Abrufen von Office 365-E-Mail in Outlook nach dem Hinzufügen der benutzerdefinierten Domäne

Nachdem Sie für Ihre Organisation eine benutzerdefinierte Domäne hinzugefügt haben (wie fourthcoffee.com), können Sie mit der Domäne E-Mails senden und empfangen (wiefred@fourthcoffee.com), und zwar direkt im Office 365-Portal. Melden Sie sich beim Portal an, und klicken Sie auf Outlook.

Wenn Sie die Office 365-E-Mail mit der benutzerdefinierten Domäne aber auch mit Outlook auf dem Desktop verwenden möchten, können Sie und andere Personen in Ihrer Organisation dies ebenfalls einrichten. Folgen Sie den Schritten zum Einrichten von Office 365-E-Mail mit Ihrer benutzerdefinierten Domäne in Outlook 2010 oder Outlook 2013.

 Tipp    Falls Sie über keine benutzerdefinierte Domäne verfügen oder den Dienst nur ausprobieren möchten, können Sie Outlook auch so einrichten, dass es Ihre ursprüngliche E-Mail-Adresse onmicrosoft.com verwendet.

Vergewissern Sie sich vor dem Einrichten, dass Ihre Office 365-E-Mail im Portal funktioniert.

Damit die Office 365-E-Mail mit Ihrer benutzerdefinierten Domäne mit Outlook auf dem Desktop funktioniert, müssen Sie sich zuerst vergewissern, dass sie im Dienst ordnungsgemäß funktioniert. Wenn Sie im Office 365-Portal keine E-Mails senden und empfangen können, suchen Sie nach möglichen Problemen. Wenn im Portal E-Mails gesendet und empfangen werden können, versuchen Sie erneut, Outlook mit Ihrer benutzerdefinierten E-Mail-Adresse einzurichten.

  • Wenn Sie einen Small Business-Plan verwenden und entschieden haben, dass Office 365 Ihre DNS-Einträge verwalten soll:   Haben Sie beim Hinzufügen Ihrer benutzerdefinierten Domäne alle Schritte im Assistenten abgeschlossen, einschließlich des Vorgangs zum Ändern Ihrer NS-Einträge (Namenserver) für Office 365? Dieser letzte Schritt ermöglicht es Office 365, E-Mail bei Ihrer Domäne für Sie einzurichten.
  • Wenn Sie Ihre eigenen DNS-Einträge verwalten:    Haben Sie die MX- und CNAME-Einträge für Exchange Online bei Ihrem DNS-Hostinganbieter eingerichtet? Diese Einträge sind erforderlich, damit E-Mails funktionieren. Sie müssen diese Einträge auch erstellen, wenn Sie einen Small Business-Plan verwenden und den letzten Schritt im Assistenten ausgelassen haben. (Informieren Sie sich, wie E-Mail-Einträge bei vielen bekannten Domänenregistrierungsstellen eingerichtet werden.)
  • Wenn E-Mail im Portal nicht funktioniert:   Wenn Office 365-E-Mail im Portal nicht funktioniert, funktioniert es wahrscheinlich auch nicht in Outlook auf Ihrem Desktop. Verfolgen Sie zuerst die Office 365-Probleme nach (siehe die Schritte im Abschnitt Beheben von Problemen unten), und richten Sie dann Outlook mit Ihrer Office 365-E-Mail-Adresse ein.

Problembehandlung

  • Führen Sie die schrittweisen Anleitungen aus, um E-Mail-Konten in verschiedenen Outlook-Versionen einzurichten. Sie können Outlook 2013, 2010 oder 2007 mit Office 365 verwenden.
  • Gibt es Probleme mit E-Mail-Verbindungen? Probieren Sie diese Tipps aus, um das Problem nachzuverfolgen.
  • Wenn diese Schritte in Ihrem Fall nicht hilfreich sind, versuchen Sie, in den Office 365-Communityforen eine Frage zu stellen. Diese Foren sind eine großartige Ressource, die auch Microsoft-Support-Agenten einschließt. Sie können Ihnen helfen, wenn Sie nicht weiterkommen.
 
 
Zutreffend für:
Administrator für Office 365 Enterprise, Administrator für Office 365 Small Business, Office 365 Midsize Business-Administrator