Hinzufügen oder Entfernen eines Adressbuchs

Das Adressbuch (Adressbuch: Die Zusammenstellung von Adressbüchern, die Sie zum Speichern von Namen, E-Mail-Adressen, Faxnummern und Verteilerlisten verwenden können. Das Adressbuch kann eine globale Adressliste, ein Outlook-Adressbuch und ein persönliches Adressbuch enthalten.) ist eine Sammlung von Adressbüchern oder Adresslisten, die aus Ihren Outlook-Kontaktordnern erstellt wurde. Beim Adressieren von E-Mail-Nachrichten können Sie im Adressbuch Namen, E-Mail-Adressen und Verteilerlisten nachschlagen und auswählen.

 Hinweis   Informationen zum Hinzufügen von Namen oder E-Mail-Adressen finden Sie unter Hinzufügen von Personen zum Adressbuch. Informationen zum Ändern des Adressbuchs finden Sie unter Ändern von Einträgen im Adressbuch.

Wenn Sie das Adressbuch zum ersten Mal öffnen, wird das Standardadressbuch angezeigt. Wenn Sie über ein Microsoft Exchange-Konto verfügen, ist das Standardadressbuch in der Regel die globale Adressliste. Bei IMAP-, POP3- und anderen E-Mail-Kontotypen wird in der Regel ein Outlook-Adressbuch angezeigt. Sie können z. B. festlegen, welches Adressbuch beim Versenden einer Nachricht zuerst überprüft wird, und Sie können den Speicherort für persönliche Adressen festlegen.

Adressbuchliste Um anstelle des Standardadressbuchs andere Adressbücher anzuzeigen, müssen Sie diese im Outlook-Adressbuch in der Liste der Adressbücher auswählen.




    Welche Adressbuchtypen können hinzugefügt werden?

    Hinzufügen eines Adressbuchs

    Entfernen eines Adressbuchs


    Welche Adressbuchtypen können hinzugefügt werden?

     Wichtig   Persönliche Adressbücher (PAB-Dateien) (Persönliches Adressbuch: Ein benutzerdefiniertes Adressbuch zum Speichern von persönlichen E-Mail-Adressen, die oft verwendet werden. Allerdings bietet der Kontakteordner fortgeschrittenere Features für diese Funktion. Persönliche Adressbuch-Dateien haben die Erweiterung PAB und können auf einen Datenträger kopiert werden.) können in Microsoft Office Outlook 2007 nicht mehr erstellt oder verwendet werden.

    AnzeigenWeitere Informationen

    Neue persönliche Adressbücher können nicht mehr erstellt werden, wenngleich alte persönliche Adressbücher importiert und konvertiert werden können. Es wird empfohlen, das persönliche Adressbuch in Outlook-Kontakte zu konvertieren, sodass sie im Outlook-Adressbuch angezeigt werden können. Outlook-Kontakte sind flexibler und können besser angepasst werden als das persönliche Adressbuch. Sie können beispielsweise ein persönliches Profil für jeden Kontakt hinzufügen, einschließlich Geburtstage, Telefonnummern verschiedener Art, Jahrestage und Websiteadressen.


    Im Adressbuch können die folgenden Typen von Adressbüchern angezeigt werden:

    • Globale Adressliste     Um dieses Adressbuch anzuzeigen, müssen Sie ein Microsoft Exchange-Konto verwenden. Die globale Adressliste enthält die Namen und E-Mail-Adressen aller Benutzer innerhalb Ihres Unternehmens. Sie wird automatisch mit einem Exchange-Konto konfiguriert. Dieses Adressbuch wird vom Exchange-Administrator oder vom Netzwerkadministrator erstellt und verwaltet. Es kann auch E-Mail-Adressen für externe Kontakte, Verteilerlisten, Konferenzräume und Ausstattung enthalten. Teile der globalen Adressliste werden im Adressbuch angezeigt, wenn Sie in der Liste Adressbuch unter Alle Adresslisten einen Eintrag auswählen. Sie können die globale Adressliste zur Offlineverwendung herunterladen.

     Hinweis   Wenn Sie Microsoft Office Outlook 2007 mit einem Exchange-Konto im Exchange-Cache-Modus verwenden, wird das Offlineadressbuch standardmäßig heruntergeladen und alle 24 Stunden aktualisiert.

    • Outlook-Adressbuch     Für dieses Adressbuch müssen Sie kein Exchange-Konto verwenden. Das Outlook-Adressbuch wird automatisch erstellt und enthält die Kontakte im Standardordner Kontakte, die entweder mit E-Mail-Adressen oder mit Faxnummern aufgelistet sind. Diese Kontakte werden im Dialogfeld Adressbuch angezeigt, wenn Sie in der Liste Adressbuch auf Kontakte klicken. Wenn Outlook unter einem Exchange-Konto im Exchange-Cache-Modus ausgeführt wird, ist das Outlook-Adressbuch auch offline verfügbar.

    Wenn Sie zusätzliche Kontakteordner erstellen, können Sie die Eigenschaften für jeden Ordner so festlegen, dass die Kontakte Teil des Outlook-Adressbuchs sind.

    • Internetverzeichnisdienste (LDAP)     Internetverzeichnisdienste werden verwendet, um E-Mail-Adressen zu suchen, die nicht in lokalen Adressbüchern oder unternehmensweiten Verzeichnissen wie in der globalen Adressliste enthalten sind. Das LDAP (Lightweight Directory Access Protocol (LDAP): Ein Protokoll, das Zugang zu Internetverzeichnissen bietet.)-Verzeichnis erfordert für die Verbindung mit dem LDAP-Server eine Netzwerkverbindung.
    • Adressbücher von Drittanbietern     Sie können Outlook Adressbücher von Drittanbietern hinzufügen, indem Sie das Setupprogramm des Drittanbieters verwenden. Outlook zeigt Adressbücher von Drittanbietern in der Liste Zusätzliche Adressbuchtypen an.

    Seitenanfang Seitenanfang

    Hinzufügen eines Adressbuchs

    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.
    2. Klicken Sie auf der Registerkarte Adressbücher auf Neu.
    3. Sie werden aufgefordert, einen von zwei Adressbuchtypen auszuwählen. Um den gewünschten Adressbuchtyp hinzuzufügen, führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
      • So fügen Sie ein Adressbuch mit einem Internetverzeichnisdienst (LDAP) hinzu
        1. Klicken Sie auf Internet-Verzeichnisdienst (LDAP) und dann auf Weiter.
        2. Geben Sie im Feld Servername den von Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) oder Systemadministrator bereitgestellten Servernamen ein.
        3. Falls der angegebene Server kennwortgeschützt ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Server erfordert Anmeldung, und geben Sie dann Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort ein.
        4. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.
        5. Geben Sie unter Anzeigename den Namen für das LDAP-Adressbuch ein, der in der Liste Adressbuch im Dialogfeld Adressbuch angezeigt werden soll.
        6. Geben Sie unter Verbindungsdetails die vom Internetdienstanbieter oder Systemadministrator bereitgestellte Anschlussnummer ein.
        7. Klicken Sie auf die Registerkarte Suche, und ändern Sie die Servereinstellungen wie erforderlich. 

    Der festgelegte Zeitlimitwert für eine Suche gibt die Anzahl von Sekunden an, die Outlook für die Suche im LDAP-Verzeichnis zur Namensauflösung in einer Nachricht aufwendet. Sie können auch einschränken, wie viele Namen im Adressbuch als Ergebnis einer erfolgreichen Suche nach einem Namen aufgelistet werden.

    1. Falls das Feld Suchbasis leer ist, geben Sie unter Suchoptionen die definierten Namen (DN) (Eindeutiger Name [Distinguished Name oder DN]: Identifiziert eindeutig einen Benutzer oder eine Gruppe von Benutzern in allen Internetverzeichnissen. Besteht aus mehreren beschreibenden Attributen, z. B. allgemeiner Name [Common Name oder CN], Organisation [O] und Land/Region [Country oder C]. Beispiel für einen Unterscheidungsnamen: cn=Karl Buhl, o=Microsoft, c=US.) an, die Sie von Ihrem Administrator erhalten haben.
    2. Klicken Sie auf OK, auf Weiter und dann auf Fertig stellen.
      Hinzufügen eines zusätzlichen Adressbuchs
    1. Klicken Sie auf Zusätzliche Adressbücher und dann auf Weiter.
    2. Klicken Sie auf das Adressbuch, das hinzugefügt werden soll, und klicken Sie dann auf Weiter.

     Hinweis   Sie müssen Outlook beenden und erneut starten, um das hinzugefügte Adressbuch verwenden zu können.

    Seitenanfang Seitenanfang

    Entfernen eines Adressbuchs

    1. Klicken Sie im Menü Extras auf Kontoeinstellungen.
    2. Klicken Sie auf der Registerkarte Adressbücher auf das Adressbuch, das entfernt werden soll.
    3. Klicken Sie auf Entfernen.
    4. Klicken Sie auf Fertig stellen.

    Seitenanfang Seitenanfang

     
     
    Zutreffend für:
    Outlook 2007