwachen des Projektverlaufs verwendet wird. Alle Vorgänge mit einer Dauer von Null werden automatisch als Meilenstein angezeigt. Sie können jeden Vorgang beliebiger Dauer als Meilenstein markieren.) ihrer Projekte. Mithilfe von Project können Sie Projekte in allgemeine Phasen (Phase: Eine Gruppe zugehöriger Vorgänge, durch die ein größerer Schritt im Projekt abgeschlossen wird.) unterteilen, die auf der Gesamtzeitachse und dem Budget (Kostenrahmen: Die geschätzten Kosten eines Projekts, das Sie in Project mit dem Basisplan einrichten.) basieren. Das bedeutet, dass die Daten für einzelne Arbeitsaufträge nicht unbedingt exakt mit den Daten für die allgemeinen Phasen abgestimmt sein müssen.

Vergleichen der Projektversionen

Die Funktion Versionen vergleichen von Project 2010 umfasst nun Vorgangsbalken und Grafiken, damit Sie besser erkennen können, inwieweit sich die eine Projektversion von der anderen unterscheidet.

Seitenanfang Seitenanfang

Einfachere Zusammenarbeit

Ohne die Einbeziehung anderer Personen aus dem Unternehmen können Projekte in der Regel nicht realisiert werden. Project bietet daher verbesserte Möglichkeiten zur Weitergabe von Projektinformationen.

Verbesserte Zusammenarbeit dank Synchronisierung mit SharePoint-Listen

Die Benutzer von Project Professional 2010 können Projektdateien in eine SharePoint-Liste exportieren, die dann für den Projektmanager eine schnelle und einfache Möglichkeit bietet, den Projektstatus zu kommunizieren oder Berichte zu erstellen, die im gesamten Unternehmen angezeigt werden können. Für die Synchronisierung mit einer SharePoint-Liste ist Project Web App nicht erforderlich.

Erweitertes Kopieren und Einfügen

Wahrscheinlich können Sie sich gar nicht vorstellen, dass die Zusammenarbeit mit einer so einfachen und altbewährten Methode wie dem Kopieren und Einfügen von Projektinformationen verbessert werden kann. Mit dieser neuen Funktion können Sie nun Inhalte in andere und aus anderen Office-Programmen und Project 2010 kopieren und einfügen und dabei die Formate, die Gliederungsebenen und die Spaltenüberschriften beibehalten.

Mit nur zwei Mausklicks können Sie einen Bericht generieren, diesen kopieren und in die meisten Office-Programme einfügen.

Seitenanfang Seitenanfang

Abwärtskompatibilität

Project 2010 ist mit älteren Versionen von Microsoft Project kompatibel.

So können Sie in Project 2007 oder älteren Versionen Dateien erstellen und diese in Project 2010 in einem Modus mit eingeschränktem Funktionsumfang öffnen und bearbeiten. Darüber hinaus können Sie in Project 2010 Dateien erstellen und diese dann in die Dateiformate von Project 2007 oder Project 2000-2003 konvertieren. Ganz gleich, in welche Richtung Sie arbeiten, Sie benötigen keinen Konverter!

 Hinweis   Features, die mit Project 2010 eingeführt wurden, wie manuell geplante Vorgänge und Top-Down-Sammelvorgänge, werden gegebenenfalls nicht wie erwartet angezeigt, wenn die Dateien in älteren Versionen von Project geöffnet werden.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Project 2010