Was ist ein Microsoft Exchange-Konto?

Für einige Features von Outlook ist die Verwendung eines Microsoft Exchange-Kontos erforderlich. Exchange ist ein E-Mail-basierter Kommunikationsserver und wurde entwickelt, um die geschäftliche Zusammenarbeit zu optimieren. Lizenzen für Exchange können von Microsoft und seinen Fachhändlern erworben werden.

Wenn Ihre Organisation Exchange verwendet, aber Sie nicht wissen, ob Sie ein Konto besitzen oder wie selbiges verwendet wird, wenden Sie sich an den Helpdesk Ihrer Organisation oder an den Netzwerkadministrator.

Private Benutzer besitzen in der Regel kein Exchange-Konto. Stattdessen verwenden sie meist ein POP3-E-Mail-Konto bei einem Internetdienstanbieter (ISP: Ein Unternehmen, das Zugang zum Internet für die Nutzung von E-Mails, Chatrooms bzw. die Verwendung des World Wide Web ermöglicht. Bei einigen ISPs handelt es sich um multinationale Unternehmen, die in verschiedenen Ländern Zugang zum Internet anbieten, während andere ihre Leistungen in nur einer Region anbieten.) oder einen webbasierten E-Mail-Dienst wie Windows Live Mail. Wenn Sie ein POP3 (POP3: Ein häufig verwendetes Protokoll, mit dem E-Mail-Nachrichten von einem Internet-E-Mail-Server abgerufen werden.)-E-Mail-Konto verwenden, erhalten Sie die spezifischen Kontoinformationen von Ihrem Internetdienstanbieter. Personen ohne Exchange-Konten können nur die Outlook-Features verwenden, für die Exchange nicht erforderlich ist.

Die Hilfe zu den Features, die ein Exchange-Konto erfordern, beinhaltet einen der folgenden Hinweise:

  • Dieses Feature erfordert ein Konto von Microsoft Exchange im Exchange-Cache-Modus. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Exchange nicht verwendet.
  • Dieses Feature erfordert ein Konto für Microsoft Exchange Server 2000, Exchange Server 2003 oder Exchange Server 2007. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Microsoft Exchange nicht verwendet.
  • Dieses Feature erfordert ein Konto für Microsoft Exchange Server 2000, Exchange Server 2003 oder Exchange Server 2007 im Exchange-Cache-Modus. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Microsoft Exchange nicht verwendet.
  • Dieses Feature erfordert ein Konto für Microsoft Exchange Server 2003 oder Exchange Server 2007. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Microsoft Exchange nicht verwendet.
  • Dieses Feature erfordert ein Konto für Microsoft Exchange Server 2003 oder Exchange Server 2007 im Exchange-Cache-Modus. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Microsoft Exchange nicht verwendet.
  • Dieses Feature erfordert ein Konto für Microsoft Exchange Server 2007. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Microsoft Exchange nicht verwendet.
  • Dieses Feature erfordert ein Konto für Microsoft Exchange Server 2007 im Exchange-Cache-Modus. Für die meisten privaten und persönlichen Konten wird Microsoft Exchange nicht verwendet.

Zum Ermitteln, mit welcher Version von Exchange Ihr Konto eine Verbindung herstellt, lesen Sie Ermitteln der Version von Microsoft Exchange, mit der das Konto eine Verbindung herstellt.

Wenn Sie kein Exchange-Konto verwenden, werden die in der Hilfe für eine Funktion erwähnten Menüs, Befehle oder Optionen möglicherweise nicht angezeigt.

Über welche E-Mail-Kontotypen verfügt Ihr Outlook-Profil?

Im Dialogfeld Kontoeinstellungen können Sie in Outlook überprüfen, welche E-Mail-Kontotypen sich in Ihrem Outlook-Profil befinden.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.
  2. In der Spalte Typ auf der Registerkarte E-Mail wird der Kontotyp für jeden Eintrag aufgelistet.

Registerkarte für E-Mail-Kontoeinstellungen

 Hinweis   Für einige Funktionen sind spezielle Versionen von Exchange erforderlich. Informationen zum Bestimmen, mit welcher Version von Exchange sich Ihr Konto verbindet, finden Sie in Ermitteln der Version von Microsoft Exchange, mit der das Konto eine Verbindung herstellt.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2007