Präsentieren von Daten in einem Oberflächendiagramm

Ein Oberflächendiagramm zeigt eine dreidimensionale Oberfläche, die eine Reihe von Datenpunkten (Datenpunkte: Einzelne Werte, die in einem Diagramm dargestellt werden. Datenpunkte werden durch Balken, Säulen, Linien, Kreis- oder Ringsegmente, Punkte und eine Vielzahl anderer Formen dargestellt, die Datenpunktmarkierungen genannt werden. Datenpunktmarkierungen derselben Farbe bilden eine Datenreihe.) verbindet. Die Verwendung eines Oberflächendiagramms empfiehlt sich, wenn die optimale Kombination zweier Datensätze gefunden werden soll. Wie bei topografischen Landkarten kennzeichnen die verschiedenen Farben und Muster in einem Oberflächendiagramm Bereiche, die innerhalb desselben Wertebereichs liegen. Im Gegensatz zu anderen Diagrammtypen verwendet ein Oberflächendiagramm keine Farben, um zwischen den Datenreihen (Datenreihen: Zusammengehörige Datenpunkte in einem Diagramm. Jede Datenreihe in einem Diagramm besitzt eine eindeutige Farbe bzw. ein eindeutiges Muster und wird in der Diagrammlegende dargestellt. In einem Diagramm können eine oder mehrere Datenreihen dargestellt werden. Kreisdiagramme können lediglich eine Datenreihe enthalten.)  zu unterscheiden, sondern Farben werden stattdessen zur Unterscheidung zwischen Werten verwendet. Zur Optimierung eines Oberflächendiagramms können Sie die Farben ändern und Transparenz verwenden, um Farbbänder anzuzeigen, die im Hintergrund des Diagramms verdeckt sind.

Formatiertes 3D-Oberflächendiagramm

Inhalt dieses Artikels


Weitere Informationen zum Darstellen von Daten in einem Oberflächendiagramm

Daten, die in Spalten oder Zeilen in einem Arbeitsblatt angeordnet sind, können in einem Oberflächendiagramm gezeichnet werden. Die Verwendung eines Oberflächendiagramms empfiehlt sich, wenn die optimale Kombination zweier Datensätze gefunden werden soll. Zum Erstellen eines Oberflächendiagramms sollten sowohl Kategorien als auch Datenreihen numerische Werte enthalten.

Oberflächendiagramme umfassen die folgenden Diagrammuntertypen:

  • 3D-Oberfläche    3D-Oberflächendiagramme stellen Tendenzen in Werten über zwei Dimensionen in einer fortlaufenden Kurve dar. Farbbänder in einem Oberflächendiagramm stellen keine Datenreihen dar, sondern dienen zur Unterscheidung zwischen den Werten. Dieses Diagramm zeigt eine 3D-Ansicht der Daten, die man mit einer dehnbaren Folie vergleichen kann, die über ein 3D-Säulendiagramm gezogen wurde. Dieser Diagrammtyp wird in der Regel verwendet, um Beziehungen zwischen großen Datenmengen darzustellen, die auf andere Weise nur schwer anzuzeigen sind.

3D-Oberflächendiagramm

  • 3D-Oberfläche (Drahtmodell)    Ohne farbige Oberfläche wird ein 3D-Oberflächendiagramm als 3D-Oberflächendiagramm (Drahtmodell) bezeichnet. Dieses Diagramm zeigt nur die Linien. Ein 3D-Oberflächendiagramm, das ohne Farbbänder auf der Oberfläche angezeigt wird, bezeichnet man als 3D-Oberflächendiagramm (Drahtmodell). Dieses Diagramm zeigt nur die Linien.

 Hinweis   Ein 3D-Oberflächendiagramm (Drahtmodell) ist nicht einfach zu lesen, jedoch zum schnelleren Zeichnen großer Datenmengen hilfreich.

3D-Oberflächendiagramm (Drahtmodell)

  • Oberfläche (Ansicht von oben)    Bei diesen Diagrammen handelt es sich um Oberflächendiagramme in der Ansicht von oben, die topografischen Landkarten in 2D ähneln. In einem solchen Diagramm stellen Farbbänder bestimmte Wertebereiche dar. Die Linien in einem solchen Diagramm verbinden interpolierte Punkte mit gleichen Werten.

Oberflächendiagramm (Ansicht von oben)

  • Oberfläche (Ansicht von oben - Drahtmodell)    Bei diesen Diagrammen handelt es sich ebenfalls um Oberflächendiagramme in der Ansicht von oben. Da die Oberflächen keine Farbbänder aufweisen, sind nur die Linien sichtbar.

 Hinweis   Dieser Diagrammtyp ist nicht einfach zu lesen. Sie können stattdessen auch ein 3D-Oberflächendiagramm verwenden.

Oberflächendiagramm (Ansicht von oben - Drahtmodell)

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen eines Oberflächendiagramms

Formatiertes 3D-Oberflächendiagramm

Wie haben wir dieses Oberflächendiagramm erstellt? Das folgende Verfahren unterstützt Sie dabei, ein Oberflächendiagramm mit ähnlichen Ergebnissen zu erstellen. Für dieses Diagramm haben wir Beispielarbeitsblattdaten verwendet. Sie können diese Daten in ein Arbeitsblatt kopieren, oder Sie können Ihre eigenen Daten verwenden.

  1. Kopieren Sie die Beispieldaten in ein leeres Arbeitsblatt, oder öffnen Sie das Arbeitsblatt, das die Daten enthält, die Sie in einem Oberflächendiagramm zeichnen möchten.

AnzeigenSo kopieren Sie die Beispieldaten des Arbeitsblatts

  • Erstellen Sie eine leere Arbeitsmappe oder ein leeres Arbeitsblatt.
  • Wählen Sie das Beispiel im Hilfethema aus.

 Hinweis   Markieren Sie dabei nicht die Zeilen- oder Spaltenüberschriften.

Auswählen eines Beispiels aus der Hilfe

Auswählen eines Beispiels aus der Hilfe
  • Drücken Sie STRG+C.
  • Markieren Sie im Arbeitsblatt die Zelle A1, und drücken Sie dann STRG+V.

 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
A B C D E F
10 20 30 40 50
0,1 15 65 105 65 15
0,2 35 105 170 105 35
0,3 55 135 215 135 55
0,4 75 155 240 155 75
0,5 80 190 245 190 80
0,6 75 155 240 155 75
0,7 55 135 215 135 55
0,8 35 105 170 105 35
0,9 15 65 105 65 15
  1. Markieren Sie die Daten, die im Oberflächendiagramm dargestellt werden sollen.

 Hinweis   Es empfiehlt sich, Zeilen- oder Spaltenüberschriften nicht einzubeziehen. Wenn Sie die Überschriften zusammen mit den Daten auswählen, kann das Diagramm abweichende Ergebnisse aufweisen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Diagramme auf Andere Diagramme.

Gruppe 'Diagramme' auf der Excel-Multifunktionsleiste

  1. Klicken Sie unter Oberfläche auf 3D-Oberfläche.
  2. Klicken Sie auf die Diagrammfläche (Diagrammfläche: Das gesamte Diagramm mit allen zugehörigen Elementen.) des Diagramms.

Dadurch werden die Diagrammtools unter Hinzufügung der Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt.

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Diagrammtypen den gewünschten Diagrammtyp aus.

Diagrammtypen auf der Excel-Multifunktionsleiste

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir Typ 34 verwendet.

  1. Zum Verschieben der Legende gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie im Diagramm mit der rechten Maustaste auf die Legende, und klicken Sie dann im Kontextmenü auf Legende formatieren.
  2. Klicken Sie unter Legendenposition auf die gewünschte Position.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir Oben verwendet.

  1. Um die Größe des Diagramms zu ändern, wählen Sie auf der Registerkarte Format in der Gruppe Größe die gewünschte Größe in den Feldern Formenhöhe und Formenbreite aus, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir 16,51 cm als Formenhöhe und 15,24 cm als Formenbreite verwendet.

Gruppe 'Größe' auf der Excel-Multifunktionsleiste

  1. Zum Hinzufügen, Formatieren und Positionieren eines Diagrammtitels im Diagramm klicken Sie auf die Diagrammfläche (Diagrammfläche: Das gesamte Diagramm mit allen zugehörigen Elementen.), und gehen Sie dann wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Beschriftungen auf Diagrammtitel, und klicken Sie dann auf Über Diagramm.

Gruppe 'Beschriftungen' auf der Excel-Multifunktionsleiste

  1. Klicken Sie im Diagramm auf den Diagrammtitel, und geben Sie dann den gewünschten Text ein.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir Reißfestigkeitsmessung eingegeben.

  1. Um die Größe des Diagrammtitels zu verringern, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Titel, und geben Sie dann im Kontextmenü die gewünschte Größe in das Feld Größe ein.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir 14 verwendet.

  1. Um Achsentitel hinzuzufügen, klicken Sie zunächst auf die Diagrammfläche des Diagramms. Klicken Sie dann auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Beschriftungen auf Achsentitel, und gehen Sie dann wie folgt vor:
  1. Um einen Titel zur horizontalen Achse hinzuzufügen, klicken Sie auf Titel der horizontalen Primärachse, und klicken Sie dann auf die gewünschte Option.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir Titel unter Achse verwendet.

  1. Um einen Titel zur vertikalen Achse hinzuzufügen, klicken Sie auf Titel der vertikalen Primärachse, und klicken Sie dann auf die gewünschte Option.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir Gedrehter Titel verwendet.

  1. Um einen Titel zur Tiefenachse hinzuzufügen, klicken Sie auf Tiefenachsentitel, und klicken Sie dann auf die gewünschte Option.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir Horizontaler Titel verwendet.

  1. Klicken Sie auf jeden Achsentitel, geben Sie den gewünschten Text ein, und drücken Sie dann EINGABETASTE.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir Sekunden für die horizontale Achse, Reißfestigkeit für die vertikale Achse und Temperatur für die Tiefenachse eingegeben.

  1. Wenn Sie Designfarben verwenden möchten, die von dem Standarddesign abweichen, das auf Ihre Arbeitsmappe angewendet wird, gehen Sie wie folgt vor:
  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Seitenlayout in der Gruppe Designs auf Designs.

Gruppe 'Designs' auf der Excel-Multifunktionsleiste

  1. Klicken Sie unter Integriert auf das Design, das Sie verwenden möchten.

 Tipp   Für unser Oberflächendiagramm haben wir das Design Büro verwendet.

Seitenanfang Seitenanfang

Ändern der Farben in einem vorhandenen Oberflächendiagramm

Da die Farben in einem Oberflächendiagramm von den Werten und nicht von der Datenreihe abhängen, können Sie die Farben im Diagramm nicht auswählen. Sie können jedoch die entsprechenden Symbole in der Legende eines Oberflächendiagramms auswählen, um die gewünschten Änderungen der Formatierung vorzunehmen. In Microsoft Office Excel 2007 können Sie außerdem Transparenz verwenden, um Daten sichtbar zu machen, die im Hintergrund eines Oberflächendiagramms verdeckt sind.

  1. Wenn keine Legende angezeigt wird, führen Sie folgende Aktionen aus:
    1. Klicken Sie auf die Diagrammfläche (Diagrammfläche: Das gesamte Diagramm mit allen zugehörigen Elementen.) des Diagramms.

Dadurch werden die Diagrammtools unter Hinzufügung der Registerkarten Entwurf, Layout und Format angezeigt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Beschriftungen auf Legende, und klicken Sie dann auf die gewünschte Legendenposition.
  1. Klicken Sie in der Legende auf das Legendensymbol, dessen Formatierung geändert werden soll.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Layout in der Gruppe Aktuelle Auswahl auf Auswahl formatieren.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Legende formatieren auf eine Formatierungskategorie, und wählen Sie dann die gewünschten Formatierungsoptionen aus.

 Tipp   Wenn Sie Transparenz verwenden möchten, klicken Sie auf Einfarbige Füllung, Graduelle Füllung oder Bild- oder Texturfüllung, wählen Sie beliebige Farb-, Bild- oder Texturoptionen aus, und ziehen Sie dann den Schieberegler Transparenz auf den gewünschten Prozentsatz der Transparenz. Sie können auch einen Prozentsatz in das Feld Transparenz eingeben.

  1. Wiederholen Sie die Schritte 2 bis 4 für jedes zu formatierende Element.

Seitenanfang Seitenanfang

Speichern von Diagrammen als Vorlagen

Wenn Sie ein weiteres Diagramm (wie das soeben erzeugte) erstellen möchten, können Sie das Diagramm als Vorlage speichern, die Sie als Grundlage für andere, ähnliche Diagramme verwenden können.

  • Klicken Sie auf das Diagramm, das Sie als Vorlage speichern möchten.
  • Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Typ auf Als Vorlage speichern.

Gruppe 'Typ' auf dem Excel-Menüband

  • Geben Sie im Feld Dateiname einen Namen für die Vorlage ein.

 Tipp   Sofern Sie keinen anderen Ordner angeben, wird die Vorlagendatei (CTRX) im Ordner Diagramme gespeichert. Außerdem steht die Vorlage unter Vorlagen in den beiden Dialogfenstern Diagramm einfügen (Registerkarte Einfügen, Gruppe Diagramme, Startprogramm für ein Dialogfeld Schaltflächensymbol ) und Diagrammtyp ändern (Registerkarte Entwurf, Gruppe Typ Diagrammtyp ändern) zur Verfügung.

Weitere Informationen zum Anwenden einer Diagrammvorlage finden Sie unter Wiederverwenden eines häufig verwendeten Diagramms mithilfe einer Diagrammvorlage.

 Hinweis   Eine Diagrammvorlage enthält die Diagrammformatierung, und in ihr sind auch die Farben gespeichert, die beim Speichern des Diagramms als Vorlage in Verwendung sind. Wenn Sie anhand einer Diagrammvorlage ein Diagramm in einer anderen Arbeitsmappe erstellen, werden für dieses Diagramm die Farben der Diagrammvorlage verwendet >— nicht die Farben des aktuell auf die Arbeitsmappe angewendeten Dokumentdesigns. Wenn Sie statt der Farben der Diagrammvorlage die Farben des Dokumentdesigns verwenden möchten, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Diagrammfläche (Diagrammfläche: Das gesamte Diagramm mit allen zugehörigen Elementen.) und dann im Kontextmenü auf Auf Formatvorlage zurücksetzen.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2007, Outlook 2007