Grundlagen der Synchronisierung – was kann synchronisiert werden?

Sie können Ihre Outlook-Daten mit mobilen Geräten und mit anderen Anwendungen synchronisieren. Außerdem wird Outlook regelmäßig mit Microsoft Exchange-Konten (Microsoft Exchange-Konto: Ein über den Microsoft Exchange Server verwaltetes Konto. Microsoft Exchange-Konten werden von Organisationen mit vielen Benutzern verwendet. Sie ermöglichen eine Synchronisation von E-Mails, Kalendern und Kontakten zwischen mehreren Computern.) und E-Mail-Konten synchronisiert. In den Beschreibungen unten wird näher erläutert, wie Outlook Informationen synchronisiert.

Dienst E-Mail Kontakte Kalender Aufgaben Notizen
Exchange Ja Ja Ja Ja Ja

Synchronisierungsdienste

Synchronisierung mit lokalen Anwendungen und Smartphones, beispielsweise iPhone, iCal und RIM

E-Mails können nicht mit den Synchronisierungsdiensten synchronisiert werden.

 Hinweis    Unter OS X Mountain Lion unterstützt Apple die Synchronisierungsdienste nicht mehr aktiv. Daher können Probleme auftreten, wenn Sie Ihre Outlook-Daten – Kalender, Kontakte, Aufgaben und Notizen – über die Synchronisierungsdienste mit lokalen Anwendungen und Smartphones wie iPhone, iCal oder RIM synchronisieren.

n. v. Ja Ja Ja Ja

MobileMe

Mobile Me verwendet den CalDav-Dienst.

Ja Ja Nein Nein Ja

Hotmail/Live

POP-E-Mail-Konto

Ja Nein Nein Nein Nein

Google

IMAP-E-Mail-Konto

Ja Nein Nein Nein Nein

Yahoo

POP-E-Mail-Konto

Ja Nein Nein Nein Nein

AnzeigenMicrosoft Exchange-Konten

Wenn Sie ein Microsoft Exchange-Konto (Microsoft Exchange-Konto: Ein über den Microsoft Exchange Server verwaltetes Konto. Microsoft Exchange-Konten werden von Organisationen mit vielen Benutzern verwendet. Sie ermöglichen eine Synchronisation von E-Mails, Kalendern und Kontakten zwischen mehreren Computern.) in Outlook verwenden, werden Ihre E-Mail-Nachrichten, Kontakte, Kalenderereignisse und alle anderen Microsoft Exchange-Ordner automatisch synchronisiert. Die Informationen in Outlook und auf dem Server, auf dem Microsoft Exchange Server ausgeführt wird, sind immer auf dem neuesten Stand. Der Tabelle unten können Sie entnehmen, welche Outlook-Elemente mit dem Exchange-Server synchronisiert werden und welche nicht.

Outlook-Element Exchange-Server
Nachrichten Auf alle Exchange-Ordner, einschließlich Unterordnern, kann mithilfe von Outlook zugegriffen werden, und Outlook wird automatisch laufend mit dem Exchange-Server synchronisiert. Einmal pro Minute überprüft Outlook, ob auf dem Server neue Nachrichten vorhanden sind.
Regeln

Wenn Sie ein Microsoft Exchange-Konto (Microsoft Exchange-Konto: Ein über den Microsoft Exchange Server verwaltetes Konto. Microsoft Exchange-Konten werden von Organisationen mit vielen Benutzern verwendet. Sie ermöglichen eine Synchronisation von E-Mails, Kalendern und Kontakten zwischen mehreren Computern.) haben, das von Microsoft Exchange Server 2010 oder höher verwaltet wird, können Sie mit Outlook für Mac Regeln erstellen und bearbeiten, die auf dem Exchange-Server gespeichert werden. Regeln, die so festgelegt sind, dass sie nur in Outlook für Windows ausgeführt werden, können Sie weder anzeigen noch bearbeiten.

Bei Microsoft Exchange-Konten (Microsoft Exchange-Konto: Ein über den Microsoft Exchange Server verwaltetes Konto. Microsoft Exchange-Konten werden von Organisationen mit vielen Benutzern verwendet. Sie ermöglichen eine Synchronisation von E-Mails, Kalendern und Kontakten zwischen mehreren Computern.), die von Microsoft Exchange Server 2007 verwaltet werden, können Sie mit Outlook für Mac keine auf dem Exchange-Server gespeicherten Regeln (beispielsweise in Outlook für Windows erstellte Regeln) bearbeiten oder erstellen. Regeln, die Sie in Outlook für Mac erstellen, werden auf Ihrem Computer gespeichert und nur dann auf Nachrichten angewendet, wenn sie mit Outlook für Mac synchronisiert werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Unterschiede zwischen serverbasierten Regeln und "Auf meinem Computer"-Regeln.

Kontakte

Alle Kontakte aus dem Exchange-Konto und die Kontakteordner in Outlook werden automatisch laufend mit dem Exchange-Server synchronisiert.

In Outlook erstellte Kontaktgruppen werden nicht mit dem Exchange-Server synchronisiert.

Kalenderereignisse Alle Kalender aus dem Exchange-Konto und die zugehörigen Ereignisse in Outlook werden automatisch laufend mit dem Exchange-Server synchronisiert.
Notizen Notizen und Notizenordner werden mit dem Exchange-Server synchronisiert.
Aufgaben Aufgaben und Aufgabenordner werden mit dem Exchange-Server synchronisiert.
Nachverfolgungskennzeichnungen Zur Nachverfolgung gekennzeichnete Nachrichten und Kontakte werden zusammen mit den zugehörigen Fälligkeits-, Start-, Erinnerungs- und Erledigungsdaten mit dem Exchange-Server synchronisiert.
Kategorien In Outlook auf Elemente angewendete Kategorieinformationen werden mit dem Exchange-Server synchronisiert. Die den Kategorien zugeordneten Farben können aber bei Outlook für Mac und Outlook für Windows unterschiedlich sein.

Ihre Informationen stehen auch anderen Anwendungen zur Verfügung, über die Sie eine Verbindung mit dem Exchange-Server herstellen, wie beispielsweise Outlook für Windows. Wenn Sie mit Outlook für Mac und Outlook für Windows auf dasselbe Microsoft Exchange-Konto zugreifen, sollten Sie sich einiger Unterschiede bei der Informationsanzeige in den beiden Anwendungen bewusst sein:

Informationstyp Unterschiede zwischen Outlook für Mac und Outlook für Windows
E-Mail-Adressen von Kontakten In Outlook für Mac können Sie für einen Kontakt bis zu 13 E-Mail-Adressen speichern. In Outlook für Windows können Sie maximal 3 E-Mail-Adressen speichern. Wenn die Kontakte synchronisiert werden, synchronisiert Outlook für Mac die Standard-E-Mail-Adresse mit dem Feld "E-Mail" in Outlook für Windows. Die nächsten beiden im Outlook für Mac-Kontakt aufgelisteten Adressen werden mit den Feldern "E-Mail 2" und "E-Mail 3" in Outlook für Windows synchronisiert.
Postanschriften von Kontakten

Einige Felder wie "Weitere Vornamen" sind in Outlook für Mac verfügbar, nicht aber in Outlook für Windows. Dementsprechend werden in das Feld "Weitere Vornamen" eingegebene Informationen in Outlook für Windows nicht angezeigt. Im Gegenzug bietet Outlook für Windows Felder für Kontakte, die in Outlook für Mac nicht vorhanden sind.

Als Problemumgehung können Sie Informationen in Outlook für Mac auf der Registerkarte Notizen eingeben, die dann in Outlook für Windows im Feld Notizen angezeigt werden.

AnzeigenMobile Geräte und andere Anwendungen (Synchronisierungsdienste)

Die Synchronisierungsdienste sind eine zentrale Datenbank auf dem Macintosh-Computer zur Verfolgung von Anwendungen und Geräten, die Informationen freigeben. Mit den Synchronisierungsdiensten können Sie Ihren Outlook-Kalender, Kontakte, Aufgaben und Notizen mit anderen Anwendungen synchronisieren, beispielsweise mit dem Apple-Adressbuch, iCal oder Apple Mail.

Wenn Sie die Synchronisierungsdienste für Ihre Outlook-Daten aktiviert haben, können Sie die Daten mithilfe von iTunes mit einem iPhone, iPad oder iPod synchronisieren. Sie können auch die in Mac OS X enthaltene Anwendung iSync verwenden, um Daten mit einem iSync-kompatiblen Mobiltelefon oder PDA zu synchronisieren.

Mit einem MobileMe-Konto können Sie mithilfe der Synchronisierungsdienste E-Mails und Kontakte aus Outlook für andere Benutzer oder für Outlook für Mac auf einem anderen Computer freigeben.

 Hinweis   MobileMe kann seit dem 5. Mai 2011 nicht mehr mit den Synchronisierungsdiensten synchronisiert werden. Aus diesem Grund ist die Synchronisierung von Kalendern aus Outlook für Mac 2011 Service Pack 1, die auf dem Mac mit den Synchronisierungsdiensten synchronisiert werden, mit MobileMe-Kalendern nicht möglich. Weitere Informationen zu MobileMe finden Sie unter Synchronisieren von Outlook-Kontakten und -Notizen mit MobileMe.

AnzeigenIMAP-E-Mail-Konten

Um Ihre IMAP (IMAP: Ein gängiger Typ eines internetbasierten E-Mail-Kontos wie Google Mail, AOL Mail und viele andere. Nachrichten aus diesen Konten werden in der Outlook-Ordnerliste in Ordnern unter dem Namen des Kontos angezeigt.)-E-Mails synchronisieren zu können, müssen Sie zuerst das Konto zu Outlook hinzufügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Kontos finden Sie unter Hinzufügen eines E-Mail-Kontos.

Danach haben Sie zwei Optionen zur Synchronisierung (Synchronisation: Der Vorgang, bei dem Outlook die vorhandenen Informationen mit denen an einem anderen Ort, z. B. in einer anderen Anwendung, auf einem mobilen Gerät oder auf einem Server, vergleicht und anschließend die Informationen an beiden Speicherorten aktualisiert.): die Verwendung von IMAP IDLE (auch als "Live Sync" bezeichnet) und das Erstellen von Zeitplänen für abonnierte Ordner. Mit IMAP IDLE können Sie die Verbindung mit dem IMAP-Server aufrechterhalten und Änderungen anwenden, die Sie am Nachrichtenstatus ("Gelesen", "Ungelesen" oder "Gekennzeichnet") auf dem Server vornehmen. Sie können die Verbindung aber jeweils nur für einen Ordner aufrechterhalten. Sie können auch Zeitpläne erstellen, nach denen die abonnierten Ordner in Outlook mit dem IMAP-E-Mail-Server synchronisiert werden.

Mit IMAP IDLE und Zeitplänen können Sie folgende Aktionen ausführen:

Verwendung Ziel
IMAP IDLE Aufrechterhalten der Verbindung mit dem IMAP-Server für einen Ordner
IMAP IDLE Anwenden von Änderungen am Nachrichtenstatus ("Gelesen", "Ungelesen", "Gekennzeichnet") auf dem IMAP-Server
Zeitpläne Empfangen von neuen E-Mail-Nachrichten oder News vom Server zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt
Zeitpläne Senden aller Nachrichten zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt
Zeitpläne Löschen von E-Mail-Nachrichten im Ordner "Gelöschte Elemente" oder in einem anderen Ordner zu einem festgelegten Zeitpunkt, wenn die Nachrichten älter als die angegebene Anzahl von Tagen sind
Zeitpläne Löschen von Junk-E-Mails zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt

Weitere Informationen zu IMAP IDLE finden Sie unter Servereinstellungen für IMAP-Konten.

AnzeigenPOP-E-Mail-Konten

Um Ihre POP (POP: Ein häufig genutzter internetbasierter E-Mail-Kontotyp, zu dem z. B. Windows Live Hotmail und Yahoo! Mail zählen. Nachdem Sie Outlook ein POP-Konto hinzugefügt haben, werden Nachrichten aus diesem Konto in der Ordnerliste unter "Auf meinem Computer" angezeigt.)-E-Mails synchronisieren zu können, müssen Sie zuerst das Konto zu Outlook hinzufügen. Weitere Informationen zum Hinzufügen eines Kontos finden Sie unter Hinzufügen eines E-Mail-Kontos.

Danach können Sie mit Zeitplänen festlegen, wann in Outlook die Synchronisierung mit dem POP-E-Mail-Server durch Senden oder Empfangen von E-Mail-Nachrichten erfolgen soll.

Sie können auch die Serveroptionen für das POP-Konto so festlegen, dass auf dem Server eine Kopie jeder Nachricht beibehalten wird, Nachrichten nach einer bestimmten Anzahl von Tagen gelöscht werden oder Nachrichten gelöscht werden, wenn Sie sie in Outlook löschen.

Mit Zeitplänen oder Serveroptionen können Sie folgende Aktionen ausführen:

Verwendung Ziel
Zeitpläne Empfangen neuer E-Mail-Nachrichten zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt
Zeitpläne Senden aller Nachrichten zu einem von Ihnen festgelegten Zeitpunkt
Serveroptionen Beibehalten einer Kopie jeder Nachricht auf dem Server
Serveroptionen Löschen von Nachrichten auf dem Server, wenn diese in Outlook gelöscht werden
Terminpläne Löschen von E-Mail-Nachrichten, die älter als eine festgelegte Anzahl von Tagen sind

Weitere Informationen zu POP-Servereinstellungen finden Sie unter Servereinstellungen für POP-Konten. Weitere Informationen zu Zeitplänen finden Sie unter Erstellen, Ändern oder Löschen eines Zeitplans.

Siehe auch

Synchronisieren des Outlook-Kalenders mit einem iPhone, iPad oder iPod

Synchronisieren von Outlook mit iCal und Apple Mail auf Ihrem Mac

 
 
Zutreffend für:
Outlook für Mac 2011