Subtrahieren von Zahlen

Angenommen, Sie möchten feststellen, wie viele Bestandsartikel nicht profitabel sind (Gesamtbestand - profitable Artikel) oder wie viele Mitarbeiter kurz vor der Rente stehen (Gesamtzahl der Mitarbeiter - Mitarbeiter unter 55). Es gibt mehrere Möglichkeiten, Zahlen zu subtrahieren.

Was möchten Sie tun?


Subtrahieren von Zahlen in einer Zelle

Verwenden Sie - (Minuszeichen) als arithmetischen Operator. Geben Sie beispielsweise die folgende Formel in eine Zelle ein:

=10-5    

Die Zelle zeigt das folgende Ergebnis an:

5    

Seitenanfang Seitenanfang

Subtrahieren von Zahlen in einem Bereich

Verwenden Sie zum Ausführen dieser Aufgabe die Funktion SUMME. Das Addieren von negativen Zahlen ist dasselbe wie Subtrahieren.

 Hinweis   Es gibt keine Funktion SUBTRAHIEREN in Excel. Verwenden Sie die FunktionSUMME, und wandeln Sie alle Zahlen, die sie subtrahieren möchten, in die entsprechenden negativen Werte um. So gibt SUMME(100;-32;15;-6) beispielsweise 77 zurück.

Beispiel

Möglicherweise wird das Beispiel verständlicher, wenn Sie es in ein leeres Arbeitsblatt kopieren.

AnzeigenSo kopieren Sie ein Beispiel

  1. Erstellen Sie eine leere Arbeitsmappe oder ein leeres Arbeitsblatt.
  2. Wählen Sie das Beispiel im Hilfethema aus.

 Hinweis   Markieren Sie dabei nicht die Zeilen- oder Spaltenüberschriften.

Auswählen eines Beispiels aus der Hilfe

Auswählen eines Beispiels aus der Hilfe
  1. Drücken Sie STRG+C.
  2. Markieren Sie im Arbeitsblatt die Zelle A1, und drücken Sie dann STRG+V.
  3. Um zwischen der Anzeige der Ergebnisse und der Anzeige der Formeln, die diese Ergebnisse zurückgeben, zu wechseln, drücken Sie STRG+` (Gravis), oder klicken Sie auf der Registerkarte Formeln in der Gruppe Formelüberwachung auf die Schaltfläche Formeln anzeigen.
 
1
2
3
4
A
Daten
15000
9000
-8000
Formel Beschreibung (Ergebnis)
=A2-A3 Subtrahiert 9000 von 15000 (6000)
=SUMME(A2:A4) Fügt der Liste alle Zahlen hinzu, einschließlich negativer Zahlen (16000)

So verwenden Sie die Funktion SUMME

Mit der Funktion SUMME werden alle Zahlen addiert, die Sie als Argumente (Argument: Ein Wert, der Informationen zu einer Aktion, einem Ereignis, einer Methode, einer Eigenschaft, einer Funktion oder einer Prozedur bereitstellt.) angeben. Bei einem Argument kann es sich um einen Bereich (Bereich: Zwei oder mehr Zellen in einem Blatt. Die Zellen in einem Bereich können entweder angrenzend oder nichtangrenzend sein.), einen Zellbezug (Zellbezug: Die Koordinaten, die eine Zelle im Tabellenblatt einnimmt. Der Verweis der Zelle, die an der Schnittstelle der Spalte B mit der Zeile 3 angezeigt wird, lautet beispielsweise B3.), eine Matrix (Matrix: Wird verwendet, um einzelne Formeln zu erstellen, die mehrere Ergebnisse liefern oder die auf eine Gruppe von in Zeilen und Spalten angeordneten Argumenten angewendet werden. Ein Matrixbereich ist ein rechteckiger Bereich aus Zellen, die auf einer gemeinsamen Formel basieren; eine Matrixkonstante ist eine Gruppe von Konstanten, die als Argument verwendet wird.), eine Konstante (Konstante: Ein nicht berechneter Wert. Beispiele für Konstanten sind die Zahl 210 oder der Text "Vierteljährlicher Gewinn". Ein Ausdruck oder ein aus einem Ausdruck resultierender Wert ist keine Konstante.), eine Formel (Formel: Eine Folge von Werten, Zellbezügen, Namen, Funktionen oder Operatoren in einer Zelle, die zusammen einen neuen Wert ergeben. Eine Formel beginnt immer mit einem Gleichheitszeichen (=).) oder das Ergebnis einer anderen Funktion handeln. Mit SUMME(A1:A5) werden beispielsweise alle in den Zellen A1 bis A5 (einem Bereich) enthaltenen Zahlen addiert. Der Bereich ist ein Argument. Und mit SUMME(A1;A3;A5) werden die in den Zellen A1, A3 und A5 enthaltenen Zahlen addiert (A1, A3 und A5 sind einzelne Argumente).

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2010