Hinzufügen mehrerer Benutzer mit einer CSV-Datei

Sie können Benutzerkonten in Office 365 mithilfe einer CSV-Datei (Comma-Separated Values, durch Trennzeichen getrennte Werte) gleichzeitig hinzufügen.

  1. Wechseln Sie zu Administrator > Office 365 > Benutzer und Gruppen.
  2. Klicken Sie auf Massenhinzufügen Massenhinzufügen.

Der Assistent führt Sie schrittweise durch den Vorgang, mit dem eine Gruppe von Benutzern gleichzeitig hinzugefügt wird. Für jeden Benutzer muss in der CSV-Datei (mindestens) eine vollständige E-Mail-Adresse (wie bastian@contoso.com) und ein Anzeigename (wie Bastian Bruhns) angegeben werden. Alle Spaltenüberschriften sind erforderlich. Die Benutzer werden erst hinzugefügt, wenn Sie sämtliche Schritte des Assistenten durchlaufen haben.

Weitere Informationen


Was ist eine CSV-Datei?

Eine CSV-Datei bietet eine einfache Möglichkeit für die Übertragung einer großen Datenmenge zwischen Programmen. Es handelt sich dabei um eine Nur-Text-Datei, in der datenbankartige Informationen in einem speziellen Format gespeichert werden. Bei diesem Format müssen die Spaltenüberschriften in der ersten Zeile stehen, an die sich die Datenzeilen anschließen. Jede Zeile muss einen einzigen Datensatz enthalten, und jedes Feld muss durch ein Trennzeichen (in Deutschland normalerweise ein Semikolon) von den anderen Feldern getrennt werden.

Am besten lernen Sie das CSV-Format kennen, indem Sie die leere Vorlage oder die CSV-Beispieldatei verwenden:

  • Laden Sie die Datei herunter:    Klicken Sie auf Administrator, anschließend auf Benutzer und Gruppen und dann auf Massenhinzufügung von Benutzern Massenhinzufügen. Klicken Sie auf der ersten Seite des Assistenten für Massenhinzufügung von Benutzern auf den Downloadlink.
  • Bearbeiten Sie die Datei:    Sie können die Datei in einem Text-Editor wie Editor bearbeiten.
  • Sehen Sie sich das Format an:    Die Vorlage enthält die Überschriften (die Beschriftungen für Benutzerdatenspalten); dies ist die erste Zeile in der CSV-Beispieldatei. Sie fügen jeden Datensatz (Benutzer) in einer eigenen Zeile unter der Überschrift hinzu. Die Beispieldatei ist ein Beispiel für eine richtig formatierte CSV-Datei, in der Sie die Beispieldaten durch Ihre Benutzerdaten ersetzen können. Es ist wichtig, dass keine Spaltenüberschriften hinzugefügt, geändert oder gelöscht werden, da Office 365 sonst möglicherweise keine Benutzer aus den Daten in der Datei erstellen kann.
  • Trennen Sie Werte durch Trennzeichen:    Sie müssen zwischen jedem der Felder (Vorname des Benutzers, Nachname usw.) ein Trennzeichen (in Deutschland normalerweise ein Semikolon) hinzufügen.
  • Speichern Sie die Datei unter einem neuen Namen:    Speichern Sie jede neu erstellte CSV-Datei unter einem neuen Namen. Vergessen Sie nicht die Dateierweiterung CSV.

Tipps zur CSV-Formatierung

  • Was kann ich tun, wenn ich nicht über alle Informationen verfüge, die bei jedem Benutzer erforderlich sind?    Der Benutzername und der Anzeigename sind unbedingt erforderlich; Sie können keinen neuen Benutzer ohne diese Angaben hinzufügen. Falls Ihnen einige der anderen Informationen fehlen, wie beispielsweise "Fax", können Sie ein Leerzeichen plus das von Ihnen verwendete Trennzeichen eingeben und so festlegen, dass das Feld leer bleiben soll.
  • Wie klein oder groß kann die CSV-Datei sein?    Die CSV-Datei muss mindestens zwei Zeilen enthalten. Eine Zeile ist für die Spaltenüberschriften (die Beschriftung der Benutzerdatenspalte) und eine für den jeweiligen Benutzer vorgesehen. Die Datei darf maximal 251 Zeilen umfassen. Wenn Sie mehr als 250 Benutzer importieren müssen, können Sie mehrere CSV-Dateien erstellen.
  • Welche Sprachen kann ich verwenden?    Wenn Sie eine CSV-Datei erstellen, können Sie Beschriftungen für Benutzerdatenspalten in jeder beliebigen Sprache oder mit beliebigen Zeichen eingeben, dürfen dabei aber nicht die Reihenfolge der Beschriftungen ändern, wie im Beispiel gezeigt wird. Anschließend können Sie Daten in den Feldern in einer beliebigen Sprache oder mit beliebigen Zeichen eingeben und danach Ihre Datei im Format Unicode oder UTF8 speichern.
  • Möchten Sie Benutzer aus verschiedenen Ländern oder Regionen hinzufügen?    Trennen Sie in diesem Fall die CSV-Dateien für jeden Bereich. Dazu müssen Sie den Assistenten für den Massenimport für jede CSV-Datei durchlaufen und für alle Benutzer, die in der gerade bearbeiteten Datei enthalten sind, einen einzigen Speicherort angeben.
  • Bestehen Beschränkungen bei der Anzahl der Zeichen, die ich verwenden kann?    Die folgende Tabelle zeigt die Beschriftungen für Benutzerdatenspalten und die maximale Zeichenanzahl für jedes Element der CSV-Beispieldatei.
Beschriftung für Benutzerdatenspalte  Maximale Zeichenanzahl
Benutzername (erforderlich)  Die maximale Gesamtlänge des Benutzernamens beträgt 79 Zeichen (einschließlich des @-Zeichens) im Format "Name@Domäne.<Erweiterung>". Der Aliasname darf maximal 30 Zeichen umfassen und der Domänenname maximal 48 Zeichen.
Vorname 64
Nachname 64
Anzeigename (erforderlich)  256
Position 64
Abteilung 64
Büronummer 128
Rufnummer 64
Mobiltelefon 64
Fax 64
Adresse 1023
Ort 128
Bundesland oder Kanton 128
PLZ 40
Land oder Region 128

Beheben von Problemen

  • Überprüfen Sie sorgfältig, ob die Datei richtig formatiert wurde.    Überprüfen Sie, ob die Spaltenüberschriften mit den Überschriften in der Beispieldatei übereinstimmen. Vergewissern Sie sich, dass Sie die Regeln für die maximale Zeichenanzahl eingehalten haben und dass jedes Feld durch ein Trennzeichen getrennt ist.
  • Verwenden Sie beim Erstellen oder Bearbeiten einer CSV-Datei einen einfachen Text-Editor.    Bei einfachen Text-Editoren wie Editor ist es weniger wahrscheinlich, dass merkwürdige Zeichen oder eine sonstige falsche Formatierung versehentlich einbezogen werden.
  • Wenn die neuen Benutzer nicht sofort angezeigt werden, warten Sie ein paar Minuten.    Es kann eine Zeit lang dauern, bis die Änderungen sämtliche Dienste in Office 365 durchlaufen haben.
 
 
Zutreffend für:
Administrator für Office 365 Enterprise, Office 365 Midsize Business-Administrator