Kalender freigeben

Dieses Feature erfordert ein Microsoft Exchange-Konto. Für die meisten privaten und persönlichen E-Mail-Konten wird ein anderer Kontotyp wie POP3 (POP3: Ein häufig verwendetes Protokoll, mit dem E-Mail-Nachrichten von einem Internet-E-Mail-Server abgerufen werden.) oder IMAP (IMAP (Internet Message Access Protocol): Im Gegensatz zu Internet-E-Mail-Protokollen, wie beispielsweise POP3, die nur einen Serverordner vom Typ "Posteingang" unterstützen, ermöglicht IMAP das Erstellen mehrerer Serverordner zum Speichern und Organisieren von Nachrichten, auf die Sie von mehreren Computern aus zugreifen können.) verwendet. Dies schließt auch Windows Live Hotmail oder Google Mail ein. Für diese Konten wird dieses Feature nicht unterstützt.

  1. Klicken Sie unter Kalender im Navigationsbereich (Navigationsbereich: Eine Spalte, über die Sie auf die zum Organisieren von Informationen verwendeten Ordner zugreifen können. Klicken Sie auf einen Ordner, um die darin enthaltenen Elemente anzuzeigen. Dieser Bereich umfasst auch den Abschnitt "Favoritenordner" sowie Schaltflächen, mit denen Sie zwischen den Ansichten "E-Mail", "Kalender", Aufgaben und weiteren Ansichten wechseln können.) auf Kalender freigeben.

AnzeigenKalender freigeben wird nicht angezeigt

Kalender freigeben wird nur angezeigt, wenn Sie ein Exchange Server-E-Mail-Konto verwenden. Was ist ein E-Mail-Konto für Exchange Server? Die Option wird ebenfalls nicht angezeigt, wenn der Navigationsbereich deaktiviert oder vom Hauptkalenderfenster verdeckt ist. Ein- oder Ausblenden des Navigationsbereichs.

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

AnzeigenGewähren des Zugriffs auf den Kalender für alle Benutzer

  1. Klicken Sie im Feld Name auf Standard.
  2. Klicken Sie unter Berechtigungen in der Liste Berechtigungsstufe auf die gewünschte Berechtigungsstufe.

Weitere Informationen zu Berechtigungsstufen finden Sie unter Ordnerberechtigungen in Outlook.

Sie können benutzerdefinierte Berechtigungen erstellen, indem Sie die Kontrollkästchen und Optionen unter Berechtigungen aktivieren.

AnzeigenAngeben der Personen, die auf den Kalender zugreifen können

  1. Klicken Sie auf Hinzufügen.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Benutzer hinzufügen im Feld Namen eingeben oder auswählen den Namen der Person ein, der Sie Berechtigungen zur gemeinsamen Nutzung erteilen möchten.
  3. Klicken Sie unter Benutzer hinzufügen auf Hinzufügen und dann auf OK.
  4. Klicken Sie im Feld Name auf den Namen der Person, die Sie hinzugefügt haben.
  5. Klicken Sie unter Berechtigungen in der Liste Berechtigungsstufe auf die gewünschte Berechtigungsstufe.

Weitere Informationen zu Berechtigungsstufen finden Sie unter Ordnerberechtigungen in Outlook.

Sie können benutzerdefinierte Berechtigungen erstellen, indem Sie die Kontrollkästchen und Optionen unter Berechtigungen aktivieren.

 Wichtig   Wenn Sie das Kontrollkästchen Privat in einem Kalenderelement in Microsoft Office Outlook 2003 aktivieren, sollten Sie einem Benutzer, der Ihre privaten Elemente nicht anzeigen können soll, keine Leseberechtigung für den Ordner Kalender gewähren. Ein Benutzer, der über Leseberechtigung für Ihre Ordner verfügt, kann mithilfe programmseitiger Methoden oder anderer E-Mail-Anwendungen die Details zu einem privaten Element anzeigen.

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2003