Ändern der Makrosicherheitseinstellungen in Excel

In Microsoft Office Excel können Sie die Einstellungen für die Makrosicherheit ändern und dadurch steuern, welche Makros unter welchen Umständen ausgeführt werden, wenn Sie eine Arbeitsmappe öffnen. Sie können beispielsweise festlegen, dass Makros in Abhängigkeit davon ausgeführt werden, ob sie von einem vertrauenswürdigen Entwickler digital signiert wurden.

Weitere Informationen zu Makrosicherheitseinstellungen in Microsoft Office-Dokumenten finden Sie unter Aktivieren oder Deaktivieren von Makros in Office-Dokumenten.

Inhalt dieses Artikels


Makrosicherheitseinstellungen und ihre Auswirkungen

In der folgenden Liste sind die verschiedenen Einstellungen für die Makrosicherheit zusammengefasst. Wenn mit 2007 Microsoft® Office System funktionsfähige Antivirensoftware installiert ist und die Arbeitsmappe Makros enthält, wird bei allen Einstellungen die Arbeitsmappe vor dem Öffnen auf bekannte Viren durchsucht.

  • Alle Makros ohne Benachrichtigung deaktivieren Klicken Sie auf diese Option, wenn Sie Makros für nicht vertrauenswürdig erachten. Alle Makros in Dokumenten und Sicherheitswarnungen zu Makros werden deaktiviert. Falls Dokumente mit nicht signierten Makros vorhanden sind, die Sie für vertrauenswürdig halten, können Sie diese Dokumente an einen vertrauenswürdigen Speicherort verschieben. Dokumente an vertrauenswürdigen Speicherorten können ausgeführt werden, ohne sie vorher vom Sicherheitssystem des Vertrauensstellungscenters überprüfen zu lassen.
  • Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren Dies ist die Standardeinstellung. Klicken Sie auf diese Option, wenn Makros deaktiviert werden sollen und Sie Sicherheitswarnungen erhalten möchten, wenn Makros vorhanden sind. Dadurch können Sie im Einzelfall entscheiden, ob diese Makros aktiviert werden sollen.
  • Alle Makros außer digital signierten Makros deaktivieren Diese Einstellung entspricht der Option Alle Makros mit Benachrichtigung deaktivieren. Die einzige Ausnahme besteht darin, dass das Makro ausgeführt werden kann, wenn es von einem vertrauenswürdigen Herausgeber digital signiert wurde und Sie diesen Herausgeber bereits als vertrauenswürdig eingestuft haben. Falls Sie diesen Herausgeber nicht als vertrauenswürdig festgelegt haben, werden Sie benachrichtigt. Sie können diese signierten Makros nun aktivieren oder den Herausgeber als vertrauenswürdig festlegen. Alle nicht signierten Makros werden ohne Benachrichtigung deaktiviert.
  • Alle Makros aktivieren (nicht empfohlen; potenziell gefährlicher Code kann ausgeführt werden) Klicken Sie auf diese Option, um alle Makros auszuführen. Bei dieser Einstellung ist Ihr Computer durch potenziell böswilligen Code gefährdet, und sie wird daher nicht empfohlen.
  • Zugriff auf das VBA-Projektobjektmodell vertrauen    Diese Einstellung ist für Entwickler gedacht und dient zum absichtlichen Sperren oder Zulassen des grogrammgestützten Zugriffs auf das VBA-Objektmodell von einem beliebigen Automatisierungsclient aus. In anderen Worten ausgedrückt: Sie stellt eine Sicherheitsoption für Code dar, der zum Automatisieren eines Office-Programms und zum programmgestützen Bearbeiten der VBA-Umgebung (Microsoft Visual Basic für Applikationen) und des Objektmodells geschrieben wurde. Dies ist eine Einstellung die für jeden Benutzer und für jede Anwendung einzeln vorgenommen wird. Der Zugriff wird standardmäßig verweigert. Mit dieser Sicherheitsoption wird es unberechtigten Programmen erschwert, "selbstreplizierenden" Code zu erstellen, der Endbenutzersysteme schädigen könnte. Damit ein Automatisierungsclient programmgestützt auf das VBA-Objektmodell zugreifen kann, muss der Benutzer, der den Code ausführt, den Zugriff explizit gewähren. Zum Festlegen des Zugriffs aktivieren Sie das Kontrollkästchen.

Seitenanfang Seitenanfang

Ändern der Makrosicherheitseinstellungen

Sie können die Einstellungen für die Makrosicherheit im Vertrauensstellungscenter ändern, sofern nicht ein Systemadministrator in Ihrer Organisation die Standardeinstellungen so geändert hat, dass Sie die Einstellungen nicht ändern können.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwicklertools in der Gruppe Code auf Makrosicherheit.

 Tipp   Wenn die Registerkarte Entwicklertools nicht angezeigt wird, klicken Sie auf die Microsoft Office-Schaltfläche Schaltflächensymbol, auf Excel-Optionen und dann in der Kategorie Häufig verwendet unter Die am häufigsten verwendeten Optionen bei der Arbeit mit Excel auf Entwicklerregisterkarte in der Multifunktionsleiste anzeigen.

  1. Klicken Sie in der Kategorie Einstellungen für Makros unter Einstellungen für Makros auf die gewünschte Option.

 Hinweis   Alle Änderungen, die Sie in Excel unter der Kategorie Einstellungen für Makros vornehmen, werden nur in Excel angewendet und wirken sich nicht auf andere Microsoft Office-Programme aus.

 Tipp   Sie können auch über das Dialogfeld Excel-Optionen auf das Vertrauensstellungscenter zugreifen. Klicken Sie dazu auf die Microsoft Office-Schaltfläche Schaltflächensymbol und dann auf Excel-Optionen. Klicken Sie in der Kategorie Vertrauensstellungscenter auf Einstellungen für das Vertrauensstellungscenter, und klicken Sie dann auf die Kategorie Einstellungen für Makros.

Seitenanfang Seitenanfang

Verwenden digitaler Signaturen

In 2007 Office Release wird Microsoft Authenticode-Technologie verwendet, damit Ersteller von Makros eine Datei digital signieren (Digitale Signatur: Ein elektronisches, sicheres und auf Verschlüsselung basierendes Authentifizierungszeichen in einem Makro oder Dokument. Diese Signatur bestätigt, dass das Makro bzw. das Dokument von der Person stammt, die es signiert hat, und nicht verändert wurde.) können oder ein Makroprojekt (Makroprojekt: Eine Sammlung von Komponenten, z. B. Formularen, Code und Klassenmodulen, die zusammen ein Makro bilden. In Microsoft Visual Basic für Applikationen erstellte Makroprojekte können in Add-Ins und die meisten Microsoft Office-Programme eingefügt werden.). Durch das zum Erstellen dieser Signatur verwendete Zertifikat wird bestätigt, dass das Makro oder Dokument vom Signierer stammt, und durch die Signatur wird bestätigt, dass das Makro oder Dokument nicht verändert wurde.

Nach dem Installieren des digitalen Zertifikats (Digitales Zertifikat: Eine Anlage in Dateien, Makroprojekte oder E-Mail-Nachrichten, der deren Authentizität verbürgt. Digitale Zertifikate bieten eine sichere Verschlüsselung bzw. eine überprüfbare Signatur. Um Makroprojekte digital zu signieren, muss auf Ihrem Computer ein digitales Zertifikat installiert sein.) können Sie Dateien und Makroprojekte signieren.

Erwerben eines digitalen Zertifikats zum Signieren

Sie können ein digitales Zertifikat von einer kommerziellen Zertifizierungsstelle (CA, Certificate Authority) (Zertifizierungsstelle: Ein kommerzielles Unternehmen, das digitale Zertifikate ausstellt, überwacht, wer einem Zertifikat zugewiesen ist, Zertifikate zum Bestätigen ihrer Gültigkeit signiert und nachverfolgt, welche Zertifikate gesperrt oder abgelaufen sind.) erhalten oder vom internen Sicherheitsadministrator oder vom der IT-Experten (IT, Information Technology).

Weitere Informationen zu Zertifizierungsstellen, die Dienstleistungen für Microsoft-Produkte anbieten, finden Sie in der Liste der Mitglieder des Stammzertifikatprogramms von Microsoft (nur auf Englisch verfügbar).

Erstellen eines eigenen digitalen Zertifikats zum Selbstsignieren

Sie können mithilfe des Tools Selfcert.exe Ihr eigenes Zertifikat zum Selbstsignieren erstellen.

 Hinweis   Da ein von Ihnen erstelltes digitales Zertifikat nicht von einer formalen Zertifizierungsstelle ausgegeben wurde, werden Makroprojekte, die mithilfe eines solchen Zertifikats signiert wurden, als selbst signierte Projekte bezeichnet. Selbst signierte Zertifikate werden von Microsoft Office nur als vertrauenswürdig behandelt, wenn sie sich auf dem Computer im Speicher für persönliche Zertifikate befinden.

Weitere Informationen zum digitalen Signieren eines Makros finden Sie unter Digitales Signieren eines Makroprojekts.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2007