Gliedern (Gruppieren) von Daten in einem Arbeitsblatt

Wenn Sie über eine Liste mit Daten verfügen, die Sie gruppieren und zusammenfassen möchten, können Sie eine Gliederung mit bis zu acht Ebenen erstellen – eine Ebene für jede Gruppe. Durch die einzelnen inneren Ebenen, die durch eine höhere Zahl in den Gliederungssymbolen (Gliederungssymbole: Symbole, die zum Ändern der Anzeige eines gegliederten Tabellenblattes verwendet werden. Sie können detaillierte Daten ein- oder ausblenden, indem Sie die Plus- oder Minuszeichen bzw. auf die Zeichen "1", "2", "3" oder "4" klicken, die die einzelnen Gliederungsebenen bezeichnen.) dargestellt sind, werden Detaildaten (Detaildaten: Die Teilergebniszeilen oder -spalten bei automatischen Teilergebnissen und Tabellengliederungen, die durch Datenzusammenfassung zu einem Gesamtergebnis addiert werden. Detaildaten grenzen typischerweise oben oder links an die Datenzusammenfassung an.) für die übergeordnete äußere Ebene angezeigt, die durch eine niedrigere Zahl in den Gliederungssymbolen dargestellt ist. Mit einer Gliederung können Sie Hauptzeilen und -spalten schnell anzeigen sowie die Detaildaten für jede Gruppe bereitstellen. Sie können eine Gliederung mit Zeilen (siehe Darstellung im Beispiel weiter unten), eine Gliederung mit Spalten oder eine Gliederung mit Zeilen und Spalten erstellen.


Gegliederte Liste

Gegliederte Zeile mit Verkaufsdaten, gruppiert nach geografischen Gebieten und Monaten, mit mehreren Haupt- und Detailzeilen.
Legende 1  Klicken Sie zum Anzeigen der Zeilen für eine Ebene auf die entsprechenden Gliederungssymbole (1 2 3 ).
Legende 2  Ebene 1 enthält die Gesamtverkäufe für alle Detailzeilen.
Legende 3  Ebene 2 enthält die Gesamtverkäufe pro Monat für die einzelnen Gebiete.
Legende 4  Ebene 3 enthält Detailzeilen (momentan sind nur die Detailzeilen 11 bis 13 sichtbar).
Legende 5  Klicken Sie auf die Gliederungssymbole Pluszeichen und Minuszeichen, um die Daten in Ihrer Gliederung zu erweitern bzw. zu reduzieren.

Was möchten Sie tun?


Erstellen einer Gliederung mit Zeilen

  1. Stellen Sie sicher, dass jede Spalte der zu gliedernden Daten in der ersten Zeile über eine Beschriftung verfügt, ähnliche Daten in jeder Spalte enthalten sind und der Bereich keine leeren Zeilen oder Spalten aufweist.
  2. Markieren Sie eine Zelle im Bereich.
  3. Wählen Sie zum Sortieren der Spalte, die die zu gruppierenden Daten enthält, die entsprechende Spalte aus, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren & Filtern auf Von A bis Z sortieren oder Von Z bis A sortieren.
  4. Fügen Sie Hauptzeilen ein.

Wenn Sie Daten nach Zeilen gliedern möchten, müssen Hauptzeilen vorhanden sein, die Formeln enthalten, die sich auf Zellen in jeder der Detailzeilen für diese Gruppe beziehen. Sie haben folgende Möglichkeiten:

Einfügen von Hauptzeilen mithilfe des Befehls Teilergebnis    

Einfügen eigener Hauptzeilen    

  • Fügen Sie Ihre eigenen Hauptzeilen mit Formeln unmittelbar unterhalb oder oberhalb der entsprechenden Gruppe mit Detailzeilen ein.
  1. Geben Sie an, ob sich die Hauptzeile unterhalb oder oberhalb der Detailzeilen befindet.

AnzeigenSo geben Sie den Ort für die Hauptzeile an

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf den Dialogfeldstarter Gliederung.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

  1. Wenn Sie eine Hauptzeile oberhalb der Detailzeile angeben möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Hauptzeilen unter Detaildaten. Wenn Sie eine Hauptzeile unterhalb der Detailzeile angeben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Hauptzeilen unter Detaildaten.
  1. Gliedern Sie die Daten. Sie haben folgende Möglichkeiten:

AnzeigenAutomatisches Gliedern der Daten

  1. Markieren Sie gegebenenfalls eine Zelle im Bereich.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf den Pfeil neben Gruppe, und klicken Sie dann auf AutoGliederung.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

AnzeigenManuelles Gliedern der Daten

 Wichtig    Wenn Sie Gliederungsebenen manuell gruppieren, empfiehlt es sich, alle Daten anzuzeigen, um zu verhindern, dass die Zeilen falsch gruppiert werden.

  1. Gliedern Sie die äußere Gruppe.

AnzeigenSo gliedern Sie die äußere Gruppe

  1. Markieren Sie alle untergeordneten Hauptzeilen sowie die entsprechenden Detaildaten.

Im folgenden Beispiel enthält Zeile 6 die Teilergebnisse für die Zeilen 2 bis 5, und Zeile 10 enthält die Teilergebnisse für die Zeilen 7 bis 9. Zeile 11 enthält die Gesamtsummen. Wenn Sie alle Detaildaten für Zeile 11 gruppieren möchten, markieren Sie die Zeilen 2 bis 10.

  A B C
1 Region Monat Umsatz
2 Ost März 6909 €
3 Ost März 2937 €
4 Ost März 5095 €
5 Ost März 2118 €
6 Ost Summe März 17.059 €
7 Ost April 3049 €
8 Ost April 1310 €
9 Ost April 4691 €
10 Ost Summe April 9050 €
11 Summe Ost   26.109 €

 Wichtig   Nehmen Sie die Hauptzeile 11 nicht in die Markierung auf.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppe.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

Die Gliederungssymbole werden neben der Gruppe eingeblendet.

  1. Gliedern Sie optional eine innere, geschachtelte Gruppe.

AnzeigenSo gliedern Sie die innere, geschachtelte Gruppe

  1. Markieren Sie für jede innere, geschachtelte Gruppe die Detailzeilen neben der Zeile, die die Hauptzeile enthält.

Für das folgende Beispiel gilt: Markieren Sie zum Gruppieren der Zeilen 2 bis 5 (mit der Hauptzeile 6) die Zeilen 2 bis 5. Markieren Sie zum Gruppieren der Zeilen 7 bis 9 (mit der Hauptzeile 10) die Zeilen 7 bis 9.

  A B C
1 Region Monat Umsatz
2 Ost März 6909 €
3 Ost März 2937 €
4 Ost März 5095 €
5 Ost März 2118 €
6 Ost Summe März 17.059 €
7 Ost April 3049 €
8 Ost April 1310 €
9 Ost April 4691 €
10 Ost Summe April 9050 €
11 Summe Ost   26.109 €

 Wichtig   Nehmen Sie die Hauptzeile für diese Gruppe nicht in die Markierung auf.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppe.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

Die Gliederungssymbole werden neben der Gruppe eingeblendet.

  1. Setzen Sie den Vorgang des Markierens und Gruppierens von inneren Zeilen fort, bis Sie alle Ebenen erstellt haben, die in der Gliederung enthalten sein sollen.
  2. Wenn Sie die Gruppierung von Zeilen aufheben möchten, markieren Sie die Zeilen, klicken Sie anschließend auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppierung aufheben.

 Hinweis   Sie können auch die Gruppierung für Abschnitte der Gliederung aufheben, ohne die gesamte Gliederung zu entfernen. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie auf das Plusfeld oder Minusfeld für die Gruppe klicken. Klicken Sie anschließend auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppierung aufheben.

 Wichtig   Wenn Sie die Gruppierung für eine Gliederung aufheben, während die Detaildaten ausgeblendet sind, bleiben die Detailzeilen möglicherweise ausgeblendet. Wenn Sie die Daten anzeigen möchten, markieren Sie die sichtbaren Zeilennummern neben den ausgeblendeten Zeilen. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zellen auf Format, zeigen Sie auf Ausblenden und Einblenden, und klicken Sie dann auf Zeilen einblenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen einer Gliederung mit Spalten

  1. Stellen Sie sicher, dass jede Zeile der zu gliedernden Daten in der ersten Spalte über eine Beschriftung verfügt, ähnliche Daten in jeder Zeile enthalten sind und der Bereich keine leeren Zeilen oder Spalten aufweist.
  2. Markieren Sie eine Zelle im Bereich.
  3. Sortieren Sie die Zeilen, aus denen die Gruppen bestehen.
  4. Fügen Sie Ihre eigenen Hauptspalten mit Formeln unmittelbar rechts oder links neben der jeweiligen Gruppe mit Detailspalten ein.

 Hinweis   Wenn Sie Daten nach Spalten gliedern möchten, müssen Hauptspalten vorhanden sein, die Formeln enthalten, mit denen auf Zellen in jeder der Detailspalten für diese Gruppe verwiesen wird.

  1. Geben Sie an, ob sich die Hauptspalte rechts oder links neben den Detailspalten befindet.

AnzeigenSo geben Sie den Ort für die Hauptspalte an

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf den Dialogfeldstarter Gliederung.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

  1. Wenn Sie eine Hauptspalte links neben der Detailspalte angeben möchten, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Hauptspalten rechts von Detaildaten. Wenn Sie eine Hauptspalte rechts neben der Detailspalte angeben möchten, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Hauptspalten rechts von Detaildaten.
  2. Klicken Sie auf OK.
  1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus, um die Daten zu gliedern:

AnzeigenAutomatisches Gliedern der Daten

  1. Markieren Sie gegebenenfalls eine Zelle im Bereich.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf den Pfeil neben Gruppe, und klicken Sie dann auf AutoGliederung.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

AnzeigenManuelles Gliedern der Daten

 Wichtig    Wenn Sie Gliederungsebenen manuell gruppieren, empfiehlt es sich, alle Daten anzuzeigen, um ein falsches Gruppieren von Spalten zu verhindern.

  1. Gliedern Sie die äußere Gruppe.

AnzeigenSo gliedern Sie die äußere Gruppe

  1. Markieren Sie alle untergeordneten Hauptspalten sowie die entsprechenden Detaildaten.

Im folgenden Beispiel enthält Spalte E die Teilergebnisse für die Spalten B bis D, und Spalte I enthält die Teilergebnisse für die Spalten F bis H. Spalte J enthält die Gesamtsummen. Markieren Sie die Spalten B bis I, um alle Detaildaten für Spalte J zu gruppieren.

  A B C D B F G H I J
1 Reg. Jan Feb März Q1 April Mai Juni Q2 H1
2 Ost 371 504 880 1.755 186 653 229 1.068 2.823
3 West 192 185 143 520 773 419 365 1.557 2.077
4 Norden 447 469 429 1.345 579 180 367 1.126 2.471
5 Süden 281 511 410 1.202 124 750 200 1.074 2.276

 Wichtig   Beziehen Sie die Hauptspalte J nicht in die Markierung ein.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppe.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

Die Gliederungssymbole werden neben der Gruppe eingeblendet.

  1. Gliedern Sie optional eine innere, geschachtelte Gruppe.

AnzeigenSo gliedern Sie die innere, geschachtelte Gruppe

  1. Markieren Sie für jede innere, geschachtelte Gruppe die Detailspalten neben der Spalte, die die Hauptspalte enthält.

Für das folgende Beispiel gilt: Markieren Sie zum Gruppieren der Spalten B bis D (mit der Hauptspalte E) die Spalten B bis D. Markieren Sie zum Gruppieren der Spalten F bis H (mit der Hauptzeile I) die Spalten F bis H.

  A B C D B F G H I J
1 Reg. Jan Feb März Q1 April Mai Juni Q2 H1
2 Ost 371 504 880 1.755 186 653 229 1.068 2.823
3 West 192 185 143 520 773 419 365 1.557 2.077
4 Norden 447 469 429 1.345 579 180 367 1.126 2.471
5 Süden 281 511 410 1.202 124 750 200 1.074 2.276

 Wichtig   Nehmen Sie die Hauptspalte für diese Gruppe nicht in die Markierung auf.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppe.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

Die Gliederungssymbole werden neben der Gruppe eingeblendet.

  1. Setzen Sie den Vorgang des Markierens und Gruppierens von inneren Spalten fort, bis Sie alle Ebenen erstellt haben, die in der Gliederung enthalten sein sollen.
  2. Wenn Sie die Gruppierung von Spalten aufheben möchten, markieren Sie die Spalten, klicken Sie anschließend auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppierung aufheben.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

  1.  Hinweis   Sie können auch die Gruppierung für Abschnitte der Gliederung aufheben, ohne die gesamte Gliederung zu entfernen. Halten Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt, während Sie auf das Plusfeld oder Minusfeld für die Gruppe klicken. Klicken Sie anschließend auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf Gruppierung aufheben.

 Wichtig   Wenn Sie die Gruppierung für eine Gliederung aufheben, während die Detaildaten ausgeblendet sind, bleiben die Detailspalten möglicherweise ausgeblendet. Wenn Sie die Daten anzeigen möchten, markieren Sie die sichtbaren Spaltenbuchstaben neben den ausgeblendeten Spalten. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zellen auf Format, zeigen Sie auf Ausblenden und Einblenden, und klicken Sie dann auf Spalten einblenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Ein- oder Ausblenden von Gliederungsdaten

  1. Wenn die Gliederungssymbole 1 2 3, Pluszeichen und Minuszeichen nicht angezeigt werden, klicken Sie auf die Datei. Klicken Sie auf Optionen und dann auf die Kategorie Erweitert. Wählen Sie anschließend im Bereich Optionen für dieses Arbeitsblatt anzeigen das Arbeitsblatt aus, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Gliederungssymbole anzeigen, wenn eine Gliederung angewendet wurde.
  2. Führen Sie eine oder mehrere der folgenden Aktionen aus:

Einblenden und Ausblenden der Detaildaten für eine Gruppe    

  • Zum Anzeigen der Detaildaten einer Gruppe klicken Sie auf das Pluszeichen für diese Gruppe.
  • Zum Ausblenden der Detaildaten einer Gruppe klicken Sie auf das Minuszeichen für diese Gruppe.

Erweitern oder Reduzieren der Gliederung auf eine bestimmte Ebene    

  • Klicken Sie in den Gliederungssymbolen 1 2 3 auf die Zahl der gewünschten Ebene. Die Detaildaten der darunterliegenden Ebenen werden dann ausgeblendet.

Wenn eine Gliederung z. B. vier Ebenen umfasst, können Sie die vierte Ebene ausblenden, indem Sie auf Drei klicken.

Ein- oder Ausblenden aller Gliederungsdetaildaten    

  • Klicken Sie zum Anzeigen aller Gliederungsdetails auf die niedrigste Ebene (die höchste Zahl) der Gliederungssymbole 1 2 3. Sind z. B. drei Ebenen vorhanden, klicken Sie auf 3.
  • Klicken Sie zum Ausblenden aller Detaildaten auf 1.

Seitenanfang Seitenanfang

Anpassen einer Gliederung mit Formaten

Bei gegliederten Zeilen werden in Microsoft Office Excel Formate (Formatvorlage: Eine Kombination von Formatierungen, z. B. Schriftart, Schriftgrad und Einzüge, die benannt und als Gruppe gespeichert werden. Beim Zuweisen einer Formatvorlage werden sämtliche Formatierungsanweisungen dieser Formatvorlage gleichzeitig zugewiesen.) wie Zeilenebene_1 und Zeilenebene_2 verwendet. Bei gegliederten Spalten werden in Excel Formate wie Spaltenebene_1 und Spaltenebene_2 verwendet. Diese Formate verwenden fett, kursiv und andere Textformate, um die Hauptzeilen bzw. Hauptspalten in den Daten voneinander abzuheben. Durch Ändern der Art, mit der jedes dieser Formate definiert ist, können Sie verschiedene Text- und Zellformate anwenden, um das Erscheinungsbild einer Gliederung anzupassen. Sie können eine Gliederung während oder nach dem Erstellen der Gliederung mit einem Format versehen.

Führen Sie eine oder mehrere der folgenden Aktionen aus:

Automatisches Anwenden einer Formatvorlage auf eine Zeile oder Spalte    

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf den Dialogfeldstarter Gliederung.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

  1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Formatierung.

Anwenden einer Formatvorlage auf eine vorhandene Hauptzeile oder -spalte    

  1. Markieren Sie die Zellen, auf die Sie Formatvorlagen für die Gliederung anwenden möchten.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf den Dialogfeldstarter Gliederung.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

  1. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Automatische Formatierung.
  2. Klicken Sie auf Formatvorlage übernehmen.

 Hinweis   Sie können auch Autoformate (AutoFormat: Eine integrierte Zusammenstellung von Zellenformaten (beispielsweise Schriftgrad, Muster und Ausrichtung), die Sie auf einen Bereich von Daten anwenden können. Von Excel werden die Zusammenfassungs- und Detailebenen im markierten Bereich ermittelt und die Formate entsprechend angewendet.) zum Formatieren gegliederter Daten verwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Kopieren von gegliederten Daten

  1. Wenn die Gliederungssymbole 1 2 3, Pluszeichen und Minuszeichen nicht angezeigt werden, klicken Sie auf die Datei. Klicken Sie auf Optionen und dann auf die Kategorie Erweitert. Wählen Sie anschließend im Bereich Optionen für dieses Arbeitsblatt anzeigen das Arbeitsblatt aus, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Gliederungssymbole anzeigen, wenn eine Gliederung angewendet wurde.
  2. Blenden Sie mithilfe der Gliederungssymbole 1 2 3, Minuszeichen und Pluszeichen die Detaildaten aus, die nicht kopiert werden sollen.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Ein- oder Ausblenden von Gliederungsdaten.

  1. Markieren Sie den gewünschten Bereich der Hauptzeilen.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Bearbeiten auf Suchen und Auswählen, und klicken Sie dann auf Suchen.

Abbildung der Excel-Multifunktionsleiste

  1. Klicken Sie auf Inhalte auswählen.
  2. Klicken Sie auf Nur sichtbare Zellen.
  3. Klicken Sie auf OK, und kopieren Sie dann die Daten.

Seitenanfang Seitenanfang

Ausblenden und Entfernen einer Gliederung

 Hinweis   Beim Ausblenden und Entfernen einer Gliederung werden keine Daten gelöscht.

Ausblenden einer Gliederung

  1. Wenn die Gliederungssymbole 1 2 3, Pluszeichen und Minuszeichen nicht angezeigt werden, klicken Sie auf die Datei. Klicken Sie auf Optionen und dann auf die Kategorie Erweitert. Wählen Sie anschließend im Bereich Optionen für dieses Arbeitsblatt anzeigen das Arbeitsblatt aus, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Gliederungssymbole anzeigen, wenn eine Gliederung angewendet wurde.
  2. Zeigen Sie alle Daten an, indem Sie auf die höchste Zahl unter den Gliederungssymbolen 1 2 3 klicken.
  3. Klicken Sie auf die Datei. Klicken Sie auf Optionen und dann auf die Kategorie Erweitert. Wählen Sie anschließend im Bereich Optionen für dieses Arbeitsblatt anzeigen das Arbeitsblatt aus, und deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Gliederungssymbole anzeigen, wenn eine Gliederung angewendet wurde.

Entfernen einer Gliederung

  1. Klicken Sie auf das Arbeitsblatt.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Gliederung auf den Pfeil neben Gruppierung aufheben, und klicken Sie dann auf Gliederung entfernen.

Abbildung der Outlook-Multifunktionsleiste

  1. Wenn weiterhin Zeilen oder Spalten ausgeblendet werden, markieren Sie die sichtbaren Zeilen- oder Spaltenüberschriften auf beiden Seiten der ausgeblendeten Zeilen und Spalten, zeigen Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zellen für den Befehl Format auf Ausblenden und Einblenden und klicken Sie dann auf Zeilen einblenden oder auf Spalten einblenden.

 Wichtig   Wenn Sie eine Gliederung entfernen, während die Detaildaten ausgeblendet sind, bleiben die Detailzeilen bzw. -spalten möglicherweise ausgeblendet. Wenn Sie die Daten anzeigen möchten, markieren Sie die sichtbaren Zeilennummern bzw. Spaltenbuchstaben neben den ausgeblendeten Spalten. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zellen auf Format, zeigen Sie auf Ausblenden und Einblenden, und dann auf Zeilen einblenden oder auf Spalten einblenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen eines Zusammenfassungsberichts mit einem Diagramm

Angenommen, Sie möchten einen Zusammenfassungsbericht Ihrer Daten erstellen, in dem nur die Gesamtsummen sowie ein Diagramm dieser Gesamtsummen angezeigt werden. Im Allgemeinen stehen Ihnen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  1. Erstellen Sie einen Zusammenfassungsbericht.
    1. Gliedern Sie ihre Daten.

Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten Erstellen einer Gliederung mit Zeilen und Erstellen einer Gliederung mit Spalten.

  1. Blenden Sie die Detaildaten aus, indem Sie auf die Gliederungssymbole 1 2 3, Pluszeichen und Minuszeichen klicken, um nur die Gesamtsummen anzuzeigen. Dies wird im folgenden Beispiel einer Zeilengliederung veranschaulicht:

Gegliederte Liste, in der nur Summenzeilen angezeigt werden

  1. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Ein- oder Ausblenden von Gliederungsdaten.
  2. Stellen Sie den Zusammenfassungsbericht in einem Diagramm dar.
  1. Markieren Sie die in einem Diagramm darzustellenden, zusammenfassenden Daten.

Wenn beispielsweise nur die Summen für Buchanan und Davolio dargestellt werden sollen, und nicht die Gesamtsummen, markieren Sie die Zellen A1 bis C11 (wie im obigen Beispiel veranschaulicht).

  1. Erstellen Sie das Diagramm.

Wenn Sie das Diagramm beispielsweise mithilfe des Diagramm-Assistenten erstellen, sieht es wie im folgenden Beispiel aus.

Diagramm aus Teilergebnisdaten

 Hinweis   Wenn Sie in der gegliederten Datenliste Details ein- oder ausblenden, wird das entsprechende Diagramm ebenfalls aktualisiert, sodass die betreffenden Daten ein- bzw. ausgeblendet werden.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2010