Wiederherstellen gelöschter Elemente aus einem beliebigen Ordner

Anwendbar unter
Microsoft Office Outlook® 2003
Microsoft Outlook® 2000 und 2002

Dieses Feature erfordert ein Microsoft Exchange-Konto. Für die meisten privaten und persönlichen E-Mail-Konten wird ein anderer Kontotyp wie POP3 (POP3: Ein häufig verwendetes Protokoll, mit dem E-Mail-Nachrichten von einem Internet-E-Mail-Server abgerufen werden.) oder IMAP (IMAP (Internet Message Access Protocol): Im Gegensatz zu Internet-E-Mail-Protokollen, wie beispielsweise POP3, die nur einen Serverordner vom Typ "Posteingang" unterstützen, ermöglicht IMAP das Erstellen mehrerer Serverordner zum Speichern und Organisieren von Nachrichten, auf die Sie von mehreren Computern aus zugreifen können.) verwendet. Dies schließt auch Windows Live Hotmail oder Google Mail ein. Für diese Konten wird dieses Feature nicht unterstützt. Dieses Feature richtet sich an fortgeschrittene Benutzer, die in der Lage sind, die Microsoft Windows®-Registrierung zu sichern und zu ändern.

In Outlook können Elemente wiederhergestellt werden, nachdem sie endgültig gelöscht wurden. Dies gilt sogar dann, wenn der Ordner Gelöschte Objekte geleert wurde. Der Administrator des Exchange-Servers gibt die Zeit an, für die dauerhaft gelöschte Objekte auf dem Exchange-Server aufbewahrt werden. Nach Ablauf dieser Zeit können Sie die Objekte nicht mehr wiederherstellen.

In der Standardeinstellung müssen Sie den Ordner Gelöschte Objekte anzeigen, um im Menü Extras den Befehl Gelöschte Objekte wiederherstellen verwenden zu können. Durch Ändern der Registrierung ist dieser Befehl unabhängig vom angezeigten Outlook-Ordner verfügbar. Sie können auch die für den angezeigten Ordner gelöschten Objekte anzeigen und wiederherstellen, die endgültig mit UMSCHALT+ENTF gelöscht wurden.

 Hinweis   Wenn Sie ein Objekt gelöscht und den Ordner Gelöschte Objekte geleert haben, klicken Sie auf Gelöschte Objekte, um den Befehl Gelöschte Objekte wiederherstellen verwenden zu können. Nur Objekte, die Sie endgültig mit UMSCHALT+ENTF oder UMSCHALT+Schaltflächensymbol gelöscht haben, sind in anderen Ordnern als Gelöschte Objekte verfügbar.

Wenn Sie den Registrierungs-Editor nicht ordnungsgemäß verwenden, können Sie schwerwiegende Probleme verursachen, die u. U. eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft gibt keinerlei Garantien dafür ab, dass Probleme, die aus einer falschen Verwendung des Registrierungs-Editors hervorgehen, wieder behoben werden können. Das Risiko liegt allein bei Ihnen.

  1. Beenden Sie Outlook.
  2. Öffnen Sie den Registrierungs-Editor von Windows.
  3. Wechseln Sie zu Arbeitsplatz\HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Exchange\Client\Options.
  4. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Geben Sie den Namen DumpsterAlwaysOn ein.

 Hinweis   Der Name darf keine Leerzeichen enthalten.

  1. Legen Sie den DWORD-Wert auf 1 fest.
  2. Starten Sie Outlook erneut.

Im Menü Extras ist der Befehl Gelöschte Objekte wiederherstellen für alle Outlook-Ordner verfügbar.

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2003