Warum lässt sich eine Office 2013-Anwendung nicht starten?

Diese Art von Problem kann durch ältere Add-In-Versionen verursacht werden. Möglicherweise wird auch einer dieser Fehler angezeigt, wenn Sie versuchen, eine der folgenden Office 2013-Anwendungen zu starten: Excel, Word, Outlook, PowerPoint, Publisher oder Visio.

  • Microsoft Excel funktioniert nicht mehr.
  • Microsoft Word funktioniert nicht mehr.
  • Microsoft Outlook funktioniert nicht mehr.
  • Microsoft PowerPoint funktioniert nicht mehr.
  • Microsoft Publisher funktioniert nicht mehr.
  • Microsoft Visio funktioniert nicht mehr.

Das Starten der Anwendung im abgesicherten Modus ist eine hervorragende Möglichkeit, um herauszufinden, ob das Problem durch ein Add-In verursacht wird. Wechseln Sie zu diesem Zweck in Windows 8 zum Startbildschirm, oder klicken Sie in Windows 7 auf Start > Ausführen, und geben Sie einen der folgenden Befehle ein:

  • Geben Sie excel /safe ein, und drücken Sie die Eingabetaste, um Excel 2013 zu starten.
  • Geben Sie outlook /safe ein, und drücken Sie die Eingabetaste, um Outlook 2013 zu starten.
  • Geben Sie winword /safe ein, und drücken Sie die Eingabetaste, um Word 2013 zu starten.
  • Geben Sie powerpnt /safe ein, und drücken Sie die Eingabetaste, um PowerPoint 2013 zu starten.
  • Geben Sie mspub /safe ein, und drücken Sie die Eingabetaste, um Publisher 2013 zu starten.
  • Geben Sie visio /safe ein, und drücken Sie die Eingabetaste, um Visio 2013 zu starten.

Wenn die Office-Anwendung im abgesicherten Modus nicht gestartet wird, liegt das Problem nicht bei Add-Ins. Gehen Sie zum Abschnitt Weitere Informationen, um andere Gründ zu erfahren, warum Ihre Office-Anwendung abstürzt.

Wenn die Office-Anwendung gestartet wird, deaktivieren Sie die Add-Ins eins nach dem anderen.

  1. Während die Office-Anwendung noch im abgesicherten Modus ausgeführt wird, klicken Sie auf Datei > Optionen > Add-Ins.
  2. Klicken Sie neben der Liste Verwalten auf Gehe zu.
  3. Deaktivieren Sie eins der Add-Ins in der Liste, und klicken Sie auf OK.
  4. Starten Sie die Anwendung neu (diesmal nicht im abgesicherten Modus).

Wenn die Office-Anwendung gestartet wird, liegt ein Problem bei dem soeben deaktivierten Add-In vor. Wir empfehlen, die Hersteller-Website für das Add-In aufzusuchen und nach einer aktualisierten Version zu suchen, die Sie installieren können. Wenn keine neuere Version verfügbar ist, oder Sie das Add-In nicht benötigen, können Sie es deaktiviert lassen oder vom Computer entfernen.

Wenn die Office-Anwendung nicht gestartet wird, wiederholen Sie die Schritte zum Deaktivieren der Add-Ins der Reihe nach einzeln für alle Add-Ins. Wenn alle Add-Ins deaktiviert sind und sich die Office-Anwendung immer noch nicht öffnen lässt, führen Sie die Schritte unter Fehlerbehandlung für COM-Add-Ins aus.

Fehlerbehandlung für COM-Add-Ins

Auch COM-Add-Ins kommen als Ursache von Startproblemen in Frage. Führen Sie dies aus, während die Office-Anwendung noch im abgesicherten Modus ausgeführt wird:

  1. Klicken Sie auf Datei > Optionen > Add-Ins.
  2. Klicken Sie in der Liste Verwalten auf COM-Add-Ins und anschließend auf OK .
  3. Deaktivieren Sie eins der Add-Ins in der Liste, und klicken Sie auf OK.
  4. Starten Sie die Anwendung neu (diesmal nicht im abgesicherten Modus).

Wenn die Office-Anwendung gestartet wird, wird das Problem von dem soeben deaktivierten COM-Add-In verursacht. Wir empfehlen, die Hersteller-Website für das Add-In aufzusuchen und nach einer aktualisierten Version zu suchen, die Sie installieren können. Wenn keine neuere Version verfügbar ist, oder Sie das COM-Add-In nicht benötigen, können Sie es deaktiviert lassen.

Wenn sich die Office-Anwendung nicht starten lässt, hängt das Problem nicht mit Add-Ins zusammen. Gehen Sie zu Weitere Informationen, um andere Gründe kennenzulernen, warum das Problem auftreten kann.

Add-Ins, die bei Office 2013 möglicherweise Probleme verursachen

Von früheren Versionen dieser Add-Ins ist bekannt, dass sie in Office 2013-Anwendungen zu Problemen geführt haben:

Weitere Informationen

Wenn das Problem nicht durch Add-Ins verursacht wird, kann die Videokonfiguration Ihres Computers beteiligt sein. Gehen Sie zu diesem Artikel über Inkompatibilitäten der Videokonfiguration, um weitere Informationen zu erhalten.

Darüber hinaus können Sie Windows im abgesicherten Modus starten, um zu prüfen, ob ein anderes Programm auf dem Computer das Problem verursacht. Weitere Informationen zur Problembehandlung im abgesicherten Modus von Windows finden Sie in diesen Artikeln:

 
 
Zutreffend für:
Excel 2013, Outlook 2013, PowerPoint 2013, Publisher 2013, Visio 2013, Visio Professional 2013, Word 2013