Einführung in Excel Starter

Microsoft Excel Starter 2010 ist ein Tabellenkalkulationsprogramm für alltägliche Aufgaben wie das Festlegen eines Budgets, Pflegen einer Adressenliste oder Verfolgen einer Aufgabenliste. Excel Starter ist Bestandteil von Microsoft Office Starter 2010 und bereits auf Ihrem Computer vorinstalliert.

Das Erscheinungsbild von Excel Starter 2010 ist dem von Microsoft Excel 2010 sehr ähnlich. Wenn Sie die Menübandoberfläche oder die Backstage-Ansicht noch nicht kennen, haben Sie in Excel Starter die Möglichkeit, sich damit vertraut zu machen, bevor Sie ein Upgrade auf Excel 2010 ausführen.

Excel Starter unterscheidet sich von der Excel-Vollversion darin, dass Werbung angezeigt wird und die erweiterten Features der Excel-Vollversion nicht unterstützt werden. Wenn Sie mehr Features benötigen, können Sie ein Upgrade auf Excel 2010 direkt aus Excel Starter 2010 durchführen. Klicken Sie hierzu im Menüband auf der Registerkarte Start auf Kaufen.

Worüber möchten Sie mehr wissen?


Öffnen von Excel Starter und erste Schritte

Öffnen Sie Excel Starter mit der Windows-Schaltfläche "Start".

  1. Klicken Sie auf die Schaltfläche StartSchaltfläche 'Start'. Wenn Excel Starter nicht in der Liste der angezeigten Programme enthalten ist, klicken Sie auf Alle Programme und dann auf Microsoft Office Starter.
  2. Klicken Sie auf Microsoft Excel Starter 2010.

Der Excel Starter-Startbildschirm wird mit einer leeren Kalkulationstabelle angezeigt. In Excel Starter wird eine Kalkulationstabelle als Arbeitsblatt bezeichnet und werden Arbeitsblätter in einer Datei gespeichert, die als Arbeitsmappe bezeichnet wird. Eine Arbeitsmappe kann mehrere Arbeitsblätter beinhalten.

Excel Starter

Legende 1 Spalten (mit Buchstaben beschriftet) und Zeilen (mit Zahlen beschriftet) bilden die Zellen eines Arbeitsblatts.
Legende 2 Wenn Sie auf die Registerkarte Datei klicken, wird die Backstage-Ansicht Ihrer Arbeitsmappe geöffnet. Hier können Sie Dateien öffnen und speichern, Informationen zur aktuellen Arbeitsmappe erhalten und andere Aufgaben ausführen, die mit dem Inhalt der Arbeitsmappe nichts zu tun haben – beispielsweise die Mappe drucken oder eine Kopie davon per E-Mail senden.
Legende 3 Auf jeder Registerkarte im Menüband werden Befehle angezeigt, die nach Aufgabenbereich gruppiert sind. Beim Eingeben und Formatieren von Daten verwenden Sie wahrscheinlich hauptsächlich die Registerkarte Start. Über die Registerkarte Einfügen können Sie einem Arbeitsblatt Tabellen, Diagramme, Bilder oder andere Grafiken hinzufügen. Über die Registerkarte Seitenlayout können Sie Ränder und das Layout anpassen (insbesondere für Druckvorgänge). Über die Registerkarte Formeln können Sie Berechnungen mit den Daten auf einem Arbeitsblatt ausführen.
Legende 4 Der Bereich an der Seite des Excel Starter-Fensters enthält Links für die Hilfe sowie Verknüpfungen zu Vorlagen und ClipArt, sodass Sie einen Vorsprung beim Erstellen von Arbeitsmappen für bestimmte Aufgaben wie Verwalten von Mitgliederlisten oder Verfolgen von Ausgaben erhalten. In diesem Bereich werden außerdem Werbung und ein Link angezeigt, über den Office-Vollversion gekauft werden kann.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen einer neuen Arbeitsmappe

Wenn Sie in Microsoft Excel Starter 2010 eine Arbeitsmappe erstellen, können Sie ganz neu beginnen oder eine Vorlage verwenden, in der ein Teil der Arbeit bereits für Sie erledigt wurde.

  1. Klicken Sie auf Datei, und klicken Sie dann auf Neu.

Neu

  1. Wenn Sie mit einem leeren Raster beginnen möchten, klicken Sie auf Leere Arbeitsmappe.

Leere Arbeitsmappe

Wenn Sie sich bei einem bestimmten Arbeitsmappentyp Arbeit ersparen möchten, wählen Sie eine der Vorlagen aus, die auf Office.com verfügbar sind. Sie können zwischen Budgets, Ereignisplanern, Mitgliederlisten und vielem mehr wählen.

Vorlagen

  1. Excel Starter öffnet die leere Arbeitsmappe oder Vorlage, sodass Sie direkt Daten eingeben können.

Seitenanfang Seitenanfang

Speichern einer Arbeitsmappe

Wenn Sie Ihre Arbeit unterbrechen oder beenden, müssen Sie das Arbeitsblatt speichern. Andernfalls geht Ihre Arbeit verloren. Beim Speichern des Arbeitsblatts erstellt Excel Starter eine Datei, die als Arbeitsmappe bezeichnet und auf dem Computer gespeichert wird

  1. Klicken Sie auf der Symbolleiste für den Schnellzugriff auf die Schaltfläche "Speichern" Schaltfläche "Speichern".

(Tastenkombination: Drücken Sie STRG+S.)

Wenn diese Arbeitsmappe bereits als Datei gespeichert wurde, werden alle vorgenommenen Änderungen sofort in der Arbeitsmappe gespeichert, und Sie können mit der Bearbeitung fortfahren.

  1. Wenn es sich um eine neue Arbeitsmappe handelt, die bisher noch nicht gespeichert wurde, geben Sie einen Namen für sie ein.
  2. Klicken Sie auf Speichern.

Weitere Informationen zum Benennen und Speichern von Arbeitsmappen finden Sie unter Schnellstart: Speichern einer Arbeitsmappe.

Seitenanfang Seitenanfang

Eingeben von Daten

Damit Sie mit Daten auf einem Arbeitsblatt arbeiten können, müssen Sie zuerst die Daten in Zellen des Arbeitsblatts eingeben.

  1. Klicken Sie auf eine Zelle, und geben Sie dann Daten in diese Zelle ein.
  2. Drücken Sie die EINGABETASTE oder TAB-TASTE, um zur nächsten Zelle zu wechseln.

Tipp      Geben Sie einen Zeilenumbruch ein, indem Sie ALT+EINGABETASTE drücken, um Daten innerhalb einer Zelle in einer neuen Zeile einzugeben.

  1. Wenn Sie eine Reihe von Daten eingeben möchten, z.B. Tage, Monate oder fortlaufende Zahlen, dann geben Sie den Startwert in eine Zelle ein. In der nächsten Zelle geben Sie dann einen Wert ein, um ein Muster festzulegen.

Geben Sie beispielsweise für die Zahlenreihe 1, 2, 3, 4, 5... die Werte 1 und 2 in die ersten beiden Zellen ein.

Markieren Sie die Zellen mit den Startwerten, und ziehen Sie das Ausfüllkästchen (Ausfüllkästchen: Das kleine schwarze Kästchen in der rechten unteren Ecke der Markierung. Wenn Sie auf das Ausfüllkästchen zeigen, nimmt der Mauszeiger die Form eines schwarzen Kreuzes an.) Ausfüllkästchen über den auszufüllenden Bereich.

Tipp     Um die Zellen in aufsteigender Reihenfolge auszufüllen, ziehen Sie das Ausfüllkästchen nach unten oder nach rechts. Wenn die Zellen in absteigender Reihenfolge ausgefüllt werden sollen, ziehen Sie nach oben oder nach links.

Seitenanfang Seitenanfang

Gestalten der Darstellung

Sie können Text und Zellen so formatieren, dass das Arbeitsblatt Ihren Wünschen entspricht.

  • Damit der Text in einer Zelle umgebrochen wird, markieren Sie die zu formatierenden Zellen, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Start in der Gruppe Ausrichtung auf Zeilenumbruch.

Menübandbild

  • Damit die Spaltenbreite und Zeilenhöhe automatisch auf die Inhalte einer Zelle angepasst werden, markieren Sie die zu ändernden Spalten oder Zeilen, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zellen auf Format.

Menübandbild

Klicken Sie unter Zellengröße auf Spaltenbreite automatisch anpassen oder Zeilenhöhe automatisch anpassen.

Tipp     Klicken Sie auf die Schaltfläche Alles auswählen, und doppelklicken Sie dann auf eine Begrenzungslinie zwischen zwei Spalten- oder Zeilenüberschriften, um für alle Spalten oder Zeilen auf dem Arbeitsblatt automatisch die optimale Breite festzulegen.

Schaltfläche "Alles auswählen"

  • Wenn Sie die Schriftart ändern möchten, markieren Sie die Zellen, die die zu formatierenden Daten enthalten, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Start in der Gruppe Schriftart auf das gewünschte Format.

Office 14-Menüband

  • Wenn Sie eine Zahlenformatierung anwenden möchten, klicken Sie auf die Zelle, die die zu formatierenden Zahlen enthält, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Start in der Gruppe Zahl auf den Pfeil neben Standard, und klicken Sie anschließend auf das gewünschte Format.

Office 2010-Menüband

Weitere Informationen zum Eingeben und Formatieren von Daten finden Sie unter Schnellstart: Eingeben von Daten in ein Arbeitsblatt in Excel Starter und Schnellstart: Formatieren von Zahlen in einem Arbeitsblatt.

Seitenanfang Seitenanfang

Kopieren, Verschieben oder Löschen von Daten

Mit den Befehlen Ausschneiden, Kopieren und Einfügen können Sie Zeilen, Spalten und Zellen verschieben oder kopieren. Drücken Sie zum Kopieren STRG+C, um den Befehl Kopieren zu verwenden. Drücken Sie zum Verschieben STRG+X, um den Befehl Ausschneiden zu verwenden.

  1. Markieren Sie die Zeilen, Spalten oder Zellen, die Sie kopieren, verschieben oder löschen möchten.

Um eine Zeile oder Spalte zu markieren, klicken Sie auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift.

Arbeitsblattüberschriften

Legende 1 Zeilenüberschrift
Legende 2 Spaltenüberschrift

Um eine Zelle zu markieren, klicken Sie auf die Zelle. Wenn Sie einen Zellenbereich markieren möchten, ziehen Sie bei gedrückter Maustaste, oder klicken Sie, und verwenden Sie die Pfeiltasten, während Sie die UMSCHALTTASTE gedrückt halten.

  1. Drücken Sie zum Kopieren STRG+C oder zum Ausschneiden STRG+X.

Wenn Sie zum Löschen einer Zeile oder Spalte ENTF drücken, während die Zeile oder Spalte markiert ist, wird der Inhalt gelöscht, und Sie erhalten leere Zellen. Um eine Zeile oder Spalte vollständig zu löschen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift, und klicken Sie dann auf Zeile löschen oder Spalte löschen.

Hinweis     In Excel wird um Zellen, die ausgeschnitten oder kopiert wurden, ein animierter Laufrahmen angezeigt. Wenn Sie einen Laufrahmen deaktivieren möchten, drücken Sie ESC.

  1. Positionieren Sie den Cursor an der Stelle, an die Sie die Zellen kopieren oder verschieben möchten.

Um eine Zeile oder Spalte zu kopieren oder zu verschieben, klicken Sie auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift nach der Position, an der Sie die kopierte oder ausgeschnittene Zeile oder Spalte einfügen möchten.

Um eine Zelle zu kopieren oder zu verschieben, klicken Sie auf die Zelle, an der die Sie die kopierte oder ausgeschnittene Zelle einfügen möchten.

Um einen Zellenbereich zu kopieren oder zu verschieben, klicken Sie auf die oberste linke Zelle im Einfügebereich.

  1. Fügen Sie die Daten an der neuen Position ein.

Bei Zeilen oder Spalten klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Zeilen- oder Spaltenüberschrift an der neuen Position, und klicken Sie dann auf den Befehl Einfügen.

Bei einer Zelle oder einem Zellenbereich drücken Sie STRG+V. Die kopierten oder ausgeschnittenen Zellen ersetzen die Zellen an der neuen Position.

Weitere Informationen zum Kopieren und Einfügen von Zellen finden Sie unter Verschieben oder Kopieren von Zellen und Zellinhalten.

Seitenanfang Seitenanfang

Ändern der Sortierung

Wenn Sie Daten auf einem Arbeitsblatt sortieren, können Sie die Daten auf die gewünschte Weise anzeigen und Werte schnell finden.

Markieren der zu sortierenden Daten     

Verwenden Sie die Maus- oder Tastaturbefehle, um einen Datenbereich, beispielsweise A1:L5 (mehrere Zeilen und Spalten) oder C1:C80 (eine einzelne Spalte), zu markieren. Der Bereich kann Titel umfassen, die Sie zum Kennzeichnen der Spalten oder Zeilen erstellt haben.

Markierte Daten

Mit nur zwei Mausklicks können Sie Daten sortieren, indem Sie auf Sortieren und Filtern und dann auf eine der Schaltflächen zum Sortieren klicken.

Sortieren

  1. Markieren Sie eine einzelne Zelle in der Spalte, nach der Sie sortieren möchten
  2. Klicken Sie auf die obere Schaltfläche, um eine aufsteigende Sortierung vorzunehmen (A bis Z oder von der kleinsten zur größten Zahl).
  3. Klicken Sie auf die untere Schaltfläche, um eine absteigende Sortierung vorzunehmen (Z bis A oder von der größten zur kleinsten Zahl).

Weitere Informationen zum Sortieren von Daten finden Sie unter Schnellstart: Sortieren von Daten mit einem AutoFilter in Excel Starter.

Seitenanfang Seitenanfang

Herausfiltern spezieller Informationen

Durch ein Filtern von Daten auf einem Arbeitsblatt können Sie Werte schnell finden. Sie können eine oder mehrere Spalten mit Daten filtern. Sie steuern nicht nur, welche Daten angezeigt, sondern auch, welche ausgeschlossen werden sollen.

  1. Markieren der zu filternden Daten

Markierte Daten

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Start in der Gruppe Bearbeiten auf Sortieren und Filtern, und klicken Sie dann auf Filtern.

Filtern

  1. Klicken Sie auf den Pfeil Dropdownpfeil für Filtern in der Spaltenüberschrift, um eine Liste anzuzeigen, in der Sie Filter auswählen können.

Hinweis     In Abhängigkeit vom Typ der Daten in der Spalte werden von Excel Starter in der Liste entweder Zahlenfilter oder Textfilter angezeigt.

Weitere Informationen zum Filtern finden Sie unter Schnellstart: Filtern von Daten mithilfe eines AutoFilters

Seitenanfang Seitenanfang

Berechnen von Daten mit Formeln

Formeln sind Gleichungen, mit denen Sie Berechnungen ausführen, Informationen zurückgeben, den Inhalt anderer Zellen verändern, Bedingungen prüfen und vieles mehr machen können. Eine Formel beginnt immer mit einem Gleichheitszeichen (=).

Formel Beschreibung
=5+2*3      Addiert den Wert 5 zum Ergebnis aus der Multiplikation 2 mal 3.
=WURZEL(A1)      Verwendet die Funktion WURZEL, um die Wurzel des Werts im Feld A1 zu berechnen.
=HEUTE()      Gibt das aktuelle Datum zurück.
=WENN(A1>0)      Prüft den Inhalt von Zelle A1, um festzustellen, ob sie einen Wert größer 0 enthält.

Markieren einer Zelle und Starten der Eingabe     

Geben Sie in einer Zelle ein Gleichheitszeichen (=) ein, um mit der Formel zu beginnen.

Eingeben der restlichen Formel     

  • Geben Sie eine Kombination aus Zahlen und Operatoren ein, beispielsweise 3+7.
  • Verwenden Sie die Maus, um weitere Zellen zu markieren (wobei Sie jeweils einen Operator zwischen ihnen einfügen). Markieren Sie etwa B1, und geben Sie dann ein Pluszeichen (+) ein, markieren Sie danach C1, und geben Sie + ein, und markieren Sie schließlich D1.
  • Geben Sie einen Buchstaben ein, damit eine Auswahlliste mit Arbeitsblattfunktionen angezeigt wird. Durch die Eingabe von "a" werden beispielsweise alle verfügbaren Funktionen angezeigt, die mit dem Buchstaben "a" beginnen.

Erstellen von Formeln auf eine andere Weise

Abschließen der Formel     

Zum Abschließen einer Formel, in der eine Kombination aus Zahlen, Zellbezügen und Operatoren verwendet wird, drücken Sie die EINGABETASTE.

Zum Abschließen einer Formel, in der eine Funktion verwendet wird, geben Sie die erforderlichen Daten für die Funktion ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE. Die Funktion ABS erfordert z. B. einen numerischen Wert. Hierbei kann es sich um eine von Ihnen eingegebene Zahl oder um eine von Ihnen markierte Zelle handeln, die eine Zahl enthält.

Seitenanfang Seitenanfang

Erstellen eines Diagramms aus den Daten

Ein Diagramm ist eine grafische Darstellung Ihrer jeweiligen Daten. Mit Elementen wie Säulen (in einem Säulendiagramm) oder Linien (in einem Liniendiagramm) können numerische Daten in einem grafischen Format dargestellt werden.

Säulendiagramm

Das grafische Format eines Diagramms erleichtert das Verständnis großer Datenmengen sowie der Beziehungen zwischen verschiedenen Datenreihen. Ein Diagramm liefert außerdem einen guten Überblick, sodass Sie Daten analysieren und wichtige Trends ermitteln können.

  1. Markieren Sie die Daten, die Sie im Diagramm darstellen möchten.

Arbeitsblattdaten

Tipp     Die Daten sollten in Zeilen oder Spalten angeordnet sein. Die Zeilenbeschriftungen sollten links von den Daten und die Spaltenbeschriftungen über den Daten stehen. Von Excel wird dann automatisch die beste Möglichkeit für die Darstellung der Daten in einem Diagramm ermittelt.

  1. Klicken Sie auf der Registerkarte Einfügen in der Gruppe Diagramme auf den Diagrammtyp, den Sie verwenden möchten, und klicken Sie dann auf einen Diagrammuntertyp.

Abbildung des Excel-Menübands

Tipp     Wenn Sie alle verfügbaren Diagrammtypen anzeigen möchten, klicken Sie auf Schaltflächensymbol, um das Dialogfeld Diagramm einfügen zu öffnen. Klicken Sie dann auf die Pfeile, um einen Bildlauf durch die Diagrammtypen durchzuführen.

Dialogfeld "Diagramm einfügen"

  1. Wenn Sie mit dem Mauszeiger auf einen Diagrammtyp zeigen, wird eine QuickInfo mit dem Namen des Diagrammtyps angezeigt.

Weitere Informationen zu jedem der Diagrammtypen finden Sie unter Verfügbare Diagrammtypen.

Seitenanfang Seitenanfang

Drucken

Vor dem Drucken eines Arbeitsblatts sollten Sie eine Vorschau anzeigen, um sicherzustellen, dass das Blatt das gewünschte Aussehen aufweist. Bei der Vorschau eines Arbeitsblatts in Excel wird das Blatt in der Microsoft Office Backstage-Ansicht geöffnet. In dieser Ansicht können Sie die Einrichtung und das Layout der Seite vor dem Drucken ändern.

  1. Klicken Sie zum Drucken eines Teils des Arbeitsblatts auf das Arbeitsblatt, und markieren Sie den zu druckenden Datenbereich. Klicken Sie zum Drucken des gesamten Arbeitsblatts auf das Arbeitsblatt, um es zu aktivieren.
  2. Klicken Sie auf Datei, und klicken Sie dann auf Drucken.

Tastenkombination    Sie können auch STRG+P drücken.

Hinweis     Auch wenn das Dokument Farbe enthält, erfolgt die Anzeige im Vorschaufenster in Schwarzweiß, es sei denn, Sie verwenden einen Farbdrucker.

  1. Klicken Sie auf Drucken.

Schaltfläche "Drucken"

Weitere Hilfe zum Drucken finden Sie unter Schnellstart: Drucken eines Arbeitsblatts in Excel Starter.

Seitenanfang Seitenanfang

Freigeben per E-Mail oder über das Web

Manchmal möchten Sie eine Arbeitsmappe für andere Personen freigeben. Wenn Sie die Arbeitsmappe gemeinsam mit einer Person nutzen, die ebenfalls Excel hat, können Sie die Arbeitsmappe als Anhang einer E-Mail-Nachricht versenden. Der Empfänger kann die Arbeitsmappe in Excel öffnen und bearbeiten.

Hinweis      Wenn Sie Befehle verwenden möchten, um E-Mail-Anhänge zu senden, muss auf Ihrem Computer ein E-Mail-Programm, etwa Windows Mail, installiert sein.

Wenn der Empfänger die Arbeitsmappe nur anzeigen, aber nicht bearbeiten soll, können Sie eine Momentaufnahme der Arbeitsmappe als PDF- oder XPS-Datei senden.

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei und dann auf Speichern und Senden.
  2. Klicken Sie auf "Per E-Mail senden".
  3. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
    • Um die Arbeitsmappe als Excel-Datei zu senden, klicken Sie auf "Als Anlage senden".
    • Um die Arbeitsmappe als Momentaufnahme zu senden, klicken Sie auf Als PDF senden bzw. Als XPS senden.
  4. Ihr E-Mail-Programm öffnet eine neue E-Mail-Nachricht für Sie, an die die Datei im gewünschten Format angefügt ist. Schreiben Sie Ihren Nachrichtentext, und senden Sie die E-Mail.

Als Alternative zum Senden der Arbeitsmappe können Sie diese auf Windows Live OneDrive speichern. Auf diese Weise haben Sie eine einzelne Kopie der Arbeitsmappe, auf die andere Personen zugreifen können. Sie können diesen Personen einen Link zur Arbeitsmappe senden, über den die Personen das Dokument anzeigen und sogar in ihren Webbrowsern bearbeiten können (sofern Sie die entsprechende Berechtigung erteilt haben).

  1. Klicken Sie auf die Registerkarte Datei und dann auf Speichern und Senden.
  2. Klicken Sie auf Im Web speichern.
  3. Klicken Sie auf Anmelden, geben Sie Ihre Windows Live-ID und das Kennwort ein, und klicken Sie auf OK.

Wenn Sie Hotmail, Messenger oder Xbox Live verwenden, verfügen Sie bereits über eine Windows Live-ID. Andernfalls klicken Sie auf Für neues Konto registrieren, um eine neue Windows Live-ID zu erstellen.

  1. Wählen Sie in OneDrive einen Ordner aus, und klicken Sie auf Speichern unter. Geben Sie einen Namen für die Datei ein, und klicken Sie auf Speichern.

Das Dokument ist jetzt auf OneDrive gespeichert. In OneDrive können Sie anderen Personen Berechtigungen zum Ansehen und Bearbeiten der Inhalte Ihrer Ordner erteilen. Wenn Sie eine Arbeitsmappe freigeben möchten, senden Sie in einer E-Mail einen Link, der zu der Mappe führt.

Weitere Informationen zum Speichern von Dokumenten in OneDrive finden Sie unter Speichern eines Dokuments aus Office 2010 auf OneDrive.

Seitenanfang Seitenanfang

Weitere Hilfestellung

Office.com wird laufend mit neuen Inhalten aktualisiert, darunter Anleitungen, Videos und Schulungskurse. Wenn unten im Help Viewer Offline angezeigt wird und eine Internetverbindung besteht, klicken Sie auf Offline und dann auf Inhalte von Office.com anzeigen. Sie können auch die Seite für die Office Starter-Hilfe und Anleitungen auf Office.com besuchen.

Seitenanfang Seitenanfang