Filtern von Daten in einem Bereich oder einer Tabelle

Durch das Filtern von Daten können Sie schnell und problemlos mit einer Teilmenge von Daten in einem Zellbereich oder in einer Tabelle arbeiten. Sie können z. B. Daten filtern, um nur die von Ihnen angegebenen Werte, die höchsten oder niedrigsten Werte oder doppelte Werte anzuzeigen.

Nachdem Sie Daten in einem Zellbereich oder in einer Tabelle gefiltert haben, können Sie entweder einen Filter erneut anwenden, um aktuelle Ergebnisse zu erhalten, oder einen Filter löschen, um wieder alle Daten anzuzeigen.

Was möchten Sie tun?


Weitere Informationen zum Filtern

Zum schnellen Filtern wählen Sie mindestens eine Zelle in einem Bereich oder in einer Excel-Tabelle aus, und klicken Sie dann auf die Schaltfläche Filtern (Gruppe Sortieren und Filtern auf der Registerkarte Daten).

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Gefilterte Daten zeigen nur die Zeilen an, die den angegebenen Kriterien (Kriterien: Von Ihnen angegebene Bedingungen, mit deren Hilfe die in das Resultset einer Abfrage oder eines Filters einzuschließenden Datensätze beschränkt werden.) entsprechen. Zeilen, die Sie nicht anzeigen möchten, werden ausgeblendet. Nach dem Filtern von Daten können Sie die Teilmenge der gefilterten Daten kopieren, suchen, bearbeiten, formatieren, als Diagramm anzeigen lassen und drucken, ohne sie neu anzuordnen oder zu verschieben.

Darüber hinaus können Sie die Daten anhand mehr als einer Spalte filtern. Filter sind additiv. Das bedeutet, dass jeder weitere Filter auf dem aktuellen Filter basiert und die Teilmenge der angezeigten Daten weiter einschränkt.

Hinweis     Wenn Sie das Dialogfeld Suchen verwenden, um nach gefilterten Daten zu suchen, werden nur die angezeigten Daten durchsucht. Nicht angezeigte Daten werden nicht durchsucht. Zum Durchsuchen aller Daten deaktivieren Sie alle Filter.

Drei Filtertypen

Mithilfe von AutoFilter können Sie drei Typen von Filtern erstellen: nach einer Liste von Werten, nach Format oder nach Kriterien. Jeder dieser Filtertypen schließt die anderen Filter für einen Zellbereich oder eine Tabellenspalte aus. Beispielsweise können Sie Daten anhand der Zellenfarbe oder anhand einer Zahlenliste filtern, jedoch nicht beides gleichzeitig. Und Sie können Daten nach Symbol oder nach einem benutzerdefinierten Filter filtern, aber nicht beides gleichzeitig.

Erneutes Anwenden eines Filters

Anhand des Symbols in der Spaltenüberschrift lässt sich erkennen, ob ein Filter angewendet wurde:

  • Ein Dropdownpfeil Dropdownpfeil für Filter bedeutet, dass die Filterung aktiviert ist, aber nicht angewendet wurde.

Tipp    Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf die Überschrift einer Spalte zeigen, deren Filterung aktiviert ist, jedoch nicht angewendet wurde, wird die QuickInfo (Alles anzeigen) angezeigt.

  • Eine Filterschaltfläche Symbol für angewendeten Filter bedeutet, dass ein Filter angewendet wurde.

Tipp     Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf die Überschrift einer gefilterten Spalte zeigen, wird eine QuickInfo mit dem auf diese Spalte angewendeten Filter angezeigt, beispielsweise "Entspricht der Zellenfarbe Rot" oder "Größer als 150".

Wenn Sie einen Filter erneut anwenden, werden aus folgenden Gründen möglicherweise unterschiedliche Ergebnisse angezeigt:

  • Im Zellbereich oder in der Tabellenspalte wurden Daten hinzugefügt, gelöscht oder geändert.
  • Der Filter ist ein dynamischer Datums- und Zeitfilter, wie beispielsweise Heute, Diese Woche oder Jahr bis zum aktuellen Datum.
  • Die von einer Formel zurückgegebenen Werte haben sich geändert, und das Arbeitsblatt wurde neu berechnet.

Keine Kombination aus verschiedenen Speicherformaten

Zur Erzielung optimaler Ergebnisse sollten Sie Speicherformate wie Text und Zahl oder Zahl und Datum nicht in einer Spalte mischen, da für jede Spalte immer nur ein Filterbefehlstyp verfügbar ist. Wenn Sie verschiedene Speicherformate in einer Spalte verwenden, entspricht der angezeigte Befehl dem am häufigsten verwendeten Speicherformat. Wenn die Spalte beispielsweise drei als Zahl und vier als Text gespeicherte Werte enthält, wird der Filterbefehl Textfilter angezeigt.

Weitere Informationen finden Sie unter Konvertieren von Zahlen, die als Text gespeichert wurden und Konvertieren von Datumsangaben, die als Text gespeichert wurden, in Datumswerte.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern von Text

Die Auswahl von Werten aus einer Liste und die anschließende Suche stellen die schnellste Möglichkeit für die Filterung dar. Wenn Sie auf den Pfeil in einer Spalte klicken, bei der die Filterung aktiviert ist, werden sämtliche Werte in dieser Spalte in einer Liste angezeigt. In der folgenden Abbildung werden drei Methoden zum schnellen Filtern von Daten veranschaulicht.

Filtern von Daten

Legende 1 Verwenden des Felds Suchen für die Eingabe von Text oder Zahlen, nach denen gesucht werden soll
Legende 2 Aktivieren und Deaktivieren der Kontrollkästchen, um Werte anzuzeigen, die in den Datenspalten gefunden wurden
Legende 3 Verwenden erweiterter Kriterien, um Werte zu suchen, die bestimmte Bedingungen erfüllen
  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Filtern eines Zellbereichs    

  1. Markieren Sie einen Zellbereich, der alphanumerische Daten enthält.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Filtern.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Filtern einer Tabelle    

  • Stellen Sie sicher, dass sich die aktive Zelle in einer Spalte der Tabelle befindet, die alphanumerische Daten enthält.
  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filter in der Spaltenüberschrift.
    Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Auswahl aus einer Liste von Textwerten    

  • Wählen Sie in der Liste der Textwerte einen oder mehrere Textwerte für die Filterung aus, oder löschen Sie diese.

Die Liste der Textwerte kann bis zu 10.000 Einträge enthalten. Wenn die Liste zu lang wird, deaktivieren Sie die Option (Alles auswählen) im oberen Bereich, und wählen Sie dann die gewünschten Textwerte für die Filterung aus.

Tipp     Zum Verbreitern oder Verlängern des Menüs AutoFilter klicken Sie unten auf den Grip-Punkt, und ziehen Sie daran.

Eingeben von Kriterien in das Feld "Suchen"    

Das Menü AutoFilter enthält ein Feld Suchen. In dieses Feld können Sie Zeichen eingeben, nach denen gefiltert werden soll. Die Groß- und Kleinschreibung der in diesem Feld eingegebenen Buchstaben wird bei den Suchvorgängen nicht beachtet. Wenn Sie beispielsweise T eingeben, werden Werte zurückgegeben, die "T" oder "t" enthalten. Die folgende Liste enthält einige Beispiele dafür, welche Werte zurückgegeben werden, wenn Sie eine bestimmte Zeichenkombination eingeben.

  • Mit der Eingabe T werden Werte zurückgegeben, die den Buchstaben "t" an einer beliebigen Position enthalten.
  • Mit der Eingabe M* in das Feld werden Werte zurückgegeben, die den Buchstaben "m" an erster Stelle aufweisen (z. B. "Maja").
  • Mit vier Fragezeichen (????) werden Werte zurückgegeben, die genau vier Zeichen umfassen, z. B. "Maja" oder "Ingo".
  • Mit der Eingabe Jo* werden Werte zurückgegeben, die mit "Jo" beginnen, z. B. "Jonas", "Josef" oder "Johnsen".
  • Mit der Eingabe *er werden Werte zurückgegeben, die mit "er" enden, z. B. "Maier" oder "Müller".

Erstellen von Kriterien    

  1. Zeigen Sie auf Textfilter, und klicken Sie dann auf einen der Vergleichsoperator (Vergleichsoperator: Ein Zeichen, das in vergleichenden Suchkriterien für den Vergleich zweier Werte verwendet wird. Die verfügbaren Vergleichsoperatoren sind: = (Gleich), > (Größer als), < (Kleiner als), >= (Größer als oder gleich), <= (Kleiner als oder gleich), <> (Ungleich).)befehle, oder klicken Sie auf Benutzerdefinierter Filter.

Wenn Sie beispielsweise nach Text filtern möchten, der mit einem bestimmten Zeichen beginnt, wählen Sie Beginnt mit aus, und wenn Sie nach Text mit bestimmten Zeichen an einer beliebigen Stelle filtern möchten, wählen Sie Enthält aus.

  1. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter AutoFilter in das Feld auf der rechten Seite einen Text ein, oder wählen Sie einen Textwert aus der Liste aus.

Geben Sie beispielsweise J ein, um nach Text zu filtern, der mit dem Buchstaben "J" beginnt, oder geben Sie glocke ein, um nach Text zu filtern, der an einer beliebigen Stelle das Wort "Glocke" enthält.

Wenn Sie Text suchen müssen, bei dem nur einige Zeichen übereinstimmen, verwenden Sie ein Platzhalterzeichen.

AnzeigenSo verwenden Sie Platzhalterzeichen

Die folgenden Platzhalterzeichen können als Vergleichskriterien für Textfilter verwendet werden.

Verwendetes Zeichen Gefundene
Zeichen
? (Fragezeichen) Ein beliebiges einzelnes Zeichen 
Die Eingabe Schmi?d gibt z. B. "Schmied" und "Schmild" zurück
* (Sternchen) Eine beliebige Anzahl von Zeichen 
Die Eingabe *ost gibt z. B. "Nordost" und "Südost" zurück
~ (Tilde), gefolgt von ?, * oder ~ Fragezeichen, Sternchen oder Tilde 
Beispiel: fy06~? findet "fy06?"
  1. Optional können Sie ein weiteres Kriterium zur Filterung verwenden.

AnzeigenSo fügen Sie ein weiteres Kriterium hinzu

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Wählen Sie Und aus, um die Tabellenspalte oder Auswahl so zu filtern, dass beide Kriterien wahr sein müssen.
    • Wählen Sie Oder aus, um die Tabellenspalte oder Auswahl so zu filtern, dass eines der beiden Kriterien oder beide Kriterien wahr sein können.
  2. Wählen Sie bei der zweiten Eingabe einen Vergleichsoperator aus, und geben Sie dann im Feld auf der rechten Seite einen Text ein, oder wählen Sie einen Textwert aus der Liste aus.
  1. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern von Zahlen

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Filtern eines Zellbereichs    

  1. Markieren Sie einen Zellbereich, der numerische Daten enthält.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Filtern.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Filtern einer Tabelle   

  • Stellen Sie sicher, dass sich die aktive Zelle in einer Spalte der Tabelle befindet, die numerische Daten enthält.
  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filter in der Spaltenüberschrift.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Auswahl aus einer Liste von Zahlen    

  • Wählen Sie in der Zahlenliste eine oder mehrere Zahlen für die Filterung aus, oder löschen Sie diese.

Die Zahlenliste kann bis zu 10.000 Einträge enthalten. Wenn die Liste zu lang wird, deaktivieren Sie die Option (Alles auswählen) im oberen Bereich, und wählen Sie dann die gewünschten Zahlen für die Filterung aus.

Tipp     Zum Verbreitern oder Verlängern des Menüs AutoFilter klicken Sie unten auf den Grip-Punkt, und ziehen Sie daran.

Erstellen von Kriterien    

  1. Zeigen Sie auf Zahlenfilter, und klicken Sie dann auf einen der Vergleichsoperator (Vergleichsoperator: Ein Zeichen, das in vergleichenden Suchkriterien für den Vergleich zweier Werte verwendet wird. Die verfügbaren Vergleichsoperatoren sind: = (Gleich), > (Größer als), < (Kleiner als), >= (Größer als oder gleich), <= (Kleiner als oder gleich), <> (Ungleich).)befehle, oder klicken Sie auf Benutzerdefinierter Filter.

Wählen Sie beispielsweise Zwischen aus, um nach einer Ober- und einer Untergrenze zu filtern.

  1. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter AutoFilter in das Feld bzw. die Felder auf der rechten Seite Zahlen ein, oder wählen Sie Zahlen aus der Liste aus.

Geben Sie beispielsweise 25 und 50 ein, um nach Zahlen zwischen der Untergrenze 25 und der Obergrenze 50 zu filtern.

  1. Bei Bedarf können Sie ein weiteres Kriterium zur Filterung verwenden.

AnzeigenSo fügen Sie ein weiteres Kriterium hinzu

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Wählen Sie Und aus, um die Tabellenspalte oder Auswahl so zu filtern, dass beide Kriterien wahr sein müssen.
    • Wählen Sie Oder aus, um die Tabellenspalte oder Auswahl so zu filtern, dass eines der beiden Kriterien oder beide Kriterien wahr sein können.
  2. Wählen Sie bei der zweiten Eingabe einen Vergleichsoperator aus, und geben Sie dann im Feld auf der rechten Seite eine Zahl ein, oder wählen Sie eine Zahl aus der Liste aus.
  1. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern von Datums- oder Zeitangaben

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Filtern eines Zellbereichs    

  1. Markieren Sie einen Zellbereich, der numerische Daten enthält.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Filtern.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Filtern einer Tabelle   

  • Stellen Sie sicher, dass sich die aktive Zelle in einer Spalte der Tabelle befindet, die Datums- oder Zeitangaben enthält.
  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filter in der Spaltenüberschrift.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Auswahl aus einer Liste von Datums- und Zeitangaben    

Wählen Sie in der Liste der Datums- oder Zeitangaben eine oder mehrere Datums- oder Zeitangaben für die Filterung aus, oder löschen Sie diese.

  • Alle Datumsangaben im Zellbereich oder der Tabellenspalte sind nach Jahr, Monat und Tag hierarchisch gruppiert. Durch das Auswählen oder Löschen einer höheren Ebene in der Hierarchie werden alle verschachtelten Datumsangaben ebenfalls ausgewählt oder gelöscht. Wenn Sie beispielsweise 2006 auswählen, sind die Monate unter 2006 und die Tage unter jedem Monat aufgelistet.
  • Die Werteliste kann bis zu 10.000 Einträge enthalten. Wenn die Werteliste zu lang wird, deaktivieren Sie die Option (Alles auswählen) im oberen Bereich, und wählen Sie dann die Werte für die Filterung aus.

    Tipp     Zum Verbreitern oder Verlängern des Menüs AutoFilter klicken Sie unten auf den Grip-Punkt, und ziehen Sie daran..

Erstellen von Kriterien    

  1. Zeigen Sie auf Datumsfilter, und führen Sie dann eine der folgenden Aktionen aus:

Allgemeiner Filter   

Ein allgemeiner Filter ist ein Filter, der auf einem Vergleichsoperator (Vergleichsoperator: Ein Zeichen, das in vergleichenden Suchkriterien für den Vergleich zweier Werte verwendet wird. Die verfügbaren Vergleichsoperatoren sind: = (Gleich), > (Größer als), < (Kleiner als), >= (Größer als oder gleich), <= (Kleiner als oder gleich), <> (Ungleich).) basiert.

  1. Klicken Sie auf einen der Vergleichsoperator-Befehle (Ist gleich, Vor, Nach oder Zwischen), oder klicken Sie auf Benutzerdefinierter Filter.
  2. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter AutoFilter in das Feld auf der rechten Seite ein Datum oder eine Uhrzeit ein, wählen Sie ein Datum oder eine Uhrzeit aus der Liste aus, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Kalender, um ein Datum zu suchen und einzugeben.

Wählen Sie beispielsweise Zwischen aus, um nach einer niedrigeren und einer höheren Datums- oder Zeitangabe zu filtern.

  1. Geben Sie im Dialogfeld Benutzerdefinierter AutoFilter in das Feld oder die Felder auf der rechten Seite ein Datum oder eine Uhrzeit ein, wählen Sie Datums- oder Zeitangaben aus der Liste aus, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Kalender, um ein Datum zu suchen und einzugeben.

Geben Sie beispielsweise 1.3.2006 und 1.6.2006 ein, um nach dem früheren Datum "1.3.2006" und dem späteren Datum "1.6.2006" zu filtern. Wenn Sie nach der früheren Uhrzeit "8:00" und der späteren Uhrzeit "14:00" filtern möchten, geben Sie 8:00 und 14:00 ein.

Dynamischer Filter    

Ein dynamischer Filter ist ein Filter, dessen Kriterien sich bei erneuter Anwendung des Filters verändern können.

  1. Klicken Sie auf einen der vordefinierten Datumsbefehle.

Wenn Sie beispielsweise alle Datumsangaben nach dem aktuellen Datum filtern möchten, wählen Sie Heute aus. Zur Filterung nach dem folgenden Monat wählen Sie Nächster Monat aus.

  1. Klicken Sie auf OK.
    Hinweise   
  • Die Befehle im Menü Alle Datumswerte im Zeitraum (wie Januar oder Quartal 2) filtern nach dem angegebenen Zeitraum, unabhängig vom Jahr. Dies kann hilfreich sein, wenn Sie beispielsweise die Verkaufszahlen in einem bestimmten Zeitraum über mehrere Jahre hinweg vergleichen möchten.
  • Dieses Jahr und Jahr bis zum aktuellen Datum unterscheiden sich darin, wie künftige Datumsangaben behandelt werden. Dieses Jahr kann die in der Zukunft liegenden Tage des aktuellen Jahres zurückgeben, während Jahr bis zum aktuellen Datum nur die Tage bis einschließlich des aktuellen Datums zurückgibt.
  1. Bei Bedarf können Sie ein weiteres Kriterium zur Filterung verwenden.

AnzeigenSo fügen Sie ein weiteres Kriterium hinzu

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Wählen Sie Und aus, um die Tabellenspalte oder Auswahl so zu filtern, dass beide Kriterien wahr sein müssen.
    • Wählen Sie Oder aus, um die Tabellenspalte oder Auswahl so zu filtern, dass eines der beiden Kriterien oder beide Kriterien wahr sein können.
  2. Wählen Sie bei der zweiten Eingabe einen Vergleichsoperator aus, und geben Sie dann im Feld auf der rechten Seite ein Datum oder eine Uhrzeit ein, wählen Sie ein Datum oder eine Uhrzeit aus der Liste aus, oder klicken Sie auf die Schaltfläche Kalender, um ein Datum zu suchen und einzugeben.
  1. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

Hinweise

   
  • Alle Datumsfilter basieren auf dem Gregorianischen Kalender.
  • Geschäftsjahre und Geschäftsquartale beginnen immer im Januar des Kalenderjahrs.
  • Wenn Sie eine Filterung nach Wochentagen vornehmen möchten, formatieren Sie die Zellen zum Anzeigen der Wochentage. Wenn Sie unabhängig vom Datum nach Wochentagen filtern möchten, konvertieren Sie die Zellen mithilfe der Funktion TEXT in Text. Die Funktion TEXT gibt jedoch einen Textwert zurück, daher lautet der angezeigte Filterbefehl Textfilter und nicht Datumsfilter.

Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen von Datumsangaben als Wochentage.

  • Die Datumsliste am Ende des Menüs AutoFilter kann von einer hierarchisch gruppierten Datumsliste in eine nicht hierarchische Datumsliste geändert werden. Beispielsweise können Sie eine Filterung nach zweistelligen Jahreszahlen vornehmen, indem Sie in einer nicht hierarchischen Liste manuell eine Auswahl treffen.
    1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, klicken Sie auf Optionen, und klicken Sie dann auf die Kategorie Erweitert.
    2. Wählen Sie im Bereich Optionen für diese Arbeitsmappe anzeigen eine Arbeitsmappe aus.
    3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Datumswerte im Menü "AutoFilter" gruppieren.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern nach obersten oder untersten Zahlen

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Filtern eines Zellbereichs    

  1. Markieren Sie einen Zellbereich, der numerische Daten enthält.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Filtern.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Filtern einer Tabelle    

  • Stellen Sie sicher, dass sich die aktive Zelle in einer Spalte der Tabelle befindet, die numerische Daten enthält.
  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filter in der Spaltenüberschrift.
  2. Zeigen Sie auf Zahlenfilter, und wählen Sie dann Top 10 aus.
  3. Führen Sie im Dialogfeld Top-10-AutoFilter eine der folgenden Aktionen aus:
  1. Klicken Sie im linken Feld auf Obersten oder Untersten
  2. Geben Sie im mittleren Feld eine Zahl ein.
  3. Gehen Sie im Feld auf der rechten Seite wie folgt vor:
    • Zum Filtern nach Zahlen klicken Sie auf Elemente.
    • Zum Filtern nach Prozentwerten klicken Sie auf Prozent.
  1. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

 Hinweis   Obere und untere Werte basieren auf dem ursprünglichen Zellbereich oder der Tabellenspalte und nicht auf der gefilterten Teilmenge der Daten.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern nach Zahlen über oder unter dem Durchschnitt

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Filtern eines Zellbereichs    

  1. Markieren Sie einen Zellbereich, der numerische Daten enthält.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Filtern.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Filtern einer Tabelle   

  • Stellen Sie sicher, dass sich die aktive Zelle in einer Spalte der Tabelle befindet, die numerische Daten enthält.
  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filter in der Spaltenüberschrift.
  2. Zeigen Sie auf Zahlenfilter, und führen Sie dann eine oder mehrere der folgenden Aktionen aus:
  • Zum Filtern nach Zahlen, die über dem Durchschnitt liegen, klicken Sie auf Über dem Durchschnitt.
  • Zum Filtern nach Zahlen, die unter dem Durchschnitt liegen, klicken Sie auf Unter dem Durchschnitt.
  1. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

 Hinweis   Zahlen über oder unter dem Durchschnitt basieren auf dem ursprünglichen Zellbereich oder der Tabellenspalte und nicht auf der gefilterten Teilmenge der Daten.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern nach leeren oder nicht leeren Zellen

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Filtern eines Zellbereichs    

  1. Wählen Sie einen Zellbereich aus.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Filtern.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Filtern einer Tabelle   

  • Stellen Sie sicher, dass sich die aktive Zelle in einer Spalte der Tabelle befindet.
  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filter in der Spaltenüberschrift.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
  • Zum Filtern nach nicht leeren Zellen aktivieren Sie im Menü AutoFilter am Anfang der Werteliste das Kontrollkästchen (Alles auswählen), und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen (Leere) am Ende der Werteliste.
  • Zum Filtern nach leeren Zellen deaktivieren Sie im Menü AutoFilter am Anfang der Werteliste das Kontrollkästchen (Alles auswählen), und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen (Leere) am Ende der Werteliste.

 Hinweis   Das Kontrollkästchen (Leere) ist nur verfügbar, wenn der Zellbereich oder die Tabellenspalte mindestens eine leere Zelle enthält.

  1. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern nach Zellenfarbe, Schriftfarbe oder Symbolsatz

Wenn Sie einen Zellbereich manuell oder bedingt nach Zellenfarbe oder Schriftfarbe formatiert haben, können Sie auch nach diesen Farben filtern. Darüber hinaus können Sie auch nach einem Symbolsatz filtern, der durch ein bedingtes Format erstellt wurde.

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Filtern eines Zellbereichs    

  1. Wählen Sie einen Zellbereich aus, der eine Formatierung nach Zellenfarbe, Schriftfarbe oder nach einem Symbolsatz enthält.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Filtern.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Filtern einer Tabelle   

  • Stellen Sie sicher, dass die Tabellenspalte Daten enthält, die nach Zellenfarbe, Schriftfarbe oder nach einem Symbolsatz formatiert sind (eine Auswahl ist nicht erforderlich).
  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filter in der Spaltenüberschrift.
  2. Wählen Sie Nach Farbe filtern aus, und wählen Sie dann je nach Formattyp Nach Zellenfarbe filtern, Nach Schriftfarbe filtern oder Nach Zellensymbol filtern aus.
  3. Wählen Sie abhängig vom Formattyp eine Farbe, eine Schriftfarbe oder ein Zellensymbol aus.
  4. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Filtern nach Auswahl

Sie können Daten schnell anhand von Kriterien filtern, die dem Inhalt der aktiven Zelle entsprechen.

  1. Klicken Sie in einem Zellbereich oder in einer Tabellenspalte mit der rechten Maustaste auf eine Zelle, die den Wert, die Farbe, die Schriftfarbe oder das Symbol aufweist, nach dem bzw. der Sie filtern möchten.
  2. Klicken Sie auf Filter, und führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Zum Filtern nach Text, Zahl oder Datums- bzw. Zeitangabe klicken Sie auf Nach dem Wert der ausgewählten Zelle filtern.
    • Zum Filtern nach der Zellenfarbe klicken Sie auf Nach der Farbe der ausgewählten Zelle filtern.
    • Zum Filtern nach der Schriftfarbe klicken Sie auf Nach der Schriftfarbe der ausgewählten Zelle filtern.
    • Zum Filtern nach dem Symbol klicken Sie auf Nach dem Symbol der ausgewählten Zelle filtern.
  3. Wenn Sie nach einer Datenänderung einen Filter erneut anwenden möchten, klicken Sie auf eine Zelle im Bereich oder in der Tabelle, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Neu anwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Löschen eines Filters

Sie können einen Filter für eine bestimmte Spalte oder alle Filter löschen.

Löschen eines Filters für eine Spalte

  • Klicken Sie zum Löschen eines Filters für eine Spalte in einem mehrspaltigen Zellbereich oder in einer Tabelle in der Spaltenüberschrift auf die Schaltfläche Filter Symbol für angewendeten Filter, und klicken Sie dann auf Filter löschen aus <"Spaltenname">.

Löschen aller Filter in einem Arbeitsblatt und erneutes Anzeigen aller Zeilen

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Löschen.

Die Gruppe 'Sortieren und Filtern' auf der Registerkarte 'Daten'

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2010