Was ist Klick-und-Los?

Klick-und-Los ist eine neue Technologie für die Bereitstellung und Aktualisierung von Microsoft Office für Kunden mit Breitbandverbindungen, der auf die Streaming- und Virtualisierungstechnologie von Microsoft aufsetzt. Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Vorteilen von Klick-und-Los sowie Wissenswertes über eine Kompatibilitätslücke zwischen Klick-und-Los und einigen Lösungen zum Schutz vor Schadsoftware.

Vorteile von Klick-und-Los

  1. Mit Klick-und-Los sparen Sie Zeit, denn Sie können Office innerhalb weniger Minuten herunterladen und in Betrieb nehmen.
  2. Benutzer von Klick-und-Los erhalten Produktupdates automatisch, ohne Patches herunterladen und installieren zu müssen.
  3. Mit Klick-und-Los können Sie Office 2010 ganz einfach ausprobieren – Sie können Office 2010 parallel zu Ihrer aktuellen Version von Office verwenden.
  4. Klick-und-Los-Produkte nehmen nur etwa halb soviel Speicherplatz ein wie normale Produkte.

Wie funktioniert Klick-und-Los?

Bei Klick-und-Los-Produkten kommt Streaming zum Einsatz. Sie können sich das vorstellen wie Videostreaming. Dabei können Sie sich den ersten Teil des Videos schon ansehen, bevor die Datei vollständig heruntergeladen ist. Mit Klick-und-Los können Sie schon mit Office arbeiten, bevor die Suite oder das Produkt vollständig heruntergeladen ist. Während Sie die Anwendung bereits verwenden, wird Office automatisch im Hintergrund fertig heruntergeladen.

Warum wird auf meinem Computer für Klick-und-Los "Q:" oder "R:" angezeigt?

Bei Klick-und-Los stellen Sie möglicherweise fest, dass auf Ihrem PC ein virtuelles Laufwerk Q: (auf manchen Systemen R:) erstellt wurde. Dabei handelt es sich nicht um ein wirkliches Laufwerk, und Sie können von Windows-Explorer oder vom Arbeitsplatz aus nicht darauf zugreifen. Für Klick-und-Los-Produkte muss ein "virtuelles" Dateisystem auf einem logischen Laufwerk installiert werden. Deshalb wird Q: bzw. R: angezeigt.

Kompatibilität zwischen Klick-und-Los und Antischadsoftware

Die Implementierung des Laufwerks Q: (auf manchen Systemen R:) ist mit bestimmten Lösungen zum Schutz vor Schadsoftware noch nicht vollständig kompatibel. Solange nicht alle Anbieter von Antischadsoftware mit der Virtualisierungstechnologie von Microsoft kompatible Versionen ihrer Software anbieten, besteht möglicherweise für Benutzer, die Office 2010 über Klick-und-Los installiert haben, eine Lücke in der Erkennung von Schadsoftware und entsprechenden Abhilfemaßnahmen. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel zum Thema Klick-und-Los.

Bei welchen Produkten wird Klick-und-Los verwendet?

Die Klick-und-Los-Bereitstellung ist für Office Home and Student 2010 und Office Home and Business­­ 2010 verfügbar, wenn die Produkte direkt von Microsoft heruntergeladen werden. Außerdem wird sie für Office Starter 2010 verwendet.

Seitenanfang Seitenanfang