Softwareanforderungen für Office 365 für Unternehmen

Für eine optimale Benutzererfahrung bei der Nutzung von Office 365 empfehlen wir, immer mit dem neuesten Browser, den neuesten Office-Clients und den neuesten Apps zu arbeiten. Darüber hinaus wird empfohlen, alle Softwareupdates unmittelbar nach deren Verfügbarkeit zu installieren.

Office 365 wurde für die Zusammenarbeit mit der folgenden Software entwickelt:

  • Mit der aktuellen oder unmittelbar vorhergehenden Version von Internet Explorer oder Firefox oder der neuesten Version von Chrome oder Safari
  • Mit jeder Version von Microsoft Office, für die noch Mainstream-Support geboten wird

Obwohl Microsoft nicht empfiehlt, die Verbindung zu Office 365 mit älteren Browsern oder Clients herzustellen, bieten wir eingeschränkte Unterstützung, solange der Hersteller für die jeweilige Software noch Support bietet. Wenn Sie weiterhin ältere Browser und Clients verwenden, gilt insbesondere Folgendes:

  • Die Herstellung der Verbindung zum Dienst wird von Office 365 nicht vorsätzlich verhindert.
  • In Office 365 werden keine Codefixes zur Lösung von Problemen in Verbindung mit solchen Clients vorgenommen, bei Bedarf werden jedoch Sicherheitsupdates bereitgestellt.
  • Die Qualität der Benutzererfahrung wird im Lauf der Zeit abnehmen.

Office 365 unterstützt keine Software in Verbindung mit dem Dienst, für die es keinen Support vom jeweiligen Hersteller gibt.

Webbrowser: Internet Explorer

Office 365 wurde für die Nutzung der aktuellen oder unmittelbar vorhergehenden Version von Internet Explorer entwickelt. Wir empfehlen ein Upgrade auf die neueste Version von Internet Explorer, sobald diese veröffentlicht wurde. Möglicherweise arbeitet Office 365 noch einige Zeit nach der Veröffentlichung der neuen Version von Internet Explorer mit anderen als der aktuellen oder unmittelbar vorgehenden Version von Internet Explorer zusammen, seitens Office 365 kann dies jedoch nicht garantiert werden.

Beim Zugriff auf Office 365 mit älteren Versionen von Internet Explorer ergeben sich je nach Version von Internet Explorer für den Benutzer ggf. bekannte Probleme und Einschränkungen auf, zu denen die folgenden gehören:

  • Internet Explorer 9    Office 365 bietet keine Codefixes zum Beheben von auftretenden Problemen bei der Nutzung des Diensts mit Internet Explorer 9. Sie sollten davon ausgehen, dass sich die Qualität der Benutzererfahrung im Lauf der Zeit verschlechtert und dass viele der neuen Features von Office 365 möglicherweise gar nicht genutzt werden können.
  • Internet Explorer 8    Die Benutzererfahrung beim Senden und Empfangen von E-Mails mit Outlook Web App und Internet Explorer 8 kann erheblich beeinträchtigt werden, besonders bei der Nutzung unter Windows XP oder auf Geräten mit wenig Arbeitsspeicher. Office 365 bietet keine Codefixes zur Lösung von auftretenden Problemen bei Verwendung des Diensts mit Internet Explorer 8, und neue Features von Office 365 können möglicherweise gar nicht genutzt werden.

Sie sollten auch davon ausgehen, dass sich die Benutzererfahrung mit Internet Explorer 8 in naher Zukunft erheblich verschlechtern wird. Ab Mai 2014 wird in Internet Explorer 8 nur Outlook Web App Light angezeigt. Wenn Sie ein Office 365-Administrator sind, empfangen Sie im Nachrichtencenter im Office 365-Admin Center eine Benachrichtigung über diese Änderung 30 Tage vor ihrem Inkrafttreten.

Wenn Ihre Organisation Internet Explorer 8 für den Zugriff auf ältere Web Apps und Dienste unbedingt benötigt, sollten Sie ein Upgrade auf Internet Explorer 11 und eine Bewertung des Unternehmensmodus für Internet Explorer 11 in Erwägung ziehen. Dieses Update ermöglicht eine bessere Abwärtskompatibilität für Legacy-Web Apps.

Webbrowser: Firefox, Chrome und Safari

Office 365 ist für die Nutzung der aktuellen oder unmittelbar vorhergehenden Version von Firefox oder der neuesten Version von Chrome oder Safari ausgelegt. Microsoft unterstützt nur Browserversionen, für die auch der Hersteller des Browsers Support bietet. Hierbei handelt es sich normalerweise um die aktuelle Version. Für Firefox und Chrome werden alle sechs Wochen Updates auf Ihre Geräte gestreamt. Viele der häufig auftretenden Probleme mit diesen Browsern werden mit dem nächsten Update behoben.

Office-Clients, für die Mainstream-Support geboten wird

Die meisten Office 365-Pläne umfassen die neuesten Versionen von Office-Desktopanwendungen wie Word, Excel und PowerPoint. Zum Vergleich der Verfügbarkeit von Office-Anwendungen und -Features in den jeweiligen Office 365-Plänen lesen Sie Office-Anwendungen - Dienstbeschreibung.

Sie können in Verbindung mit Ihren Office 365-Abonnement auch weiterhin unterstützte Microsoft Office-Clients verwenden. Office 365 ist für die Zusammenarbeit mit allen Versionen von Microsoft Office ausgelegt, für die Mainstream-Support geboten wird. Obwohl die meisten neuen Office 365-Features für die neueste Version von Office entwickelt wurden, können einige dieser neuen Features möglicherweise auch mit älteren Versionen von Office genutzt werden, für die Mainstream-Support geboten wird.

Die Office-Softwarelizenzen aus dem Abonnement (Office 365 ProPlus, Office Professional Plus 2010 und der Lync-Client, der mit dem Office 365-Dienst bereitgestellt wird) berechtigen Sie zur Nutzung der aktuellen Version der Software, beinhalten jedoch nicht das Recht zum Downgrade auf ältere Softwareversionen. Microsoft bietet möglicherweise einen Upgradezeitraum, in dem Ihr Abonnement Sie berechtigt, sowohl eine aktuelle als auch eine vorherige Version der Software zu verwenden.

 Hinweis    Der Mainstream-Support für Office Professional Plus 2010 endet am 13. Oktober 2015.
Der Mainstream-Support für Office Professional Plus 2010 2013 endet am 10. April 2018.

Office-Clients im erweiterten Support

Obwohl Office-Clients im erweiterten Support nicht für die Zusammenarbeit mit Office 365 entwickelt wurden, sollte es hiermit weiterhin möglich sein, die Verbindung zum Office 365-Dienst herzustellen. Sie erhalten in Übereinstimmung mit unserer Richtlinie zum Service Pack-Supportlebenszyklus eine Benachrichtigung, wenn es mit einem Office-Client, der sich im erweiterten Support befindet, zu einer erheblichen Verschlechterung der Benutzererfahrung kommt oder wenn mit diesem Office-Client keine Verbindung zum Office 365-Dienst mehr hergestellt werden kann.

Der Office 365-Support bietet nach Möglichkeit Unterstützung für ältere Clients sowie Problemumgehungen oder schrittweise Anleitungen. In vielen Fällen besteht die einzige Lösung, die der Office 365-Support zur Lösung eines Problems mit einem älteren Browser oder Client bieten kann, jedoch darin, ein Upgrade der Software durchzuführen.

 Hinweis    Office 365 ist nicht für die Zusammenarbeit mit Office 2007 ausgelegt, da der Mainstream-Support für Office 2007 am 12. Oktober 2012 ausgelaufen ist. Office 365 bietet keine Codefixes zur Lösung von auftretenden Problemen bei der Nutzung des Diensts mit Office 2007. Sie sollten davon ausgehen, dass sich die Qualität der Benutzererfahrung im Lauf der Zeit verschlechtert und dass viele der neuen Features von Office 365 gar nicht genutzt werden können. Wir empfehlen, so bald wie möglich ein Upgrade auf Office 365 ProPlus oder Office Professional Plus 2010 2013 vorzunehmen, um die bestmögliche Benutzererfahrung mit Office 365 sicherzustellen.

Anforderungen an das Betriebssystem

Für Office 365 gibt es keine besonderen Anforderungen an das Betriebssystem, außer dass das verwendete Betriebssystem vom jeweiligen Hersteller unterstützt werden muss. Möglicherweise gibt es in Office 365 jedoch erweiterte Konfigurationsoptionen, Features, Szenarien oder Tools, die explizit vom jeweiligen Betriebssystem abhängen oder sich unter anderen Betriebssystemen unterschiedlich verhalten.

 Hinweis    Der erweiterte Support für Windows XP endet am 8. April 2014. Obwohl Office 365 nicht verhindert, dass Benutzer nach diesem Datum die Verbindung zum Dienst mit Windows XP-Geräten herstellen, sollten Sie davon ausgehen, dass die Benutzererfahrung im Lauf der Zeit nachlässt. Benutzer mit Geräten mit wenig Arbeitsspeicher, auf denen Windows XP und Internet Explorer 8 ausgeführt werden, müssen sich mit Office 365 auf eine erheblich geringere Browserleistung einstellen.

Office Service Packs und öffentlich verfügbare Updates von Microsoft

Die Microsoft-Richtlinie für den Service Pack-Supportlebenszyklus setzt voraus, dass Sie Office Service Packs innerhalb von 12 Monaten nach deren Veröffentlichung installieren. Office 365 erfordert, dass Sie diese Richtlinie einhalten.

Automatische öffentlich verfügbare Updates enthalten wichtige Sicherheitsupdates für Microsoft-Produkte. Für Office 365 wird dringend empfohlen, dass die Kunden automatische Updates von Microsoft akzeptieren, um zum einen die Umgebung zu schützen und zum anderen eine optimale Benutzererfahrung mit Office 365 sicherzustellen. Benutzer von Office 365 ProPlus und Lync Basic müssen Updates innerhalb von 12 Monaten ab Veröffentlichungsdatum installieren.

Übergreifende Systemanforderungen für Office 365-Pläne

Feature Office 365 für kleine Unternehmen Office 365 Premium für kleine Unternehmen Office 365 Midsize Business

Office 365 Enterprise E1

Office 365 Education A2

Office 365 Government G1

Office 365 Enterprise E3

Office 365 Education A3

Office 365 Government G3

Office 365 Enterprise E4

Office 365 Education A4

Office 365 Government G4

Office 365 Enterprise K1

Office 365 Government K1

Wurde für die Zusammenarbeit mit Internet Explorer 11 entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit Internet Explorer 10 entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit Internet Explorer 9 entwickelt Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Wurde für die Zusammenarbeit mit Internet Explorer 8 entwickelt Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Wurde für die Nutzung der aktuellen oder unmittelbar vorhergehenden Version von Firefox entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit der neuesten Version von Google Chrome entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit der neuesten Version von Safari entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit Office 365 ProPlus entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit Office Professional Plus 2013 entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit Office Professional Plus 2010 entwickelt Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
Wurde für die Zusammenarbeit mit Office-Clients im erweiterten Support entwickelt Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Setzt ein bestimmtes Betriebssystem voraus 1 Nein Nein Nein Nein Nein Nein Nein
Setzt die Installation von Office-Services Packs innerhalb von 12 Monaten nach der Veröffentlichung voraus Ja Ja Ja Ja Ja Ja Ja
 
 
Zutreffend für:
Administrator für Office 365 Enterprise, Administrator für Office 365 Small Business, Office 365 Enterprise, Office 365 Midsize Business, Office 365 Midsize Business-Administrator, Office 365 Small Business