Verwenden von Datenschnitten zum Filtern von PivotTable-Daten

In früheren Versionen von Microsoft Excel können Sie Berichtsfilter verwenden, um Daten in einem PivotTable-Bericht (PivotTable-Bericht: Ein interaktiver Kreuztabellenbericht in Excel, der Daten (beispielsweise Datensätze aus einer Datenbank) zusammenfasst und analysiert. Die Daten können aus unterschiedlichen Quellen stammen, einschließlich Quellen außerhalb von Excel.) zu filtern, aber es ist nicht einfach, den aktuellen Filterstatus zu erkennen, wenn mehrere Elemente gefiltert werden. In Microsoft Excel 2010 haben Sie die Möglichkeit, zum Filtern der Daten Datenschnitte zu verwenden. Die Funktion für Datenschnitte wird in Form von Schaltflächen bereitgestellt, auf die Sie klicken können, um PivotTable-Daten schnell zu filtern. Darüber hinaus wird bei Datenschnitten auch der aktuelle Filterstatus angegeben, sodass Sie sofort erkennen können, was genau in einem gefilterten PivotTable-Bericht angezeigt wird.

PivotTable-Datenschnitte

Wenn Sie ein Element auswählen, wird das Element in den Filter einbezogen, und die Daten für dieses Element werden im Bericht angezeigt. Wenn Sie z. B. "Koch" im Feld "Verkaufsberater" auswählen, werden nur Daten, die "Koch" in diesem Feld enthalten, angezeigt.

Inhalt dieses Artikels


Was sind Datenschnitte?

Datenschnitte sind einfach zu verwendende Filterkomponenten, die eine Reihe von Schaltflächen enthalten, mit denen Sie die Daten in einem PivotTable-Bericht schnell filtern können, ohne zuvor Dropdownlisten für die Suche nach den zu filternden Elementen öffnen zu müssen.

Wenn Sie einen normalen PivotTable-Berichtsfilter zum Filtern mehrerer Elemente verwenden, zeigt der Filter nur an, dass mehrere Elemente gefiltert werden. Sie müssen dann eine Dropdownliste öffnen, um die Filterdetails zu suchen. Ein Datenschnitt bezeichnet den angewendeten Filter jedoch eindeutig und bietet Details, damit die im gefilterten PivotTable-Bericht angezeigten Daten leicht verständlich sind.

Datenschnitte sind normalerweise der PivotTable zugeordnet, in der sie erstellt wurden. Sie können jedoch auch eigenständige Datenschnitte erstellen, auf die über OLAP-Cubefunktionen verwiesen wird oder die später einer beliebigen PivotTable zugeordnet werden können.

Ein Datenschnitt zeigt normalerweise die folgenden Elemente an:



PivotTable-Datenschnittelemente
Legende 1 Eine Datenschnittüberschrift kennzeichnet die Kategorie der Elemente im Datenschnitt.
Legende 2 Eine nicht ausgewählte Filterschaltfläche zeigt an, dass das Element nicht in den Filter einbezogen ist.
Legende 3 Eine ausgewählte Filterschaltfläche zeigt an, dass das Element in den Filter einbezogen ist.
Legende 4 Die Schaltfläche Filter löschen entfernt den Filter, indem alle Elemente im Datenschnitt ausgewählt werden.
Legende 5 Eine Bildlaufleiste ermöglicht das Verschieben des Fensterinhalts, wenn mehr Elemente vorhanden sind, als derzeit im Datenschnitt angezeigt werden.
Legende 6 Das Verschieben von Rändern und das Ändern der Größe von Steuerelementen ermöglichen es Ihnen, die Größe und Position von Datenschnitten zu ändern.

Seitenanfang Seitenanfang

Verwenden von Datenschnitten

Es gibt mehrere Möglichkeiten, um Datenschnitte zum Filtern von PivotTable-Daten zu erstellen. In einer vorhandenen PivotTable können Sie wie folgt vorgehen:

  • Erstellen eines der PivotTable zugeordneten Datenschnitts.
  • Erstellen einer der PivotTable zugeordneten Kopie des Datenschnitts.
  • Verwenden eines vorhandenen Datenschnitts, der einer anderen PivotTable zugeordnet ist.

Zusätzlich zur oder anstelle der Erstellung von Datenschnitten in einer vorhandenen PivotTable, können Sie auch einen eigenständigen Datenschnitt erstellen, auf den über OLAP-Cubefunktionen verwiesen oder der später einer beliebigen PivotTable zugeordnet werden kann.

Da jeder von Ihnen erstellte Datenschnitt zum Filtern eines bestimmten PivotTable-Felds vorgesehen ist, werden Sie voraussichtlich mehrere Datenschnitte erstellen, um einen PivotTable-Bericht zu filtern.

Nachdem Sie einen Datenschnitt erstellt haben, wird dieser entlang der PivotTable auf dem Arbeitsblatt überlagert angezeigt, wenn Sie mehrere Datenschnitte besitzen. Sie können einen Datenschnitt an eine andere Position auf dem Arbeitsblatt verschieben und bei Bedarf seine Größe ändern.

Überlagerte Datenschnitte

Zum Filtern der PivotTable-Daten klicken Sie einfach auf mindestens eine Schaltfläche im Datenschnitt.

Datenschnitt mit ausgewähltem Filter

Formatieren von Datenschnitten für eine einheitliche Darstellung

Wenn Sie einen Datenschnitt in einem vorhandenen PivotTable-Bericht erstellen, spiegelt sich das Format der PivotTable im Format des Datenschnitts wider, sodass sie eine ähnliche Darstellung aufweisen. Die von Ihnen nach dem Erstellen des Datenschnitts vorgenommenen Änderungen an der PivotTable werden jedoch nicht im Format des Datenschnitts widergespiegelt. Wenn Sie einen eigenständigen Datenschnitt erstellen, ist es möglich, dass das Format des Datenschnitts auch nicht mit dem Format der von Ihnen zu diesem Datenschnitt zugeordneten PivotTable übereinstimmt.

Für eine einheitliche Darstellung können Sie Datenschnittformate anwenden, um professionell aussehende Berichte zu erstellen oder das Format eines Datenschnitts einfach auf das Format des zugeordneten PivotTable-Berichts abzustimmen. Indem Sie eines der zahlreichen vordefinierten Formate anwenden, die für Datenschnitte zur Verfügung stehen, können Sie dem einer PivotTable zugeordneten Farbdesign genau entsprechen. Für eine benutzerdefinierte Darstellung können Sie sogar eigene Datenschnittformate erstellen, so wie Sie auch benutzerdefinierte PivotTable-Formate erstellen.

Freigeben von Datenschnitten zwischen PivotTables

Wenn in einem Bericht viele verschiedene PivotTables enthalten sind, z. B. ein Business Intelligence-Bericht, an dem Sie arbeiten, möchten Sie voraussichtlich denselben Filter auf einige oder alle dieser PivotTables anwenden. Sie können einen in einer PivotTable erstellten Datenschnitt für andere PivotTables freigeben. Es ist nicht erforderlich, den Filter für die einzelnen PivotTables zu kopieren.

Wenn Sie einen Datenschnitt freigeben, erstellen Sie eine Verbindung zu einer anderen PivotTable, die den zu verwendenden Datenschnitt enthält. Alle von Ihnen an einem freigegebenen Datenschnitt vorgenommenen Änderungen werden unmittelbar in allen PivotTables widergespiegelt, die mit diesem Datenschnitt verbunden sind. Wenn Sie z. B. den Datenschnitt "Land" in "PivotTable1" verwenden, um Daten für ein bestimmtes Land zu filtern, dann zeigt "PivotTable2", die diesen Datenschnitt ebenfalls verwendet, Daten für dasselbe Land an.

Mit mehreren PivotTables verbundene und in diesen verwendete Datenschnitte werden als "freigegebene Datenschnitte" bezeichnet. In nur einer PivotTable verwendete Datenschnitte werden als "lokale Datenschnitte" bezeichnet. Eine PivotTable kann sowohl lokale als auch freigegebene Datenschnitte enthalten.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen von Datenschnitten in einer vorhandenen PivotTable

  1. Klicken Sie im PivotTable-Bericht, für den Sie einen Datenschnitt erstellen möchten, an eine beliebige Stelle.

Dadurch werden die PivotTable-Tools angezeigt, wodurch die Registerkarten Optionen und Entwurf hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Sortieren und Filtern auf Datenschnitt auswählen.

Abbildung des Excel-Menübands

  1. Aktivieren Sie im Dialogfeld Datenschnitt auswählen das Kontrollkästchen der PivotTable-Felder, für die Sie einen Datenschnitt erstellen möchten.
  2. Klicken Sie auf OK.

Für jedes aktivierte Feld wird ein Datenschnitt angezeigt.

  1. Klicken Sie in den einzelnen Datenschnitten auf die Elemente, die gefiltert werden sollen.

Halten Sie zum Auswählen mehrerer Elemente die STRG-TASTE gedrückt, und klicken Sie anschließend auf die zu filternden Elemente.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen von eigenständigen Datenschnitten

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Filter auf Datenschnitt.

Abbildung des Excel-Menübands

  1. Führen Sie im Dialogfeld Vorhandene Verbindungen im Feld Anzeigen eine der folgenden Aktionen aus:
    • Zum Anzeigen aller Verbindungen klicken Sie auf Alle Verbindungen. Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
    • Klicken Sie auf Verbindungen in dieser Arbeitsmappe, um nur die Liste der zuletzt verwendeten Verbindungen anzuzeigen.

Diese Liste umfasst Verbindungen, die Sie bereits definiert haben, die Sie im Dialogfeld Datenquelle auswählen des Datenverbindungs-Assistenten erstellt haben oder die Sie zuvor in diesem Dialogfeld als Verbindung ausgewählt haben.

  • Wenn nur Verbindungen angezeigt werden sollen, die auf Ihrem Computer verfügbar sind, klicken Sie auf Verbindungsdateien auf diesem Computer.

Diese Liste wird aus dem Ordner Meine Datenquellen erstellt, der normalerweise im Ordner Eigene Dateien gespeichert ist.

  • Klicken Sie auf Verbindungsdateien im Netzwerk, um nur die Verbindungen anzuzeigen, die über eine Verbindungsdatei im Netzwerk verfügbar sind.

Diese Liste wird aus einer Datenverbindungsbibliothek (Data Connection Library, DCL) auf einer Microsoft Office SharePoint Server 2007- oder Microsoft SharePoint Server 2010-Website erstellt. Eine DCL ist eine Dokumentbibliothek auf einer SharePoint Foundation-Website, die eine Auflistung von ODC-Dateien (Office Data Connection) enthält. Üblicherweise wird eine DCL von einem Websiteadministrator eingerichtet, der die SharePoint-Website auch so konfigurieren kann, dass ODC-Dateien aus dieser DCL im Dialogfeld Externe Verbindungen angezeigt werden.

  1. Tipp    Wenn die gewünschte Verbindung nicht angezeigt wird, können Sie eine Verbindung erstellen. Klicken Sie dazu auf Nach weiteren Elementen suchen, und klicken Sie dann im Dialogfeld Datenquelle auswählen auf Neue Quelle, um den Datenverbindungs-Assistenten zu starten, damit Sie die Datenquelle auswählen können, zu der eine Verbindung hergestellt werden soll.
  2. Hinweis    Wenn Sie eine Verbindung aus der Kategorie Verbindungsdateien im Netzwerk oder Verbindungsdateien auf diesem Computer auswählen, wird die Verbindungsdatei als eine neue Arbeitsmappenverbindung in die Arbeitsmappe kopiert und anschließend als neue Verbindungsinformationen verwendet.
  3. Klicken Sie im Dialogfeld Felder auswählen auf das Kontrollkästchen der Felder, für die Sie einen Datenschnitt erstellen möchten.
  4. Klicken Sie auf OK.

Für jedes aktivierte Feld wird ein Datenschnitt erstellt.

Seitenanfang Seitenanfang

Formatieren von Datenschnitten

  1. Klicken Sie auf den zu formatierenden Datenschnitt.

Dadurch werden die Datenschnitttools angezeigt und die Registerkarte Optionen hinzugefügt.

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Datenschnittformate das gewünschte Format aus.

Damit alle verfügbaren Formate angezeigt werden, klicken Sie auf die Schaltfläche Weitere Schaltflächensymbol.

Abbildung des Excel-Menübands

Seitenanfang Seitenanfang

Freigeben von Datenschnitten durch das Herstellen einer Verbindung mit einer anderen PivotTable

Sie können einen Datenschnitt für eine andere PivotTable freigeben, indem Sie eine Verbindung zu dieser PivotTable herstellen. Sie können einen Datenschnitt auch aus einer anderen PivotTable einfügen, indem Sie eine Verbindung zu dieser PivotTable herstellen.

Bereitstellen von Datenschnitten zur Verwendung in einer anderen PivotTable

  1. Klicken Sie auf den in einer anderen PivotTable freizugebenden Datenschnitt.

Dadurch werden die Datenschnitttools angezeigt und die Registerkarte Optionen hinzugefügt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Datenschnitt auf PivotTableverbindungen.

Abbildung des Excel-Menübands

  1. Aktivieren Sie im Dialogfeld PivotTableverbindungen das Kontrollkästchen der PivotTables, in denen der Datenschnitt bereitgestellt werden soll.

Verwenden von Datenschnitten aus einer anderen PivotTable

  1. Erstellen Sie eine Verbindung zur PivotTable, die den freizugebenden Datenschnitt enthält, indem Sie wie folgt vorgehen:
    1. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten in der Gruppe Externe Daten abrufen auf Vorhandene Verbindungen.

Abbildung des Excel-Menübands

  1. Stellen Sie im Dialogfeld Vorhandene Verbindungen im Feld Anzeigen sicher, dass die Option Alle Verbindungen aktiviert ist.

Tipp    Wenn die gewünschte Verbindung nicht angezeigt wird, können Sie eine Verbindung erstellen. Klicken Sie dazu auf Nach weiteren Elementen suchen, und klicken Sie dann im Dialogfeld Datenquelle auswählen auf Neue Quelle, um den Datenverbindungs-Assistenten zu starten, damit Sie die Datenquelle auswählen können, zu der eine Verbindung hergestellt werden soll.

  1. Wählen Sie die gewünschte Verbindung aus, und klicken Sie dann auf Öffnen.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Daten importieren unter Wählen Sie das Format aus, in dem Sie diese Daten in der Arbeitsmappe anzeigen möchten auf PivotTable-Bericht.
  1. Klicken Sie im PivotTable-Bericht, für den Sie einen Datenschnitt aus einer anderen PivotTable einfügen möchten, an eine beliebige Stelle.

Dadurch werden die PivotTable-Tools angezeigt, wodurch die Registerkarten Optionen und Entwurf hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Sortieren und Filtern auf den Pfeil Datenschnitt auswählen, und klicken Sie dann auf Datenschnittverbindungen.

Abbildung des Excel-Menübands

  1. Aktivieren Sie im Dialogfeld Datenschnittverbindungen das Kontrollkästchen der zu verwendenden Datenschnitte.
  2. Klicken Sie auf OK.

Für jedes von Ihnen aktivierte Kontrollkästchen wird ein Datenschnitt angezeigt.

  1. Klicken Sie in den einzelnen Datenschnitten auf die Elemente, die gefiltert werden sollen.

Halten Sie zum Auswählen mehrerer Elemente die STRG-TASTE gedrückt, und klicken Sie anschließend auf die zu filternden Elemente.

Hinweis    Alle PivotTables, die den Datenschnitt gemeinsam nutzen, zeigen unmittelbar denselben Filterstatus an.

Seitenanfang Seitenanfang

Trennen oder Löschen von Datenschnitten

Wenn ein Datenschnitt nicht länger erforderlich ist, können Sie die Verbindung zum PivotTable-Bericht trennen oder den Datenschnitt löschen.

Trennen von Datenschnitten

  1. Klicken Sie im PivotTable-Bericht, für den Sie einen Datenschnitt trennen möchten, an eine beliebige Stelle.

Dadurch werden die PivotTable-Tools angezeigt, wodurch die Registerkarten Optionen und Entwurf hinzugefügt werden.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Optionen in der Gruppe Sortieren und Filtern auf den Pfeil Datenschnitt auswählen, und klicken Sie dann auf Datenschnittverbindungen.

Abbildung des Excel-Menübands

  1. Deaktivieren Sie im Dialogfeld Datenschnittverbindungen das Kontrollkästchen der PivotTable-Felder, für die Sie die Verbindung zu einem Datenschnitt trennen möchten.

Löschen von Datenschnitten

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: 

  • Klicken Sie auf den Datenschnitt, und drücken Sie dann die ENTF-TASTE.
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Datenschnitt, und klicken Sie dann auf <Datenschnittname> entfernen.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Excel 2010