Marketing für Produkte und Dienste in Business Contact Manager

Im Arbeitsbereich (Arbeitsbereich: Die Ordner für Kontaktverwaltung, Vertrieb, Marketing und Projektmanagement, in denen die Benutzer Geschäftsinformationen anzeigen, Datensätze öffnen und Geschäftsdaten analysieren können. Die Arbeitsbereiche sind in einen Abschnitt für Gadgets und einen Abschnitt für Registerkarten unterteilt.) Marketing in Business Contact Manager für Outlook können Sie verschiedene Marketingaktivitäten (Marketingaktivität: Eine Aktion, mit der das Ziel verfolgt wird, Produkte und Dienstleistungen an eine ausgewählte Gruppe von Empfängern zu verkaufen oder diese Produkte oder Dienstleistungen zu bewerben. Marketingaktivitäten können Anruflisten, E-Mail-Nachrichten und gedruckte Handzettel umfassen.) erstellen und einleiten und deren Erfolg entweder einzeln oder kombiniert im Rahmen einer mehrkanaligen Marketingkampagne (Marketingkampagne: Ein Marketingprogramm, bei dem viele Kommunikationskanäle, z. B. Anzeigen und Direktsendungen, um ein bestimmtes Ergebnis zu erreichen, z. B. Erhöhung des Marktanteils, Einführung neuer Produkte oder Kundenpflege.) nachverfolgen.

Sie können eine Anrufliste für eine bestimmte Werbeaktion erstellen, eine individuell angepasste E-Mail-Nachricht an ausgewählte Kunden senden, Broschüren und Handzettel für eine Direktsendung herstellen oder mithilfe der Funktionen in Business Contact Manager für Outlook eine eigene Marketingaktivität entwickeln.

In diesem Artikel werden die Erstellung und Verwendung der Marketingaktivitäten E-Mail-Massensendung und Direktsendung erläutert. Ferner finden Sie Einzelheiten zum Analysieren des Erfolgs Ihrer Marketingaktivitäten und zum Einsatz von Berichts- und Marketing-Gadgets (Gadget: Ein Tool, mit dem Geschäftsdaten in Diagrammen und Graphen angezeigt werden. Gadgets werden im Arbeitsbereich und im Dashboard angezeigt. Beispiele für Gadgets sind Verkaufstrichter, Kampagnenvergleiche und Gadgets für überfällige Geschäftsprojekte.) in Business Contact Manager für Outlook.

Weitere Informationen zur Marketingaktivität Anrufliste finden Sie unter Erstellen und Verwenden von Anruflisten in Business Contact Manager.

Was möchten Sie tun?


Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen und Starten einer Marketingaktivität vom Typ "E-Mail-Massensendung" oder "Direktsendung"

Damit Ihr Unternehmen wächst, müssen Sie Marketing betreiben. Mithilfe von Business Contact Manager für Outlook können Sie ohne großen Aufwand E-Mail-Nachrichten für den Massenversand und Direktwerbesendungen erstellen und andere Marketingaktivitäten entwickeln.

Das Erstellen und Starten einer Marketingaktivität umfasst im Wesentlichen drei Schritte: Planen der Aktivität, Erstellen des Inhalts der Aktivität, Starten der Aktivität.

Seitenanfang Seitenanfang

Planen der Aktivität

In der Planungsphase erstellen Sie einen Marketingaktivitätsdatensatz, indem Sie einen Namen für die Aktivität auswählen und festlegen, wer unter Ihren Firmen (Firma: Ein Unternehmen oder eine Organisation, mit dem/der Sie Geschäfte abwickeln. Wenn eine Dienstleistung angeboten wird, z. B. eine medizinische oder zahnmedizinische Dienstleistung, kann eine Firma auch ein Kunde sein.) oder Geschäftskontakten (Geschäftskontakt: Die Person in einem Unternehmen oder einer Organisation, mit der Sie Geschäfte abwickeln.) und Leads (Lead: Ein potenzieller Kunde, mit dem sich ein Verkaufsberater in Verbindung setzen muss und der als Verkaufschance eingruppiert oder verworfen wird.) zur Zielgruppe gehören soll.

 Hinweis   Die Empfängerliste einer Marketingaktivität darf nur einen Datensatztyp enthalten, also z. B. Firmen, aber keine Firmen und Geschäftskontakte. Geschäftskontakte und Leads können in derselben Liste enthalten sein, da der Leaddatensatz auf dem Datensatztyp "Geschäftskontakt" basiert.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Marketing.
  1. Im Menüband auf der Registerkarte Start in der Gruppe Neu können Sie auf eine der folgenden Schaltflächen klicken:
  • E-Mail-Massensendung Symbol 'E-Mail-Massensendung'
  • Neue Elemente. Zeigen Sie auf Marketing, und klicken Sie dann auf Direktsendung Symbol 'Direktsendung' oder Andere Aktivität.
  1. Geben Sie in das Formular (Formular: Ein Formular bietet die Möglichkeit, Informationen für Elemente in Business Contact Manager für Outlook zu sammeln und zu verteilen.) einen Namen für die Marketingaktivität ein.
  2. Wenn diese Aktivität Teil einer Marketingkampagne sein soll, geben Sie in das Feld Kampagne einen Namen für die Kampagne ein, oder wählen Sie in der Liste einen vorhandenen Kampagnennamen aus. Wenn diese Aktivität nicht zu einer Marketingkampagne gehören soll, lassen Sie den Standardtext Aktuelle Aktivitäten unverändert.
  3. Zum Senden Ihrer Nachricht an die E-Mail- oder Geschäftsadresse einer der folgenden Kundentypen, klicken Sie im Abschnitt Empfängerliste auf Alle Firmen, Alle Geschäftskontakte und Leads, Alle Geschäftskontakte oder Alle Leads.

Oder klicken Sie auf eine der folgenden Optionen:

 Tipp   Sie können auch eine Marketingaktivität anhand der Namen in einem Bericht erstellen. Informationen zu dieser Option finden Sie unter Verwenden von Berichten und Diagrammen in Business Contact Manager.

  1. Klicken Sie zum Filtern der ausgewählten Liste auf Überprüfen und Filtern.

Weitere Informationen zum Filtern einer Liste finden Sie unter Filtern von Datensätzen in Business Contact Manager.

  1. Im Menüband auf der Registerkarte Start in der in der Gruppe Anzeigen können Sie auf Details klicken, um die Seite Aktivitätsdetails zu öffnen.
  1. Geben Sie nach Wunsch Informationen in die Felder Kampagnencode, Budgetierte Kosten, Startdatum, Enddatum und Kommentare ein.
  2. Klicken Sie auf Speichern und schließen, um den Datensatz zu speichern, oder fahren Sie mit dem nächsten Schritt in diesem Artikel Erstellen des Marketinginhalts fort.

Wenn Sie bereit sind, die Aktivität zu starten, klicken Sie auf Starten, oder lesen Sie Starten einer Marketingaktivität weiter unten in diesem Artikel.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen des Marketinginhalts in Outlook, Word oder Publisher

Zum Erstellen des zu verteilenden Inhalts können Sie in Outlook, Word oder Publisher E-Mail-Nachrichten entwerfen, Briefe, Handzettel, Broschüren sowie andere Marketingmaterialien und Dokumenttypen drucken und sie anschließend mit der Aktivität in Business Contact Manager für Outlook verknüpfen.

Nachdem Sie den Marketingaktivitätsdatensatz erstellt und die Empfänger ausgewählt haben (wie unter Planen der Aktivität beschrieben), können Sie den Inhalt mit der Aktivität verknüpfen.

Sie können den Inhalt während der Planung der Marketingaktivität und Erstellung des Aktivitätsdatensatzes entwickeln oder den Inhalt zuerst in Outlook, Publisher oder Word erstellen und anschließend den Datensatz für die Marketingaktivität anlegen. Wenn Sie den Inhalt vorher erstellen, müssen Sie lediglich die Datei im Marketingaktivitätsdatensatz auswählen.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Marketing.
  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Erstellen Sie eine neue Marketingaktivität.
    • Klicken Sie im Arbeitsbereich auf die Registerkarte E-Mail-Massensendung, Direktsendung oder Andere Marketingaktivitäten, und doppelklicken Sie dann auf einen Datensatz, um ihn zu öffnen.
  2. Bestimmen Sie, ob für die Aktivität ein neues Marketingdokument erstellt oder ein bereits erstelltes verwendet werden soll.

AnzeigenSo erstellen Sie eine neue Datei:

  1. Klicken Sie im Marketingaktivitätsfenster auf eine der folgenden Inhaltsquellen:
    • Outlook-Editor
    • Publisher-Seriendruck
    • Word-Seriendruck

Das ausgewählte Programm wird geöffnet. Erstellen Sie im Programm Ihre Nachricht, die Sie mithilfe der Seriendruckfunktion individuell anpassen können.

  1. Wenn Sie die Option Outlook-Editor ausgewählt haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Erstellen.

Wenn Sie die Option Publisher-Seriendruck oder Word-Seriendruck gewählt haben, klicken Sie auf Erstellen/Durchsuchen und dann auf Erstellen.

  1. Erstellen Sie das zu verteilende Element: Nachricht, Handzettel, Prospekt oder Broschüre.

Zum individuellen Anpassen Ihrer Werbebotschaft für jeden einzelnen Empfänger befolgen Sie die Anweisungen im Bereich Seriendruck in Publisher oder Word. Weitere Informationen zum Arbeiten mit der Seriendruckfunktion finden Sie in der Hilfe zu Publisher oder Word.

  1. Speichern Sie die Datei, und kehren Sie anschließend zum Aktivitätsfenster zurück.

 Hinweis   Der Standardname der Datei entspricht dem Namen der Aktivität, es sei denn, Sie speichern die Datei unter einem anderen Namen.

AnzeigenSo wählen Sie eine vorhandene Datei aus:

  1. Klicken Sie im Marketingaktivitätsfenster im Inhaltsquellenabschnitt auf Erstellen/Durchsuchen und dann auf Durchsuchen.

 Hinweis   Nach der Erstellung oder Auswahl einer Datei wird der Schaltfläche der Befehl Bearbeiten hinzugefügt. Wenn Sie die Aktivität speichern und erneut öffnen, wird die Schaltfläche in Bearbeiten/Durchsuchen umbenannt. Klicken Sie auf Bearbeiten, um die ausgewählte Datei zu überarbeiten.

 Tipp   Sie können in Publisher oder Word im Bereich Seriendruck sowie in Business Contact Manager für Outlook auf Empfängerliste bearbeiten klicken, um die Empfänger der Aktivität zu ändern, sofern die Aktivität noch nicht gestartet wurde.

  1. Speichern Sie die Datei nach Abschluss der Änderungen, und kehren Sie anschließend zum Aktivitätsfenster zurück.
  1. Die ausgewählte Datei wird im Feld Datei verwenden aufgelistet.
  2. Klicken Sie auf Speichern und schließen, wenn Sie die Aktivität später starten möchten. Klicken Sie auf Starten, und lesen Sie den nächsten Abschnitt Starten einer Marketingaktivität in diesem Artikel.

 Tipp   Wenn Sie die Ergebnisse diese Marketingaktivität nachverfolgen möchten, müssen Sie auch in jeden von der Aktivität generierten Firmen-, Geschäftskontakt-, Lead- oder Verkaufschancendatensatz im Feld Initiiert von den Namen der Aktivität aufzeichnen. Blenden Sie anschließend zum Anzeigen der Ergebnisse der Aktivität die Seite Nachverfolgen des Marketingaktivitätsdatensatzes ein.

Seitenanfang Seitenanfang

Starten einer Marketingaktivität

Wenn Sie bereit sind, eine der erstellten Marketingaktivitäten zu starten, müssen Sie lediglich auf Starten klicken.

  1. Öffnen Sie den Aktivitätsdatensatz.

AnzeigenVorgehensweise

  1. Klicken Sie im Arbeitsbereich Marketing für den Typ der zu startenden Aktivität auf die Registerkarte E-Mail-Massensendung, Direktsendung oder Andere Marketingaktivitäten.
  2. Doppelklicken Sie im Listenbereich auf die Aktivität, um sie zu öffnen.

 Tipp   Wenn die Liste der Aktivitäten lang ist, suchen Sie die Aktivität unter dem Namen der Kampagne. Wenn Sie sie keiner Kampagne zugewiesen haben, wird die Aktivität unter Aktuelle Aktivitäten angezeigt. Sie können auch den Namen der Aktivität in das Feld Suchen eingeben, um sie schnell zu finden.

  1. Überprüfen Sie in Empfängerliste die Namen, um sicherzustellen, dass Sie alle Firmen, Geschäftskontakte und Leads ausgewählt haben, die Ihre Sendung empfangen sollen.

 Tipp   Sie können die Empfängerliste auch im Bereich Seriendruck in Publisher oder Word überprüfen und ändern.

  1. Klicken Sie auf Starten, um die Aktivität zu starten.

Ihr Dokument wird in dem Programm geöffnet, in dem Sie es erstellt haben.

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Neben Sie die am Dokument erforderlichen Änderungen vor, z. B. eine individuelle Anpassung der Nachricht mithilfe der Seriendruckfunktion. Klicken Sie zum Senden der Nachricht im Menüband in der Gruppe Fertig stellen auf Fertig stellen und zusammenführen und dann auf E-Mail-Nachrichten senden.

Nehmen Sie erforderliche Änderungen am Dokument vor, und befolgen Sie anschließend die Anweisung im Fenster zum Drucken des Dokuments, seiner Zusammenführung mit einer neuen Publikation bzw. seiner Hinzufügung zu einer vorhandenen Publikation.

Seitenanfang Seitenanfang

Nachverfolgen und Analysieren von Marketingaktivitäten

Nachdem Sie eine Marketingaktivität gestartet haben, müssen Sie die Ergebnisse nachverfolgen, um als Mindestanforderung herauszufinden, ob sich der Zeit- und Geldaufwand für die Aktivität gelohnt hat.

Zum Anzeigen der Ergebnisse einer Marketingaktivität müssen Sie aufzeichnen, welche Firmen, Geschäftskontakte, Lead und Verkaufschancen sich aus den einzelnen Marketingaktivitäten ergeben haben. Beachten Sie beim Erstellen der neuen Datensätze den Namen der Marketingaktivität im Feld Initiiert von in jedem Datensatz.

In diesem Abschnitt


Seitenanfang Seitenanfang

Hinzufügen des Namens einer Marketingaktivität zu Firmen-, Geschäftskontakt-, Lead- und Verkaufschancendatensätzen

Zum effektiven Ermitteln der Investitionsrendite einer Marketingaktivität müssen Sie die budgetierten und Istkosten der Aktivität aufzeichnen.

Sie müssen den Namen der Aktivität dem Feld Initiiert von jedes Firmen-, Geschäftskontakt-, Lead- oder Verkaufschancendatensatzes hinzufügen, der sich aus der Aktivität ergeben hat. Die Gesamtanzahl jedes Datensatztyps wird auf der Seite Nachverfolgen des Marketingaktivitätsdatensatzes im Abschnitt Aktivitätsergebnisse angegeben.

  1. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:
    • Für Firmen und Geschäftskontakte     Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Kontaktverwaltung.
  • Für Leads und Verkaufschancen     Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Vertrieb.
  1. Klicken Sie auf die Registerkarte, die den gewünschten Datensatz enthält.
  2. Doppelklicken Sie im Listenbereich auf einen Datensatz vom Typ Firma, Geschäftskontakt, Verkaufschance oder Lead, um ihn zu öffnen.
  3. Klicken Sie im Abschnitt Quellinformationen auf Initiiert von.

Abschnitt 'Quelle' des Leadformulars

  1. Klicken Sie im Dialogfeld Eine Firma, einen Geschäftskontakt oder eine Marketingaktivität auswählen unter Elementtyp auf Alle Marketingaktivitäten, oder klicken Sie auf den Typ der Marketingaktivität, die den Datensatz generiert hat.

Verknüpfen mit einer Marketingaktivität

  1. Klicken Sie unter Aktivitätsname auf die Marketingaktivität.
  2. Klicken Sie im Abschnitt Verknüpfte Datensätze auf Verknüpfen mit.

Der Datensatz ist mit der Marketingaktivität verknüpft und in der Gesamtzahl der Datensatztypen enthalten, die auf der Seite Nachverfolgen des Aktivitätsdatensatzes generiert wurden.

  1. Klicken Sie auf OK, um das Fenster zu schließen.
  2. Wiederholen Sie diesen Vorgang für jeden Firmen-, Geschäftskontakt-, Lead- oder Verkaufschancendatensatz, der sich aus der Marketingaktivität ergeben hat.

Seitenanfang Seitenanfang

Anzeigen der Ergebnisse einer Marketingaktivität

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, Ihre Marketingaktivitäten zu überwachen. Sie können z. B. die Seite Nachverfolgen der Aktivität verwenden, die Analysetools und Gadgets (Gadget: Ein Tool, mit dem Geschäftsdaten in Diagrammen und Graphen angezeigt werden. Gadgets werden im Arbeitsbereich und im Dashboard angezeigt. Beispiele für Gadgets sind Verkaufstrichter, Kampagnenvergleiche und Gadgets für überfällige Geschäftsprojekte.) im (Arbeitsbereich: Die Ordner für Kontaktverwaltung, Vertrieb, Marketing und Projektmanagement, in denen die Benutzer Geschäftsinformationen anzeigen, Datensätze öffnen und Geschäftsdaten analysieren können. Die Arbeitsbereiche sind in einen Abschnitt für Gadgets und einen Abschnitt für Registerkarten unterteilt.)Marketing untersuchen und die Daten in Berichten überprüfen. Auf der Seite Nachverfolgen finden Sie die meisten Details zu Aktivitäten und können ferner Aktivitäten als abgeschlossen markieren und Informationen zu den Istkosten speichern.

  1. Bevor Sie die Seite Nachverfolgen öffnen können, müssen Sie zuerst eine Marketingaktivität öffnen. Klicken Sie im Menüband auf der Registerkarte Anzeigen auf Nachverfolgen.
  2. Im Abschnitt Aktivitätsinformationen können Sie die Istkosten der Aktivität eingeben und das Kontrollkästchen aktivieren, um die Aktivität als abgeschlossen zu markieren.
  3. Im Abschnitt Aktivitätsergebnisse können Sie die Anzahl der sich aus der Aktivität ergebenen neuen Verkaufschancen und Kontakte anzeigen und auf Bericht anzeigen klicken, um einen detaillierten Geschäftsbericht mit den Informationen im ausgewählten Feld zu erstellen.

Woher stammen die Nachverfolgungsnummern?

Die auf der Seite Nachverfolgen angezeigten Daten werden basierend auf den Informationen, die Sie zu jeder Aktivität eingeben, automatisch berechnet:

Seitenanfang Seitenanfang

Analysieren einer Marketingaktivität oder -kampagne

Auf der Registerkarte Analyse im Arbeitsbereich Marketing finden Sie eine Liste aller Ihrer nach Kampagne sortierter Marketingaktivitäten.

 Hinweis   Details werden nur für einzelne Marketingaktivitäten angezeigt. Es gibt keine kampagnenübergreifende Analysefunktion, die alle Aktivitäten umfasst.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Marketing.
  1. Klicken Sie im Listenbereich auf die Registerkarte Analyse.

Auf der Registerkarte werden die einzelnen Marketingaktivitäten nach Kampagne organisiert angezeigt. Aktivitäten, die mit keiner Kampagne verknüpft sind, werden unter Kampagne: Aktuelle Aktivitäten angezeigt.

  1. Doppelklicken Sie zum Überprüfen von Details zu einer bestimmten Aktivität auf den Aktivitätsnamen, um den Datensatz zu öffnen. Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen der Ergebnisse einer Marketingaktivität.

 Hinweis   Wenn ein Bericht geöffnet ist, können Sie direkt über das Menüband des Berichts eine neue Marketingaktivität an die im Bericht genannten Personen auslösen.

Seitenanfang Seitenanfang

Anzeigen eines Marketing-Gadgets

Mithilfe von Marketing-Gadgets können Sie im Arbeitsbereich Marketing schnell den Erfolg einer bestimmten Marketingaktivität oder -kampagne überprüfen.

Damit Sie aus einem Gadget (Gadget: Ein Tool, mit dem Geschäftsdaten in Diagrammen und Graphen angezeigt werden. Gadgets werden im Arbeitsbereich und im Dashboard angezeigt. Beispiele für Gadgets sind Verkaufstrichter, Kampagnenvergleiche und Gadgets für überfällige Geschäftsprojekte.) die geeignetsten Informationen abrufen können, müssen Ihre Marketingaktivitätsdaten stets auf dem neuesten Stand sein. Sobald Sie neue Aktivitätsdatensätze erstellen und zu Kampagnen zuweisen, werden die Daten im Gadget angezeigt. Um spezifische Details zu erfahren, z. B. die Anzahl der Firmen, Geschäftskontakte, Leads oder Verkaufschancen, die sich aus einer bestimmten Aktivität ergeben haben, müssen Sie den Namen der Aktivität in das Feld Initiiert von jedes neuen Datensatzes eingeben. Zum Erzielen präziser Finanzdaten können Sie die budgetierten und Istkosten auf den Seiten Details und Nachverfolgen für jede Aktivität hinzufügen.

  1. Klicken Sie im Navigationsbereich unter Business Contact Manager auf Marketing.
  1. Klicken Sie im Menüband auf die Registerkarte Gadgets.
  2. Klicken Sie in der Gruppe Gadgets hinzufügen auf Marketing Marketing-Gadget, und klicken Sie dann auf eine der folgenden Optionen:
    • Aktivitätstypanalyse
    • Kampagnenanalyse
    • Kampagnenvergleich

Gadgetinformationen werden stets aktualisiert, wenn in einem relevanten Datensatz neue Informationen gespeichert werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Analysieren von Marketingergebnissen mithilfe von Gadgets

Die Marketing-Gadgets in Business Contact Manager für Outlook heißen wie folgt:

  • Aktivitätstypanalyse. Zeigt ein ausgewähltes Ergebnis für alle Marketingaktivitäten eines bestimmten Typs an, z. B. E-Mail-Massensendung.
  • Kampagnenanalyse. Zeigt ein ausgewähltes Ergebnis für alle Marketingaktivitäten im Rahmen einer einzelnen Kampagne an.
  • Kampagnenvergleich. Zeigt ein ausgewähltes Ergebnis für alle Marketingkampagnen an.

Sie können jedes Marketing-Gadget so konfigurieren, dass Folgendes angezeigt wird: die gewünschten Aktivitäten oder Kampagnen, die Anzahl der Verkaufschancen, Firmen, Geschäftskontakte oder Leads, die sich aus der jeweiligen Aktivität oder Kampagne ergeben haben oder deren budgetierten Kosten, Istkosten oder der erwartete Umsatz.

 Hinweis   Vergewissern Sie sich, dass als Ergebnis einer Marketingaktivität generierte neue Datensätze dieser Aktivität zugeordnet und im Feld Initiiert von angegeben sind.

Weitere Informationen zu Gadgets finden Sie unter Verwenden von Gadgets in Business Contact Manager.

Seitenanfang Seitenanfang

Verwenden von Marketingberichten

Sie können in Business Contact Manager für Outlook die Ergebnisse Ihrer Marketingaktivitäten in verschiedenen Berichten untersuchen, die Berichte drucken oder zur weiteren Analyse nach Excel exportieren.

Standardmäßig werden die folgenden Berichte bereitgestellt:

  • Verkaufschancen nach Marketingaktivität
  • Geschäftskontakte nach Marketingaktivität
  • Firmen nach Marketingaktivität
  • Marketingaktivitäten nach Kampagne
  • Marketingaktivitäten nach Typ

 Hinweis   Zum Anzeigen der neuesten Informationen zu Marketingaktivitäten in Ihren Berichten müssen Sie sicherstellen, dass für Datensätze, die als Ergebnis einer Marketingaktivität erstellt wurden, der Name der Marketingaktivität im Feld Initiiert von enthalten ist.

Weitere Informationen zu Berichten und Diagrammen finden Sie unter Verwenden von Berichten und Diagrammen in Business Contact Manager.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2013, Publisher 2013, Word 2013, Outlook 2010, Publisher 2010, Word 2010