Verwenden von Outlook mit Google Mail

Anwendbar unter
Microsoft Office Outlook® 2003
Microsoft Outlook® 2002

Sie können E-Mail-Nachrichten mit Ihrem E-Mail-Konto bei Google Mail und Outlook senden und empfangen. Google Mail erfordert eine verschlüsselte Secure Sockets Layer (SSL) (Secure Sockets Layer (SSL): Eine empfohlene Standardmethode zum Erhöhen der Sicherheit im Internet. Diese Methode erschwert das Abfangen von kritischen Informationen, wie z.B. Kreditkartennummern, wenn diese über das Internet gesendet werden.)-Verbindung, wenn Sie E-Mails abrufen und senden. Google Mail nutzt die Anschlussnummer 995 für POP3 (POP3: Ein häufig verwendetes Protokoll, mit dem E-Mail-Nachrichten von einem Internet-E-Mail-Server abgerufen werden.) und Anschlussnummer 465 für Simple Mail Transfer Protocol (SMTP) (Simple Mail Transfer Protocol (SMTP): Ein häufig verwendetes Protokoll, mit dem E-Mail-Nachrichten im Internet gesendet werden.). Diese Einstellungen entsprechen nicht den Standardwerten für ein POP3-Konto in Outlook, und deshalb müssen Sie die Kontoeinstellungen in Outlook verändern.

Der E-Mail-Server (E-Mail-Server: Ein Computer, der E-Mail-Nachrichten speichert.) für ausgehende Nachrichten ähnelt dem von vielen Internetdienstanbietern (ISP) (ISP: Ein Unternehmen, das Zugang zum Internet für die Nutzung von E-Mails, Chatrooms bzw. die Verwendung des World Wide Web ermöglicht. Bei einigen ISPs handelt es sich um multinationale Unternehmen, die in verschiedenen Ländern Zugang zum Internet anbieten, während andere ihre Leistungen in nur einer Region anbieten.). Jedoch erfordert Google Mail Authentifizierung beim SMTP-E-Mail-Server. Aufgrund dieser Anforderung müssen Sie einen Benutzernamen und ein Kennwort eingeben, und zwar den gleichen wie Ihren Google Mail-Anmeldenamen und das zugehörige Kennwort, ehe Sie eine e-Mail-Nachricht versenden können. Sie können diesen Benutzernamen und das Kennwort in Outlook speichern, so dass Sie die Informationen nur einmal eingeben müssen.

Mit den nachfolgend beschriebenen Arbeitsschritten konfigurieren Sie in Outlook alle erforderlichen Einstellungen, damit Sie E-Mails mit Ihrem Google Mail-Konto und Outlook senden und empfangen können.

 Hinweis   Wenn Sie Ihr Google Mail-Kennwort ändern, müssen Sie die in Outlook gespeicherten Informationen für das Google Mail-Konto ändern:

Führen Sie einen der folgenden Vorgänge aus:

AnzeigenFügen Sie Ihr E-Mail-Konto von Google Mail hinzu.

Wenn Sie Ihr E-Mail-Konto von Google Mail in Outlook verwenden möchten, müssen Sie zuerst sicherstellen, dass in Google Mail POP3-Unterstützung aktiviert ist. Erst dann können Sie es zu Outlook hinzufügen.

  1. Melden Sie sich bei Ihrem Google Mail-Konto an.
  2. Klicken Sie oben auf einer der Google Mail-Seiten auf Einstellungen.
  3. Klicken Sie im Fenster Mail-Einstellungen auf Weiterleitung und POP.

AnzeigenWeiterleitung und POP wird nicht angezeigt

Google Mail aktiviert POP3-Unterstützung für die Benutzer in Wellen. Wenn Weiterleitung und POP nicht angezeigt wird, kann POP3-Unterstützung für Ihr Google Mail-Konto nicht aktiviert werden.

  1. Wählen Sie im Bereich POP Download die Option POP oder alle Mail aktivieren oder POP nur für Mail aktivieren, die ab jetzt eingeht.
  2. Klicken Sie auf Einstellungen speichern.
  3. Klicken Sie in Outlook im Menü Extras auf E-Mail-Konten.
  4. Klicken Sie auf ein neues E-Mail-Konto hinzufügen, und klicken Sie dann auf Weiter.
  5. Klicken Sie auf POP3, und klicken Sie dann auf Weiter.
  6. Gehen Sie unter Benutzerinformationen folgendermaßen vor:
    1. Geben Sie im Feld Ihr Name Ihren vollständigen Namen so ein, wie er anderen angezeigt werden soll.
    2. Geben Sie im Feld e-Mail-Adresse Ihren E-Mail-Benutzernamen und direkt dahinter @gmail.com ein.
  7. Gehen Sie unter Serverinformationen folgendermaßen vor:
  1. Geben Sie in das Feld Posteingangsserver (POP3) als Posteingangsserver pop.gmail.com ein.
  2. Geben Sie in das Feld Postausgangsserver (SMTP) den Postausgangsserver smtp.Gmail.com ein.
  1. Gehen Sie unter Anmeldeinformationen folgendermaßen vor:
  1. Geben Sie im Feld Benutzername Ihre vollständige E-Mail-Adresse mit @gmail.com ein.
  2. Geben Sie im Feld Kennwort Ihr Kennwort ein.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Kennwort speichern.

 Hinweis   Sie können Outlook Ihr Kennwort speichern lassen. Hierzu geben Sie es im Feld Kennwort ein und wählen das Kontrollkästchen Kennwort speichern. Wenn Outlook Ihr Kennwort speichert, brauchen Sie es nicht jedes Mal einzugeben, wenn Sie auf das Konto zugreifen. Zugleich bedeutet es aber auch, dass das Konto nicht vor Angriffen geschützt ist, wenn andere Personen Zugang zu Ihrem Computer haben. Verwenden Sie sichere Kennwörter, die Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbole kombinieren. Unsichere Kennwörter weisen nicht diese Mischung auf. Sicheres Kennwort: Y6dh!et5. Unsicheres Kennwort: Haus27. Kennwörter sollten mindestens 8 Zeichen aufweisen. Ein Kennwort mit 14 oder mehr Zeichen ist noch besser. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen und Verwenden sicherer Kennwörter.Es ist ganz wichtig, dass Sie sich Ihr Kennwort merken. Wenn Sie das Kennwort vergessen, kann es von Microsoft nicht wieder bereitgestellt werden. Bewahren Sie die Kennwörter, die Sie sich notiert haben, an einem sicheren Ort getrennt von den anderen Informationen auf, die mit dem Kennwort geschützt werden sollen.

  1. Klicken Sie auf Weitere Einstellungen.
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein unter e-Mail-Konto auf Google Mail.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Postausgangsserver, und aktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung.
  4. Aktivieren Sie Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte erweitert, und aktivieren Sie dann unter Serveranschlussnummern sowohl für Posteingangsserver (POP3) als auch Postausgangsserver (SMTP) das Kontrollkästchen Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL).
  6. Ändern Sie die Anschlussnummer des Postausgangsservers (SMTP) in 465.

Die Anschlussnummer des Posteingangsservers (POP3) müsste dann automatisch auf 995 gesetzt werden, wenn Sie das Kontrollkästchen Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL) aktiviert haben.

  1. Klicken Sie auf OK.
  2. Um zu überprüfen, ob Ihr Konto funktioniert, klicken Sie auf Kontoeinstellungen testen. Wenn Informationen, wie z. B. das Kennwort, fehlen oder falsch sind, werden Sie aufgefordert, diese anzugeben oder zu korrigieren. Achten sie darauf, dass Ihr Computer mit dem Internet verbunden ist.
  3. Klicken Sie auf Weiter, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.

 Hinweise 

  • Aktivieren Sie nicht das Kontrollkästchen Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA).
  • Soweit nicht von Google Mail abweichen bestimmt, werden alle Server und Adressen in Kleinbuchstaben eingegeben.

AnzeigenEntfernen Ihres Google Mail-E-Mail-Kontos

  1. Klicken Sie im Menü Extras auf e-Mail-Konten.
  2. Klicken Sie auf Vorhandene E-Mail-Konten anzeigen oder bearbeiten, und klicken Sie dann auf Weiter.
  3. Klicken Sie auf das Google Mail-E-Mail-Konto, das Sie entfernen möchten, und klicken Sie dann auf entfernen.
  4. Klicken Sie auf Fertig stellen.

 Hinweis   Sie können Ihre Outlook-Kontakte in eine Datei mit kommagetrennten Werten (CSV) exportieren und die Kontakte (Kontakt: Person innerhalb oder außerhalb der Organisation, über die Sie verschiedene Arten von Informationen, z. B. Straße und E-Mail-Adresse, Telefon- und Faxnummern sowie Webseiten-URLs, speichern können.) in Ihr Google Mail-Konto importieren. Informationen zum Exportieren und Importieren von Outlook-Kontakten finden Sie in diesem Artikel im Abschnitt Siehe auch.

 
 
Zutreffend für:
Outlook 2003