Automatisches Hinzufügen von Kontakten für jeden, an den eine E-Mail-Nachricht gesendet wird

Gelegentlich senden Sie auch E-Mail-Nachrichten an Personen, die nicht in Ihren Outlook-Kontakten vorhanden sind. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine einmalige E-Mail-Nachricht handeln, bei der Sie eine E-Mail-Adresse in die Felder An, Cc oder Bcc eingeben, oder eventuell antworten Sie auf eine Nachricht von jemandem, der nicht in Ihrem Ordner "Kontakte" vorhanden ist.

Wenn Sie die Informationen dieser Person später wieder benötigen, kann Ihnen "Vorgeschlagene Kontakte", eine neue Funktion in Microsoft Outlook 2010, dabei helfen, Personen aufzufinden, an die Sie zuvor Nachrichten gesendet haben. "Vorgeschlagene Kontakte" führt automatisch eine Liste aller Personen, an die Sie eine Nachricht senden, die aber nicht in Ihren Outlook-Kontakten vorhanden sind.

Inhalt dieses Artikels


Suchen eines Kontakts beim Verfassen einer Nachricht

Sie können beim Verfassen einer Nachricht eine Person aus dem Ordner Vorgeschlagene Kontakte auswählen.

  1. Klicken Sie im Fenster der neuen Nachricht auf An, Cc oder Bcc.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Namen auswählen unter Adressbuch auf Vorgeschlagene Kontakte.
  3. Klicken Sie zuerst auf einen Kontakt und dann auf An, Cc oder Bcc.
  4. Klicken Sie auf OK, um zum Nachrichtenfenster zurückzukehren.

Die von Ihnen ausgewählten vorgeschlagenen Kontakte werden in den Feldern An, Cc oder Bcc hinzugefügt.

Seitenanfang Seitenanfang

Überprüfen oder Suchen von vorgeschlagenen Kontakten

Überprüfen von vorgeschlagenen Kontakten

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich (Navigationsbereich: Der Bereich, der angezeigt wird, wenn Sie eine Access-Datenbank oder ein Access-Projekt öffnen. Im Navigationsbereich werden die in der Datenbank enthaltenen Objekte angezeigt. Der Bereich kann angepasst werden, sodass die Objekte auf unterschiedliche Arten sortiert und gruppiert werden.) auf Kontakte.
  2. Klicken Sie unter Meine Kontakte auf Vorgeschlagene Kontakte.

Ordner 'Vorgeschlagene Kontakte' im Navigationsbereich

Suchen von vorgeschlagenen Kontakten

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich (Navigationsbereich: Der Bereich, der angezeigt wird, wenn Sie eine Access-Datenbank oder ein Access-Projekt öffnen. Im Navigationsbereich werden die in der Datenbank enthaltenen Objekte angezeigt. Der Bereich kann angepasst werden, sodass die Objekte auf unterschiedliche Arten sortiert und gruppiert werden.) auf Kontakte.
  2. Klicken Sie unter Meine Kontakte auf Vorgeschlagene Kontakte.
  3. Beginnen Sie im Feld "Sofortsuche" mit der Eingabe eines Teils des Namens oder der E-Mail-Adresse.

Tastenkombination    Drücken Sie STRG+E, um schnell zum Fenster "Sofortsuche" zu wechseln.

Die Kontakte werden während der Eingabe entsprechend ihrer Übereinstimmung gefiltert.

Seitenanfang Seitenanfang

Hinzufügen eines vorgeschlagenen Kontakts zu Ihren Outlook-Kontakten

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich (Navigationsbereich: Der Bereich, der angezeigt wird, wenn Sie eine Access-Datenbank oder ein Access-Projekt öffnen. Im Navigationsbereich werden die in der Datenbank enthaltenen Objekte angezeigt. Der Bereich kann angepasst werden, sodass die Objekte auf unterschiedliche Arten sortiert und gruppiert werden.) auf Kontakte.
  2. Klicken Sie unter Meine Kontakte auf Vorgeschlagene Kontakte.
  3. Klicken Sie auf den zu verschiebenden Kontakt und dann auf der Registerkarte Start in der Gruppe Aktionen auf Verschieben und anschließend auf Kontakte.

Wenn Kontakte nicht in der Liste angezeigt wird, klicken Sie auf Anderer Ordner, wählen den Ordner Kontakte aus und klicken dann auf OK.

Seitenanfang Seitenanfang

Unterschiede zwischen der AutoVervollständigen-Liste und vorgeschlagenen Kontakten

Im Gegensatz zur AutoVervollständigen-Liste, die angezeigt wird, wenn Sie beginnen, in einem der Felder An, Cc oder Bcc einer Nachricht einen Namen oder eine E-Mail-Adresse einzugeben, können die vorgeschlagenen Kontakte durchsucht werden, und es gibt keine Beschränkung für die maximale Anzahl von vorgeschlagenen Kontakten. Für die AutoVervollständigen-Liste gilt ein maximaler Grenzwert von 1.000 Einträgen.

Seitenanfang Seitenanfang

Aktivieren bzw. Deaktivieren von "Vorgeschlagene Kontakte"

Die Funktion "Vorgeschlagene Kontakte" ist standardmäßig aktiviert. Da "Vorgeschlagene Kontakte" als Bestandteil des Outlook-Adressbuchs angesehen wird, versuchen möglicherweise manche Synchronisierungsprogramme, die Kontakte mit anderen Geräten zu synchronisieren.

Der Ordner Vorgeschlagene Kontakte kann eine hohe Zahl von Einträgen enthalten. Zur Vermeidung der Synchronisation des Ordners Vorgeschlagene Kontakte lesen Sie in der Dokumentation nach, die im Lieferumfang der Synchronisierungssoftware enthalten ist. Sie können den Ordner auch als Teil des Outlook-Adressbuchs ausschließen. Dies kann eventuelle auch verhindern, dass der Ordner mit anderen Geräten synchronisiert wird.

  1. Klicken Sie in Kontakte im Navigationsbereich auf Vorgeschlagene Kontakte.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Ordner in der Gruppe Eigenschaften auf Ordnereigenschaften.
  3. Deaktivieren Sie auf der Registerkarte Outlook-Adressbuch das Kontrollkästchen Diesen Ordner als E-Mail-Adressbuch anzeigen.

Gehen Sie zum Deaktivieren von "Vorgeschlagene Kontakte" wie folgt vor:

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei.
  2. Klicken Sie auf Optionen.
  3. Klicken Sie auf Kontakte.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie unter Vorgeschlagene Kontakte das Kontrollkästchen Automatisch Outlook-Kontakte für Empfänger erstellen, die zu keinem Outlook-Adressbuch gehören.

Sie können auch den Inhalt des Ordners Vorgeschlagene Kontakte löschen.

  1. Klicken Sie in Kontakte im Navigationsbereich auf Vorgeschlagene Kontakte.
  2. Klicken Sie auf einen Kontakt, und drücken Sie dann STRG+A.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Löschen auf Löschen.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2010