Informationen zu Durchpausbildern

Es ist möglich, in einem Grafikprogramm eine Kopie eines Webseitenbildes zu erstellen und diese dann als optische Hilfe zum erneuten Erstellen oder Nachverfolgen des Webseitenentwurfs zu verwenden. Dies wird als Durchpausbild bezeichnet. Es kann sich dabei um ein JPEG (JPEG: Ein von vielen Webbrowsern unterstütztes Grafikdateiformat (Erweiterung JPG in Microsoft Windows), das zum Komprimieren und Speichern von Fotografien entwickelt wurde. Es eignet sich gut für Grafiken mit vielen Farben, z. B. gescannte Fotos.)-, GIF (GIF: Ein Grafikdateiformat (Erweiterung GIF in Windows), das zur Anzeige von Grafiken in indizierten Farben im World Wide Web verwendet wird. Das GIF-Format unterstützt bis zu 256 Farben und verwendet eine verlustfreie Datenkompression, beim Komprimieren der Datei gehen also keine Bilddaten verloren.)-, PNG (PNG: Ein Grafikdateiformat, das von einigen Web-Browsern unterstützt wird. PNG (Portable Network Graphics) unterstützt variable Transparenz von Bildern sowie die Steuerung der Bildhelligkeit auf unterschiedlichen Computern. PNG-Dateien sind komprimierte Bitmaps.)- oder BMP (Bitmap: Ein Bild, das aus einer Vielzahl kleiner Punkte besteht, die sich zu Formen und Linien zusammensetzen (ähnelt Diagrammpapier, auf dem einzelne kleine Quadrate ausgefüllt sind). Als Dateien gespeicherte Bitmaps haben in der Regel die Dateinamenerweiterung BMP.)-Bild handeln. Nachdem Sie ein Durchpausbild festgelegt haben, wird dieses im Hintergrund des Dokumentfensters in der Entwurfsansicht angezeigt. Sie können das Bild ein- oder ausblenden, dessen Durchlässigkeit festlegen sowie dessen Position ändern.

Das Durchpausbild kann nur in Microsoft FrontPage angezeigt werden. Beim Anzeigen der Website in einem Webbrowser dagegen ist dies nicht möglich.

Das festgelegte Durchpausbild wird auf einer Ebene zwischen dem Hintergrundbild und dem Editor in FrontPage gespeichert. Wenn die Durchlässigkeit des Durchpausbildes auf 0 festgelegt wird, ist das Durchpausbild nicht sichtbar; der gesamte Text und alle Objektelemente werden dagegen angezeigt.

Die X- und Y-Koordinaten des Durchpausbildes entsprechen der oberen linken Ecke des Dokumentfensters. Die Position des Durchpausbildes kann in Pixel festgelegt werden, indem Sie im Dialogfeld Bild durchpausen die X-Koordinaten (nebeneinander) und Y-Koordinaten (auf oder ab) auswählen. Falls für die Ränder ein anderer Wert als "0" festgelegt ist, wird dies nicht berücksichtigt, da die Position des Durchpausbildes stets relativ zur oberen linken Ecke des Dokuments festgelegt wird. Die folgenden Abbildungen veranschaulichen, wie die X- und Y-Koordinaten die Position des Durchpausbildes bestimmen.

X- und Y-Koordinaten für das Durchpausbild

Beim Speichern einer Webseite, die ein Durchpausbild enthält, werden Sie zum Speichern des Durchpausbildes als eingebettete Datei (Eingebettete Dateien: In FrontPage werden hierunter Grafiken, Bilder, Sounds und Videoclips verstanden, die Sie aus einem Dateisystem oder der Zwischenablage in eine Webseite einfügen. Beim Speichern der Seite werden Sie aufgefordert, die eingebetteten Dateien zu speichern.) in Ihrer Website aufgefordert. Dies hat keinen Einfluss auf die Darstellung der Site im Browser. Falls Sie ein zweites Durchpausbild für eine Seite festlegen, verschwindet das erste Durchpausbild.

 
 
Zutreffend für:
FrontPage 2003