Freigeben eines Outlook-Kalenders für andere Personen

In Microsoft Outlook 2010 haben Sie drei Möglichkeiten, Kalenderinformationen mit anderen Personen auszutauschen:

  • Per E-Mail
  • Mit Microsoft Exchange Server-Konten
  • Durch Onlineveröffentlichung eines Kalenders
Worüber möchten Sie mehr wissen?


Freigeben von Kalendern per E-Mail

Per E-Mail freigegebene Kalender gehen im Posteingang des Empfängers als Anlage einer E-Mail-Nachricht mit einem Kalendersnapshot im Nachrichtentext ein. Sie können den Kalendersnapshot vor dem Senden bearbeiten. Beispielsweise können Sie Schriftarten ändern oder Tage bzw. Termine hervorheben.

So senden Sie einen Kalender per E-Mail

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Freigeben auf E-Mail-Kalender.
  2. Klicken Sie im Feld Kalender auf den zu sendenden Kalender.
  3. Klicken Sie im Feld Zeitraum auf den Zeitraum, der im Kalender angezeigt werden soll.
  4. Geben Sie gegebenenfalls andere Optionen ein (oder wählen Sie diese aus), und klicken Sie dann auf OK.

Ein Outlook 2010-Benutzer, der den Kalender per E-Mail erhält, kann den Kalendersnapshot in Outlook öffnen. Hierbei können der Kalendersnapshot und der aktuelle Kalender des Empfängers nebeneinander oder überlagert angezeigt werden.

Seitenanfang Seitenanfang

Freigeben von Kalendern mit einem Microsoft Exchange Server-Konto

Microsoft Exchange Server bietet die Möglichkeit, Kalender mit anderen Personen, die Exchange-Konten haben, gemeinsam zu nutzen. Ihre Kalender können von anderen Personen, denen Sie entsprechende Berechtigungen erteilt haben, angezeigt werden. Wenn die andere Person, deren Kalender Sie öffnen möchten, Ihnen keine Berechtigungen zum Anzeigen erteilt hat, werden Sie von Outlook aufgefordert, die Person um die erforderlichen Berechtigungen zu bitten.

Wenn Sie zum ersten Mal auf einen freigegebenen Kalender zugreifen, wird der Kalender der Liste Freigegebene Kalender im Navigationsbereich (Navigationsbereich: Eine Spalte, über die Sie auf die zum Organisieren von Informationen verwendeten Ordner zugreifen können. Klicken Sie auf einen Ordner, um die darin enthaltenen Elemente anzuzeigen. Dieser Bereich umfasst auch den Abschnitt "Favoritenordner" sowie Schaltflächen, mit denen Sie zwischen den Ansichten "E-Mail", "Kalender", Aufgaben und weiteren Ansichten wechseln können.) hinzugefügt, wo Sie auf ihn zugreifen können, wenn Sie ihn das nächste Mal anzeigen möchten.

So geben Sie Ihren Kalender für andere Exchange-Benutzer frei

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Freigeben auf Kalender freigeben.
  2. Geben Sie in der angezeigten Freigabeeinladung im Feld An die Person ein, für die der Kalender freigegeben werden soll.
  3. Geben Sie bei Bedarf wie beim Senden einer E-Mail-Nachricht weitere Optionen ein, oder wählen Sie diese aus.

Dem Empfänger wird eine E-Mail-Benachrichtigung angezeigt, dass Sie Ihren Kalender freigegeben haben. Sie können auch den Empfänger bitten, seinen Exchange-Kalender für Sie freizugeben.

 Tipp    Wenn Sie einen von Ihnen erstellten Kalender freigeben möchten, bei dem es sich nicht um Ihren Standardkalender handelt, klicken Sie im Navigationsbereich mit der rechten Maustaste auf den Kalendernamen, und klicken Sie dann auf Kalendername freigeben.

Seitenanfang Seitenanfang

Freigeben eines Kalenders durch Onlineveröffentlichung

Sie können Ihren Outlook 2010-Standardkalender im Internet veröffentlichen, was es mehr Personen ermöglicht, ihn anzuzeigen. Beim Veröffentlichen eines Internetkalenders muss weder der Veröffentlichende noch der Benutzer ein Exchange-Konto verwenden.

  • Veröffentlichen auf Outlook.com   Sie können Ihren Outlook-Kalender für andere freigeben, indem Sie ihn auf Outlook.com veröffentlichen.

Um Ihren Outlook-Kalender auf Outlook.com freizugeben, speichern Sie ihn zuerst als iCalendar (ICS-Datei), importieren Sie ihn dann in Outlook.com, und geben Sie ihn schließlich für die Personen frei, die ihn sehen können sollen.

Speichern Sie einen Kalender als ICS-Datei, indem Sie den Kalender in Outlook auswählen, auf Datei > Kalender speichern klicken und dann den Dateityp iCalendar-Format auswählen.

Sie besitzen kein Outlook.com-Konto? Erfahren Sie, wie Sie eins erstellen, auf Outlook.com.

  • Veröffentlichen auf einem WebDAV-Server    Wenn Sie Zugriff auf einen Webserver haben, der das WebDAV-Protokoll (World Wide Web Distributed Authoring and Versioning) unterstützt, können Sie Kalender stattdessen auf diesem Server veröffentlichen.

Klicken Sie in Ihrem Standardkalender auf der Registerkarte Start in der Gruppe Freigeben auf Online veröffentlichen, und klicken Sie dann auf Auf WebDAV-Server veröffentlichen. Weitere Informationen finden Sie unter Veröffentlichen eines Kalenders auf einem WebDAV-Server.

Möglicherweise stellt Ihr Internetdienstanbieter (ISP) (ISP: Ein Unternehmen, das Zugang zum Internet für die Nutzung von E-Mails, Chatrooms bzw. die Verwendung des World Wide Web ermöglicht. Bei einigen ISPs handelt es sich um multinationale Unternehmen, die in verschiedenen Ländern Zugang zum Internet anbieten, während andere ihre Leistungen in nur einer Region anbieten.) Features und Tools bereit, mit denen Sie Ihren Kalender als Webseite veröffentlichen können. Überprüfen Sie bei Ihrem Internetdienstanbieter, ob diese Funktion verfügbar ist.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2010