Seite 10 von 25ZURÜCKWEITER

Erstellen individueller Signaturen für E-Mail-Nachrichten

Wenn Sie auf 'Übungsbeispiel in Outlook' klicken, werden das Outlook-Programmfenster und ein Fenster mit Anweisungen zum Übungsbeispiel geöffnet

Übungsbeispiel in Outlook
Haben Sie Probleme mit dem Übungsbeispiel?
HilfeTipps zur Fehlerbehebung


Wir haben Ihnen die Grundlagen gezeigt. Jetzt sollten Sie das Erstellen einer Signatur üben.

Informationen zur Übungssitzung

Wenn Sie auf Übungsbeispiel in Outlook klicken, wird Outlook geöffnet, und in einem separaten Fenster werden Anweisungen zum Übungsbeispiel angezeigt. Hinweis     Auf Ihrem Computer muss Outlook 2007 installiert sein.

Vorbemerkung

Schließen Sie Outlook, wenn das Programm bereits ausgeführt wird.

Prüfen Sie mit dem folgenden Test, ob Sie die bisherigen Erörterungen verstanden haben.


Eine E-Mail-Signatur ist aus folgendem Grund nützlich:

Sie können bei den Empfängern überprüfen, ob die Nachricht von Ihnen gekommen ist und nicht geändert wurde.

Wenn der Nachricht vertraute Elemente wie eine Standardschlussformel und Ihren Namen und Ihre Telefonnummer enthält, gibt das Ihren Nachrichten automatisch einen gewissen Schliff.

Damit kann verhindert werden, dass andere Personen Ihre Nachricht weiterleiten.

Wenn Sie Ihre erste E-Mail-Signatur erstellen, wird diese Signatur automatisch für alle neuen Nachrichten übernommen.

Richtig.

Falsch.

Originelle Gestaltungen an Ihrer Signatur, z. B. größere oder farbigere Schriftarten, werden manchen Personen, die die E-Mail in diesem Format erhalten, nicht angezeigt:

Nur-Text

Rich-Text

HTML-Dateien

Wenn Sie eine Signatur dauerhaft löschen möchten, gehen Sie folgendermaßen vor:

Wählen Sie im Dialogfeld Signaturen und Briefpapier neben Neue Nachrichten die Option (ohne) .

Sie löschen die Signatur aus jeder neuen Nachricht manuell.

Sie verwenden die Schaltfläche Löschen im Dialogfeld Signaturen und Briefpapier.

Seite 10 von 25ZURÜCKWEITER