Exportieren von Kontakten

Outlook-Kontaktdaten werden nicht nur für die berufliche Kommunikation verwendet. Einige Ihrer beruflichen Kontakte können gleichzeitig Ihre Freunde sein, und Sie möchten sie gerne über ein E-Mail-Konto im Web erreichen, beispielsweise Yahoo, Google Mail oder Hotmail. Sie können die Daten auch in Excel, Access oder Word exportieren und in einem Seriendruck oder in einer Massensendung verwenden.

  1. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Erweitert.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Exportieren auf Exportieren.

Exportieren

  1. Wählen Sie im Import/Export-Assistenten In Datei exportieren aus, und klicken Sie dann auf Weiter.
  2. Klicken Sie unter Zu erstellender Dateityp auf den gewünschten Exporttyp, und klicken Sie dann auf Weiter.
  • Wählen Sie Outlook-Datendatei (PST) aus, wenn Sie die Elemente in Outlook auf einem anderen Computer verwenden möchten.
  • Wählen Sie Kommagetrennte Werte aus, wenn Sie die Elemente in einem anderen Programm verwenden möchten.
  1. Wählen Sie unter Aus diesem Ordner exportieren den zu exportierenden Kontaktordner aus, und klicken Sie dann auf Weiter.

    Auswählen des zu exportierenden Ordners

 Hinweis    Sofern Sie nicht in eine Outlook-Datendatei (PST) exportieren, kann nur jeweils ein Ordner exportiert werden.

  1. Klicken Sie unter Exportierte Datei speichern unter auf Durchsuchen, wählen Sie den Ordner aus, in dem die Datei gespeichert werden soll, und geben Sie im Feld Dateiname einen Namen ein.
  2. Klicken Sie auf OK, und klicken Sie dann auf Weiter.
  • Wenn Sie in eine CSV-Datei exportieren, können Sie Felder für Ihre Kontakte zuzuordnen.
  • Wenn Sie in eine Outlook-PST-Datei exportieren, können Sie ein Kennwort festlegen.
  1. Klicken Sie auf Fertig stellen. Wenn das Feld Import/Export-Status ausgeblendet wird, ist der Export beendet.
 
 
Zutreffend für:
Outlook 2013