Eingabehilfen

Wenn Sie mit einer Website arbeiten, können Sie die Mehrzahl der anfallenden Aufgaben unter Einsatz von Eingabehilfen wie Tastenkombinationen erledigen. Noch über die Möglichkeiten dieser Eingabehilfen und Dienstprogramme in Microsoft Windows hinaus erleichtern die in diesem Artikel beschriebenen Features Personen mit Behinderungen den Zugriff auf Websites.

 Hinweis   Die Informationen in diesem Thema treffen nur auf Benutzer zu, die eine Lizenz für Microsoft-Produkte in den Vereinigten Staaten haben. Wenn Sie dieses Produkt außerhalb der Vereinigten Staaten erworben haben, enthält das Paket eine Karte mit Niederlassungsinformationen, auf der Telefonnummern und Adressen für Microsoft-Supportleistungen aufgeführt sind. Sie können sich an die Niederlassung in Ihrem Land wenden, um zu erfahren, ob die hier beschriebenen Produkt- und Dienstleistungsarten in Ihrem Gebiet verfügbar sind. Weitere Informationen, die in anderen Sprachen zur Verfügung stehen, z. B. auch Japanisch und Französisch, finden Sie unter http://www.microsoft.com/enable/worldwide/.

Inhalt dieses Artikels


Zugriffsfreundlicherer Modus

Auf einer Website sind die meisten Benutzeroberflächenelemente, wie z. B. Hyperlinks, Formularsteuerelemente und Schaltflächen, für die Verwendung von Microsoft Active Accessibility (MSAA) ausgelegt. Mit MSAA können Personen mit Behinderungen mithilfe von Hilfstechnologien mit Inhalt interagieren. Ein Beispiel hierfür ist die Bildschirmsprachausgabe, die eine künstlich generierte Sprachwiedergabe oder Brailleschriftbeschreibung von Inhalt liefert, den ein blinder Benutzer oder ein Benutzer mit verminderter Sehkraft nicht auf einem Computerbildschirm oder einer Website sehen kann. Da manche benutzerdefinierte Benutzeroberflächenelemente keine MSAA-Eigenschaften verwenden, können Sie den zugriffsfreundlicheren Modus aktivieren. In diesem Modus werden benutzerdefinierte Steuerelemente als gleichwertige Standard-HTML-Steuerelemente gerendert. Durch dieses Rendering wird sichergestellt, dass Benutzer von Hilfstechnologien mit den benutzerdefinierten Steuerelementen interagieren können.

 Hinweis   Der zugriffsfreundlichere Modus ermöglicht nicht für jedes Benutzeroberflächenelement eine alternative Version. Wenn z. B. ein Benutzer in Ihrer Organisation eine Website durch Hinzufügen eines benutzerdefinierten Steuerelements anpasst, wird durch das Aktivieren des zugriffsfreundlicheren Modus nicht automatisch eine alternative Version dieses Steuerelements erstellt.

Den zugriffsfreundlicheren Modus aktivieren bzw. deaktivieren Sie, indem eine Seite in einem Browser den Fokus erhält und Sie die TAB-TASTE drücken. Drücken Sie die TAB-TASTE, bis Sie den Hyperlink Zugriffsfreundlicheren Modus aktivieren bzw. Zugriffsfreundlicheren Modus deaktivieren erreichen, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Der Hyperlink zum Aktivieren des zugriffsfreundlicheren Modus ist zwar das erste Element in der Aktivierreihenfolge – also die erste Option, mit der Sie auf der Seite interagieren –, aber möglicherweise müssen Sie die TAB-TASTE mehrmals drücken, um das Feature zu aktivieren. Dies liegt daran, dass zunächst die Browsermenüs oder Symbolleisten den Fokus haben. Der zugriffsfreundlichere Modus ändert die Methode zum Rendern der Seite nur für Sie, nicht für andere Benutzer der Website. Da es sich hierbei um eine lokale Einstellung handelt, weiß niemand außer Ihnen, dass Sie diese Einstellung aktiviert haben. Der zugriffsfreundlichere Modus bleibt aktiviert, bis Sie den Modus deaktivieren oder den Browser schließen. Mit dem zugriffsfreundlicheren Modus können die folgenden Elemente so gerendert werden, dass deren Verwendung mit Hilfstechnologien wie der Bildschirmsprachausgabe optimiert wird:

  • Menüs    Anstatt ein Dropdownmenü mit Optionen für Dateien in einer Dokumentbibliothek zu öffnen, wird ein neues Browserfenster geöffnet, das alle Menüelemente als Hyperlinks enthält. Dieses Format kann von Hilfstechnologien leichter interpretiert werden.
  • Optimierte Felder    Manche Felder sind für Hilfstechnologien schwer zu interpretieren. Wenn der zugriffsfreundlichere Modus aktiviert ist, werden diese Felder durch Felder ersetzt, die für Hilfstechnologien optimiert sind. Beispielsweise unterstützen manche Listen erweiterte Textfelder, mit denen Benutzer formatierten Text, Bilder, Tabellen und Hyperlinks hinzufügen können. Aufgrund der Art und Weise, wie diese Felder in einem Browser gerendert werden, können sie von manchen Hilfstechnologien nicht gelesen werden. Wenn der zugriffsfreundlichere Modus aktiviert ist, werden solche Felder durch standardmäßige Nur-Text-Felder ersetzt, die mit Hilfstechnologien kompatibel sind.

Neben erweiterten Textfeldern werden mehrere andere Feldtypen im zugriffsfreundlicheren Modus durch alternative Felder ersetzt.

AnzeigenListe mit Feldern und alternativen Feldern im zugriffsfreundlicheren Modus

Feld im Standardmodus Alternatives Feld im zugriffsfreundlicheren Modus
Erweitertes Textfeld Mehrzeiliges Textfeld
Grafische Zusammenfassungsdiagramme (für Umfragen) Tabelle mit Tabellenüberschriften
Gantt-Diagramm (in einer Projektliste)

Tabelle mit Tabellenüberschriften

Eine Tabelle mit Tabellenüberschriften wird auch im Standardmodus unter einem Gantt-Diagramm angezeigt.

Kontaktauswahl Textfeld

 Hinweis   Der zugriffsfreundlichere Modus bedeutet keine Beschränkung der Funktionalität, sondern ermöglicht vielmehr alternative Renderingmethoden für Seitenelemente, damit sie mit Hilfstechnologien kompatibel sind.

Seitenanfang Seitenanfang

Tastenkombinationen

Viele Features und Befehle sind direkt über die Tastatur verfügbar. Sie können die TAB-TASTE und UMSCHALT+TAB drücken, um zwischen den Elementen auf einer Seite hin und her zu springen. Es gibt auch Tastenkombinationen für viele Befehle.

Seitenanfang Seitenanfang

Navigation

Die Seiten- und Navigationselemente auf einer Website, einschließlich des Menübands, folgen einer logischen und intuitiven Aktivierreihenfolge. Die Aktivierreihenfolge ist die Reihenfolge, in der der Fokus durch Drücken der TAB-TASTE zwischen Benutzeroberflächenelementen verschoben wird. Darüber hinaus sind die drei wichtigen Optionen Zugriffsfreundlicheren Modus aktivieren, Befehle des Menübands überspringen und Zum Hauptinhalt wechseln die ersten drei Optionen in der Aktivierreihenfolge. Zum Aktivieren des zugriffsfreundlicheren Modus können Sie erst TAB drücken, wenn die Seite im Browser aktiv ist, und dann die EINGABETASTE, um den Befehl auszuführen. Wenn Sie das Menüband überspringen und direkt zu den Navigationslinks wechseln möchten oder die Navigationslinks überspringen und direkt zum Hauptinhaltsbereich wechseln möchten, können Sie TAB drücken, bis Sie den Link für Befehle des Menübands überspringen bzw. für Zum Hauptinhalt wechseln erreichen und dann die EINGABETASTE drücken, um den gewählten Befehl zu aktivieren.

Darüber hinaus haben die Seiten einer Website ein Menü für Seitenspeicherorte. Sie können es aktivieren, indem Sie auf die Schaltfläche Navigation nach oben im Menüband klicken und so Ihre Position in der Hierarchie der Website oder Websitesammlung anzeigen. Die Schaltfläche Navigation nach oben wird auf der Mehrzahl der Seiten im oberen Bereich neben dem Menü Websiteaktionen angezeigt. Wechseln Sie beispielsweise in der Bibliothek freigegebener Dokumente der Contoso-Website zu einem Ordner namens Berichte wird im Menü für Seitenspeicherorte Contoso als erster Eintrag angezeigt, Freigegebene Dokumente in der zweiten Zeile und Berichte in der Zeile danach.

Seitenanfang Seitenanfang

Überschriften

Tabellenüberschriften    Für tabellarische Datentabellen werden Tabellenüberschriftenzellen verwendet (TH-Tags). Beispielsweise sind auf der Seite Ankündigungen in der Standardansicht Alle Elemente die Spaltenüberschriften Titel und Geändert in Tabellenüberschriftenzellen enthalten. Tabellenüberschriftenzellen erleichtern das Verständnis der Struktur einer Tabelle und vereinfachen das Lesen für Personen, die Hilfstechnologien verwenden.

Überschriften-Tags    Tags werden auf Websites verwendet, um Personen, die Hilfstechnologien benutzen, die Struktur der Seite zu vermitteln. Mit den Überschriften-Tags (H1, H2, H3 und H4) wird eine logische Gliederung des Inhalts auf einer Seite erstellt. Wenn Sie eine Hilfstechnologie einsetzen, wie z. B. eine Bildschirmsprachausgabe, können Sie diese so konfigurieren, dass nur die Überschriften-Tags auf einer Seite gelesen werden. Diese virtuelle Gliederung von Überschriften-Tags trägt zur Übersichtlichkeit des Seiteninhalts bei. Beispielsweise kann die Homepage für eine Website ein H1-Tag für den Websitetitel, ein H2-Tag für den Seitentitel, ein H3-Tag um den Hyperlink Alle Websiteinhalte einblenden und H3-Tags um den Titel jedes Webparts enthalten. Die Benutzer bestimmter Hilfstechnologien können eine Gliederung basierend auf diesen Tags abrufen, um das Layout der Seite zu verstehen und zur gewünschten Überschrift zu wechseln.

Seitenanfang Seitenanfang

Bilder, Alternativtext und Anzeigeeinstellungen

Alternativtext und Titel für Bilder    Personen mit Sehbehinderungen sehen keine Bilder (z. B. Dateien im JPEG-, GIF- oder PNG-Format) und sind auf die Verwendung von Alternativtext für Bilder auf einer Website angewiesen. Alternativtext für Bilder wird mit dem ALT-Attribut innerhalb des IMG-Tags festgelegt. Ohne wohlgeformten und informativen Alternativtext können Personen mit Sehbehinderungen die Bedeutung der Bilder auf einer Seite nicht verstehen. Der Alternativtext wird auch in grafischen Browsern angezeigt, falls das Bild nicht geladen wird oder falls das Rendering von Bildern für einen Browser nicht aktiviert ist. Websites verwenden beschreibenden Alternativtext für Bilder, die Benutzern eine Bedeutung oder wichtige Informationen übermitteln. Bilder, die als Abstandhalterbilder gelten oder keinen informativen Wert enthalten, weisen ALT=\rdblquote \rdblquote auf, um Hilfstechnologien anzuweisen, dass die Bilder keinen Inhalt oder keine Informationen enthalten.

Darüber hinaus können Sie beim Hochladen einer Bilddatei auf eine Website diesem Bild Alternativtext hinzufügen, was für das Erstellen einer zugriffsfreundlichen Website fundamental ist. Beispielsweise enthält das Websitebild-Webpart ein Feld, in das Sie beim Hinzufügen eines Bilds benutzerdefinierten Alternativtext eingeben können. Wenn Sie einer Bildbibliothek Bilder hinzufügen, können Sie für die Bilder benutzerdefinierten Alternativtext definieren.

Gelegentlich wird durch Klicken auf ein Element ein neues Browserfenster geöffnet. Der Alternativtext für Bilder, die neue Fenster öffnen, und Titelattribute für Hyperlinks, die neue Fenster öffnen, enthält zusätzliche Informationen, damit der Benutzer weiß, dass ein neues Fenster geöffnet wird. Das Titelattribut eines Hyperlinks, der ein neues Fenster öffnet, enthält z. B. (neues Fenster).

Unterstützung für Farbschemas mit hohem Kontrast    Die Seiten einer Website wurden so gestaltet, dass sie ordnungsgemäß angezeigt werden, wenn Sie auf Ihrem Computer ein Farbschema mit hohem Kontrast verwenden.

Seitenanfang Seitenanfang

Verwenden von Hilfstechnologien

Einige Hilfstechnologien funktionieren möglicherweise nicht optimal mit bestimmten Elementen auf den Seiten einer Website. Falls Probleme auftreten, suchen Sie in den folgenden Informationen und Ressourcen nach möglichen Lösungen.

 Hinweis   Benutzern, die Hilfstechnologien verwenden, wird das Aktivieren des zugriffsfreundlicheren Modus empfohlen. In diesem Modus können die Benutzer mit den Elementen einer Website interagieren, indem sie Hilfstechnologien wie z. B. die Bildschirmsprachausgabe verwenden.

Arbeiten mit der Windows-Spracherkennung unter Windows Vista und Windows 7

Die Windows-Spracherkennung ist eine auf Sprache basierende Eingabehilfe, die in Windows Vista verfügbar ist. Mithilfe der Windows-Spracherkennung können Benutzer Aktionen mittels Spracheingabe ausführen, anstatt die Tastatur oder die Maus zu verwenden.

Bei manchen Menüs auf einer Seite gibt es bekannte Probleme bei der Verwendung der Windows-Spracherkennung. Hierzu zählen die Menüs für Neu, Hochladen, Willkommen, Benutzer und das Dropdownmenü mit Optionen, die für Dateien in einer Dokumentbibliothek verfügbar sind.

Führen Sie die folgenden Aktionen zum Aktivieren des zugriffsfreundlicheren Modus aus, um mithilfe der Windows-Spracherkennung auf diese Menüs zuzugreifen:

  1. Öffnen Sie die Homepage der Website in einem Browser, und sagen Sie "TAB drücken", bis der Hyperlink Zugriffsfreundlicheren Modus aktivieren angezeigt wird.
  2. Sagen Sie "EINGABETASTE drücken".
  3. Um ein geteiltes Schaltflächenmenü wie z. B. die Schaltfläche Neu oder Hochladen auf einer Listensymbolleiste zu verwenden, oder um das Menü mit den Optionen für ein Dokument in einer Dokumentbibliothek zu verwenden, setzen Sie zunächst den Fokus auf das Element, indem Sie "TAB drücken" und dann "ALT NACH-UNTEN drücken" sagen.

Ein neues Browserfenster mit Hyperlinks vom Menü wird geöffnet.

 Hinweis   Für Menüs, die mehrere Befehle enthalten, sagen Sie "ALT NACH-UNTEN drücken".

Seitenanfang Seitenanfang

Verwenden der Hilfe

Einige Hilfstechnologien, wie z. B. Sprachausgabesysteme, können möglicherweise nicht mit den erweiterbaren Hyperlinks in der Onlinehilfe verwendet werden. Falls Probleme auftreten, installieren Sie Microsoft Internet Explorer 7 oder Internet Explorer 8. Weitere Informationen finden Sie auf der Internet Explorer-Website.

 Hinweis   Die Hyperlinks in diesem Thema führen zu Seiten im World Wide Web. Sie können jederzeit wieder zur Hilfe wechseln.

Seitenanfang Seitenanfang

Features des Webbrowsers

Ihr Webbrowser weist Features zum Verbessern der Lesbarkeit von Seiten auf. Informationen zu den Eingabehilfen Ihres Webbrowsers finden Sie in der Browserhilfe in den Abschnitten zum Anpassen des Browsers für die Anzeige der von Ihnen gewünschten Schriftarten und Farben. Falls Sie Internet Explorer als Browser verwenden, suchen Sie im Inhaltsverzeichnis der Hilfe nach Eingabehilfen.

Seitenanfang Seitenanfang

Abrufen weiterer Informationen zu Eingabehilfen

Die Eingabehilfen-Website von Microsoft liefert Informationen zu Hilfstechnologie, um Personen mit Behinderungen das Leben zu erleichtern. Die Informationen auf dieser Website richten sich an behinderte Personen und deren Freunde und Familienmitglieder, Personen in Hilfsorganisationen, Lehrer und Anwälte.

Mit dem kostenlosen monatlichen elektronischen Newsletter können Sie sich über den neuesten Stand im Zusammenhang mit Eingabehilfen bei Microsoft-Produkten informieren. Besuchen Sie die Webseite für die kostenlose Abonnierung des Newsletters zu Neuigkeiten bei Eingabehilfen, um den Newsletter zu abonnieren.

Informationen zur Vorgehensweise beim Erstellen von zugriffsfreundlichem Inhalt für Ihre Webseiten finden Sie in den vom World Wide Web Consortium entwickelten Eingabehilfestandards.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
SharePoint Server 2010