Verschieben von Kontakten auf einen anderen Computer

Wenn Sie einen neuen Computer erwerben, auf dem Microsoft Office Outlook 2007 installiert ist, oder Outlook auf einer neuen oder neu formatierten Festplatte neu installieren, können Sie alle vorhandenen Outlook-Kontakte in die neue Installation verschieben.

 Wichtig   Wenn Sie ein Microsoft Exchange-Konto verwenden, sind die Informationen in diesem Artikel für Sie nicht relevant, es sei denn, Sie verfügen über ein lokales Archiv (eine Datendatei), in dem Ihre Kontakte und andere Outlook-Elemente gespeichert werden.

Bevor Sie Ihre Kontakte verschieben oder sichern können, müssen Sie ermitteln, ob diese auf einem Server oder auf dem lokalen Computer gespeichert sind, und eine Sicherungskopie der Daten erstellen. Weitere Informationen finden Sie weiter unten im Abschnitt "Ermitteln des Speicherorts der Kontakte."

 Achtung    Formatieren Sie eine Festplatte, auf der sich Outlook-Datendateien befinden, erst, wenn Sie die Daten auf einer anderen Festplatte, einem Netzlaufwerk oder einem Wechselmedium wie einer CD-ROM gesichert haben. Beim Formatieren der Festplatte gehen alle darauf gespeicherten Daten für immer verloren. Neben den Sicherungskopien Ihrer Datendateien können Sie auch Sicherungskopien von Konfigurationsdateien erstellen. Weitere Informationen zu den Speicherorten von Outlook-Dateien finden Sie im Abschnitt Siehe auch.

Inhalt dieses Artikels


Seitenanfang Seitenanfang

Schritt 1: Ermitteln des Speicherorts der Kontakte

Kontakteordner werden in Outlook in Datendateien gespeichert. Bevor Sie Ihre Kontakte verschieben oder sichern können, müssen Sie ermitteln, ob sich die Datendatei für Ihre Kontakte auf einem E-Mail-Server oder auf dem lokalen Computer befindet. Dies hängt vom Typ Ihres E-Mail-Kontos und dessen Konfiguration in Outlook ab. Der Speicherort für neue Nachrichten wird als Standardübermittlungsort bezeichnet.

 Hinweis   Da Kontaktdaten zusammen mit den E-Mail-Nachrichten gespeichert werden, müssen diese Datendateien zusammen verschoben werden, es sei denn, Sie haben spezielle lokale Datendateien, so genannte Persönliche Ordner-Dateien (PST) (Persönliche Ordner-Datei (PST): Datendatei zum Speichern von Nachrichten und anderen Elementen auf dem Computer. Sie können festlegen, dass eine PST-Datei der Standardübermittlungsort für E-Mail-Nachrichten sein soll. In einer PST-Datei können Sie Elemente verwalten und sichern.), erstellt, die nur Kontakteordner enthalten. Sofern nichts anderes angegeben ist, gelten in diesem Artikel enthaltene Anweisungen für E-Mail-Konten, Postfächer und Nachrichten auch für Kontakte.



Ermitteln des Typs des verwendeten E-Mail-Kontos

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.
  2. Schauen Sie sich auf der Registerkarte E-Mail die Liste Typ an.

Nachdem Sie ermittelt haben, welchen Typ von E-Mail-Konto Sie verwenden, können Sie diese Information im nächsten Abschnitt unter "Ermitteln des Speicherorts der Kontakte" verwenden.

Wenn Sie über mehrere E-Mail-Konten verfügen, können Datendateien für eines oder mehrere dieser Konten vorhanden sein. In diesem Fall müssen Sie alle lokalen Datendateien (PST-Dateien) suchen, die Sie verschieben möchten.

Ermitteln des Speicherorts der Kontakte

  • POP3-, IMAP- und HTTP-Konten    

Wenn Sie ein POP3 (POP3: Ein häufig verwendetes Protokoll, mit dem E-Mail-Nachrichten von einem Internet-E-Mail-Server abgerufen werden.)-E-Mail-Konto (einer der meistverwendeten Typen von privaten E-Mail-Konten) verwenden, werden Ihre E-Mail-Nachrichten, Kontakte und sonstigen Elemente vom POP3-E-Mail-Server Ihres Internetdienstanbieters (Internet Service Provider, ISP) auf Ihren Computer heruntergeladen, an eine Persönliche Ordner-Datei (PST) (Persönliche Ordner-Datei (PST): Datendatei zum Speichern von Nachrichten und anderen Elementen auf dem Computer. Sie können festlegen, dass eine PST-Datei der Standardübermittlungsort für E-Mail-Nachrichten sein soll. In einer PST-Datei können Sie Elemente verwalten und sichern.) mit dem Namen Outlook.pst übermittelt und dort lokal gespeichert. Outlook.pst ist der Standardname der Datendatei. Persönliche Ordner-Dateien werden an folgenden Orten gespeichert:

Windows Vista    Laufwerk:\Benutzer\AppData\Local\Microsoft\Outlook

Microsoft Windows XP    Laufwerk:\Dokumente und Einstellungen\Benutzer\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook

Bei IMAP (IMAP (Internet Message Access Protocol): Im Gegensatz zu Internet-E-Mail-Protokollen, wie beispielsweise POP3, die nur einen Serverordner vom Typ "Posteingang" unterstützen, ermöglicht IMAP das Erstellen mehrerer Serverordner zum Speichern und Organisieren von Nachrichten, auf die Sie von mehreren Computern aus zugreifen können.)- und HTTP-Konten werden Ihre E-Mail-Nachrichten, Kontakte und sonstigen Elemente auf einem Server gespeichert. Wie bei allen anderen Typen von Outlook-E-Mail-Konten können Sie Elemente archivieren oder vom Server herunterladen und an eine lokale PST-Datei übermitteln. Wenn Sie Elemente archiviert oder vom Server an eine lokale PST-Datei übermittelt haben, müssen Sie eine Sicherungskopie der PST-Datei erstellen und die Verbindung mit der Datei dann in Ihrer neuen Outlook-Installation wiederherstellen. Wenn Sie alle Elemente auf dem Server aufbewahren, stehen sie Ihnen in Outlook wieder zur Verfügung, sobald Sie mit dem Assistenten für E-Mail-Konten ein IMAP- oder HTTP-Konto eingerichtet haben.

  • Microsoft Exchange-Konto    

Wie bereits erläutert, müssen Sie bei Verwendung eines Microsoft Exchange-Kontos die Anweisungen in diesem Artikel wahrscheinlich nicht befolgen, es sei denn, Sie haben Elemente in eine PST-Datei auf Ihrem Computer verschoben. Wenn Sie ein Exchange-Konto verwenden, werden Ihre Kontakte und sonstigen Elemente normalerweise auf dem Server mit Exchange gespeichert. Die Daten stehen dann nach der Installation von Outlook auf dem Exchange-Server zur Verfügung.

 Wichtig   Wenn Sie Elemente Ihres Exchange-Kontos, z. B. die Kontakte, in eine oder mehrere PST-Dateien verschoben oder dort archiviert haben, müssen Sie eine Sicherungskopie dieser PST-Dateien erstellen und eine Verbindung mit Ihrer neuen Outlook-Installation herstellen. Persönliche Ordner-Dateien werden an folgenden Orten gespeichert:

Windows Vista    Laufwerk:\Benutzer\AppData\Local\Microsoft\Outlook

Microsoft Windows XP    Laufwerk:\Dokumente und Einstellungen\Benutzer\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook

 Hinweis   Wenn Sie Outlook Connector installiert und Ihre E-Mail-Konten eingerichtet haben, stehen Ihnen später alle Elemente auf dem E-Mail-Server, u. a. die Kontakte, wieder in Outlook zur Verfügung, sodass keine Elemente verschoben werden müssen.

Seitenanfang Seitenanfang

Schritt 2: Verschieben der alten Datendateien

Nachdem Sie Outlook auf einem neuen Computer oder einer neuen Festplatte installiert haben, können Sie Ihre alten Kontakte und sonstigen Outlook-Daten wieder verwenden.

  • Kopieren Sie in Windows Explorer die einzelnen Persönliche Ordner-Dateien (PST) vom Sicherungsspeicherort (Netzlaufwerk oder Wechselmedien wie CD oder DVD oder portable Festplatte) an folgenden Speicherort:

Windows Vista    Laufwerk:\Benutzer\AppData\Local\Microsoft\Outlook

Microsoft Windows XP    Laufwerk:\Dokumente und Einstellungen\Benutzer\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook

Sie können Ihre Datendateien zwar in einem beliebigen Ordner speichern, aber dies ist der Standardspeicherort, den Outlook beim Erstellen von und Zugreifen auf PST-Dateien verwendet.

 Hinweis   Bei diesem Speicherort handelt es sich um einen ausgeblendeten Ordner. Wenn Sie in Windows Explorer zu diesem Ordner wechseln möchten, müssen Sie zunächst die Anzeige von ausgeblendeten Ordnern aktivieren.

AnzeigenWie zeige ich ausgeblendete Ordner an?

  • Windows Vista    
    1. Klicken Sie in Windows auf Start und dann auf Systemsteuerung.
    2. Klicken Sie auf Darstellung und Anpassung.

 Hinweis   Wenn Sie die Systemsteuerung in der klassischen Ansicht verwenden, doppelklicken Sie auf Ordneroptionen, und fahren Sie mit Schritt 4 fort.

  1. Klicken Sie auf Ordneroptionen.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte Ansicht unter Erweitert, Dateien und Ordner, Versteckte Dateien und Ordner die Option Alle Dateien und Ordner anzeigen aus.
  • Microsoft Windows XP    
  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start, und klicken Sie dann auf Systemsteuerung.
  2. Klicken Sie auf Ordneroptionen.

Ordneroptionen

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Ansicht und anschließend auf Alle Dateien und Ordner anzeigen.

Seitenanfang Seitenanfang

Schritt 3: Einrichten des Kontos beim ersten Starten von Outlook

Wenn Sie Outlook das erste Mal öffnen, werden Sie aufgefordert, Ihre E-Mail-Kontoinformationen anzugeben. Je nach Typ des verwendeten Kontos erstellt Outlook u. U. eine neue Datendatei, als Persönliche Ordner-Datei (PST) bezeichnet. Das ist hervorragend, wenn Sie ein neuer Benutzer sind. Wenn Sie Outlook aber schon vorher verwendet haben und Ihre Kontakte in einer PST-Datei erstellt und gespeichert wurden, die Sie weiterhin verwenden möchten, ist dieses Verhalten wahrscheinlich nicht erwünscht. Sie können die Verbindung zu Ihren alten Daten wiederherstellen, müssen aber zunächst das Outlook-Setup beenden. Dazu beantworten Sie die gestellten Fragen. Sobald Sie sich in Outlook befinden, müssen Sie einige wichtige Schritte ausführen, um wieder an die alten Daten zu gelangen und um sicherzustellen, dass neue Nachrichten an dieselbe PST-Datei übermittelt werden wie bisher.

Seitenanfang Seitenanfang

Schritt 4: Zugreifen auf die alte Outlook-Datendatei

Wenn Sie ein POP3-Konto verwenden oder Ihr Exchange-Konto so konfiguriert haben, dass Nachrichten an eine lokale PST-Datei übermittelt werden, müssen Sie Outlook so einrichten, dass diese Datei geöffnet wird.

  1. Zeigen Sie im Menü Datei auf Öffnen, und klicken Sie dann auf Outlook-Datendatei.
  2. Klicken Sie auf die zu öffnende PST-Datei und dann auf OK.

Der Name des Ordners mit der Datendatei wird im Navigationsbereich in der Ordnerliste angezeigt. Wenn Sie den Anzeigenamen nicht geändert haben, wird standardmäßig Persönliche Ordner angezeigt.

Damit ist die Hälfte bereits erledigt. Möglicherweise enthält der Navigationsbereich jetzt zwei Persönliche Ordner. Der erste Ordner wurde von Outlook erstellt, als Sie das Programm zum ersten Mal geöffnet und die Informationen zu Ihrem Konto eingegeben haben. Der zweite Ordner enthält Ihre alten Daten. Um sich zu vergewissern, dass die alten Daten wieder in Outlook angezeigt werden, überprüfen Sie den Posteingang oder die Unterordner unter einem der Einträge. Dort sollten sämtliche alten Daten zu finden sein.

Wenn der Navigationsbereich zwei Persönliche Ordner enthält, sollten Sie die Schritte im Abschnitt "Anpassen des Anzeigenamens für die Datendatei" ausführen, um den nächsten Vorgang zu vereinfachen. Wenn auf der obersten Ebene nur einmal Persönliche Ordner angezeigt wird, fahren Sie mit dem Abschnitt "Übermitteln von Nachrichten an die zuvor verwendete PST-Datei" fort.

Seitenanfang Seitenanfang

Schritt 5: Anpassen des Anzeigenamens für die Datendatei

Wenn Sie die Standardeinstellungen beibehalten haben und jetzt zwei Persönliche Ordner vorhanden sind, finden Sie dies möglicherweise verwirrend. Sie haben zwei Datendateien: die Datei, die Outlook erstellt hat, als Sie das Programm zum ersten Mal geöffnet haben, und Ihre alte Datendatei, die Sie gerade hinzugefügt haben. Passen Sie jetzt den Anzeigenamen an, um Verwechslungen zu vermeiden.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf Persönliche Ordner, und klicken Sie dann auf Eigenschaften von "Persönliche Ordner".
  2. Klicken Sie auf Erweitert.
  3. Geben Sie im Feld Name einen Namen ein, den Sie leicht wiedererkennen können, z. B. "Meine Nachrichten".
  4. Klicken Sie zweimal auf OK.

Jetzt wird im Navigationsbereich auf der obersten Ebene der Ordner Meine Nachrichten angezeigt. Auf diese Weise können Sie Ihre Datendatei immer gut von anderen Dateien unterscheiden.

 Tipp   Benutzerdefinierte Dateinamen sind auch dann nützlich, wenn Sie mehrere PST-Archivdateien verwenden. Wenn Sie z. B. jeden Monat eine PST-Datei erstellen, in der Sie die gesendeten Elemente für den jeweiligen Monat speichern, können Sie als Anzeigenamen anstelle von Persönliche Ordner einen aussagekräftigeren Namen verwenden, z. B. Archiv für gesendete Mail – November 2007.

Seitenanfang Seitenanfang

Schritt 6: Übermitteln von Nachrichten an die zuvor verwendete PST-Datei

Sie können mehrere PST-Dateien verwenden, aber neue Nachrichten werden nur an eine Datei übermittelt.

Nachdem Sie Ihre alten Daten, einschließlich der Kontakte, wieder in Outlook verfügbar gemacht haben, müssen Sie jetzt angeben, welche Datendatei Outlook als primäre Datendatei verwenden soll, sodass alle neuen Elemente an den Posteingang dieser PST-Datei übermittelt werden. Die Datei oder das Postfach, an das Ihre neuen Nachrichten übermittelt werden, wird als Standardübermittlungsort bezeichnet.

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.
  2. Wählen Sie auf der Registerkarte E-Mail das neue E-Mail-Konto aus, und klicken Sie dann auf Ordner wechseln.
  3. Wählen Sie im Dialogfeld Neuer E-Mail-Übermittlungsort den Posteingang der alten PST-Datei aus.
  4. Klicken Sie auf Fertig stellen.
  5. Beenden Sie Outlook, und starten Sie das Programm neu.

Seitenanfang Seitenanfang

Schritt 7: Entfernen einer unerwünschten Datendatei

Möglicherweise möchten Sie die Persönliche Ordner-Datei entfernen, die erstellt wurde, als Sie Outlook eingerichtet haben. Bevor Sie den Vorgang fortsetzen, sollten Sie unbedingt in den Posteingang für diese Persönliche Ordner-Datei klicken und sich vergewissern, dass dort noch keine neuen Elemente abgelegt wurden. Wenn dort bereits Elemente vorhanden sind, verschieben Sie diese per Drag & Drop aus dem Posteingang der neuen PST-Datei in den Posteingang der alten PST-Datei. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die zu entfernende Persönliche Ordner-Datei, und klicken Sie dann auf "Persönliche Ordner" schließen. Wenn die Option "Persönliche Ordner" schließen nicht verfügbar ist, liegt dies entweder daran, dass Sie versuchen, die beim ersten Starten von Outlook erstellte PST-Datei zu entfernen, oder dass der Standardübermittlungsort immer noch auf die falsche Datei verweist. Überprüfen Sie, ob die zu entfernende Persönliche Ordner-Datei wirklich leer ist, oder wiederholen Sie die Schritte im Abschnitt "Übermitteln von Nachrichten an die zuvor verwendete PST-Datei", um den Standardübermittlungsort zu ändern.

Wenn Sie eine PST-Datei schließen, wird weder die Datei noch irgendeines der Elemente in der Datei gelöscht. Die Datei wird nur nicht mehr im Navigationsbereich angezeigt. Sie können eine PST-Datei aber jederzeit wieder zur Anzeige hinzufügen:

  1. Zeigen Sie im Menü Datei auf Öffnen, und klicken Sie dann auf Outlook-Datendatei.
  2. Klicken Sie auf die zu öffnende PST-Datei und dann auf OK.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2007