Importieren von Daten in eine Access-Datenbank

Daten sammeln sich häufig in verschiedenen Formaten, Dateien und an unterschiedlichen Speicherorten an. Dadurch ist es schwierig, diese Daten tatsächlich zu nutzen. Wenn Sie über Daten in einem Tabellenblatt, einer SharePoint-Liste oder einem anderen Format verfügen, können Sie diese in nur wenigen Schritten in eine Access-Datenbank importieren, sodass leichter darauf zugegriffen werden kann.

Importieren in eine Access-App

Auf der Seite Tabellen hinzufügen (wird beim Erstellen einer neuen benutzerdefinierten App als Erstes angezeigt) können Sie Daten aus Excel-Arbeitsmappen, ODBC-Datenquellen, Text-/CSV-Dateien, SharePoint-Listen und anderen Access-Datenbanken importieren.

Vorhandene Optionen für Datenquellen auf der Seite 'Tabellen hinzufügen'

Wenn Sie bereits eine App gestartet haben, öffnen Sie sie in Access (klicken Sie im Browser auf Einstellungen > In Access anpassen), und klicken Sie dann auf Start > Tabelle.

Sobald die Seite Tabellen hinzufügen angezeigt wird, klicken Sie im unteren Bereich der Seite auf den Typ der Datenquelle für den Import, und folgen Sie den Anweisungen im Assistenten Externe Daten.


 Hinweise 

  • Beim Importieren von Daten in eine App wird immer eine neue Tabelle mit den Standardansichten Liste und Datenblatt erstellt.
  • Sie können mit dem Import-Assistenten in einer App keine Daten an vorhandene Tabellen anfügen. Sie können die Daten jedoch in eine neue Tabelle importieren und dann eine der folgenden Aktionen ausführen:
    • Sie können mithilfe der Datenblattansicht die Daten kopieren und in die Zieltabelle einfügen, oder
    • Sie können in einem Datenmakro eine DatensatzErstellen-Aktion verwenden, um die importierten Daten zur Zieltabelle hinzuzufügen.

 Tipp    Erstellen Sie Suchvorgänge zwischen neuen und vorhandenen Tabellen, um die Daten zu verbinden. Solange die Standardansichten einer Tabelle nicht geändert wurden und somit noch dem Original entsprechen, fügt Access die geeigneten Steuerelemente für "verknüpfte Daten" hinzu, damit Sie mit der Nutzung der Daten beginnen können.

Importieren in eine Desktopdatenbank

In Access-Desktopdatenbanken können mehr Dateitypen importiert werden als in Apps. Wenn Sie über einen Dateityp verfügen, der nicht direkt in eine App importiert werden kann, können Sie ihn möglicherweise zuerst in eine Desktopdatenbank und anschließend die Tabelle(n) aus der Desktopdatenbank in die App importieren.

Mithilfe von Desktopdatenbanken können Sie außerdem externe Daten an eine vorhandene Tabelle anhängen. Dieses Feature steht in Apps nicht zur Verfügung.

So importieren Sie Daten in eine Desktopdatenbank

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Externe Daten in der Gruppe Importieren und Verknüpfen auf den Dateityp, den Sie importieren möchten.

    Gruppe 'Importieren und Verknüpfen' auf der Registerkarte 'Externe Daten' in einer Desktopdatenbank
  2. Folgen Sie den Anweisungen im Assistenten Externe Daten.

In Apps und Desktopdatenbanken verfügbare Vorgänge für externe Daten

Diese Tabelle gibt Ihnen eine kurze Übersicht darüber, welche Arten von Dateien Sie in Access-Apps oder Desktopdatenbanken importieren oder damit verknüpfen können.

Import in Access-Apps möglich Verknüpfung mit Access-Apps möglich Import in Desktopdatenbanken möglich Verknüpfung mit Desktopdatenbanken möglich
Microsoft Excel Grüner Punkt Grüner Punkt Grüner Punkt
(schreibgeschützt)
Microsoft Access Grüner Punkt Grüner Punkt Grüner Punkt
ODBC-Datenbanken (z. B. SQL Server) Grüner Punkt Grüner Punkt Grüner Punkt
Text- oder CSV-Dateien Grüner Punkt Grüner Punkt Grüner Punkt
(nur neue Datensätze hinzufügen)
SharePoint-Liste Grüner Punkt Grüner Punkt
(schreibgeschützt)
Grüner Punkt Grüner Punkt
XML Grüner Punkt
Datendienste Grüner Punkt Grüner Punkt
(schreibgeschützt)
HTML-Dokument Grüner Punkt Grüner Punkt
Outlook-Ordner Grüner Punkt Grüner Punkt
 
 
Zutreffend für:
Access 2013