Problembehandlung beim Verwenden einer Access 2000-Datei mit mehreren Versionen von Access

AnzeigenBeim Öffnen einer Microsoft Access&nbsp2000-Datei in Access 2000 tritt ein Kompilierfehler auf.

Die Microsoft Access-Datei (Microsoft Access-Datei: Eine Datenbank- oder Projektdatei. In Access 2007 werden Datenbankobjekte und Daten in ACCDB-Dateien gespeichert. In früheren Versionen wurden zu diesem Zweck MDB-Dateien verwendet. Access-Projektdateien enthalten keine Daten. Sie werden verwendet, um eine Verbindung mit einer Microsoft SQL Server-Datenbank herzustellen.) enthält eine Visual Basic-Prozedur (Prozedur: Eine Folge von Deklarationen und Anweisungen in einem VBA-Modul (Visual Basic für Applikationen), die als Einheit ausgeführt werden. Prozeduren in Visual Basic schließen sowohl Sub- als auch Function-Prozeduren ein.), die ein Objekt, eine Methode (Methode: Eine Prozedur, die mit einer Anweisung oder Funktion vergleichbar ist und sich auf bestimmte Objekte auswirkt. Sie können z. B. die Print-Methode auf das Debug-Objekt anwenden, um eine Druckausgabe in das Direktfenster zu übertragen.), eine Eigenschaft (Eigenschaft: Ein benanntes Attribut eines Steuerelements, eines Felds oder eines Objekts, das festgelegt wird, um eines der Merkmale des Objekts [z. B. die Größe, die Farbe oder die Bildschirmposition] oder einen Aspekt seines Verhaltens [ob das Objekt z. B. ausgeblendet ist] zu definieren.) oder ein Ereignis (Ereignis: Eine von einem Objekt erkannte Aktion, z. B. das Klicken mit der Maus oder das Drücken einer Taste, für die Sie eine Reaktion definieren können. Ein Ereignis kann durch eine Benutzeraktion oder eine Visual Basic-Anweisung eintreten oder vom System ausgelöst werden.) verwendet, das in Access 2002 oder höher, jedoch nicht in Access 2000 verfügbar ist. Wenn eine Access-Datei sowohl in Access 2000 als auch in Access 2002-2003 verwendet werden soll, kompilieren und speichern Sie die Anwendung in Access 2000, um sicherzustellen, dass die Objekte, Methoden, Eigenschaften und Ereignisse des Codes in beiden Versionen verfügbar sind.

AnzeigenEine Access 2000-Anwendung wird langsamer ausgeführt, nachdem ich Änderungen in Access 2002 oder höher gespeichert habe.

Wenn Sie eine Microsoft Access 2000-Datei (Microsoft Access-Datei: Eine Datenbank- oder Projektdatei. In Access 2007 werden Datenbankobjekte und Daten in ACCDB-Dateien gespeichert. In früheren Versionen wurden zu diesem Zweck MDB-Dateien verwendet. Access-Projektdateien enthalten keine Daten. Sie werden verwendet, um eine Verbindung mit einer Microsoft SQL Server-Datenbank herzustellen.) zum ersten Mal in Access 2002 oder höher öffnen und Änderungen an einem Formular, Bericht, Makro oder Modul speichern, erhöht Access die Version des Visual Basic-Projekts. Dadurch wird verhindert, dass Access 2000 die kompilierte Version des Visual Basic-Projekts lädt. Daher wird die Anwendung unter Umständen in Access 2000 langsamer ausgeführt. Sie können die Leistung einer in Access 2000 oder höher verwendeten Access 2000-Datei optimieren, indem Sie die Anwendung in Access 2000 kompilieren und speichern.

AnzeigenEin Access 2000-Replikat kann nach dem Synchronisieren nicht mehr in Access 2000 geöffnet werden.

Ein Element der Replikatgruppe wurde in das Access 2002-2003-Dateiformat konvertiert. Beim Synchronisieren einer Access 2000-Datenbank mit einer Datenbank in Access 2002 oder höher wird die Datenbank konvertiert.

AnzeigenEin Formular, Bericht, Listenfeld oder Kombinationsfeld in einer Access 2000-Datei zeigt die richtigen Daten zwar in Access 2002 oder höher, nicht aber in Access 2000 an.

AnzeigenEin Makro in einer Access 2000-Datei, das ich in Access 2000 oder höher verwende, funktioniert nicht erwartungsgemäß.

Einige in Access 2002 oder höher verfügbare Makroaktionen sind unter Umständen in Microsoft Access 2000 nicht verfügbar. Wenn Sie das Makro in der Entwurfsansicht in Access 2000 öffnen, wird in der Spalte Kommentare für jede nicht verfügbare Aktion ein Platzhalter mit folgendem Text angezeigt:

Makroaktion aus neuerer Access-Version: Makroaktion

Wenn Sie das Makro in Access 2000 bearbeiten möchten, können Sie Aktionen ändern, die nach einer beliebigen Instanz von Platzhaltertext stehen, und Sie können neue Aktionen nach der letzten Instanz von Platzhaltertext einfügen. Wenn Sie jedoch Aktionen ändern, die vor Platzhaltertext stehen, oder den Platzhalter selbst ändern, funktioniert das Makro unter Umständen in Access 2002 oder höher nicht erwartungsgemäß.

AnzeigenEinige Abfragen einer Access 2000-Datenbank werden beim Öffnen dieser Datenbank in Access 2000 nicht angezeigt.

In Microsoft Access 2000 werden Abfragen, die auf der ANSI-92-SQL-Abfragesyntax (ANSI SQL-Abfragemodus: Eine von zwei SQL-Syntaxarten: ANSI-89 SQL, das auch Microsoft Jet SQL und ANSI SQL genannt wird, ist die traditionelle Jet SQL-Syntax. ANSI-92 SQL enthält neue und unterschiedliche reservierte Wörter, Syntaxregeln und Platzhalterzeichen.) basieren, nicht im Datenbankfenster angezeigt. Wenn alle Abfragen einer Microsoft Access-Datenbank in Access 2000 oder höher verfügbar sein sollen, öffnen Sie die Access-Datenbank in Access 2002 oder höher, klicken im Menü Extras auf Optionen, klicken auf die Registerkarte Tabellen/Abfragen und deaktivieren unter SQL Server-kompatible Syntax (ANSI 92) das Kontrollkästchen In dieser Datenbank benutzen. Nach dem Deaktivieren dieses Kontrollkästchens müssen Sie unter Umständen einige Abfragen so ändern, dass sie die Microsoft Jet SQL-Syntax verwenden.

AnzeigenNachdem ich eine Access 2000-Datei in Access 2002 oder höher geöffnet habe, kann ich die Datenzugriffsseiten nicht mehr in Access 2000 verwenden.

AnzeigenIch kann eine Access 2000-Datei in Access 2002 oder höher nicht als MDE- oder ADE-Datei speichern.

Wenn Sie eine Microsoft Access-Datei (Microsoft Access-Datei: Eine Datenbank- oder Projektdatei. In Access 2007 werden Datenbankobjekte und Daten in ACCDB-Dateien gespeichert. In früheren Versionen wurden zu diesem Zweck MDB-Dateien verwendet. Access-Projektdateien enthalten keine Daten. Sie werden verwendet, um eine Verbindung mit einer Microsoft SQL Server-Datenbank herzustellen.) als MDE (MDE-Datei: Eine Datenbankdatei (MDB) von Microsoft Access 2003 oder früher, in der alle Module kompiliert sind und aus der der gesamte bearbeitbare Quellcode entfernt wurde.)- oder ADE (ADE-Datei: Ein Microsoft Access-Projekt (eine ADP-Datei für Access 2003 und frühere Versionen, eine ACCDP-Datei für Access 2007 und höher), in der alle Module kompiliert sind und aus der der gesamte bearbeitbare Quellcode entfernt wurde.)-Datei speichern, fügt Access 2002 oder höher Informationen zur Datei hinzu. Da Access 2000 diese Informationen nicht interpretieren kann, können Sie eine Datei im Access 2000-Dateiformat nicht als MDE- oder ADE-Datei speichern, solange Sie in Access 2002 oder höher arbeiten.

Führen Sie eine der folgenden Funktionen aus, um eine Datei im Access 2000-Dateiformat als MDE- oder ADE-Datei zu speichern:

  • Öffnen Sie die Access-Datei in Access 2000, und speichern Sie sie dann als MDE- oder ADE-Datei.
  • Konvertieren Sie die Access-Datei in Access 2002 oder höher in das Access 2002-2003-Dateiformat, und speichern Sie sie dann als MDE- oder ADE-Datei.
 
 
Zutreffend für:
Access 2003