Erstellen von Hyperlinks

Wenn die automatische Formatierung von Hyperlinks nicht deaktiviert ist, wird in Microsoft Word bei der Eingabe der Adresse einer vorhandenen Webseite (z. B. www.microsoft.com) automatisch ein Hyperlink (Hyperlink: Farbiger und unterstrichener Text oder Grafiken, auf den/die Sie klicken, um zu einer Datei, einer bestimmten Stelle in einer Datei, einer Webseite im World Wide Web oder einer Webseite im Intranet zu wechseln. Hyperlinks können auch zu Newsgroups sowie zu Gopher-, Telnet- und FTP-Sites führen.) erstellt. Sie haben jedoch auch die Möglichkeit, benutzerdefinierte Hyperlinks zu erstellen.

Erstellen Sie benutzerdefinierte Hyperlinks, um eine der folgenden Aktionen auszuführen.

AnzeigenHyperlink zu vorhandenen oder neuen Dokumenten, Dateien oder Webseiten

  1. Markieren Sie den Text oder das Bild, den bzw. das Sie als Hyperlink anzeigen möchten, und klicken Sie dann auf der Standardsymbolleiste (Symbolleiste: Eine Leiste mit Schaltflächen und Optionen, mit denen Sie Befehle ausführen können. Drücken Sie zum Anzeigen einer Symbolleiste ALT und dann UMSCHALT+F10.) auf Hyperlink einfügen Schaltflächensymbol.
  2. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

AnzeigenHyperlink zu einer vorhandenen Datei oder Webseite

  1. Klicken Sie unter Link zu auf Datei oder Webseite.
  2. Geben Sie im Feld Adresse die Adresse ein, zu der eine Verknüpfung erstellt werden soll, oder klicken Sie im Feld Suchen in auf den Pfeil nach unten, und navigieren Sie zur Datei und markieren Sie sie.

AnzeigenHyperlink zu noch nicht erstellten Dateien

  1. Klicken Sie unter Link zu auf Neues Dokument.
  2. Geben Sie den Namen der neuen Datei in das Feld Name des neuen Dokuments ein.
  3. Klicken Sie unter Zeitpunkt der Bearbeitung entweder auf Das neue Dokument später bearbeiten oder Das neue Dokument jetzt bearbeiten.

 Hinweis   Um eine QuickInfo (QuickInfo: Eine kurze Beschreibung, die erscheint, wenn der Benutzer den Mauszeiger über ein Objekt hält, z. B. über eine Schaltfläche oder einen Hyperlink.) zuzuweisen, die angezeigt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf dem Hyperlink verweilen, klicken Sie auf QuickInfo und geben dann den gewünschten Text ein. Wenn Sie keinen Text angeben, wird in Word automatisch der Pfad oder die Adresse der Datei verwendet.

  1. Wenn Sie Framesseiten (Framesseite: Eine Webseite, die das Fenster eines Webbrowsers in mehrere Bereiche mit Bildlaufleisten teilt, in denen jeweils eine andere Webseite angezeigt werden kann. Dabei kann ein Fenster unverändert bleiben, während die anderen Fenster je nach dem vom Benutzer ausgewählten Hyperlink wechseln.) bearbeiten, geben Sie an, welcher Frame das Ziel des Hyperlinks anzeigen soll.

AnzeigenSo wird's gemacht

  1. Klicken Sie im Dialogfeld Hyperlink einfügen auf Zielframe.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Zielframe festlegen unter Aktuelle Framesseite auf den Frame im Diagramm, in dem das Ziel des Hyperlinks angezeigt werden soll.

 Hinweise 

Der Zielframe kann auch durch Klicken auf den Pfeil nach unten im Feld Wählen Sie den Frame, in dem das Dokument angezeigt werden soll festgelegt werden.

Abgesehen von der Angabe eines benannten Frames können Sie auch angeben, dass durch einen Hyperlink eine Seite in demselben Frame, in der übergeordneten Framesseite oder in einem neuen Fenster geöffnet wird.

AnzeigenHyperlink zu einer E-Mail-Adresse

  1. Markieren Sie den Text oder das Bild, den bzw. das Sie als Hyperlink anzeigen möchten, und klicken Sie auf der Standardsymbolleiste (Symbolleiste: Eine Leiste mit Schaltflächen und Optionen, mit denen Sie Befehle ausführen können. Drücken Sie zum Anzeigen einer Symbolleiste ALT und dann UMSCHALT+F10.) auf Hyperlink einfügen Schaltflächensymbol.
  2. Klicken Sie unter Link zu auf E-Mail-Adresse.
  3. Geben Sie im Feld E-Mail-Adresse die gewünschte E-Mail-Adresse ein, oder wählen Sie im Feld Zuletzt verwendete E-Mail-Adressen eine Adresse aus.
  4. Geben Sie im Feld Betreff den Betreff der E-Mail-Nachricht ein.

 Hinweise 

Einige Webbrowser (Webbrowser: Software, die HTML-Dateien interpretiert, diese als Webseiten formatiert und dann anzeigt. Ein Webbrowser, z. B. Windows Internet Explorer, kann Hyperlinks verfolgen, Dateien übertragen sowie in Webseiten eingebettete Sound- bzw. Videodateien abspielen.) und E-Mail-Programme erkennen die Betreffzeile möglicherweise nicht.

Um eine QuickInfo (QuickInfo: Eine kurze Beschreibung, die erscheint, wenn der Benutzer den Mauszeiger über ein Objekt hält, z. B. über eine Schaltfläche oder einen Hyperlink.) zuzuweisen, die angezeigt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf dem Hyperlink verweilen, klicken Sie auf QuickInfo und geben dann den gewünschten Text ein. Wenn Sie kein eigenes Infofeld eingeben, verwendet Word automatisch "mailto" als Infofeld, gefolgt von der E-Mail-Adresse und der Betreffzeile.

AnzeigenTipp

Sie können einen zu einer E-Mail-Adresse führenden Hyperlink auch erstellen, indem Sie die Adresse in das Dokument eingeben. Wenn Sie z. B. Jemand@beispiel.com eingeben, erstellt Word den Hyperlink automatisch.

AnzeigenHyperlink zu einer bestimmten Stelle in einem anderen Dokument oder einer Webseite

  1. Fügen Sie eine Textmarke (Textmarke: Eine Textstelle oder ein Textausschnitt in einer Datei, dem Sie zu Referenzzwecken einen Namen zuweisen. Mithilfe von Textmarken können Sie einen Abschnitt Ihres Dokuments kennzeichnen und zu einem späteren Zeitpunkt einen entsprechenden Verweis oder eine Verknüpfung darauf erstellen.) in die Zieldatei oder Webseite ein.
  2. Öffnen Sie die Datei, die mit einem anderen Dokument verknüpft werden soll, und wählen Sie den Text oder das Objekt aus, der bzw. das als Hyperlink angezeigt werden soll.
  3. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste (Symbolleiste: Eine Leiste mit Schaltflächen und Optionen, mit denen Sie Befehle ausführen können. Drücken Sie zum Anzeigen einer Symbolleiste ALT und dann UMSCHALT+F10.) auf Hyperlink einfügen Schaltflächensymbol.
  4. Klicken Sie unter Link zu auf Datei oder Webseite.
  5. Klicken Sie im Feld Suchen in auf den Pfeil nach unten, und navigieren Sie zur gewünschten Datei und markieren Sie sie.
  6. Klicken Sie auf Textmarke, wählen Sie die gewünschte Textmarke aus, und klicken Sie dann auf OK.

 Hinweis   Um eine QuickInfo (QuickInfo: Eine kurze Beschreibung, die erscheint, wenn der Benutzer den Mauszeiger über ein Objekt hält, z. B. über eine Schaltfläche oder einen Hyperlink.) zuzuweisen, die angezeigt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf dem Hyperlink in der Quelldatei verweilen, klicken Sie auf QuickInfo und geben dann den gewünschten Text ein. Word verwendet den Pfad zur Datei, einschließlich des Namens der Textmarke als QuickInfo, wenn keine QuickInfo zugewiesen wird.

  1. Wenn Sie Framesseiten (Framesseite: Eine Webseite, die das Fenster eines Webbrowsers in mehrere Bereiche mit Bildlaufleisten teilt, in denen jeweils eine andere Webseite angezeigt werden kann. Dabei kann ein Fenster unverändert bleiben, während die anderen Fenster je nach dem vom Benutzer ausgewählten Hyperlink wechseln.) bearbeiten, geben Sie an, welcher Frame das Ziel des Hyperlinks anzeigen soll.

AnzeigenSo wird's gemacht

  1. Klicken Sie im Dialogfeld Hyperlink einfügen auf Zielframe.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Zielframe festlegen unter Aktuelle Framesseite auf den Frame im Diagramm, in dem das Ziel des Hyperlinks angezeigt werden soll.

 Hinweise 

Der Zielframe kann auch durch Klicken auf den Pfeil nach unten im Feld Wählen Sie den Frame, in dem das Dokument angezeigt werden soll festgelegt werden.

Abgesehen von der Angabe eines benannten Frames können Sie auch angeben, dass durch einen Hyperlink eine Seite in demselben Frame, in der übergeordneten Framesseite oder in einem neuen Fenster geöffnet wird.

AnzeigenTipp

Von Word-Dokumenten aus können Sie Hyperlinks zu einer bestimmten Stelle in einer Datei erstellen, die im Microsoft Excel- (.xls) oder PowerPoint-Format (.ppt) gespeichert ist. Wenn Sie einen Hyperlink zu einer bestimmten Stelle in einer Excel-Arbeitsmappe erstellen möchten, erstellen Sie einen definierten Namen in der Arbeitsmappe, und geben Sie am Ende des Dateinamens im Hyperlink # (Nummernzeichen) und anschließend den definierten Namen ein. Um einen Hyperlink zu einer bestimmten Folie in einer PowerPoint-Präsentation zu erstellen, geben Sie # und im Anschluss an den Dateinamen die Foliennummer ein.

AnzeigenHyperlink zu einer Stelle im aktuellen Dokument oder in der aktuellen Webseite

  1. Um einen Hyperlink zu einer Stelle im aktuellen Dokument zu erstellen, können Sie in Word entweder Überschriftenformatvorlagen (Formatvorlage für Überschriften: Eine auf eine Überschrift angewendete Formatierung. In Microsoft Word sind neun vordefinierte Formatvorlagen für Überschriften vorhanden: Überschrift 1 bis Überschrift 9.) oder Textmarken (Textmarke: Eine Textstelle oder ein Textausschnitt in einer Datei, dem Sie zu Referenzzwecken einen Namen zuweisen. Mithilfe von Textmarken können Sie einen Abschnitt Ihres Dokuments kennzeichnen und zu einem späteren Zeitpunkt einen entsprechenden Verweis oder eine Verknüpfung darauf erstellen.) verwenden.
  2. Führen Sie im aktuellen Dokument eine der folgenden Aktionen aus:
    • Fügen Sie an der Stelle, zu der Sie gelangen möchten, eine Textmarke ein.
    • Weisen Sie dem Text an der Stelle, zu der Sie gelangen möchten, eine der in Word integrierten Überschriftenformatvorlagen zu.
  3. Markieren Sie den Text oder das Objekt, der bzw. das als Hyperlink angezeigt werden soll.
  4. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste (Symbolleiste: Eine Leiste mit Schaltflächen und Optionen, mit denen Sie Befehle ausführen können. Drücken Sie zum Anzeigen einer Symbolleiste ALT und dann UMSCHALT+F10.) auf Hyperlink einfügen Schaltflächensymbol.
  5. Klicken Sie unter Link zu auf Aktuelles Dokument.
  6. Wählen Sie in der Liste die Überschrift oder die Textmarke aus, zu der eine Verknüpfung hergestellt werden soll.

 Hinweis   Um eine QuickInfo (QuickInfo: Eine kurze Beschreibung, die erscheint, wenn der Benutzer den Mauszeiger über ein Objekt hält, z. B. über eine Schaltfläche oder einen Hyperlink.) zuzuweisen, die angezeigt wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf dem Hyperlink verweilen, klicken Sie auf QuickInfo und geben dann den gewünschten Text ein. Wenn Sie kein eigenes Infofeld eingeben, wird bei Verknüpfungen zu Überschriften als Infofeld automatisch "Aktuelles Dokument" verwendet; bei Verknüpfungen zu Textmarken wird der Name der Textmarke verwendet..

  1. Wenn Sie Framesseiten (Framesseite: Eine Webseite, die das Fenster eines Webbrowsers in mehrere Bereiche mit Bildlaufleisten teilt, in denen jeweils eine andere Webseite angezeigt werden kann. Dabei kann ein Fenster unverändert bleiben, während die anderen Fenster je nach dem vom Benutzer ausgewählten Hyperlink wechseln.) bearbeiten, geben Sie an, welcher Frame das Ziel des Hyperlinks anzeigen soll.

AnzeigenSo wird's gemacht

  1. Klicken Sie im Dialogfeld Hyperlink einfügen auf Zielframe.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Zielframe festlegen unter Aktuelle Framesseite auf den Frame im Diagramm, in dem das Ziel des Hyperlinks angezeigt werden soll.

 Hinweise 

Der Zielframe kann auch durch Klicken auf den Pfeil nach unten im Feld Wählen Sie den Frame, in dem das Dokument angezeigt werden soll festgelegt werden.

Abgesehen von der Angabe eines benannten Frames können Sie auch angeben, dass durch einen Hyperlink eine Seite in demselben Frame, in der übergeordneten Framesseite oder in einem neuen Fenster geöffnet wird.

AnzeigenHyperlink zu einer anderen Datei oder einem Programm unter Verwendung der Drag & Drop-Methode

Sie können schnell und problemlos einen Hyperlink erstellen, indem Sie markierten Text oder Bilder aus einem Word-Dokument bzw. einer PowerPoint-Folie, einem markierten Bereich in Microsoft Excel, einem markierten Datenbankobjekt in Microsoft Access oder einer Webadresse bzw. einem Hyperlink von einigen Webbrowsern (Webbrowser: Software, die HTML-Dateien interpretiert, diese als Webseiten formatiert und dann anzeigt. Ein Webbrowser, z. B. Windows Internet Explorer, kann Hyperlinks verfolgen, Dateien übertragen sowie in Webseiten eingebettete Sound- bzw. Videodateien abspielen.) ziehen.

Der kopierte Text muss aus einer bereits gespeicherten Datei stammen.

  1. Zeigen Sie beide Dateien auf dem Bildschirm an.

Wenn Sie Text von einer Word-Datei in eine andere ziehen möchten, öffnen Sie beide Dateien, und klicken Sie anschließend im Menü Fenster auf Alle anordnen. Wenn Sie Text von einem Programm zu einem anderen ziehen möchten, ändern Sie die Fenstergröße von beiden Programmen so, dass beide gleichzeitig angezeigt werden.

  1. Markieren Sie im Zieldokument oder im Tabellenblatt den Text, die Grafiken oder andere Elemente, zu denen Sie eine Verbindung herstellen möchten.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das markierte Objekt und ziehen Sie es in das Dokument, in dem der Hyperlink erstellt werden soll.

Während Sie das markierte Objekt in das Dokument verschieben, wird ein Kontextmenü angezeigt.

  1. Klicken Sie auf Hyperlink hier erstellen.

 Hinweise 

 
 
Zutreffend für:
Word 2003