Seite 5 von 18ZURÜCKWEITER

Einführung in Excel 2007: Erstellen Sie Ihre erste Arbeitsmappe

Spalten- und Zeilenüberschriften im Arbeitsblatt

Nach den ersten 26 Spaltenüberschriften (A bis Z) lauten die nächsten 26 Spaltenüberschriften AA bis AZ. Die Spaltenüberschriften setzen sich bis Spalte XFD fort, bis insgesamt 16.384 Spalten.
Legende 1 Spaltenüberschriften werden durch Buchstaben angegeben.
Legende 2 Zeilenüberschriften werden durch Zahlen angegeben.

Arbeitsblätter sind in Spalten, Zeilen und Zellen unterteilt. Dieses Raster sehen Sie, wenn Sie eine Arbeitsmappe öffnen.

Spalten erstrecken sich vertikal, von oben nach unten in einem Arbeitsblatt. Zeilen laufen horizontal, von links nach rechts im Arbeitsblatt. Eine Zelle ist der Bereich, an dem sich eine Spalte und eine Zeile treffen.

Jede Spalte besitzt eine alphabetische Überschrift. Die ersten 26 Spalten tragen die Buchstaben A bis Z. Jedes Arbeitsblatt enthält insgesamt 16.384 Spalten. Nach Z beginnen folglich die Buchstaben erneut, in Gruppen von AA bis AZ (siehe Abbildung 2).

Nach AZ setzen sich die Buchstabenpaare mit BA bis BZ usw. fort, bis alle 16.384 Spalten alphabetische Überschriften tragen, die bei XFD enden.

Auch die einzelnen Zeilen besitzen Überschriften. Zeilenüberschriften bestehen aus Zahlen, von 1 bis 1.048.576.

An der alphabetischen Überschriften der Spalten und den numerischen Überschriften der Zeilen erkennen Sie, an welcher Stelle Sie im Arbeitsblatt auf eine Zelle klicken. Die Überschriftenkombination ergibt die Adresse der Zelle, den so genannten Zellbezug. Im nächsten Abschnitt erfahren Sie mehr dazu.

Seite 5 von 18ZURÜCKWEITER