Aktualisieren, Reparieren oder Deinstallieren von Office Click-to-Run-Produkten

Sie können Microsoft Office Click-to-Run-Produkte aktualisieren, reparieren oder deinstallieren. Wenn Sie mehr über Office Click-to-Run wissen möchten, lesen Sie Weitere Informationen zu Office Click-to-Run.

Was möchten Sie tun?


Aktualisieren von Office Click-to-Run-Produkten

Die Upgrades für Click-to-Run-Produkte werden automatisch auf Ihren Computer übermittelt, Sie müssen Ihre Office-Programme jedoch ggf. schließen, bevor die Upgrades installiert werden können.

Wenn Upgrades heruntergeladen wurden, gegenwärtig jedoch nicht installiert werden können, erhalten Sie eine Benachrichtigung in Form eines kleinen Popupfensters, das im Infobereich angezeigt wird.

Für die meisten Upgrades ist keine ständige Internetverbindung während des gesamten Upgradeverfahrens erforderlich. Sollte jedoch während des gesamten Verfahrens eine Internetverbindung erforderlich sein, erhalten Sie eine Meldung, mit der Sie informiert werden, dass Sie die Verbindung aufrecht halten müssen, bis das Upgrade abgeschlossen ist.

Klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

  • OK    Bevor Sie auf OK klicken, sollten Sie alle geöffneten Dateien speichern und alle Microsoft Office-Programme schließen, die ggw. geöffnet sind.

 Wichtig    Wenn nach dem Klicken auf OK noch Office-Programme geöffnet sind, werden diese vom Upgradeverfahren geschlossen, und alle nicht gespeicherten Dateien und Daten gehen verloren.

  • Abbrechen    Sie können mit der Installation der Upgrades warten. Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie bereit sind, die Upgrades zu installieren:
  1. Klicken Sie in einem Office-Programm auf die Registerkarte Datei.
  2. Klicken Sie auf Hilfe, und klicken Sie anschließend auf Upgrades anwenden.
  • Upgrades deaktivieren    Diese Option wird nicht empfohlen. Wenn Sie Upgrades deaktivieren, erhalten Sie auch nicht die Upgrades zur Verbesserung der Sicherheit und der Stabilität.

Seitenanfang Seitenanfang

Reparieren von Office Click-to-Run-Produkten

 Wichtig    Die Reparatur von Office Click-to-Run-Produkten setzt eine Internetverbindung voraus, die während des gesamten Reparaturvorgangs bestehen muss.

Die Dateien, die Sie mit Microsoft Office erstellt haben, werden nicht gelöscht. Sie können jedoch angeben, dass die Microsoft Office-Einstellungen oder -Anpassungen gespeichert werden sollen, die Sie in den Office-Programmen festgelegt bzw. erstellt haben.

Windows 7

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und dann auf Programme und Funktionen.

 Hinweis    Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Programme und Funktionen.

  1. Klicken Sie auf Microsoft Office Home and Business 2010, Microsoft Office Home and Student 2010 oder Microsoft Office Starter 2010, und klicken Sie dann auf Ändern.
  2. Verwenden Sie das Kontrollkästchen Office-Benutzereinstellungen entfernen wie folgt:
  • Wenn Sie die Microsoft Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen speichern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.
  • Wenn Sie die Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen nicht speichern möchten oder wenn Sie ein Problem mit den Einstellungen haben, das Sie beheben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

 Hinweis    Wenn Sie zwar die Menübandanpassungen, jedoch keine weiteren Office-Einstellungen speichern möchten, sollten Sie zuerst die Menübandanpassungen exportieren (in Office Starter 2010 kann das Menüband nicht angepasst werden).

  1. Klicken Sie auf Reparieren.

Windows Vista

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und dann auf Programme und Funktionen.

 Hinweis    Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Programme und Funktionen.

  1. Klicken Sie auf Microsoft Office Home and Business 2010, Microsoft Office Home and Student 2010 oder Microsoft Office Starter 2010, und klicken Sie dann auf Ändern.
  2. Verwenden Sie das Kontrollkästchen Office-Benutzereinstellungen entfernen wie folgt:
  • Wenn Sie die Microsoft Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen speichern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.
  • Wenn Sie die Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen nicht speichern möchten oder wenn Sie ein Problem mit den Einstellungen haben, das Sie beheben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

 Hinweis    Wenn Sie zwar die Menübandanpassungen, jedoch keine weiteren Office-Einstellungen speichern möchten, sollten Sie zuerst die Menübandanpassungen exportieren (in Office Starter 2010 kann das Menüband nicht angepasst werden).

  1. Klicken Sie auf Reparieren.

Windows XP

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Software, markieren Sie das Programm, und klicken Sie dann auf Ändern oder auf Entfernen.

HINWEIS Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Software.

  1. Klicken Sie auf Microsoft Office Home and Business 2010, Microsoft Office Home and Student 2010 oder Microsoft Office Starter 2010, und klicken Sie dann auf Ändern.
  2. Verwenden Sie das Kontrollkästchen Office-Benutzereinstellungen entfernen wie folgt:
  • Wenn Sie die Microsoft Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen speichern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.
  • Wenn Sie die Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen nicht speichern möchten oder wenn Sie ein Problem mit den Einstellungen haben, das Sie beheben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

 Hinweis    Wenn Sie zwar die Menübandanpassungen, jedoch keine weiteren Office-Einstellungen speichern möchten, sollten Sie zuerst die Menübandanpassungen exportieren.

  1. Klicken Sie auf Reparieren.

Seitenanfang Seitenanfang

Deinstallieren von Office Click-to-Run-Produkten

Die Dateien, die Sie mit Microsoft Office erstellt haben, werden nicht gelöscht. Sie können jedoch angeben, dass die Microsoft Office-Einstellungen oder -Anpassungen gespeichert werden sollen, die Sie in den Office-Programmen festgelegt bzw. erstellt haben.

 Wichtig    Die Anpassungen können nur im gleichen Microsoft Office-Produkt mit derselben Sprachversion verwendet werden.

Windows 7

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und dann auf Programme und Funktionen.

 Hinweis    Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Programme und Funktionen.

  1. Klicken Sie auf Microsoft Office Home and Business 2010, Microsoft Office Home and Student 2010 oder Microsoft Office Starter 2010.
  2. Verwenden Sie das Kontrollkästchen Office-Benutzereinstellungen entfernen wie folgt:
  • Wenn Sie die Microsoft Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen speichern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.
  • Wenn Sie die Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen nicht speichern möchten oder wenn Sie ein Problem mit den Einstellungen haben, das Sie beheben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

 Hinweis    Wenn Sie zwar die Menübandanpassungen, jedoch keine weiteren Office-Einstellungen speichern möchten, sollten Sie zuerst die Menübandanpassungen exportieren (in Office Starter 2010 kann das Menüband nicht angepasst werden).

  1. Klicken Sie auf Deinstallieren.

Windows Vista

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Programme und dann auf Programme und Funktionen.

 Hinweis    Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Programme und Funktionen.

  1. Klicken Sie auf Microsoft Office Home and Business 2010, Microsoft Office Home and Student 2010 oder Microsoft Office Starter 2010.
  2. Verwenden Sie das Kontrollkästchen Office-Benutzereinstellungen entfernen wie folgt:
  • Wenn Sie die Microsoft Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen speichern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.
  • Wenn Sie die Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen nicht speichern möchten oder wenn Sie ein Problem mit den Einstellungen haben, das Sie beheben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

 Hinweis    Wenn Sie zwar die Menübandanpassungen, jedoch keine weiteren Office-Einstellungen speichern möchten, sollten Sie zuerst die Menübandanpassungen exportieren (in Office Starter 2010 kann das Menüband nicht angepasst werden).

  1. Klicken Sie auf Deinstallieren.

Windows XP

  1. Klicken Sie in der Systemsteuerung auf Software, markieren Sie das Programm, und klicken Sie dann auf Ändern oder auf Entfernen.

 Hinweis    Doppelklicken Sie in der klassischen Ansicht auf Software.

  1. Klicken Sie auf Microsoft Office Click-to-Run.
  2. Verwenden Sie das Kontrollkästchen Office-Benutzereinstellungen entfernen wie folgt:
  • Wenn Sie die Microsoft Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen speichern möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht.
  • Wenn Sie die Office-Einstellungen wie Menübandanpassungen nicht speichern möchten oder wenn Sie ein Problem mit den Einstellungen haben, das Sie beheben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

 Hinweis    Wenn Sie zwar die Menübandanpassungen, jedoch keine weiteren Office-Einstellungen speichern möchten, sollten Sie zuerst die Menübandanpassungen exportieren.

  1. Klicken Sie auf Entfernen.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2010, OneNote 2010, Outlook 2010, PowerPoint 2010, Word 2010