Auswählen der Funktionsweise der Rechtschreib- und Grammatikprüfung

Rechtschreib- und Grammatikfehler können auf den Leser so wirken, als hätten Sie sich nicht ausreichend Mühe mit den Dokumenten gegeben. Deshalb sollten Sie diese Fehler beheben. Möglicherweise haben Sie eigene Vorlieben, wie das Microsoft Office-Programm Ihnen dabei helfen soll. Vielleicht ziehen Sie es vor, die Rechtschreibung auf einmal zu überprüfen, wenn Sie ein Dokument fertig stellen, oder Sie möchten die Rechtschreib- und Grammatikprüfung verwenden (wellenförmige rote, blaue und grüne Linien), um die Fehler während der Arbeit zu reduzieren.

In diesem Artikel werden alle Möglichkeiten erläutert, mit denen Sie die Korrekturhilfen einrichten können, um den gewünschten Komfort in den von Ihnen verwendeten Office-Programmen zu erreichen.

Was möchten Sie tun?


 Hinweis   Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Überprüfen von Rechtschreibung und Grammatik in einer anderen Sprache

Anzeigen der Korrekturoptionen

Für viele Verfahren in diesem Artikel müssen Sie zuerst die Korrekturoptionen anzeigen.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei und dann auf Optionen.
    Wenn Sie Outlook verwenden, klicken Sie auf E-Mail und anschließend auf Rechtschreibung und AutoKorrektur.
  2. Klicken Sie auf Dokumentprüfung.

Seitenanfang Seitenanfang

Auswählen der AutoKorrektur-Optionen

Weitere Informationen finden Sie unter Automatisches Korrigieren der Großschreibung, Automatisches Korrigieren der Rechtschreibung und Einfügen von Text und Symbolen und unter Automatisches Korrigieren der Rechtschreibung mit Wörtern aus dem Hauptwörterbuch.

Seitenanfang Seitenanfang

Auswählen der Rechtschreibkorrekturoptionen für alle Microsoft Office-Programme

Sie müssen zuerst die Korrekturoptionen anzeigen, um diese Optionen anzuzeigen und zu ändern. Anschließend können Sie die in den folgenden Abschnitten beschriebenen Einstellungen anzeigen und ändern.

Auswählen der globalen Einstellungen für die Office-Rechtschreibprüfung

Einige der Optionen im angezeigten Fenster gelten für alle Microsoft Office-Programme. Unabhängig davon, mit welchem Programm Sie die Option ändern, gilt die ausgewählte Einstellung für alle Programme.

In der folgenden Liste sind die Kontrollkästchenoptionen und deren Funktion aufgeführt.

Ausgewähltes Kontrollkästchen Zweck
Wörter in GROSSBUCHSTABEN ignorieren Wörter werden ignoriert, die nur in Großbuchstaben geschrieben sind. Wenn Sie diese Option auswählen, wird z. B. ABC von der Rechtschreibprüfung nicht als Fehler gekennzeichnet.
Wörter mit Zahlen ignorieren Wörter mit Zahlen werden ignoriert. Wenn Sie diese Option auswählen, wird z. B. a1b2c3 von der Rechtschreibprüfung nicht als Fehler gekennzeichnet.
Internet- und Dateiadressen ignorieren

Wörter werden ignoriert, die Internet- und Dateiadressen darstellen. Beispielsweise folgende Wörter werden bei Auswahl dieser Option von der Rechtschreibprüfung ignoriert:

  • http://www.proseware.com/
  • \\proseware\public\
  • mailto:dominik@proseware.com
Wiederholte Wörter kennzeichnen Weist Sie auf wiederholte Wörter hin. Wenn Sie diese Option auswählen, wird z. B. piep piep von der Rechtschreibprüfung als Fehler gekennzeichnet.
Großbuchstaben behalten Akzent

Weist Sie auf Großbuchstaben mit Akzent hin, denen der Akzent fehlt.

Wenn Sie die französische Sprache (Kanada) verwenden, ist diese Option standardmäßig immer aktiviert, da das Wörterbuch für diese Sprache Großbuchstaben mit Akzent umfasst. Die Option ist also immer standardmäßig aktiviert, wenn Sie folgende Aktionen ausführen:

Vorschläge nur aus Hauptwörterbuch Nur Wörter aus dem Hauptwörterbuch, das in die Rechtschreibprüfung integriert ist, werden vorgeschlagen. Wenn Sie diese Option auswählen, werden bei der Rechtschreibprüfung eines Dokuments Wörter aus benutzerdefinierten Wörterbüchern nicht in die Liste der vorgeschlagenen Wörter aufgenommen.

Auswählen eines französischen Modus

Die andere Option, die sich auf alle Microsoft Office-Programme auswirkt, ist das Menü Französische Modi. Diese Option hat nur Auswirkungen auf Text in der französischen Sprache.

AnzeigenErläuterungen der Optionen in diesem Menü

Option Effekt
Neue Rechtschreibung Klicken Sie auf diese Option, um die Rechtschreibregeln zu verwenden, die seit der Rechtschreibreform von 1990 von der Académie française empfohlen werden. Wählen Sie diese Option aus, werden Wörter, die nicht gemäß dieser Regeln geschrieben sind, als Fehler behandelt. Die Rechtschreibprüfung schlägt außerdem für falsch geschriebene Wörter nur Wörter aus dem Wörterbuch mit der neuen Rechtschreibung vor, dazu gehören auch die von der Rechtschreibreform nicht betroffenen Wörter.
Traditionelle Rechtschreibung Klicken Sie auf diese Option, um die Rechtschreibregeln zu verwenden, die vor der Rechtschreibreform von 1990 galten. Wählen Sie diese Option aus, werden Wörter, die nicht gemäß dieser Regeln geschrieben sind, als Fehler behandelt. Die Rechtschreibprüfung schlägt außerdem für falsch geschriebene Wörter nur Wörter aus dem Wörterbuch mit der traditionellen Rechtschreibung vor, dazu gehören auch die von der Rechtschreibreform nicht betroffenen Wörter.
Traditionelle und neue Rechtschreibung Klicken Sie auf diese Option, gelten für die Rechtschreibprüfung Wörter als richtig geschrieben, wenn Sie gemäß der neuen oder der traditionellen Rechtschreibung geschrieben sind. Für falsch geschriebene Wörter werden Wörter aus den Wörterbüchern für die neue und die traditionelle Rechtschreibung vorgeschlagen.

Wenn Sie z. B. auf die Option Traditionelle Rechtschreibung klicken und ein Dokument mit dem französischen Wort bruler bearbeiten, wird das Wort von der Rechtschreibprüfung als Fehler behandelt, da diese Schreibweise des Worts erst seit der Reform richtig ist. Klicken Sie jedoch auf die Option Neue Rechtschreibung oder Traditionelle und neue Rechtschreibung, wird das Wort nicht als Fehler behandelt.

Seitenanfang Seitenanfang

Ändern, wie die Rechtschreibprüfung im Hintergrund arbeitet

Während Sie ein Dokument bearbeiten, kann die Rechtschreibprüfung im Hintergrund arbeiten und nach Fehlern suchen. Wenn Sie dann den Entwurf, an dem Sie arbeiten, fertig gestellt haben, können Sie so schneller die Rechtschreibprüfung ausführen. Dadurch können Sie besonders bei großen Dokumenten Zeit sparen.

 Hinweis    In Microsoft  Access, Microsoft Excel und Microsoft Project stehen diese Optionen nicht zur Verfügung. In diesen Programmen arbeitet die Rechtschreibprüfung nicht im Hintergrund.

Zum Anzeigen und Ändern dieser Optionen müssen Sie zuerst die Korrekturoptionen anzeigen. Anschließend können Sie die in den folgenden Abschnitten beschriebenen Einstellungen anzeigen und ändern.

Aktivieren oder Deaktivieren des Kontrollkästchens "Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen"

In den meisten Fällen sollten Sie das Kontrollkästchen Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen aktiviert belassen. Sie könnten dieses Kontrollkästchen u. a. aus den folgenden Gründen deaktivieren:

  • Sie möchten Rechtschreibfehler (wellenförmige rote Linie) in Microsoft Office Outlook-Elementen ausblenden, die Sie bearbeiten.
  • Sie verwenden einen Computer, der aufgrund von Hardwarebeschränkungen (z. B. wenig Arbeitsspeicher oder geringe CPU-Geschwindigkeit) bzw. Softwarebeschränkungen (z. B. gleichzeitige Ausführung vieler umfangreicher Programme) langsam arbeitet.

Aktivieren oder Deaktivieren des Kontrollkästchens "Fehler ausblenden" (wellenförmige rote Linie)

Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Rechtschreibfehler ausblenden, wenn Rechtschreibfehler während der Eingabe automatisch von den Microsoft Office-Programmen gekennzeichnet werden sollen. Das Deaktivieren dieser Option gibt Ihnen die Sicherheit, dass Sie bei der Fertigstellung des Dokuments nicht auch noch viele Rechtschreibfehler korrigieren müssen. Falsch geschriebene Wörter werden während der Arbeit vom Microsoft Office-Programm gekennzeichnet, sodass Sie sie leicht entdecken können, wie im folgenden Beispiel gezeigt.

Falsch geschriebenes Wort mit wellenförmiger roter Linie darunter

Aktivieren oder Deaktivieren der automatischen Rechtschreibprüfung

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei und dann auf Optionen.
    Wenn Sie Outlook verwenden, klicken Sie auf E-Mail und anschließend auf Rechtschreibung und AutoKorrektur.
  2. Klicken Sie auf Dokumentprüfung.
  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen.

Wenn Sie Word verwenden, können Sie die automatische Rechtschreibprüfung für alle von jetzt an erstellten Dokumente folgendermaßen aktivieren oder deaktivieren:

  1. Führen Sie die Schritte 1 bis 3 aus.
  2. Klicken Sie unter Ausnahmen für auf Alle neuen Dokumente.
  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Rechtschreibfehler nur in diesem Dokument ausblenden.

 Hinweis    Wenn Sie die automatische Rechtschreibprüfung für eine Datei deaktivieren, die Sie mit anderen Personen gemeinsam nutzen, sollten Sie diese Personen über die Änderung informieren.

Seitenanfang Seitenanfang

Verbessern der Ergebnisse der Rechtschreibprüfung durch die Verwendung der kontextbezogenen Rechtschreibprüfung

Sie müssen zuerst die Korrekturoptionen anzeigen, um diese Option anzeigen und ändern zu können.

Haben Sie jemals einen Fehler wie den folgenden gemacht? Wir treffen ans dort. In Outlook, PowerPoint und Word können Sie das Kontrollkästchen Kontextbezogene Rechtschreibung verwenden aktivieren, damit Sie solche Fehler leichter finden und korrigieren können.

Wenn Sie z. B. die Kontrollkästchen Kontextbezogene Rechtschreibung verwenden und Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen aktiviert und das Kontrollkästchen Rechtschreibfehler ausblenden deaktiviert haben, wird der Fehler von der Rechtschreibprüfung gekennzeichnet. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das gekennzeichnete Wort klicken, wird Ihnen ein Korrekturvorschlag angeboten, wie in der folgenden Abbildung gezeigt.

Klicken mit der rechten Maustaste auf einen Fehler der kontextbezogenen Rechtschreibprüfung


 Hinweise 

  • Nach der Installation von Microsoft Office wird das Kontrollkästchen Kontextbezogene Rechtschreibung verwenden standardmäßig deaktiviert, wenn das System über weniger als 1 GB (Gigabyte) RAM verfügt.
  • Das Auswählen des Kontrollkästchens Kontextbezogene Rechtschreibung verwenden in einem System mit geringem Arbeitsspeicher kann zu einer schlechten Leistung führen. Wenn Ihnen ein solches Problem bei der Verwendung dieser Option auffällt, sollten Sie das Kontrollkästchen Kontextbezogene Rechtschreibung verwenden deaktivieren, um das Problem zu lösen.

Seitenanfang Seitenanfang

Ändern der Grammatikprüfoptionen für Outlook und Word

Outlook und Word bieten die Möglichkeit, neben der Rechtschreibung auch die Grammatik zu überprüfen. Sie müssen zuerst die Korrekturoptionen anzeigen, um die Grammatikprüfoptionen anzeigen und ändern zu können.

Was möchten Sie tun?


Aktivieren oder Deaktivieren der automatischen Grammatikprüfung

Sie können auswählen, dass in Outlook und Word Grammatikfehler automatisch gekennzeichnet werden, wie in der folgenden Abbildung gezeigt.

Klicken mit der rechten Maustaste auf einen Grammatikfehler

Outlook

  • Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Grammatik während der Eingabe überprüfen.

 Hinweis    Die Grammatikprüfung ist für alle Elemente außer Notizen verfügbar.

Word

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die automatische Grammatikprüfung für das derzeit geöffnete Dokument zu aktivieren bzw. zu deaktivieren:

  1. Klicken Sie unter Ausnahmen für auf Name der derzeit geöffneten Datei.
  2. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Grammatikfehler nur in diesem Dokument ausblenden.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die automatische Grammatikprüfung für alle von jetzt an erstellten Dokumente zu aktivieren bzw. zu deaktivieren:

  1. Klicken Sie unter Ausnahmen für auf Alle neuen Dokumente.
  2. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Grammatikfehler nur in diesem Dokument ausblenden.

 Wichtig    Wenn Sie die automatische Grammatikprüfung für eine Datei deaktivieren, die Sie mit anderen Personen gemeinsam nutzen, sollten Sie diese Personen über die Änderung informieren.

Seitenanfang Seitenanfang

Aktivieren der Grammatikprüfung mit einem Mal

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Grammatik zusammen mit Rechtschreibung überprüfen, wenn Sie die Grammatikfehler in die Prüfung auf Rechtschreibfehler für das gesamte Dokument einbeziehen möchten (beispielsweise durch Drücken von F7).

Anzeigen der Lesbarkeitsstatistik

Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Lesbarkeitsstatistik anzeigen, wenn Sie nach Abschluss der Rechtschreibprüfung für das gesamte Dokument die Lesbarkeitsstatistik anzeigen möchten (beispielsweise durch Drücken von F7). Weitere Informationen zu diesem Feature finden Sie unter Testen der Lesbarkeit des Dokuments.

Steuern der von der Grammatikprüfung auf den Text angewendeten Regeln

Sie können im Menü Schreibstil eine von zwei Optionen auswählen: Nur Grammatik oder Grammatik und Stil. Wenn Sie die von der Grammatikprüfung für die Überprüfung von Texten verwendeten Grammatik- und Stilregeln ändern möchten, klicken Sie auf Einstellungen. Im Dialogfeld Grammatikeinstellungen können Sie die Einstellungen anzeigen und gewünschte Änderungen vornehmen. Weitere Informationen finden Sie unter Auswählen von Optionen für Grammatik und Schreibstil.

AnzeigenWarum sind die Schaltflächen Schreibstil und Einstellungen in Outlook nicht verfügbar?

Aufgrund eines bekannten Problems sind dieses Menü und die Schaltfläche in Microsoft Outlook nicht verfügbar. Sie können das Problem umgehen, indem Sie die Korrekturoptionen über ein geöffnetes Element anzeigen.

 Hinweis    Alle Änderungen, die Sie an diesen Einstellungen vornehmen, gelten für alle von Ihnen bearbeiteten Elemente, nicht nur für das Element, das Sie zurzeit bearbeiten.

Seitenanfang Seitenanfang

Auswählen der Outlook-Rechtschreiboptionen

  • Klicken Sie auf der Registerkarte Datei auf Optionen. und anschließend auf E-Mail.
    • Wenn die Rechtschreibprüfung beim Klicken auf Senden auf einmal ausgeführt werden soll, aktivieren Sie das Kontrollkästchen Immer Rechtschreibprüfung vor dem Senden.
    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Originalnachricht bei Antworten und Weiterleitungen ignorieren, um anzugeben, dass beim Antworten oder Weiterleiten einer Nachricht die Rechtschreibung des ursprünglichen Texts nicht überprüft werden soll.

Seitenanfang Seitenanfang

Aktivieren oder Deaktivieren von Feldern für die Rechtschreibprüfung in Project

Möglicherweise sollen einige Felder in Microsoft Project von der Rechtschreibprüfung ausgenommen werden.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei, klicken Sie auf Optionen und anschließend auf Dokumentprüfung.
  2. Deaktivieren Sie unter Beim Korrigieren der Rechtschreibung in Project die Kontrollkästchen für die Felder, die von der Rechtschreibprüfung ausgenommen werden sollen.

Seitenanfang Seitenanfang

 
 
Zutreffend für:
Access 2013, Excel 2013, OneNote 2013, Outlook 2013, PowerPoint 2013, Project Professional 2013, Project Standard 2013, Publisher 2013, Visio 2013, Visio Professional 2013, Word 2013, Access 2010, Excel 2010, OneNote 2010, Outlook 2010, PowerPoint 2010, Project 2010, Publisher 2010, Visio 2010, Word 2010