PDF-Dateien, die in Word Online zum Anzeigen, Drucken und Bearbeiten geöffnet sind

Wenn Sie in Ihrem OneDrive oder in Ihrer Teamwebsitebibliothek auf eine PDF-Datei klicken, wird diese möglicherweise in Word Online geöffnet. Auf diese Weise können Sie PDF-Dateien in Ihrem Browser lesen, ohne einen PDF-Reader auf Ihrem Computer installieren zu müssen.

Zum Drucken einer PDF-Datei benötigen Sie jedoch weiterhin einen PDF-Reader wie Adobe Acrobat oder den Windows 8 PDF-Reader. Klicken Sie in Word Online auf Herunterladen, und öffnen Sie dann die PDF-Datei wie gewohnt zum Drucken. Weitere Informationen finden Sie unter Drucken einer Anlage.

Bearbeiten des Inhalts einer PDF-Datei

Wenn die PDF-Datei in Word Online geöffnet ist, können Sie eine bearbeitbare Kopie der Datei erstellen. So können Sie beispielsweise stark formatierte Inhalte wie eine Tabelle kopieren und diese in anderen Dokumenten wiederverwenden.

  1. Öffnen Sie die PDF-Datei in Word Online, klicken Sie auf In Word bearbeiten, und klicken Sie dann auf Konvertieren.
    Word Online erstellt eine Kopie der Datei. Die ursprüngliche PDF-Datei bleibt unverändert.
  2. Klicken Sie nach Abschluss der Konvertierung auf Bearbeiten.

 Hinweis    Die Konvertierung kann recht lange dauern, insbesondere, wenn die PDF-Datei viele Bilder enthält. Eine Konvertierung funktioniert am besten mit Dokumenten, die hauptsächlich Text enthalten.

  1. Wenn Word Online beim Konvertieren einer PDF-Datei Probleme hat, erhalten Sie die Möglichkeit, die Konvertierung in Word 2013 abzuschließen. Klicken Sie auf In Word öffnen, und setzen Sie den Vorgang fort.

Weitere Informationen zum Öffnen von PDF-Dateien in Word finden Sie unter Bearbeiten von PDF-Inhalten in Word, Video: Bearbeiten von PDF-Inhalten in Word oder Warum sieht meine PDF-Datei in Word anders aus?

 
 
Zutreffend für:
Word Online