Hinzufügen, Festlegen, Ändern oder Entfernen des Primärschlüssels

Jede Tabelle in Ihrer Datenbank sollte ein Feld oder eine Gruppe von Feldern aufweisen, das bzw. die einzelne in der Tabelle gespeicherte Datensätze eindeutig identifiziert. Dies wird als Primärschlüssel bezeichnet. In diesem Artikel wird der Zweck eines Primärschlüssels beschrieben, und es wird erklärt, wie dieser hinzugefügt, festgelegt, geändert oder entfernt wird.

Inhalt dieses Artikels


Was ist ein Primärschlüssel?

Ein Primärschlüssel bezeichnet ein Feld oder eine Gruppe von Feldern in Ihrer Tabelle, das bzw. die Microsoft Office Access 2007 einen eindeutigen Bezeichner für jede Zeile zur Verfügung stellt. In einer relationalen Datenbank, wie Office Access 2007, teilen Sie Ihre Informationen in separate, themenbasierte Tabellen auf. Sie verwenden dann Tabellenbeziehungen und Primärschlüssel, um Access zu veranlassen, die Informationen wieder zusammen zu bringen. In Access werden Primärschlüsselfelder verwendet, um Daten aus mehreren Tabellen schnell zu verbinden und diese Daten sinnvoll zu kombinieren.

Dies funktioniert, denn sobald Sie den Primärschlüssel definiert haben, können Sie ihn in anderen Tabellen verwenden, um auf die Tabelle mit dem Primärschlüssel zurück zu verweisen. So kann z. B. eine Customer-Kennnummer in der Customers-Tabelle (Kunden) auch in der Orders-Tabelle (Bestellungen) erscheinen. In der Customers-Tabelle handelt es sich um den Primärschlüssel. In der Orders-Tabelle wird er als Fremdschlüssel bezeichnet. Bei einem Fremdschlüssel handelt es sich einfach ausgedrückt um den Primärschlüssel einer anderen Tabelle.

Primärschlüssel und Fremdschlüssel

Legende 1 Primärschlüssel
Legende 2 Fremdschlüssel

Häufig dient eine eindeutige Identifikationsnummer, z. B. eine Seriennummer oder ein Code, als Primärschlüssel in einer Tabelle. Zum Beispiel verfügen Sie eventuell über eine Customers-Tabelle (Kunden), in der jedem Kunden eine eindeutige Customer-Kennnummer zugewiesen ist. Die Customer-Kennnummer ist der Primärschlüssel.

Ein guter Kandidat für einen Primärschlüssel hat mehrere Eigenschaften: Erstens identifiziert er jede Zeile eindeutig. Zweitens ist er niemals leer oder Null, er enthält immer einen Wert. Drittens ändert er sich selten (idealerweise niemals). In Access werden Primärschlüsselfelder verwendet, um Daten aus mehreren Tabellen schnell zusammenzuführen.

Ein Beispiel für eine schlechte Auswahl eines Primärschlüssels wäre ein Name oder eine Adresse. Beide enthalten Informationen, die sich im Laufe der Zeit ändern können.

Für eine Tabelle sollten Sie immer einen Primärschlüssel angeben. In Access wird automatisch ein Index für den Primärschlüssel erstellt, durch den Abfragen und andere Vorgänge beschleunigt werden können. In Access wird auch sichergestellt, dass jeder Datensatz einen Wert im Primärschlüsselfeld enthält und dass dieser immer eindeutig ist.

Wenn Sie eine neue Tabelle in der Datenblattansicht erstellen, wird in Access automatisch ein Primärschlüssel für Sie erstellt und ihm der Feldname "ID" sowie der Datentyp Autowert zugewiesen. Das Feld ist standardmäßig in der Datenblattansicht ausgeblendet, Sie können das Feld jedoch einblenden, wenn Sie in die Entwurfsansicht wechseln.

Wenn Sie an kein bestimmtes Feld oder keine bestimmte Gruppe von Feldern denken, die einen guten Primärschlüssel bilden könnten, sollten Sie die Verwendung einer Spalte mit dem Datentyp AutoWert in Betracht ziehen. Ein derartiger Bezeichner enthält keine Fakten, die die Zeile beschreiben, die sie darstellen. Es ist eine gute Übung, solche faktenlosen Bezeichner zu verwenden, da sich ihre Werte nicht ändern. Die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Primärschlüssel ändert, der Fakten über eine Zeile enthält (z. B. eine Telefonnummer oder einen Kundennamen), ist größer, da sich auch die Fakten selbst ändern können.


Abbildung der 'Artikel'-Tabelle mit einem Primärschlüsselfeld

Legende 1 Eine Spalte mit dem Datentyp AutoWert ist häufig ein guter Primärschlüssel, da sie sicherstellt, dass es keine zwei identischen Artikelnummern gibt.

In einigen Fällen möchten Sie vielleicht zwei oder mehr Felder verwenden, die zusammen den Primärschlüssel einer Tabelle liefern. So würde z. B. eine Bestelldetails-Tabelle, in der Artikelzeilen für Bestellungen gespeichert werden, zwei Spalten in ihrem Primärschlüssel verwenden: Bestell-Nr und Artikel-Nr. Wenn ein Primärschlüssel mehr als eine Spalte verwendet, wird er auch als zusammengesetzter Schlüssel bezeichnet.

Seitenanfang Seitenanfang

Hinzufügen eines AutoWert-Primärschlüssels

Wenn Sie in der Datenblattansicht eine neue Tabelle erstellen, wird in Access automatisch ein Primärschlüssel für Sie erstellt und dem Datentyp AutoWert hinzugefügt. Wenn Sie über eine bereits vorhandene Tabelle verfügen, der Sie ein Primärschlüsselfeld hinzufügen möchten, müssen Sie die Tabelle in der Entwurfsansicht öffnen.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Schaltfläche und anschließend auf Neu.
  1. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, der Sie den Primärschlüssel hinzufügen möchten, und klicken Sie im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.
  3. Suchen Sie im Tabellenentwurfsbereich die erste leere verfügbare Zeile.
  4. Geben Sie in der Spalte Feldname einen Namen, wie z. B. Kunden-Nr, ein.
  5. Klicken Sie in der Spalte Datentyp auf den Dropdownpfeil und dann auf AutoWert.
  6. Klicken Sie in Neue Werte unter Feldeigenschaften auf Inkrement, um inkrementelle numerische Werte für den Primärschlüssel zu verwenden, oder klicken Sie auf Zufall, um Zufallszahlen zu verwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Festlegen des Primärschlüssels

Wenn Sie eine Tabelle besitzen, in der jeder Eintrag eine eindeutige Identifikationsnummer, wie eine Seriennummer oder einen Code, aufweist, ist dieses Feld möglicherweise ein guter Primärschlüssel. Damit ein Primärschlüssel ordnungsgemäß funktioniert, muss das Feld jede Zeile eindeutig identifizieren, darf niemals einen leeren oder Nullwert enthalten und darf sich nur selten (idealerweise niemals) ändern.

Um den Primärschlüssel ausdrücklich festzulegen, müssen Sie die Entwurfsansicht verwenden.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Schaltfläche und anschließend auf Neu.
  1. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.
  2. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, in der Sie den Primärschlüssel festlegen möchten, und klicken Sie im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.
  3. Markieren Sie das Feld bzw. die Felder, das/die Sie als Primärschlüssel verwenden möchten.

Um ein einziges Feld zu markieren, klicken Sie auf den Zeilenmarkierer des gewünschten Felds.

Halten Sie STRG gedrückt, und klicken Sie dann auf den Zeilenmarkierer für jedes Feld, um mehr als ein Feld auszuwählen.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Tools auf Primärschlüssel.

Registerkarte 'Entwurf', Gruppe 'Tools' der Multifunktionsleiste

Links neben dem Feld oder den Feldern, die Sie als Primärschlüssel angeben, wird ein Schlüsselindikator hinzugefügt.

Seitenanfang Seitenanfang

Entfernen des Primärschlüssels

Wenn Sie den Primärschlüssel entfernen, liefern das Feld bzw. die Felder, die zuvor als Primärschlüssel gedient haben, nicht mehr das primäre Mittel zur Identifizierung eines Datensatzes. Durch das Entfernen des Primärschlüssels werden jedoch nicht das Feld oder die Felder aus Ihrer Tabelle gelöscht, sondern die Primärschlüsselbezeichnung aus diesen Feldern.

Durch das Entfernen des Primärschlüssels wird auch der Index entfernt, der für den Primärschlüssel erstellt wurde.

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche Microsoft Office Abbildung der Schaltfläche und anschließend auf Neu.
  1. Wählen Sie im Dialogfeld Öffnen die Datenbank aus, und öffnen Sie sie.
  2. Bevor Sie einen Primärschlüssel entfernen können, müssen Sie sicherstellen, dass für ihn keine Tabellenbeziehungen bestehen. Wenn Sie versuchen, einen Primärschlüssel zu entfernen, für den Beziehungen vorhanden sind, werden Sie von Access gewarnt, dass Sie die Beziehung zunächst löschen müssen.

Löschen einer Tabellenbeziehung

  1. Wenn die Tabellen, für die Tabellenbeziehungen bestehen, geöffnet sind, schließen Sie diese. Sie können keine Tabellenbeziehung zwischen geöffneten Tabellen löschen.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Datenbanktools in der Gruppe Einblenden/Ausblenden auf Beziehungen.

Bild der Multifunktionsleiste in Access

  1. Wenn die Tabellen, für die Tabellenbeziehungen bestehen, nicht sichtbar sind, klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Beziehungen auf Tabelle anzeigen. Wählen Sie dann die Tabellen, die Sie hinzufügen möchten, im Dialogfeld Tabelle anzeigen aus, und klicken Sie auf Hinzufügen und dann auf Schließen.
  2. Klicken Sie auf die Verknüpfungslinie der Beziehung, die Sie löschen möchten (die markierte Linie wird in Fettdruck dargestellt), und drücken Sie ENTF.
  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Beziehungen in der Gruppe Ergebnisse auf Schließen.

Multifunktionsleiste Entwurf Registerkarte Beziehungen Gruppe

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf die Tabelle, aus der Sie den Primärschlüssel entfernen möchten, und klicken Sie im Kontextmenü auf Entwurfsansicht.
  2. Klicken Sie auf den Zeilenmarkierer für den aktuellen Primärschlüssel.

Klicken Sie auf den Zeilenmarkierer für das Feld, wenn der Primärschlüssel aus einem einzelnen Feld besteht.

Klicken Sie auf den Zeilenmarkierer für jedes Feld im Primärschlüssel, wenn der Primärschlüssel aus mehreren Feldern besteht.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Entwurf in der Gruppe Tools auf Primärschlüssel.

Registerkarte 'Entwurf', Gruppe 'Tools' der Multifunktionsleiste

Der Schlüsselindikator wird aus dem Feld oder den Feldern, das/die Sie zuvor als Primärschlüssel angegeben haben, entfernt.

 Hinweis   Wenn Sie eine neue Tabelle speichern, ohne einen Primärschlüssel zu definieren, werden Sie von Access aufgefordert, einen zu erstellen. Wenn Sie Ja wählen, wird ein ID-Feld erstellt, das den Datentyp AutoWert verwendet, um einen eindeutigen Wert für jeden einzelnen Datensatz zu liefern. Wenn die Tabelle bereits ein Feld vom Typ AutoWert enthält, wird es von Access als Primärschlüssel verwendet.

Seitenanfang Seitenanfang

Ändern des Primärschlüssels

Wenn Sie den Primärschlüssel einer Tabelle ändern möchten, können Sie wie folgt vorgehen:

  1. Entfernen Sie den vorhandenen Primärschlüssel anhand der Anweisungen im Abschnitt Entfernen des Primärschlüssels.
  2. Legen Sie den Primärschlüssel mithilfe der Anweisungen im Abschnitt Festlegen des Primärschlüssels fest.

Seitenanfang Seitenanfang

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Datenbankentwurf und zur Auswahl eines entsprechenden Primärschlüssels finden Sie in den Artikeln Grundlagen des Datenbankentwurfs und Erstellen von Tabellen in einer Datenbank.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Access 2007