Microsoft-Software-Lizenzbedingungen für Office Consumer-Abonnements
SOFTWAREERGÄNZUNG ZUM MICROSOFT-SERVICEVERTRAG
MICROSOFT OFFICE 365 CONSUMER SUBSCRIPTION-DIENST UND -SOFTWARE:
MICROSOFT OFFICE 365 HOME
MICROSOFT OFFICE 365 UNIVERSITY
MICROSOFT OFFICE 365 PERSONAL

Vielen Dank, dass Sie sich für ein Microsoft Office 365 Consumer Subscription entschieden haben. Ihre Verwendung des Office 365 Consumer Subscription-Dienstes und der Office 365 Consumer Subscription-Software unterliegt den Bestimmungen des Microsoft-Servicevertrages, denen Sie bei Anmeldung für ein Microsoft-Account (früher als Windows Live ID bezeichnet) zugestimmt haben, sowie den Bestimmungen dieser Softwareergänzung, die zusammen mit anderen Bestimmungen, die in den in dieser Softwareergänzung aufgeführten Weblinks enthalten sind, einen Vertrag zwischen Ihnen und Microsoft Corporation (oder einem anderen verbundenen Unternehmen von Microsoft, wenn dieses an dem Ort, an dem Sie leben, die Software lizenziert) darstellen. Bei Installation oder Verwendung der Software auf einem lizenzierten Gerät wird möglicherweise eine separate Lizenz angezeigt. Diese separate Lizenz hat bei einem etwaigen Widerspruch mit dieser Softwareergänzung Vorrang. Wir haben diese Softwareergänzung benutzerfreundlich in zwei Teile gegliedert. Der erste Teil enthält einleitende Bestimmungen. Es folgen die Zusätzlichen Bestimmungen, die mehr Details enthalten. Sie sollten sich diese gesamte Softwareergänzung durchlesen, einschließlich verknüpfter Bestimmungen, da alle Bestimmungen wichtig sind und zusammen diesen Vertrag darstellen, der für Sie gilt. Sie können verknüpfte Bestimmungen anzeigen, indem Sie den Weiterleitungslink in Ihr Browserfenster einfügen. Im Falle eines Widerspruchs zwischen dem Microsoft-Servicevertrag und dieser Softwareergänzung hat diese Softwareergänzung in Bezug auf Ihre Verwendung eines Office 365 Consumer Subscription Vorrang.

DURCH ANNAHME DIESES VERTRAGES ODER DURCH VERWENDUNG DER SOFTWARE/DES DIENSTES ERKLÄREN SIE SICH MIT ALL DIESEN BESTIMMUNGEN EINVERSTANDEN UND STIMMEN DER ÜBERTRAGUNG BESTIMMTER INFORMATIONEN WÄHREND DER AKTIVIERUNG UND FÜR INTERNETBASIERTE FEATURES DER SOFTWARE/DES DIENSTES ZU. WENN SIE DIESE BESTIMMUNGEN NICHT AKZEPTIEREN ODER EINHALTEN, DÜRFEN SIE DEN DIENST ODER DIE SOFTWARE NICHT VERWENDEN.

Wie kann ich die Software nutzen, die als Teil des Dienstes bereitgestellt wird? Wir verkaufen unsere Software oder Ihre Kopie davon nicht, sondern lizenzieren sie nur. Unter unserer Lizenz gewähren wir Ihnen das Recht, diese eine Kopie der Software auf einem lizenzierten Gerät (dem ersten lizenzierten Gerät) zur Verwendung durch jeweils eine Person zu installieren und auszuführen, jedoch nur, wenn Sie alle Bestimmungen dieser Softwareergänzung einhalten. Der Nutzer, dessen Microsoft-Account mit der Softwarelizenz für das erste lizenzierte Gerät verbunden ist, ist der „lizenzierte Abonnent“. Sofern Sie alle Bestimmungen dieser Softwareergänzung einhalten, sind Sie berechtigt, zusätzliche Kopien der Software auf lizenzierten Geräten (einschließlich des ersten lizenzierten Geräts) wie folgt zu installieren und auszuführen:

Office 365 Home: Auf fünf PCs/Macs und fünf Tablets, nur zur Verwendung durch Mitglieder desselben Haushalts als lizenzierter Abonnent.1

Office 365 University: Auf einem PC/Mac und einem Tablet und einem zusätzlichen PC/Mac oder Tablet, nur zur Verwendung durch den lizenzierten Abonnenten.2

Office 365 Personal: Auf einem PC/Mac und einem Tablet, nur zur Verwendung durch den lizenzierten Abonnenten.1

1 In den Zusätzlichen Bestimmungen finden Sie Qualifikationen und Anforderungen, die für „Military“- und „Canadian Forces“-Abonnements gelten.

2 In den Zusätzlichen Bestimmungen finden Sie Qualifikationen und Anforderungen, die für „Berechtigte Benutzerin oder ein Berechtigter Benutzer einer anerkannten Ausbildungseinrichtung“ gelten.

Die Software darf auf jedem lizenzierten Gerät jeweils nur von einer Person genutzt werden. Der Dienst/die Software darf nicht für kommerzielle, gemeinnützige oder Einnahmen erwirtschaftende Aktivitäten verwendet werden. Die Komponenten der Software werden als einzelne Einheit lizenziert, und Sie sind nicht berechtigt, die Komponenten voneinander zu trennen oder zu virtualisieren und auf unterschiedlichen Geräten zu installieren. Mit Ausnahme der unten unter „Remotezugriff“ beschriebenen zulässigen Verwendung gilt diese Lizenz für die direkte Verwendung der Software ausschließlich durch die Eingabemechanismen des lizenzierten Geräts, wie Tastatur, Maus oder Touchscreen. Sie gewährt keine Erlaubnis zur Installation der Software auf einem Server oder zur Verwendung von oder durch andere Geräte, die über ein internes oder externes Netzwerk mit dem Server verbunden sind. Die Software wird außerdem nicht für kommerzielle Hostingzwecke lizenziert. Weitere Informationen zu Szenarios mit mehreren Nutzern und Virtualisierung finden Sie in den Zusätzlichen Bestimmungen.

Wie lange kann ich die Software verwenden? Ihr Recht zur Nutzung des Dienstes/der Software ist auf den Abonnementzeitraum beschränkt. Möglicherweise verfügen Sie über die Option, Ihr Abonnement zu verlängern. Wenn Sie Ihr Abonnement verlängern, sind Sie berechtigt, den Dienst/die Software bis zum Ende Ihres verlängerten Abonnementzeitraums weiterhin zu verwenden. Abonnementdetails finden Sie auf den Softwareaktivierungsbildschirmen oder in den anderen beiliegenden Materialien. Nach dem Ablauf Ihres Abonnements können die meisten Features des Dienstes und der Software nicht mehr ausgeführt werden.

Kann ich die Software einem anderen Gerät oder Nutzer zuweisen oder an diesen übertragen? Lizenzübertragungen sind nicht zulässig. Sie sind berechtigt, die Softwarelizenz in Übereinstimmung mit den oben dargelegten Installations- und Nutzungsrechten einem anderen Gerät zuzuweisen. Jedes Mal, wenn Sie die Softwarelizenz einem neuen Gerät zuweisen, wird die Software auf dem vorherigen Gerät nicht mehr ausgeführt.

Wie funktioniert die Internetaktivierung? Durch die Aktivierung wird die Verwendung des Dienstes/der Software einem bestimmten Gerät zugeordnet. Die Aktivierung ist für jedes lizenzierte Gerät erforderlich, dem eine Softwarelizenz zugewiesen ist. Während der Aktivierung stellt die Software automatisch eine Verbindung mit Microsoft oder mit den mit ihr verbundenen Unternehmen her, um zu bestätigen, dass die Lizenz mit dem lizenzierten Gerät verknüpft ist. Da durch die Aktivierung nicht autorisierte Änderungen an den Lizenzierungs- oder Aktivierungsfunktionen der Software festgestellt werden sollen und ansonsten die unlizenzierte Verwendung der Software verhindert werden soll, haben Sie kein Recht, den Dienst und die Software nach dem für die Aktivierung zulässigen Zeitpunkt zu verwenden, und Sie sind nicht berechtigt, die Aktivierung zu umgehen. Wenn Sie während der für die Aktivierung zulässigen Zeit keinen Product Key eingegeben haben, können die meisten Features des Dienstes und der Software nicht mehr ausgeführt werden.

Erfasst die Software meine persönlichen Informationen? Wenn Sie Ihr Gerät mit dem Internet verbinden, stellen einige Features des Dienstes oder der Software möglicherweise eine Verbindung mit Computersystemen von Microsoft oder von Serviceprovidern her, um Daten zu senden oder zu empfangen. Sie erhalten womöglich nicht immer einen gesonderten Hinweis, wenn die Verbindung hergestellt wird. Wenn Sie sich entscheiden, eines dieser Features zu verwenden, erklären Sie sich damit einverstanden, diese Informationen bei Verwendung dieses Features zu senden oder zu empfangen. Viele dieser Features können deaktiviert werden, oder Sie können sich entscheiden, sie nicht zu verwenden.

Wie verwenden wir Ihre Informationen? Microsoft verwendet die Daten, die sie durch die Dienst- und Softwarefeatures erhebt, um den Dienst und die Software zu aktualisieren oder zu korrigieren und die Benutzererfahrung auf andere Weise zu personalisieren oder unsere Produkte und Leistungen zu verbessern. Wir [dürfen] [werden] diese Informationen, die wir erfassen, [nicht] verwenden, um Sie zu identifizieren oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. Unter bestimmten Umständen geben wir sie auch an andere weiter, um unsere Produkte und Leistungen zu verbessern. Beispielsweise geben wir Fehlerberichte an relevante Hardware- und Softwareanbieter weiter, damit sie mithilfe dieser Informationen die Verwendung ihrer Produkte mit Microsoft-Produkten verbessern können. Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir berechtigt sind, die Daten, wie in unserer Datenschutzerklärung unter r.office.microsoft.com/r/rlidOOPrivacyState15HighLight?clid=1031 beschrieben, zu verwenden und offenzulegen.

ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN
  1. LIZENZRECHTE UND SZENARIOS MIT MEHREREN NUTZERN
    1. Gerät. In diesem Vertrag bedeutet „Gerät“ ein Hardwaresystem (sowohl physisch als auch virtuell) mit einer Speichervorrichtung oder einem mobilen Gerät, das fähig ist, die Software auszuführen. Eine Hardwarepartition oder ein Blade wird als Gerät betrachtet.
    2. Mehrere oder gepoolte Verbindungen. Sie sind nicht berechtigt, Hardware oder Software für Multiplexing oder Pooling von Verbindungen zu verwenden oder mehreren Nutzern oder mehreren Geräten den Zugriff auf oder die Verwendung der Software indirekt durch das lizenzierte Gerät zu erlauben.
    3. Verwendung in einer virtualisierten Umgebung. Wenn Sie Virtualisierungssoftware, einschließlich Hyper-V für Clients, zum Erstellen von einem oder mehreren virtuellen Geräten auf einem einzelnen Computerhardwaresystem verwenden, gelten jedes virtuelle Gerät und das physische Gerät im Sinne dieses Vertrages als separates Gerät. Diese Lizenz erlaubt es Ihnen, nur eine Kopie der Software zur Verwendung auf jedem lizenzierten Gerät, das unter den obigen Installations- und Nutzungsrechten gestattet ist, zu installieren, unabhängig davon, ob es sich bei diesem Gerät um ein physisches oder virtuelles Gerät handelt. Wenn Sie die Software virtualisieren möchten, müssen Sie separate Kopien der Software sowie eine separate Lizenz für jede Kopie erwerben. Inhalt, der durch Technologie zur Verwaltung digitaler Rechte oder eine andere Technologie zur Verschlüsselung ganzer Volumes auf Festplattenlaufwerken geschützt ist, ist in einer virtualisierten Umgebung möglicherweise nicht so sicher.
    4. Remotezugriff. Der lizenzierte Abonnent ist berechtigt, auf die auf dem lizenzierten Gerät installierte Software remote zuzugreifen und diese zu nutzen, sofern die auf dem lizenzierten Gerät installierte Software nicht gleichzeitig von einem anderen Nutzer remote genutzt wird. Als Ausnahme sind Sie berechtigt, anderen Personen gleichzeitig den Zugriff auf die Software zu erlauben, jedoch nur um Ihnen technischen Support bereitzustellen.
  2. AKTIVIERUNG
    1. Weitere Informationen zur Funktionsweise der Aktivierung. Während der Aktivierung sendet die Software Informationen zur Software und zu Ihrem Gerät an Microsoft. Zu diesen Informationen gehören die Version, die Lizenzversion, die Sprache und der Product Key der Software, die Internetprotokolladresse des Geräts sowie Informationen, die aus der Hardwarekonfiguration des Geräts abgeleitet werden. Weitere Informationen zur Aktivierung finden Sie unter microsoft.com/piracy/activation.mspx. Wenn das lizenzierte Gerät mit dem Internet verbunden ist, stellt die Software für die Aktivierung automatisch eine Verbindung mit Microsoft her. Sie können die Software auch manuell per Internet aktivieren. Möglicherweise fallen Internetgebühren an.
    2. Erneute Aktivierung. Wenn Sie an den Komponenten Ihres Geräts oder der Software Änderungen vorgenommen haben, müssen Sie die Software möglicherweise erneut aktivieren.
    3. Aktivierungsfehler. Während der Onlineaktivierung schlägt die Aktivierung fehl, wenn die Lizenzierungs- oder Aktivierungsfunktionen der Software gefälscht oder nicht ordnungsgemäß lizenziert sind. Die Software informiert Sie, wenn die installierte Kopie der Software nicht ordnungsgemäß lizenziert ist. Darüber hinaus erhalten Sie Erinnerungen, eine ordnungsgemäß lizenzierte Kopie der Software zu erwerben.
    4. Updates und Upgrades. Sie dürfen Updates oder Upgrades für die Software nur von Microsoft oder autorisierten Quellen erhalten. Bestimmte Upgrades, Support und andere Dienste werden möglicherweise nur Nutzern von originaler Microsoft-Software angeboten. Informationen zum Identifizieren originaler Microsoft-Software finden Sie unter howtotell.com.
  3. INTERNETBASIERTE FEATURES, DATENSCHUTZ

    Die folgenden Softwarefeatures verwenden Internetprotokolle, die an Microsoft (oder ihre Lieferanten oder Serviceprovider) Geräteinformationen senden, wie z. B. Ihre Internetprotokolladresse, den Typ des Betriebssystems, den Typ des Browsers und Name und Version der von Ihnen verwendeten Software sowie den Sprachcode des Geräts, auf dem Sie die Software installiert haben. Microsoft verwendet diese Informationen, um Ihnen die internetbasierten Features in Übereinstimmung mit der Datenschutzerklärung von Office 2013 unter r.office.microsoft.com/r/rlidOOPrivacyState15HighLight?clid=1031 zur Verfügung zu stellen. Einige internetbasierte Features werden möglicherweise zu einem späteren Zeitpunkt über den Update-Dienst von Microsoft zur Verfügung gestellt.

    1. Zustimmung für internetbasierte Dienste. Die nachfolgend und in der Datenschutzerklärung von Office 2013 beschriebenen Features der Software stellen über das Internet eine Verbindung mit Computersystemen von Microsoft oder von Serviceprovidern her. In einigen Fällen erhalten Sie keinen gesonderten Hinweis, wenn die Verbindung hergestellt wird. In einigen Fällen können Sie diese Features abschalten oder nicht verwenden. Weitere Informationen zu diesen Features finden Sie in der Datenschutzerklärung von Office 2013 unter r.office.microsoft.com/r/rlidOOPrivacyState15HighLight?clid=1031. DURCH DIE VERWENDUNG DIESER FEATURES ERKLÄREN SIE SICH MIT DER ÜBERTRAGUNG DIESER INFORMATIONEN EINVERSTANDEN. Microsoft verwendet die Informationen nicht, um Sie zu identifizieren oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.
    2. Office Personalization Experience Program (OPEP). Sie haben die Möglichkeit, an OPEP teilzunehmen. Wenn Sie teilnehmen, sendet OPEP Informationen darüber, welche Hardware Sie verwenden und wie Sie diese Software und unsere Dienste nutzen, automatisch an Microsoft. Wir erfassen diese Informationen, um Trends und Nutzungsmuster zu identifizieren, damit wir Ihre Erfahrung personalisieren sowie die Office-Software und -Dienste verbessern können. Wir sind berechtigt, die erfassten Informationen zu verwenden, um Sie zu identifizieren oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen. OPEP lädt außerdem in regelmäßigen Abständen eine kleine Datei auf Ihr Gerät herunter. Diese Datei hilft uns, Informationen zu Problemen zu sammeln, die Sie bei der Verwendung der Software und des Dienstes haben. Wenn neue Hilfeinformationen zu Softwarefehlern verfügbar sind, werden diese möglicherweise ebenfalls automatisch heruntergeladen. Wenn Sie beim ersten Ausführen der Software die empfohlenen Einstellungen wählen, aktivieren Sie OPEP. Weitere Informationen zu OPEP finden Sie unter o15.officeredir.microsoft.com/r/rlidOfficeLegal?clid=1031.
    3. Onlinefeatures und -inhalte. Features im Dienst und in der Software können Onlineinhalte von Microsoft abrufen und Ihnen bereitstellen. Bestimmte Features bieten Ihnen unter Umständen auch die Möglichkeit, online nach Informationen zu suchen und auf diese zuzugreifen. Beispiele für diese Features sind ClipArt, Vorlagen, Onlineschulungen, Onlineunterstützung und -hilfe sowie Outlook Weather im Kalender. Wenn Sie eine von Office.com bereitgestellte Vorlage speichern, werden Informationen online an Microsoft gesendet, beispielsweise Informationen, die die Vorlage identifizieren, jedoch kein Dokument, das Sie mit der Vorlage erstellen wird gesendet. Diese Informationen werden verwendet, um Ihnen die angeforderten Inhalte zur Verfügung zu stellen und unsere Dienste und Software zu verbessern. Sie können sich entscheiden, ob Sie diese Onlinefeatures und -inhalte verwenden möchten oder nicht. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Office 2013, die Sie über einen Link am Ende dieses Vertrages aufrufen können.
    4. Cookies. Wenn Sie sich entscheiden, Onlinefeatures im Dienst/in der Software wie Onlineunterstützung und -hilfe sowie Vorlagen zu verwenden, werden möglicherweise Cookies gesetzt. Informationen zum Sperren, Kontrollieren und Löschen von Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung von Office 2013, die Sie über einen Link am Ende dieses Vertrages aufrufen können, im Abschnitt über Cookies.
    5. Office Roaming Service. Wenn Sie sich entscheiden, sich mit Ihrem Microsoft-Account bei der Software/dem Dienst anzumelden, aktivieren Sie den Office Roaming Service. Durch Aktivieren des Office Roaming Service werden bestimmte Einstellungen (einschließlich Ihrer Liste der Zuletzt verwendeten Dokumente, Ihres benutzerdefinierten Wörterbuchs und Ihrer visuellen Designs) online an Microsoft-Server gesendet, wo sie gespeichert und beim nächsten Mal, wenn Sie sich mit Ihrem Microsoft-Account bei dem Service anmelden, auf Ihr Gerät heruntergeladen werden. Weitere Informationen zum Office Roaming Service finden Sie in der Datenschutzerklärung von Office 2013, die Sie über einen Link am Ende dieses Vertrages aufrufen können.
    6. Office 2013 auf Windows 8. Wenn Sie die Software auf einem Windows 8-Gerät ausführen und die Onlinefeatures und -inhalte der Software aktiviert haben, werden Sie durch Anmelden bei Windows 8 mit einem Microsoft-Account automatisch mit demselben Microsoft-Account bei der Software angemeldet. Auf diese Weise können Sie Onlinedateien in OneDrive speichern und dort darauf zugreifen sowie den Office Roaming Service nutzen, ohne Benutzernamen und Kennwort Ihres Microsoft-Accounts erneut eingeben zu müssen. Weitere Informationen zum Anmelden beim Dienst/der Software mit einem Microsoft-Account und zum Office Roaming Service finden Sie in der Datenschutzerklärung von Office 2013, die Sie über einen Link am Ende dieses Vertrages aufrufen können.
    7. Digitale Zertifikate. Die Software verwendet digitale Zertifikate. Mit diesen digitalen Zertifikaten wird die Identität von Internetnutzern bestätigt, die Informationen senden, die nach dem X.509-Standard verschlüsselt sind. Sie können außerdem verwendet werden, um Dateien und Makros digital zu signieren und so die Integrität und Herkunft der Dateiinhalte zu überprüfen. Die Software ruft Zertifikate mithilfe des Internets ab und aktualisiert Zertifikatsperrlisten mithilfe des Internets, wenn dieses verfügbar ist.
    8. Automatisches Update. Software mit Click-to-Run-Technologie führt möglicherweise in regelmäßigen Abständen bei Microsoft eine Überprüfung auf Updates und Ergänzungen der Software durch. Wenn Updates und Ergänzungen gefunden werden, werden diese möglicherweise automatisch auf Ihr lizenziertes Gerät heruntergeladen und installiert.
    9. Verwendung von Informationen. Microsoft ist berechtigt, Geräteinformationen, Fehlerberichte und Malwareberichte zu verwenden, um unsere Software und Dienste zu verbessern. Außerdem sind wir berechtigt, diese Informationen an Dritte weiterzugeben, wie Hardware- und Softwareanbieter. Diese wiederum dürfen die Informationen verwenden, um die Kompatibilität ihrer Produkte mit Microsoft-Software zu verbessern.
    10. Missbrauch internetbasierter Dienste. Sie sind nicht berechtigt, diese Dienste auf eine Weise zu verwenden, die diese Dienste beschädigen oder ihre Verwendung durch andere beeinträchtigen könnte. Sie sind nicht berechtigt, die Dienste zu verwenden, um zu versuchen, auf irgendeine Weise nicht autorisierten Zugriff auf Dienste, Daten, Konten oder Netzwerke zu erlangen.
    11. Verwaltung von Informationsrechten. Die Software enthält ein Feature, das Ihnen die Erstellung von Inhalten ermöglicht, die nicht ohne Ihre Genehmigung gedruckt, kopiert oder an andere gesendet werden können. Möglicherweise müssen Sie eine Verbindung mit Microsoft herstellen, um dieses Feature zum ersten Mal zu verwenden, und möglicherweise müssen Sie erneut eine Verbindung mit Microsoft herstellen, um dieses Feature regelmäßig zu aktualisieren. Weitere Informationen finden Sie unter o15.officeredir.microsoft.com/r/rlidIRMHelp?clid=1031. Sie können sich entscheiden, ob Sie dieses Feature verwenden möchten oder nicht.
  4. ZUSÄTZLICHE LIZENZBESCHRÄNKUNGEN, ANFORDERUNGEN UND/ODER NUTZUNGSRECHTE
    1. Office 365 Military-Abonnement. Um den als „Military“-Abonnement gekennzeichneten Dienst/die als „Military“-Abonnement gekennzeichnete Software zu abonnieren und zu verwenden, müssen Sie „eine Berechtigte Benutzerin oder ein Berechtigter Benutzer einer anerkannten Militäreinrichtung“ sein. Um eine Berechtigte Benutzerin oder ein Berechtigter Benutzer einer anerkannten Militäreinrichtung zu sein, müssen Sie in den Vereinigten Staaten von Amerika ein autorisierter Kunde der Armed Services Exchanges in Übereinstimmung mit anwendbaren US-Bundesgesetzen und -regelungen sein.
    2. Canadian Forces-Abonnement. Um den als „Canadian Forces“-Abonnement gekennzeichneten Dienst/die als „Canadian Forces“-Abonnement gekennzeichnete Software zu abonnieren und zu verwenden, müssen Sie „ein Autorisierter CANEX-Kunde“ sein. Um ein Autorisierter CANEX-Kunde zu sein, müssen Sie Folgendes sein:
      • ein aktives Mitglied der kanadischen Streitkräfte (Canadian Forces, CF) oder dessen Ehepartner,
      • ein Mitglied der Canadian Forces Reserve Force,
      • ein im Ruhestand befindliches Mitglied der Canadian Forces oder ein im Ruhestand befindlicher ziviler Mitarbeiter des kanadischen Verteidigungsministeriums (Department of National Defense, DND), der eine DND-Rente erhält,
      • ein unbefristet beschäftigter Vollzeit- oder Teilzeitmitarbeiter des Non-Public Fund (NPF) oder DND oder dessen Ehepartner,
      • ein CANEX-Konzessionär (nur Geschäftsherren),
      • ein qualifizierter ausländischer Militärmitarbeiter,
      • ein im Ruhestand befindlicher NPF-Mitarbeiter, der eine NPF-Rente erhält,
      • ein Vollzeitmitarbeiter eines Alternative Service Delivery-Vertragspartners,
      • eine Witwe eines CF-Mitarbeiters, die Leistungen unter dem Child Family Services Act, dem Defence Services Pension Contribution Act oder dem Pension Act bzw. dem War Veterans Allowance Act erhält,
      • ein Mitglied des Canadian Corps of Commissionaires (bei Ansässigkeit oder Beschäftigung auf einer Basis oder in einem Geschwader) oder
      • ein Mitglied der Royal Canadian Mounted Police.
    3. University-Abonnement. Um den Dienst und die Software der „University“-Edition zu abonnieren und zu verwenden, müssen Sie „eine Berechtigte Benutzerin oder ein Berechtigter Benutzer einer anerkannten Ausbildungseinrichtung“ sein. Wenn Sie mehr über das University-Abonnement wissen oder herausfinden möchten, ob Sie eine Berechtigte Benutzerin oder ein Berechtigter Benutzer einer anerkannten Ausbildungseinrichtung sind, besuchen Sie microsoft.com/education, oder wenden Sie sich an die Microsoft-Niederlassung in Ihrem Land, um weitere Informationen zu erhalten.
    4. Not for Resale-Abonnement. Not for Resale-Abonnementkarten werden für eingeschränkte Zwecke vertrieben. Abonnementkarten, die als „Nicht zum Weiterverkauf bestimmt“ oder „NFR“ (Not for Resale) gekennzeichnet ist, dürfen Sie nicht verkaufen.
    5. Drittanbieterprogramme. Die Software kann Drittanbieterprogramme enthalten, die Microsoft, nicht der Drittanbieter, unter diesem Vertrag an Sie lizenziert. Hinweise für die Drittanbieterprogramme werden gegebenenfalls nur zu Ihrer Information angegeben.
    6. Schriftartkomponenten. Während die Software ausgeführt wird, sind Sie berechtigt, ihre Schriftarten zum Anzeigen und Drucken von Inhalt zu verwenden. Sie sind berechtigt, die Schriftarten vorübergehend auf einen Drucker oder ein anderes Ausgabegerät herunterzuladen, um Inhalte zu drucken, und Sie sind berechtigt, Schriftarten nur wie von den Einbettungseinschränkungen in den Schriftarten erlaubt in Inhalt einzubetten.
    7. Medienelemente. Microsoft gewährt Ihnen eine Lizenz zum Kopieren, Vertreiben, Aufführen und Anzeigen von im Dienst/in der Software enthaltenen Medienelementen (Bilder, ClipArt, Animationen, Ton, Musik, Videoclips, Vorlagen und andere Formen von Inhalten), in Projekten und Dokumenten, mit der Ausnahme, dass Sie nicht berechtigt sind: (i) Kopien von Medienelemente alleine oder als Produkt zu verkaufen, zu lizenzieren oder zu vertreiben, wenn der Hauptwert des Produktes in den Medienelementen besteht, (ii) Ihren Kunden Rechte zur Weiterlizenzierung oder zum Weitervertrieb der Medienelemente zu gewähren, (iii) Medienelemente, die die Darstellung identifizierbarer Personen, Regierungen, Logos, Marken oder Embleme enthalten, zu kommerziellen Zwecken zu lizenzieren oder zu vertreiben oder diese Arten von Bildern auf eine Weise zu verwenden, die eine Billigung Ihres Produktes, Ihres Unternehmens oder Ihrer Aktivität oder einen Zusammenhang mit Ihrem Produkt, Ihrem Unternehmen oder Ihrer Aktivität nahelegen könnte, oder (iv) mithilfe der Medienelemente obszöne oder skandalöse Werke zu erstellen. Andere Medienelemente, auf die über Office-Features auf anderen Websites zugegriffen werden kann, unterliegen den Bestimmungen dieser Websites.
    8. Test und Konvertierung. Möglicherweise wird ein Teil des Dienstes/der Software oder der gesamte Dienst bzw. die gesamte Software auf Testbasis lizenziert. Ihre Rechte zur Nutzung des Testdiensts/der Testsoftware sind auf den Testzeitraum beschränkt. Der Testdienst/die Testsoftware und Länge des Testabonnements werden während des Aktivierungsvorgangs dargelegt. Möglicherweise verfügen Sie über die Option, Ihre Testrechte in Abonnement- oder zeitlich unbeschränkte Rechte zu konvertieren. Konvertierungsoptionen werden Ihnen beim Ablauf Ihres Testzeitraums angezeigt. Nach dem Ablauf eines Testzeitraums ohne Konvertierung können die meisten Features des Testdienstes/der Testsoftware nicht mehr ausgeführt werden.
  5. GEOGRAFISCHE EINSCHRÄNKUNGEN UND AUSFUHRBESCHRÄNKUNGEN

    Sie dürfen den Dienst/die Software nur in der geografischen Region aktivieren, in der Sie ihn/sie erworben haben. Die Software und Dienste von Microsoft unterliegen den Export- und Technologiegesetzen der USA und anderer Rechtsordnungen, und Sie erklären sich damit einverstanden, alle anwendbaren Gesetze und Regelungen, die für die Software und/oder Dienste gelten, einzuhalten. Für die Übertragung dieser Software und Dienste an Regierungen in einem Land, in dem ein Embargo gilt, oder an bestimmte verbotene Parteien ist eine Genehmigung der US-Regierung erforderlich. (Weitere Informationen erhalten Sie unter treasury.gov/resource-center/Documents/soc_net.pdf). Darüber hinaus unterliegen bezahlte Dienste den Exportgesetzen und -regelungen der USA, die Sie einhalten müssen. Diese Gesetze enthalten auch Beschränkungen in Bezug auf die Endnutzer und Endnutzung. Weitere Informationen finden Sie unter www.microsoft.com/exporting.

  6. SUPPORT

    Eingeschränkter Kundensupport für Office 365 Consumer Subscription ist unter office.com/support (Hilfe/Anleitungen) sowie unter support.microsoft.com/ph/13615 (technischer Support) verfügbar.

  7. GESAMTER VERTRAG

    Diese Softwareergänzung (zusammen mit gedruckten Bestimmungen oder anderen Bestimmungen, die Softwareergänzungen, -updates und -diensten beiliegen, die von Microsoft bereitgestellt und von Ihnen verwendet werden sowie separate Lizenzen, die möglicherweise bei der Installation und Nutzung der Software auf einem lizenzierten Gerät angezeigt werden) sowie die Bestimmungen, die in in dieser Softwareergänzung aufgeführten Weblinks enthalten sind, stellen den gesamten Vertrag für den Dienst und die Software sowie alle derartigen Softwareergänzungen, Updates und Dienste dar (es sei denn, Microsoft stellt mit diesen Softwareergänzungen, Updates oder Diensten andere Bestimmungen zur Verfügung). Sie können diese Softwareergänzung nach Ausführung der Software prüfen, indem Sie den Hilfebildschirm in der Software aufrufen und auf den Link für Microsoft-Software-Lizenzbestimmungen klicken. Außerdem können Sie die Bestimmungen über jeden der Links in diesem Vertrag prüfen, indem Sie die URLs in die Adressleiste des Browsers eingeben, und Sie erklären sich damit einverstanden, dies zu tun. Sie nehmen zur Kenntnis, dass Sie durch Verwendung des Dienstes diese Softwareergänzung und die verknüpften Bestimmungen annehmen. Dieser Vertrag enthält auch informative Links. Die Links mit Bestimmungen, die rechtsverbindlich für Sie und uns sind, sind folgende: