Erstellen einer PivotTable

Excel bietet zwei Möglichkeiten zum Erstellen eines PivotTable-Berichts. Wenn Sie eine automatische PivotTable verwenden, wertet Excel sowohl die Struktur als auch die Art der Daten in Ihrem Bereich aus und erstellt daraus die PivotTable. Dadurch entfallen Unsicherheiten beim Entwerfen der PivotTable, da Excel bestimmt, welche Felder mit größter Wahrscheinlichkeit als Zeilen, Spalten oder Werte anzusehen sind.

Wenn Sie es vorziehen, die PivotTable selbst zu entwerfen, können Sie eine manuelle PivotTable erstellen.

Das folgende Beispiel zeigt eine einfache Ausgabenliste, aus der sich eine sinnvolle Zusammenfassung der Gesamtaufwendungen nach Kategorien erstellen lässt.

In Januar, Februar und März in vier Ausgabenkategorien ausgegebene Beträge

Quelldaten für monatliche Spesen

Die gleichen Daten in einer PivotTable zusammengefasst

Monatliche Spesen als PivotTable

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

AnzeigenErstellen einer automatischen PivotTable

Wenn Sie über eingeschränkte Erfahrung mit PivotTables verfügen oder nicht sicher sind, womit Sie anfangen sollen, ist eine automatische PivotTable eine gute Wahl. Wenn Sie dieses Feature verwenden, bestimmt Excel ein sinnvolles Layout durch Zuordnen der Daten zu den geeignetsten Bereichen in der PivotTable. Dadurch erhalten Sie auf einfache Weise einen Ausgangspunkt für weitere Versuche. Automatische PivotTable-Layouts sind als Hilfestellung vorgesehen und basieren auf rationalen Annahmen hinsichtlich der Inhalte der Quelldaten (Quelldaten: Die zum Erstellen einer PivotTable verwendete Liste oder Tabelle. Es können Quelldaten aus einer Excel-Liste oder -Datenbank bzw. aus einer anderen PivotTable verwendet werden.). Nachdem eine grundlegende PivotTable erstellt wurde und Sie ihre Komponenten visualisieren können, sollten Sie verschiedene Ausrichtungen ausprobieren und Felder neu anordnen, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

  1. Öffnen Sie die Arbeitsmappe, in der Sie die PivotTable erstellen möchten.
  2. Klicken Sie in der Liste oder Tabelle mit den Daten, die in der PivotTable verwendet werden sollen, auf eine Zelle.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten unter Analyse auf PivotTable.

Registerkarte "Daten", Gruppe "Analyse"

Excel erstellt eine PivotTable auf einem neuen Blatt und zeigt den PivotTable-Generator an.

PivotTable-Generator

Legende 1  Felder, die in die PivotTable aufgenommen werden können

Legende 2  Bereiche, aus denen die PivotTable aufgefüllt wird; probieren Sie verschiedenen Layouts aus, indem Sie Felder zwischen diesen Bereiche verschieben

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Zweck Verfahren
Hinzufügen eines Felds Aktivieren Sie im Bereich Feldname das Kontrollkästchen für das Feld. Standardmäßig werden nicht numerische Felder dem Bereich Zeilenbeschriftungen hinzugefügt, während Datums- und Zeithierarchien dem Bereich Spaltenbeschriftungen und numerische Felder dem Bereich Werte hinzugefügt werden.
Entfernen eines Felds Deaktivieren Sie im Bereich Feldname das Kontrollkästchen für das Feld.
Verschieben eines Felds Ziehen Sie das Feld aus einem Bereich des PivotTable-Generators in einen anderen, z. B. aus Spaltenbeschriftungen in Zeilenbeschriftungen.
Aktualisieren der PivotTable

Klicken Sie auf der Registerkarte PivotTable unter Daten auf Aktualisieren.

Registerkarte "PivotTable", Gruppe "Daten"

  1. Die PivotTable wird während der Vornahme von Änderungen automatisch aktualisiert.

AnzeigenManuelles Erstellen einer PivotTable

Wenn Sie ein erfahrener PivotTable-Benutzer sind oder bereits die gewünschte Datenanordnung kennen, können Sie manuell eine PivotTable erstellen.

  1. Öffnen Sie die Arbeitsmappe, in der Sie die PivotTable erstellen möchten.
  2. Klicken Sie in der Liste oder Tabelle mit den Daten, die in der PivotTable verwendet werden sollen, auf eine Zelle.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten unter Analyse auf den Pfeil neben PivotTable, und klicken Sie dann auf Manuelle PivotTable erstellen.

Registerkarte "Daten", Gruppe "Analyse"

  1. Überprüfen Sie den Speicherort der zu analysierenden Daten (aus Schritt 2 übernommen), klicken Sie auf die Position, an der Excel die PivotTable platzieren soll, und klicken Sie dann auf OK.

Excel erstellt eine PivotTable am angegebenen Speicherort und zeigt den PivotTable-Generator an.

PivotTable-Generator

Legende 1  Felder, die in die PivotTable aufgenommen werden können

Legende 2  Bereiche, aus denen die PivotTable aufgefüllt wird; probieren Sie verschiedenen Layouts aus, indem Sie Felder zwischen diesen Bereiche verschieben

  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
Zweck Verfahren
Hinzufügen eines Felds Aktivieren Sie im Bereich Feldname das Kontrollkästchen für das Feld. Standardmäßig werden nicht numerische Felder dem Bereich Zeilenbeschriftungen hinzugefügt, während Datums- und Zeithierarchien dem Bereich Spaltenbeschriftungen und numerische Felder dem Bereich Werte hinzugefügt werden.
Entfernen eines Felds Deaktivieren Sie im Bereich Feldname das Kontrollkästchen für das Feld.
Verschieben eines Felds Ziehen Sie das Feld aus einem Bereich des PivotTable-Generators in einen anderen, z. B. aus Spaltenbeschriftungen in Zeilenbeschriftungen.
Aktualisieren der PivotTable

Klicken Sie auf der Registerkarte PivotTable unter Daten auf Aktualisieren.

Registerkarte "PivotTable", Gruppe "Daten"

  1. Die PivotTable wird während der Vornahme von Änderungen automatisch aktualisiert.

AnzeigenVerwenden einer externen Datenquelle oder mehrerer Datenquellen zum Erstellen einer PivotTable

Wenn Sie eine PivotTable aus einer externen Datenquelle oder aus mehreren Bereichen in einer oder mehreren Arbeitsmappe(n) erstellen möchten, können Sie sich vom PivotTable-Assistenten durch den Vorgang führen lassen.

  1. Drücken Sie BEFEHLSTASTE + ALT + P .
  2. Klicken Sie im PivotTable-Assistenten, um Externe Datenquelle oder Mehrere Konsolidierungsbereiche auszuwählen, und führen Sie dann die verbleibenden Schritte im Assistenten aus.

Siehe auch

Informationen zu PivotTables

Konsolidieren mehrerer Datenquellen in einer PivotTable

 
 
Zutreffend für:
Excel für Mac 2011