Neuerungen in Visio 2010

Dieser Artikel bietet einen kurzen Überblick über die Features, die in der Technical Preview von Visio 2010 erwartungsgemäß enthalten sind. Einige Features sind unvollständig und können noch geändert werden.

Wenn Sie bisher mit Visio 2007 gearbeitet haben, werden Sie verschiedene neue Features in Microsoft Visio 2010 entdecken und außerdem feststellen, dass einige vertraute Features aktualisiert wurden. Damit Sie sich schnell orientieren können, werden in diesem Artikel die wichtigsten Verbesserungen und Änderungen erläutert.

Inhalt dieses Artikels


Einfacheres Erstellen von Diagrammen

Office Fluent-Benutzeroberfläche mit dem Menüband

Visio 2010 stellt nun die Microsoft Office Fluent-Benutzeroberfläche mit dem Menüband bereit. Auf dem Menüband bleiben die am häufigsten verwendeten Befehle während Ihrer Arbeit sichtbar und sind nicht mehr unter Menüs oder Symbolleisten verborgen. Außerdem können Sie einfacher auf Befehle zugreifen, die Ihnen bisher vielleicht noch nicht bekannt waren.

Das Menüband in Visio

Befehle befinden sich auf Registerkarten und sind nach ihrem Verwendungszweck gruppiert. Die Registerkarte Start enthält viele der am häufigsten verwendeten Befehle; andere Registerkarten enthalten Befehle, die für spezielle Zwecke dienen. Klicken Sie beispielsweise zum Entwerfen und Formatieren eines Diagramms auf die Registerkarte Entwurf, um Designs, Seiteneinrichtung, Hintergründe, Rahmen, Titel und weitere Elemente zu suchen.

Die Registerkarte 'Entwurf'

Erstellen eines neuen Diagramms

Beim Starten von Visio wird das Fenster Neu in einem neuen Teil der Microsoft Office Fluent-Benutzeroberfläche angezeigt. Das Fenster Neu enthält die Vorlagen zum Erstellen eines Diagramms.

Erstellen eines neuen Diagramms

Viele Befehle des Menüs Datei sind jetzt in diesem Fenster zu finden. Wenn Sie mit dem Erstellen eines neuen Diagramms aus einer der Vorlagen beginnen, wird das Fenster geschlossen und das Zeichnungsfenster geöffnet. Klicken Sie auf die Microsoft Backstage-Schaltfläche, um zum Fenster Neu zurückzukehren. Dort können Sie Ihre Datei speichern, drucken und veröffentlichen sowie Visio-Optionen oder andere nicht mit der Diagrammerstellung verbundene Aktionen festlegen.

Microsoft Backstage-Schaltfläche


Aktualisierung des Fensters "Shapes", einschließlich der Quick-Shapes

Im Fenster Shapes werden alle Schablonen angezeigt, die im Dokument derzeit geöffnet sind. Die Titelleisten für alle geöffneten Schablonen sind oben im Fenster angeordnet. Klicken Sie auf eine Titelleiste, um die Shapes in dieser Schablone anzuzeigen.

Fenster 'Shapes'

Im neuen Bereich Quick-Shapes am oberen Rand jeder Schablone (über der schwach sichtbaren Trennlinie) können Sie die von Ihnen am häufigsten verwendeten Shapes ablegen. Wenn Sie Shapes hinzufügen oder entfernen möchten, ziehen Sie die gewünschten Shapes einfach in den oder aus dem Bereich Quick-Shapes. Sie können die Reihenfolge der Shapes an jeder beliebigen Stelle in der Schablone ändern, indem Sie sie an die gewünschte Position ziehen.

Wenn mehrere Schablonen geöffnet sind und Sie wissen, dass nur einige wenige Shapes aus jeder Schablone benötigt werden, klicken Sie auf die Registerkarte Quick-Shapes. Dann werden die Quick-Shapes aus allen geöffneten Schablonen an einer einzigen zentralen Stelle angezeigt.

Schablone 'Quick-Shapes'

Suchen weiterer Shapes

Das Menü Weitere Shapes befindet sich nun im Fenster Shapes. Deshalb müssen Sie das Fenster Shapes nicht verlassen, um eine neue Schablone zu öffnen.

Durchsuchen weiterer Shapes im Fenster 'Shapes'

Das Feld Suchen ist standardmäßig ausgeblendet, um mehr Platz für Shapes und Schablonen zu schaffen. Zum Öffnen des Felds Suchen klicken Sie auf Weitere Shapes und dann auf Nach Shapes suchen. Da bei Nach Shapes suchen über das Windows-Suchmodul nach Shapes auf dem Computer gesucht wird, muss die Windows-Suche aktiviert sein. Klicken Sie auf Shapes online suchen, um über das Internet nach Shapes zu suchen.

Suchen nach Shapes


Livevorschau

In der Livevorschau wird gezeigt, wie Formatierungsoptionen, z. B. Schriftarten und Designs, aussehen, bevor Sie einen Commit dafür durchführen. Die Formatvorlage, auf die Sie zeigen, wird vorübergehend angewendet, damit Sie verschiedene Optionen schnell ausprobieren können.

Livevorschau eines Designs im Katalog


Automatische Anpassung

Mit Automatische Anpassung wird das sichtbare Zeichenblatt in Druckerpapiergröße auf der Visio-Zeichenfläche durch ein erweiterbares Zeichenblatt ersetzt, das die Erstellung größerer Diagramme erleichtert. Wenn Automatische Anpassung aktiviert ist und Sie ein Shape außerhalb des aktuellen Zeichenblatts ablegen, wird das Blatt erweitert, um es an das größere Diagramm anzupassen. Die Einteilung des Druckerpapiers wird durch gestrichelte Linien gekennzeichnet.

Beim Ablegen eines Shapes wird das Zeichenblatt automatisch erweitert.


Einfügen und Löschen von Shapes mit automatischer Anpassung

Wenn Sie bereits ein Diagramm erstellt haben, diesem aber Shapes hinzufügen oder daraus entfernen müssen, werden die Shapes nicht automatisch verbunden oder neu positioniert. Sie fügen ein Shape in ein Diagramm ein, indem Sie es auf einem Verbinder ablegen.

Ablegen eines Shapes auf einem Verbinder

Die umgebenden Shapes werden automatisch verschoben, um Platz für das neue Shape zu schaffen, und ein neuer Verbinder wird der Sequenz hinzugefügt.

Ablegen eines Shapes auf einem Verbinder, um diesen zur Einbeziehung des Shapes automatisch zu teilen

Wenn Sie ein in einer Sequenz verbundenes Shape löschen, z. B. das darüber liegende mittlere Shape, werden die beiden Verbinder automatisch durch einen einzelnen Verbinder zwischen den verbliebenen Shapes ersetzt. In diesem Fall werden die Shapes jedoch nicht verschoben, um den Abstand zu schließen, weil dies möglicherweise nicht immer die richtige Aktion ist. Wenn Sie den Abstand anpassen möchten, können Sie die Shapes markieren und dann auf Automatische Ausrichtung und Abstände klicken.

Nach dem Löschen eines Shapes wird der Verbinder automatisch erneut verbunden.


Automatische Ausrichtung und Abstände

Nehmen Sie Anpassungen an der Ausrichtung und den Abständen von Shapes vor, indem Sie auf die Schaltfläche Automatische Ausrichtung und Abstände klicken. Sie können alle Shapes in einem Diagramm gleichzeitig anpassen, oder Sie können Shapes markieren, wenn Sie angeben möchten, welche davon angepasst werden sollen.

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Start auf Automatische Ausrichtung und Abstände, um Ausrichtung und Abstände anzupassen.
  • Sollen Ausrichtung oder Abstände getrennt angepasst werden, klicken Sie auf der Registerkarte Start auf Position und dann auf den gewünschten Befehl.

Schaltfläche 'Automatische Ausrichtung und Abstände'


Verbesserungen bei AutoVerbinden

Das Feature AutoVerbinden erleichtert das Verbinden von Shapes folgendermaßen:

  • Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf einen blauen AutoVerbinden-Pfeil zeigen, wird eine Minisymbolleiste eingeblendet, die bis zu vier Shapes aus dem Bereich Quick-Shapes der zurzeit ausgewählten Schablone enthält.
  • Wenn sich die Shapes bereits auf dem Zeichenblatt befinden, können Sie einen Verbinder von einem blauen AutoVerbinden-Pfeil eines Shapes ziehen und auf einem anderen Shape ablegen. Indem Sie Shapes auf diese Weise verbinden, müssen Sie nicht zum automatischen Verbinder wechseln.

Zeigen Sie auf der Minisymbolleiste auf ein Shape, um eine Livevorschau des Zeichenblatts anzuzeigen. Klicken Sie dann, um das bereits verbundene Shape hinzuzufügen.

Minisymbolleiste


Erläuterung der Struktur von Diagrammen

Container

Bei einem Container handelt es sich um ein Shape, das andere Shapes auf dem Zeichenblatt visuell enthält. Container vereinfachen das Anzeigen von Shape-Gruppen, die logisch zueinander in Beziehung stehen.

Abrufen eines Containers aus dem Katalog zum Gruppieren von Shapes, die miteinander in Beziehung stehen

Mithilfe von Containern wird außerdem die Position von Mitglieds-Shapes verwaltet, indem diese Shapes zusammen mit dem Container verschoben, kopiert oder gelöscht werden. Zum Schutz der Shapes können Sie den Inhalt eines Containers sperren, sodass keine Shapes gelöscht oder hinzugefügt werden können.

Mitgliedschaftsgruppe für Container

Container können beim Hinzufügen von Shapes automatisch erweitert werden; nach dem Entfernen von Shapes werden sie automatisch verkleinert und so an den verringerten Inhalt angepasst.

Automatische Größenanpassung bei Containern

In einigen Containern werden Gruppen von Shapes verwaltet

Einige Container helfen beim Verwalten geordneter Gruppen von nicht verbundenen Shapes, indem sie das Hinzufügen, Entfernen und Neuordnen der Elemente in der Liste vereinfachen. Beispiele für solche Shapes sind Struktursteuerelement im Drahtmodelldiagramm und Verantwortlichkeitsbereich in Flussdiagrammen und funktionsübergreifenden Flussdiagrammen. Sie können das standardmäßige Mitglieds-Shape zu dieser Art von Container hinzufügen, indem Sie auf den blauen Einfügepfeil klicken, der eingeblendet wird, wenn Sie mit dem Mauszeiger auf eine Ecke des Containers zeigen.

Einfügepfeil für ein Listen-Shape

Beschriftungen

Mithilfe von Beschriftungen können Sie Shapes im Diagramm erläutern oder beschreiben. Beschriftungen werden normalerweise einem bestimmten Shape zugeordnet und während manueller bzw. automatischer Anpassungen zusammen mit dem Shape verschoben.

Einfügen von Beschriftungen aus dem Beschriftungskatalog


Datengrafiklegenden

Mithilfe von Legenden wird erläutert, was die Symbole und Farben in Diagrammen mit Datengrafiken bedeuten. Auf diese Weise ist ein Diagramm auch dann einfach zu verstehen, wenn eine Datengrafik keine Textbeschriftungen aufweist.

Schaltfläche 'Legende einfügen'

Klicken Sie auf die Schaltfläche Legende einfügen. Daraufhin wird die Legende automatisch anhand der Datengrafiken auf dem Zeichenblatt generiert.

Datenlegende mit den Symbolen einer Datengrafik


Verbesserungen bei Gitter, Ausrichtung und Einrasten

Neue Führungslinien zeigen, wenn Shapes gleichmäßig ausgerichtet sind und gleiche Abstände aufweisen. Mithilfe von Einrastpunkten, die auf Ausrichtung und Abständen basieren, können Sie die Shapes an der richtigen Stelle positionieren.

Führungslinien für Ausrichtung und Abstände


Einfügen kopierter Shapes mit exakterer Steuerung

Visio 2010 enthält zwei Optionen, damit Shapes müheloser an der gewünschten Position eingefügt werden können:

  • Einfügen von Shapes an derselben Position wie auf dem ursprünglichen Zeichenblatt
  • Klicken mit der rechten Maustaste zum Einfügen an der Cursorposition

Einfügen von Shapes an derselben Position wie auf dem ursprünglichen Zeichenblatt

Schaltfläche 'Einfügen' in der Gruppe 'Zwischenablage'

Wenn Sie ein oder mehrere Shapes auf einem Zeichenblatt kopieren und dann durch Klicken auf die Schaltfläche Einfügen oder Drücken von STRG+V auf einem anderen Zeichenblatt einfügen, werden die Shapes auf dem neuen Blatt an der gleichen relativen Position eingefügt.

Klicken mit der rechten Maustaste zum Einfügen an der Cursorposition

Wenn Sie eine exaktere Steuerung beim Einfügen benötigen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Stelle des Zeichenblatts, an der sich das Shape befinden soll, und klicken Sie dann auf Einfügen. Das Shape wird auf dem Zeichenblatt eingefügt, wobei sich die Shape-Mitte an der Position befindet, auf die Sie geklickt haben.

Klicken mit der rechten Maustaste zum Einfügen eines kopierten Shapes an der Position des Mausklicks


Verbesserte Funktionalität der Zeichenblattregister

In Visio 2010 gibt es die neue Registerkarte Zeichenblatt einfügen, die das Hinzufügen eines neuen Zeichenblatts mit einem einzigen Mausklick ermöglicht.

Die Registerkarte 'Zeichenblatt einfügen' am Ende des Dokuments

Darüber hinaus können Sie direkt über das Kontextmenü des Zeichenblattregisters auf die Optionen zu Seite einrichten für ein Zeichenblatt zugreifen.

Kontextmenü des Zeichenblattregisters


Ändern der Ansicht mithilfe der Navigationstools auf der Statusleiste

Die Statusleiste enthält Tools für die Navigation in Diagrammen und Dokumenten. Diese Tools umfassen Vollbild, Zoommodus (den Sie nach Prozentsatz festlegen können), den Zoomregler, die Schaltfläche Zeichenblatt an aktuelles Fenster anpassen, eine Schaltfläche zum Öffnen des Fensters Verschieben und Zoom sowie die Schaltfläche für Fenster wechseln.

Navigieren in einem Diagramm mithilfe der Tools in der Statusleiste


Visio Services

Über Visio Services wird ein Diagramm in SharePoint-Webparts integriert, um eine originalgetreue interaktive Kopie für eine einzige Person oder viele Personen gleichzeitig auch dann zu erstellen, wenn Visio auf deren Computern nicht installiert ist. Die Betrachter können das Diagramm zoomen und verschieben sowie Hyperlinks in Shapes aufrufen.

Sie können ein Diagramm aus Visio 2010 direkt in SharePoint veröffentlichen. Erstellen Sie das Diagramm in Visio, veröffentlichen Sie es über Visio auf dem Server, und zeigen Sie es in einem Browser an.

Diagramme können auch mit Daten verknüpft werden, und die Ansicht kann automatisch oder vom Benutzer manuell aktualisiert werden.

Über Visio Services können Sie interaktive Diagramme in SharePoint anzeigen.


Prozessverwaltung

Zusätzlich zu allen vorstehend aufgeführten Verbesserungen bei der Diagrammerstellung enthält Visio neue Tools, die Ihnen beim Modellieren, Überprüfen und Wiederverwenden komplexer Prozessdiagramme helfen sollen.

Bei Prozessdiagrammen handelt es sich um Visualisierungen jeder beliebigen Art von schrittweisem Prozess. Sie werden normalerweise als Flussdiagramme mit Shapes erstellt, die Schritte im Prozess darstellen und durch Pfeile verbunden sind, welche die Richtung zum nächsten Schritt zeigen.

Überprüfen von Prozessdiagrammen

Sie können Prozessdiagramme nun automatisch analysieren lassen, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß erstellt wurden und mit der für das Dokument definierten Geschäftslogik kompatibel sind.

Schaltfläche 'Diagramm überprüfen'

Gültigkeitsüberprüfungsfehler werden im Problemfenster zur Behebung angezeigt.

Problemfenster

Visio enthält Gruppen von Regeln, die für jeden Prozessdiagrammtyp spezifisch sind.

Liste 'Zu überprüfende Regeln'


Teilprozesse

Mithilfe von Teilprozessdiagrammen können Sie komplexe Prozesse in besser verwaltbare Einheiten aufteilen. Sie können eine Sequenz von Shapes folgendermaßen auswählen:

Auswählen der Shapes in einem Teilprozess

Klicken Sie auf Aus Auswahl erstellen.

Schaltfläche 'Teilprozess aus Auswahl erstellen'

Die ausgewählten Shapes werden auf ein neues Zeichenblatt verschoben und durch ein Teilprozess-Shape ersetzt, das automatisch mit dem neuen Blatt verknüpft wird.

Das Teilprozess-Shape stellt einen Teilprozess dar, der als Diagramm auf einem anderen Zeichenblatt wiedergegeben wird.

Falls Sie noch keinen Teilprozess gezeichnet haben, können Sie auf Neu erstellen klicken, um dem Zeichenblatt ein Teilprozess-Shape und außerdem ein neues Zeichenblatt hinzuzufügen, das mit dem Shape verknüpft ist. Wenn der Teilprozess bereits in einem Diagramm auf einem anderen Zeichenblatt oder in einem anderen Dokument dargestellt wird, können Sie ein Teilprozess-Shape auf dem aktuellen Zeichenblatt ablegen, auf Mit vorhandenem verknüpfen klicken und zum Blatt mit dem Teilprozess wechseln.


SharePoint-Workflows

Visio enthält eine Vorlage und Shapes zum Entwerfen von Workflows, die in SharePoint Designer importiert werden können. Es ist auch möglich, in SharePoint Designer erstellte Workflowdateien in Visio zu öffnen. Dadurch wird ein Diagramm des Workflows generiert, das angezeigt und geöffnet werden kann. Sie können eine Datei zwischen Visio und SharePoint Designer ohne Daten- oder Funktionsverlust in beide Richtungen übergeben.

Vorlage 'SharePoint-Workflow'


SharePoint-Prozessrepository

Beim Prozessrepository handelt es sich um eine Websitevorlage in SharePoint. Es bietet eine zentrale Stelle für die Freigabe von und die Zusammenarbeit an Prozessdiagrammen. Das Repository verfügt über integrierte Dateizugriffssteuerung und Versionskontrolle; Benutzer können das Prozessdiagramm gleichzeitig anzeigen und ohne Beschädigung des Originals bearbeiten.

Prozessrepository in SharePoint


Neue und aktualisierte Diagrammtypen und Kompatibilität

Verbesserte Verwaltung von Verantwortlichkeitsbereichen in funktionsübergreifenden Flussdiagrammen

In funktionsübergreifenden Flussdiagrammen wird die Verwaltung von Verantwortlichkeitsbereichen mithilfe der neuen Funktionalität für Container und Listen verbessert. Außerdem werden die Konzepte von Phasen- und Verbindungs-Shapes durch diese Diagramme unterstützt.

Vorlage 'Funktionsübergreifendes Flussdiagramm'

BPMN-Diagramme

Erstellen Sie Flussdiagramme gemäß dem BPMN 1.2.-Standard (Business Process Modeling Notation), und suchen Sie mithilfe des neuen Überprüfungstools nach Problemen, die vor Fertigstellung des Diagramms behoben werden können.

Vorlage 'BPMN-Diagramm'

Six Sigma-Diagramme

Erstellen Sie Six Sigma-Flussdiagramme und HoQ-Diagramme (House of Quality, Qualitätshaus).

Diagrammvorlage 'Six Sigma'

Drahtmodelldiagramme

Drahtmodelldiagramme enthalten Benutzeroberflächen-Shapes mit mittlerer Genauigkeit für die Prototyperstellung und das Entwerfen von Softwareanwendungen.

Diagrammvorlage 'Drahtmodell'

SharePoint-Workflowdiagramme

Erstellen Sie in Visio mithilfe der SharePoint-Vorlage und -Shapes ein Diagramm Ihres Workflows, das Sie in SharePoint Designer exportieren können, um es auf Ihrer Website zu implementieren.

Vorlage 'SharePoint-Workflow'

Aktualisierte AutoCAD-Kompatibilität

Sie können CAD-Dateien aus AutoCAD 2008 importieren, speichern und damit arbeiten.

Schaltfläche 'CAD-Zeichnung einfügen'


 
 
Zutreffend für:
Visio 2010