Seite 7 von 17ZURÜCKWEITER

Verknüpfen von Projektvorgängen

Eine Ende-Ende-Beziehung

Vorgang 1 und Vorgang 2 sollen zum selben Zeitpunkt abgeschlossen sein, somit besteht eine Ende-Ende-Beziehung.

Wenn sich der Endtermin von Vorgang 2 nach dem Endtermin von Vorgang 1 richtet, besteht eine Ende-Ende-Beziehung (EE-Beziehung) zwischen den Vorgängen.

Zum Beispiel kann „Installation prüfen“ (Vorgang 2) erst abgeschlossen werden, wenn „Leitungen legen“ (Vorgang 1) beendet ist.

Ebenso wie durch AA-Beziehungen reduziert sich auch durch EE-Beziehungen der Gesamtzeitraum, der zum Abschließen der Arbeit von zwei Vorgängen benötigt wird, wenn die Arbeitsvorgänge überlappend oder parallel ausgeführt werden können.

  • Angenommen, es werden zum Abschließen von Vorgang 1 zehn Tage und zum Abschließen von Vorgang 2 fünf Tage benötigt, und Sie legen eine EA-Beziehung fest, dann beträgt die Gesamtdauer für diese zwei Vorgänge 15 Tage.
  • Wenn Sie jedoch eine EE-Beziehung festlegen, beträgt die Gesamtdauer für die zwei Vorgänge nur 10 Tage (d. h., sie entspricht dem Zeitraum, den Vorgang 1 erfordert).

Wenn für zwei Vorgänge eine EA-Beziehung festgelegt wurde, die Arbeit jedoch überlappend oder parallel ausgeführt werden kann, sollten Sie in Betracht ziehen, die Beziehungsart in eine EE-Beziehung zu ändern. Auf diese Weise können Sie die Gesamtdauer des Projekts reduzieren.

Seite 7 von 17ZURÜCKWEITER