In Excel 2010 nicht mehr vorhandene Features und geänderte Funktionen

Die folgenden Features sind in Excel 2010 nicht mehr vorhanden oder wurden erheblich geändert.

Inhalt dieses Artikels


Add-In "Assistent für bedingte Summe"

Dieses Add-In ist in Excel 2010 nicht mehr enthalten. In früheren Excel-Versionen konnten Sie mithilfe des Assistenten für bedingte Summe Formeln zum Berechnen der Summe von Werten schreiben, die den angegebenen Bedingungen entsprachen. Diese Funktionalität wurde durch den Funktions-Assistenten und mehrere neuere Funktionen ersetzt, z. B. die Funktionen SUMMEWENN und SUMMEWENNS.

Die durch diesen Assistenten erstellten Formeln funktionieren in Excel 2010 weiterhin und können mithilfe anderer Methoden bearbeitet werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Add-In "Nachschlage-Assistent"

Dieses Add-In ist in Excel 2010 nicht mehr enthalten. In früheren Excel-Versionen konnten Sie mithilfe des Nachschlage-Assistenten Formeln schreiben, mit denen ein Wert am Schnittpunkt einer Zeile und einer Spalte durch Nachschlagen von Werten gefunden wurde. Diese Funktionalität wurde durch den Funktions-Assistenten sowie die verfügbaren Nachschlage- und Verweisfunktionen (Referenz) ersetzt.

Die mithilfe dieses Assistenten erstellten Formeln funktionieren in Excel 2010 weiterhin und können mithilfe anderer Methoden bearbeitet werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Aktionen

Aktionen werden in Excel 2010 nicht unterstützt. Aktionsindikatoren (z. B. die violetten Dreiecke in den Ecken von Zellen) werden im Arbeitsblatt nicht mehr angezeigt, wenn Sie eine Zelle markieren oder den Mauszeiger über die Zelle bewegen. Stattdessen können Sie mit der rechten Maustaste auf eine Zelle klicken, um benutzerdefinierte Aktionen anzuzeigen, die deren Inhalt zugeordnet sind. Klicken Sie dann im Kontextmenü auf Zusätzliche Aktionen.

Zusätzliche Aktionen sind standardmäßig deaktiviert, doch können Sie diese Funktionen im Dialogfeld AutoKorrektur auf der Registerkarte Aktionen (Registerkarte Datei, Optionen, Kategorie Dokumentprüfung, Schaltfläche AutoKorrektur-Optionen) aktivieren bzw. deaktivieren.

Seitenanfang Seitenanfang

SmartArt

Musterfüllungen

Die Musterfüllungen-Schnittstelle für Formobjekte, z. B. Diagrammelemente, wurde bei der neuen SmartArt-Technologie in Excel 2007 nicht bereitgestellt. Dies führte zu Anzeigeproblemen, wenn Musterfüllungen in früheren Excel-Versionen verwendet wurden. In Excel 2010 stellt SmartArt die Musterfüllungen-Schnittstelle bereit, damit Sie eine Musterfüllung auf Formobjekte anwenden können. Formobjekte mit Musterfüllungen in Excel 97-2003-Arbeitsmappen werden ebenfalls korrekt angezeigt, wenn diese Arbeitsmappen in Excel 2010 geöffnet werden.

Steuerelemente und Objekte

In Excel 2010 sind zusätzlich zu Formobjekten die folgenden Steuerelemente und Objekte in die neue SmartArt-Technologie umgewandelt:

  • Formularsteuerelemente
  • Microsoft ActiveX-Objekte
  • OLE-Objekte
  • Kameratoolobjekte

Beachten Sie, dass die in früheren Excel-Versionen gezeichneten Formobjekte, die nicht auf das SmartArt-Format von Excel 2010 aktualisiert wurden, nicht mit Formobjekten gruppiert werden können, die im SmartArt-Format von Excel 2010 erstellt oder darauf aktualisiert wurden. Gemischte Formobjekte werden geschichtet, wobei die Objekte aus früheren Versionen an oberster Position (über allen höheren Versionen) angeordnet sind. Dies bedeutet außerdem, dass Excel 2010-Diagramme in Dialogblättern, die in einer früheren Excel-Version erstellt wurden, nicht angezeigt werden können. Es ist nicht möglich, durch Klicken auf Objekte auswählen (Registerkarte Start, Gruppe Bearbeiten, Schaltfläche Suchen und Auswählen) auf die neuen Formobjekte zuzugreifen. Zum Auswählen der neueren Formobjekte müssen Sie den Befehl Mehrere Objekte auswählen verwenden (Registerkarte Datei, Optionen, Menüband anpassen).

Seitenanfang Seitenanfang

Aufgabenbereich "ClipArt"

Feld "Suchen in"

Das Feld Suchen in ist nicht mehr verfügbar, sodass Sie Ihre Suche nicht mehr auf bestimmte Sammlungen von Inhalt begrenzen können. Zum Einschränken von Suchen können Sie mehrere Suchbegriffe im Feld Suchen nach verwenden.

Verknüpfung "Organisieren von Clips"

Die Verknüpfung Organisieren von Clips ist nicht mehr verfügbar. Zum Öffnen von Microsoft Clip Organizer aus Windows 7, Windows Vista oder Windows XP klicken Sie auf die Windows-Schaltfläche Start, anschließend nacheinander auf Alle Programme, Microsoft Office, Microsoft Office 2010-Tools und dann auf Microsoft Clip Organizer.

Seitenanfang Seitenanfang

Clip Organizer

Bei Clip Organizer handelt es sich um ein Tool zum Anordnen und Katalogisieren von ClipArt und anderen Mediendateien, die auf der Festplatte gespeichert sind. Wie weiter oben in diesem Artikel beschrieben wurde, kann auf Clip Organizer nicht mehr direkt über den Aufgabenbereich ClipArt in Microsoft Office-Programmen zugegriffen werden. Darüber hinaus wurden die folgenden Änderungen an Clip Organizer vorgenommen:

Automatische Organisation

Der Befehl zum automatischen Suchen von Mediendateien auf dem Computer und zu deren Organisieren in Sammlungen ist nicht mehr vorhanden. Sie können Clips jedoch weiterhin Clip Organizer manuell hinzufügen oder von einem Scanner oder einer Kamera importieren.

Senden an E-Mail-Empfänger (als Anlage)

Der Befehl zum Senden eines Clips als Anlage in E-Mail-Nachrichten ist nicht mehr verfügbar.

Aus Sammlung löschen

Obwohl Sie Clips aus Clip Organizer löschen können, ist es nicht mehr möglich, einen Clip aus einer bestimmten Sammlung zu löschen.

Ähnliche Formatvorlage suchen

Der Befehl, mit dem Sie nach Clips einer ähnlichen Formatvorlage suchen konnten, ist nicht mehr verfügbar.

Ansichten "Liste" und "Details"

Die Ansichten Liste und Details sind nicht mehr verfügbar. Stattdessen werden alle Clips im Fenster Clip Organizer als Miniaturansichten angezeigt.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2010