Verwenden von Windows 8 Sprachausgabe mit Office 2013

Wenn Sie in Office 2013 unter Windows 8 arbeiten, können Sie die integrierte Sprachausgabe verwenden, um Word-Dokumente, PowerPoint-Folien, Excel-Tabellen, OneNote-Notizbücher und Outlook-E-Mails zu lesen und zu erstellen.

Sie können die Sprachausgabe auch verwenden, um eine Beschreibung jedes Elements auf dem Bildschirm oder des Layouts einer Webseite zu erhalten. Sie können sich sogar Ihre E-Mails vorlesen lassen.

Es wird empfohlen, sich zuerst mit der Sprachausgabe unter Windows 8 vertraut zu machen, damit die Tastaturbefehle und Fingerbewegungen für die Sprachausgabe in Office 2013-Programmen verwendet werden können.

Nachfolgend finden Sie Tipps zur Verwendung der Sprachausgabe und Office 2013 unter Windows 8.

Erste Schritte mit der Sprachausgabe

Die Grundlagen sind ganz einfach: Bei einem Touchscreen streifen Sie mit dem Finger über den Bildschirm. Die Sprachausgabe erfolgt für jedes Element, das Sie berühren, sodass Sie einen Eindruck vom Layout erhalten. Sie können auch tippen, um die Angabe für ein einzelnes Element zu hören. Wenn die Sprachausgabe aktiv ist, müssen Sie zum Öffnen eines Elements zweimal statt nur einmal darauf tippen.

Um die Hauptübersicht der Gestensteuerung für die Sprachausgabe anzuzeigen (und sie vorlesen zu lassen), tippen Sie mit vier Fingern dreimal auf den Bildschirm.

Wenn Sie eine Tastatur verwenden, wird die FESTSTELLTASTE der Sprachausgabe zugewiesen. Drücken Sie z. B. FESTSTELLTASTE+V, damit die Sprachausgabe den gerade gesprochenen Text wiederholt. Wenn Sie FESTSTELLTASTE++ (Pluszeichen) oder FESTSTELLTASTE+- (Minuszeichen) drücken, wird die Sprache schneller bzw. langsamer ausgegeben. Durch Drücken von FESTSTELLTASTE+ESC beenden Sie die Sprachausgabe.

Starten der Sprachausgabe

  • Auf einem reinen Fingereingabegerät: Drücken Sie die Windows-Logo-Taste und die LAUTER-TASTE.
  • Auf einer Tastatur: Drücken Sie die Windows-Logo-Taste und die EINGABETASTE.
  • Auf dem Anmeldebildschirm: Drücken Sie die Windows-Logo-Taste + U, oder klicken Sie in der unteren linken Ecke auf die Schaltfläche Erleichterte Bedienung, und wählen Sie Sprachausgabe aus.

Verwenden von "Suchen" zum Starten der Sprachausgabe

  1. Öffnen Sie die Sprachausgabe, indem Sie von der rechten Kante des Bildschirms nach innen streifen und dann auf Suchen tippen. (Wenn Sie mit Tastatur und Maus arbeiten, zeigen Sie auf die rechte obere Ecke des Bildschirms, und klicken Sie dann auf Suchen).
  2. Geben Sie Sprachausgabe in das Suchfeld ein, ändern Sie den Suchfilter in Apps, und tippen oder klicken Sie dann im Ergebnis auf Sprachausgabe.

Zur direkten Anzeige aller verfügbaren Befehle für die Sprachausgabe drücken Sie FESTSTELLTASTE+F1.

Tastenkombinationen

Um optimale Ergebnisse mit der Sprachausgabe und Office 2013 zu erzielen, sollten Sie sich mit den Tastenkombinationen in Office vertraut machen. Es folgen einige Links, mit denen Sie beginnen können:

Erste Schritte mit Office 2013-Programmen und der Sprachausgabe unter Windows 8

Nachfolgend sind die Features in Office 2013-Programmen, die mit der Sprachausgabe unter Windows 8 funktionieren, einigermaßen funktionieren und nicht funktionieren für jedes Programm aufgeführt.

Mit der Sprachausgabe unter Windows 8 können Sie in allen Office-Programmen zum Menüband, der Backstage-Ansicht, der Statusleiste, Dialogfeldern und Aufgabenbereichen wechseln. Der Zugriff auf Inhalte (z. B. Lesen eines Word-Dokuments oder einer Excel-Tabelle) innerhalb bestimmter Office-Programme ist jedoch eingeschränkt.

Mit der Sprachausgabe können keine Inhalte in Publisher-Dateien, Visio-Zeichnungen, Access-Datenbanken, InfoPath oder Project gelesen werden.

Word

Mit der Sprachausgabe kann auf nahezu jedes Element über Fingereingabe und Tastatur zugegriffen werden.

Inhaltstyp
Nur Text Auf Text im Dokument, Tabellen, Kopfzeilen, Fußzeilen und Textfelder kann über die Tastatur oder Fingereingabe vollständig zugegriffen werden.
Tabellen Es kann auf den gesamten Inhalt einer Tabelle zugegriffen werden.
Hyperlinks

Hyperlinks im Dokument funktionieren, doch wird die QuickInfo des Hyperlinks (Hypertext) nicht von der Sprachausgabe gelesen.

Hyperlinks in Texten, die sich in Formen und Textfeldern befinden, funktionieren nicht und werden nicht von der Sprachausgabe gelesen.

Rich-Media Videos können nicht von einem Bild unterschieden werden.
Kommentare

Auf Kommentare in abgedockten Fenstern kann nicht zugegriffen werden, weshalb die Verwendung des Kommentarbereichs empfohlen wird.

Bei Anzeige des Kommentarbereichs kann nur auf den Inhalt des Kommentars zugegriffen werden, wenn der Fokus darauf gesetzt wird. Sie können im Kommentarbereich von Kommentar zu Kommentar, jedoch nicht vom Kommentar zum Text wechseln.

Auf Kommentare im Lesemodus kann gar nicht zugegriffen werden. Verwenden Sie daher das Seitenlayout, um Dokumente mit Kommentaren zu lesen.

Tipps für die Verwendung der Sprachausgabe mit Word über eine Tastatur

Aktion Tastenkombination für die Sprachausgabe

Ab ausgewählter Überschrift im Navigationsbereich lesen

  1. Wählen Sie die Überschrift aus.
  2. FESTSTELLTASTE+LEERTASTE
  3. FESTSTELLTASTE+G
  4. FESTSTELLTASTE+M
Ab Suchergebnissen im Navigationsbereich lesen
  1. Wählen Sie das Ergebnis aus, das Sie interessiert.
  2. FESTSTELLTASTE+LEERTASTE
  3. FESTSTELLTASTE+F2
  4. Wählen Sie das Setzen des Fokus aus.
  5. FESTSTELLTASTE+M
Wenn das Dokument nur einen Link oder eine Form aufweist Nachdem Sie zum ersten Mal in der entsprechenden Ansicht zu diesem Element gewechselt haben, kehren Sie wieder zu einer anderen Ansicht zurück und bewegen Sie sich in der Ansicht, damit wieder auf das einzelne Element in der vorherigen Ansicht zugegriffen werden kann.
Cursor der Sprachausgabe und Anwendungscursor synchronisieren

Zum Synchronisieren des Cursors der Sprachausgabe und des Anwendungscursors verwenden Sie FESTSTELLTASTE+G.

Möglicherweise möchten Sie beim Lesen eines Dokuments Text an der Stelle einfügen, die gerade von der Sprachausgabe gelesen wird.

Auf Bilder, Diagramme und Formen zugreifen

Sie müssen die Elementansicht verwenden, um auf diese Informationen zugreifen zu können.

  • FESTSTELLTASTE+NACH-OBEN- oder NACH-UNTEN-TASTE, um die Ansicht zu wechseln.
  • FESTSTELLTASTE+NACH-LINKS- oder NACH-RECHTS-TASTE, um sich in der Ansicht von Element zu Element zu bewegen.

Bilder, Diagramme und Formen werden unter der Illustration und dem gruppierten Objekt dargestellt. Daher müssen Sie die Illustration und das Gruppenobjekt in der Elementansicht durchlaufen, bevor Sie zur eigentlichen Form oder dem Bild gelangen.

Eine weitere Möglichkeit, um auf Objekte innerhalb des Dokuments zuzugreifen, stellt der Auswahlbereich dar.

Drücken Sie ALT+H+SL+P, um den Auswahlbereich anzuzeigen.

Sie können die Form auswählen, die Sie interessiert.

Auf Text innerhalb von Textfeldern zugreifen
  1. Drücken Sie ALT+H+SL+P.
  2. Wählen Sie das Textfeld aus, das gelesen oder bearbeitet werden soll.
  3. Drücken Sie FESTSTELLTASTE+LEERTASTE, um das Textfeld auszuwählen.
  4. Drücken Sie UMSCHALT+F10.
  5. Wählen Sie die Option zum Bearbeiten von Text aus dem Kontextmenü aus.
  6. Drücken Sie eine beliebige Taste, um den Cursor in das Textfeld zu setzen (nachdem Sie in das Textfeld gewechselt sind, müssen Sie die Tastatureingabe mit der RÜCKTASTE entfernen).
  7. Lesen oder bearbeiten Sie den Text im Textfeld.

Um zum Hauptdokument zurückzukehren, drücken Sie zweimal ESC.

Tipps für die Verwendung der Sprachausgabe mit Word über Fingereingabe

Aktion Fingerbewegung für die Sprachausgabe
Ab ausgewählter Überschrift im Navigationsbereich lesen
  1. Doppeltippen Sie auf die Überschrift, die Sie interessiert.
  2. Streifen Sie mit drei Fingern nach unten.
Ab Suchergebnissen im Navigationsbereich lesen
  1. Doppeltippen Sie auf das Ergebnis, das Sie interessiert.
  2. Tippen Sie mit drei Fingern.
  3. Wählen Sie das Setzen des Fokus aus.
  4. Streifen Sie mit drei Fingern nach unten.
Auf Text innerhalb von Textfeldern zugreifen
  1. Erkunden Sie das Dokument mit dem Finger, um nach dem Textfeld zu suchen, das Sie interessiert.
  2. Doppeltippen Sie, um den Cursor in das Textfeld zu setzen.
  3. Streifen Sie mit drei Fingern nach unten, um den Text im Textfeld zu lesen.
Wenn das Dokument nur einen Link oder eine Form aufweist Nachdem Sie zum ersten Mal in der entsprechenden Ansicht zu diesem Element gewechselt haben, kehren Sie wieder zu einer anderen Ansicht zurück und bewegen Sie sich in der Ansicht, damit wieder auf das einzelne Element in der vorherigen Ansicht zugegriffen werden kann.

Excel

Excel-Feature Zugriff mit Sprachausgabe in Windows 8
Arbeitsmappen (Name) Funktioniert
Agaven Funktioniert
Blätter Funktioniert
Fenster fixieren Funktioniert
Fenster teilen Funktioniert
Raster: aktive Zelle Funktioniert
Zellen: Wert und Formel Funktioniert
Tabellen und PivotTables Funktioniert
Hyperlinks Funktioniert
Diagramme: Diagrammtyp, alternativer Texttitel und Beschreibung Funktioniert einigermaßen
Datenschnitte: alternativer Texttitel und Beschreibung Funktioniert einigermaßen
Bedingte Formatierung Funktioniert einigermaßen
Texteigenschaften Funktioniert einigermaßen
OfficeArt Funktioniert einigermaßen
WordArt Funktioniert einigermaßen
Fremdwährungssymbole Funktioniert einigermaßen
Textformatierung im Allgemeinen – fett/kursiv/unterstrichen/Dezimalstellen Funktioniert einigermaßen
Kommentare Funktioniert nicht
Formularsteuerelemente Funktioniert nicht
ActiveX-Steuerelemente [Ich weiß nicht, ob das noch mal separat zu den Formularsteuerelementen aufgeführt werden muss) Funktioniert nicht
Textfeld und Formen Funktioniert nicht
Makrovorlagen Funktioniert nicht
Dialogblätter Funktioniert nicht

Tipps für die Verwendung der Sprachausgabe mit Excel über eine Tastatur

Aktion Tastenkombination für die Sprachausgabe
Inhalt einer Zelle lesen FESTSTELLTASTE+D
Zum nächsten Element navigieren FESTSTELLTASTE+NACH-RECHTS-TASTE
Zum vorherigen Element navigieren FESTSTELLTASTE+NACH-LINKS-TASTE
Excel-Fenstereigenschaften lesen FESTSTELLTASTE+W
Weitere Informationen FESTSTELLTASTE+F
Durch Elemente mit Zugriff in einer Arbeitsmappe navigieren FESTSTELLTASTE+A und Navigationstastenkombinationen
Standardbefehl für ausgewähltes Element ausführen FESTSTELLTASTE+EINGABETASTE

Outlook

Outlook-Inhalt, auf den mit der Sprachausgabe zugegriffen werden kann

Outlook-Feature Zugriff mit Sprachausgabe in Windows 8

Nachrichtenliste

Betreff, Absender, Informationen, Kategorie, Anlagenstatus, Kennzeichnungsstatus

Unterhaltungen

Funktioniert
Lesebereich und Schnellantwortformulare im Lesebereich Funktioniert
Ordnerliste Funktioniert
Modulnavigationsleiste Funktioniert
Popups (angeheftet und nicht angeheftet) Funktioniert
Nachrichtentext im Lesebereich und Inspektoren (WordMail, unterstützt alle Objekte mit Sprachausgabenzugriff in Word) Funktioniert
Kalenderansicht – Monat, Woche, Tag und Listenansicht Funktioniert
Kalenderelementinspektoren (Termin, Besprechung, andere Zeit vorschlagen, Terminplanungs-Assistent) Funktioniert
Personenansicht – Visitenkarte und bearbeitbare Karte Funktioniert
Aufgabenlisten Funktioniert
Pivots für Nachrichtenlistenansicht (z. B. Alle, Nicht gelesen, Sortierreihenfolge) – Registerkarte Ansicht auf dem Menüband zur Problemumgehung verwenden Funktioniert nicht
Einige Komponenten des Terminplanungs-Assistenten Funktioniert nicht
Bei einigen sehr alten oder ungebräuchlichen Dialogfeldern wird der Haupttext möglicherweise nicht standardmäßig gelesen Funktioniert nicht

OneNote (Desktop)

OneNote-Inhalt, auf den mit der Sprachausgabe zugegriffen werden kann

OneNote-Feature Zugriff mit Sprachausgabe in Windows 8

Navigationselemente und Dialogfelder

  • Notizbuchliste (Dropdown- und angeheftete Ansicht)
  • Synchronisierungsstatus
  • Registerkarte für Abschnitt/Abschnittgruppe
  • Seitenliste
  • Suchergebnisbereich (angeheftete Ansicht)
  • Tool An OneNote senden
Funktioniert

Seitenoberflächenelemente

  • Kategorien
  • Text
  • Freihand (Handschrift)
  • Dokumentausdrucke und Bildschirmausschnitte (über computergenerierte OCR lesbar)
  • Hyperlinks
Funktioniert

Navigationselemente und Dialogfelder:

  • Outlook-Besprechungsdetails einfügen (erfordert die Verwendung von FESTSTELLTASTE+PFEILTASTEN)
  • Suchergebnisbereich (Dropdownansicht)
  • Informationsbereich der Infoleiste (schwierig zu finden)
  • Reduzierte Gliederungen (schwierig zu finden)
Funktioniert einigermaßen

Seitenoberflächenelemente

  • Sortierte Listen (Nummern werden nicht laut gelesen)
  • Tabellen (schwierig, die Dimensionen einer Tabelle zu kennen)
  • Hervorhebung der gemeinsamen Bearbeitung (UMSCHALT+F10 muss verwendet werden)
Funktioniert einigermaßen
Tool für Bildschirmausschnitte Funktioniert nicht
Formeln Funktioniert nicht
Freihand (Zeichnungen) Funktioniert nicht

Tipps und Tricks für die Verwendung der Sprachausgabe mit OneNote

  • Verwenden Sie beim Navigieren durch die angeheftete Notizbuchliste oder den angehefteten Suchergebnisbereich die TAB-TASTE, um zwischen Notizbüchern zu wechseln.
  • Drücken Sie nach dem Suchlauf ALT+O, um den Suchbereich anzuheften. Dadurch sollte die Navigation durch die Ergebnisse viel einfacher sein.
  • Wenn Sie zu einem kennwortgeschützten Abschnitt gelangen, drücken Sie zum Aufheben der Sperre die EINGABETASTE.
  • Um Informationen zur Erstellung anzuzeigen, drücken Sie UMSCHALT+F10, und navigieren Sie im Menü nach unten.
  • Wenn Sie Inhalt auf der Seite vermissen, kann dieser reduziert sein. Drücken Sie ALT+UMSCHALT+0, um alle Ebenen zu erweitern.
  • Wenn der Inhalt nicht synchronisiert wird, müssen Sie möglicherweise Anmeldeinformationen eingeben. Navigieren Sie mit F6 und FESTSTELLTASTE+PFEILTASTEN zur Infoleiste.

PowerPoint

PowerPoint-Inhalt, auf den mit der Sprachausgabe unter Windows 8 zugegriffen werden kann

PowerPoint-Feature Zugriff mit Sprachausgabe in Windows 8
Textfelder, Platzhalter und Formen mit Text Funktioniert
Tabellen Funktioniert
Sprechernotizen Funktioniert
Präsentationsansicht Funktioniert
Miniaturansichtsbereich und Foliensortieransicht werden als Bilder unterstützt Funktioniert
Gliederungsansicht Funktioniert
Hyperlinks und Textmarken Funktioniert
Bilder

Funktioniert einigermaßen

Nur Objekttyp und Alternativtext werden angegeben

Diagramme

Funktioniert einigermaßen

Nur Objekttyp und Alternativtext werden angegeben

WordArt

Funktioniert einigermaßen

Nur Objekttyp und Alternativtext werden angegeben

SmartArt

Funktioniert einigermaßen

Nur Objekttyp und Alternativtext werden angegeben

Medien (ebenfalls angegeben, ob auf das Objekt geklickt werden kann)

Funktioniert einigermaßen

Nur Objekttyp und Alternativtext werden angegeben

Textformatierung oder Tabellenformatierung Funktioniert nicht
Abschnitte Funktioniert nicht
Inhalt von Bildern im Miniaturansichtsbereich und der Foliensortieransicht Funktioniert nicht
Kommentare Funktioniert nicht
Animationen und Übergange Funktioniert nicht
Kopf- und Fußzeilen Funktioniert nicht
Informationen zur gemeinsamen Bearbeitung Funktioniert nicht
Hintergrundbilder Funktioniert nicht
Rechtschreibfehler Funktioniert nicht

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2013, OneNote 2013, Outlook 2013, PowerPoint 2013, Word 2013